Hoyerswerda

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hoyerswerda
Wojerecy
größte Stadt der nördlichen Oberlausitz, Sitz der früheren Standesherrschaft Hoyerswerda
Kreisstadt von 1825 bis 1995

Karte

Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4095683-0
Weitere Angebote

Beschreibungen und Lexikonartikel[Bearbeiten]

  • Vollständige geographische Beschreibung zu einem Atlante Saxonico. Darinnen Alle Karten der Kur- und Fürstlichen Sächsischen Länder nach ihren Kreisen und Aemtern enthalten sind: Nebst einem kurzen Auszuge der Kur- und Fürstlichen Sächsischen Historie. Amsterdam und Leipzig, Bey Peter Schenk. 1751. S. 246 f. Google
  • Johann Gottlieb Mischke: Das Markgrafthum Ober-Lausitz, Königlich Preußischen Antheils, in geschichtlicher, statistischer und topographischer Hinsicht. G. Köhler’sche Buchhandlung, Görlitz 1861. S. 206 f. Google

Standesherrschaft Hoyerswerda[Bearbeiten]

  • Salomon Gottlob Frentzel: Historischer Schau-Platz Oder Chronike Und Beschreibung der Der Königlichen und Churfürstlichen Sächßischen Stadt und Herrschafft Hoyerswerda Im Marggraffthume Ober-Laußitz. Leipzig 1744, Deutsches Textarchiv, MDZ München.
  • Hoyerswerda, in: August Schumann: Vollständiges Staats-, Post- und Zeitungslexikon von Sachsen. 4. Band, Zwickau 1817, S. 212–221. Google.
  • Hermann Knothe: Geschichte der Herrschaft Hoyerswerde bis zum Ende des 16. Jahrhunderts. In: Archiv für die sächsische Geschichte, Band 10 (1871/72), S. 237–279, SLUB Dresden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Allgemeine Deutsche Biographie[Bearbeiten]

Urkundliche Nachweise[Bearbeiten]

  • Hoyerswerda im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen

Tourismus[Bearbeiten]