Karl August Varnhagen von Ense

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl August Varnhagen von Ense
Karl August Varnhagen von Ense
[[Bild:|220px]]
* 21. Februar 1785 in Düsseldorf
† 10. Oktober 1858 in Berlin
deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat, verheiratet mit Rahel Varnhagen von Ense.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118626167
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Testimonia Auctorum de Merkelio, das ist: Paradiesgärtlein für Garlieb Merkel, [anonym], 104 S. Köln: Hammer 1806 Universitätsbibliothek Tarku, ULB Düsseldorf
  • Erzählungen und Spiele, hrsg. mit Wilhelm Neumann, 364 S. Hamburg: Schmidt 1807
  • Die Versuche und Hindernisse Karl’s. Eine Deutsche Geschichte aus neuerer Zeit Erster Theil, [anonym], 406 S. Berlin, Leipzig (o. Verl.) (1809) Google, u. d. T. Die Versuche und Hindernisse. Eine deutsche Geschichte aus neuerer Zeit in: Wilhelm Neumann’s Schriften, F. A. Brockhaus, Leipzig 1835, Bd. 2, S. 247–468 Duke, Harvard.
  • Geschichte der hamburgischen Begebenheiten während des Frühjahrs 1813. London (d. i. Perthes, Hamburg) 1813, 157 S. ÖNB Wien, Google
    • (französische Übersetzung:) Hambourg avant Davoust, ou Relation de ce qui s’est passé à Hambourg en 1813, depuis la sortie des François jusqu’à leur rentrée. F. Schoell, Paris 1814, 126 S. BNF Gallica
  • Hanseatische Anregungen, Bremen 1814.
  • Gedichte während des Feldzugs 1813. Bade & Fischer, Friedrichstadt 1814, 16 S.; Abschluss des Ersten Bandes in Vermischte Gedichte (1816) MDZ München.
  • Deutsche Ansicht der Vereinigung Sachsens mit Preußen. Deutschland (d. i. Stuttgart, Cotta), 1814 MDZ München, ÖNB Wien.
  • Geschichte der Kriegszüge des Generals von Tettenborn während der Jahre 1813 und 1814, Cotta, Stuttgart Tübingen 1814, 202 S.
  • Deutsche Erzählungen. In der J.G. Cotta’schen Buchhandlung, Stuttgart und Tübingen 1815 MDZ München = Google.
  • Deutsche Frühlingskränze für 1815 (1816), zusammen mit Isidorus (d. i. F. A. O. H. Graf v. Loeben) u.a., Hg. J. P. v. Horntha!. 2 Bde., C. F. Kunz, Bamberg (1, 278 S.) bzw. Göbhardt, Bamberg, Würzburg (2, 320 S.) 1815–1816
  • Vermischte Gedichte. Varrentrapp, Frankfurt 1816, 4+203 S. MDZ München.
  • Vorwort zu Angelus Silesius (d. i. Johannes Scheffler): Geistliche Sprüche. Dümmler, Berlin 1820.
  • Biographische Denkmale, 5 Bde., G. Reimer, Berlin 1824-1830
    • Erster Theil. G. Reimer, Berlin 1825, 408 S. (enthält: Graf Wilhelm zur Lippe, S. 1–130; Graf Matthias v. d. Schulenburg, S. 131–284; König Theodor von Corsica, S. 285–408) MDZ München
      • Erster Theil. Zweite vermehrte und verbesserte Auflage, G. Reimer, Berlin, 1845, 370 S. (enthält: Graf Wilhelm zur Lippe, S. 1–118; Graf Matthias v. d. Schulenburg, S. 119–256; König Theodor von Corsica, S. 257–362, Nachweisung der gebrauchten Hülfsmittel, S. 362–370) Internet Archive.
    • Zweiter Theil. G. Reimer, Berlin 1825 (Preußische biographische Denkmale, Erster Theil), 432 S. (enthält: Freiherr Georg von Derfflinger, S. 1–120; Fürst Leopold von Anhalt-Dessau, S. 121–418; Nachweisung der gebrauchten Hülfsmittel, S. 419–432) MDZ München, Internet Archive
    • Dritter Theil. G. Reimer, Berlin 1826 (Preußische biographische Denkmale, Zweiter Theil), 628 S. (enthält: Fürst Blücher von Wahlstadt) MDZ München, Google
    • Vierter Theil. G. Reimer, Berlin, 1826, 398 S. (enthält: Paul Flemming, S. 1–190; Freiherr Friedrich von Canitz, S. 191–278; Johann von Besser, S. 279–395; Nachweisung der gebrauchten Hülfsmittel S. 396–398) MDZ München.
      • Vierter Theil. Zweite vermehrte und verbesserte Auflage, G. Reimer, Berlin, 1846, 348 S. (enthält: Paul Flemming, S. 1–168; Freiherr Friedrich von Canitz, S. 169–244; Johann von Besser, S. 245–345, Nachweisung der gebrauchten Hülfsmittel, S. 346–348) Internet Archive, Google.
    • Fünfter Theil. G. Reimer, Berlin 1830, 507 S. (enthält: Graf Ludwig von Zinzendorf.) MDZ München
      • Fünfter Theil. Zweite vermehrte und verbesserte Auflage, G. Reimer, Berlin 1845, 445 S. Internet Archive
  • Raubdruck der Biographischen Denkmale (in Auszügen): Ch. F. Schade, Wien 1825 (Classische Cabinets-Bibliothek oder Sammlung auserlesener Werke der deutschen und Fremd-Literatur, Bd. 12, 13, 160, 161)
    • Erster Theil. Ch. F. Schade, Wien 1825 (Classische Cabinets-Bibliothek oder Sammlung auserlesener Werke der deutschen und Fremd-Literatur, Bd. 12), 162 S. (enthält: Graf Wilhelm zur Lippe S. 1–97, Graf Matthias v. d. Schulenburg, S. 98–162) (Classische Cabinets-Bibliothek oder Sammlung auserlesener Werke der deutschen und Fremd-Literatur), ÖNB Wien, ÖNB Wien.
    • Zweiter Theil. Ch. F. Schade, Wien 1825, 150 S. (enthält: Graf Matthias v. d. Schulenburg (Schluß), S. 1–54; König Theodor von Corsica, S. 55–149) (Classische Cabinets-Bibliothek oder Sammlung auserlesener Werke der deutschen und Fremd-Literatur, Bd. 13) ÖNB Wien, ÖNB Wien
    • Dritter Theil. Ch. F. Schade, Wien 1827, 176 S. (enthält: Paul Flemming) (Classische Cabinets-Bibliothek oder Sammlung auserlesener Werke der deutschen und Fremd-Literatur, Bd. 161) ÖNB Wien
    • Vierter Theil. Ch. F. Schade, Wien 1827, 168 S. (enthält: Freyherr Friedrich von Canitz, S. 1–70; Johann von Besser, S. 71–166) (Classische Cabinets-Bibliothek oder Sammlung auserlesener Werke der deutschen und Fremd-Literatur, Bd. 160) ÖNB Wien
  • Die Sterner und die Psitticher. Novelle, 94 S. Vereinsbuchhandlung, Berlin 1831.
    • (französische Übersetzung und Dramatisierung:) Les Étoiles et les Perroquets. Roman historique, par M. Varnhagen d'Ense, ancien ministre plénipotentiaire à la cour de Bade. Traduit de l'allemand par MM. [Joseph-Henri] de Saur et de Saint-Géniés [d. i. Leonce de Geniès]. Suivi de Rodolphe de Hapsbourg. Drame en trois actes par les mêmes, P. Corneille, Paris 1823, 17+350 S. (enthält: Les Étoiles et les Perroquets, S. 1–199; Notes S. 201–220; Rodolphe de Hapsbourg ou Les Étoiles et les Perroquets. Drame en trois actes, S.221–350) BNF Gallica
  • Zur Geschichtschreibung und Litteratur. Berichte und Beurtheilungen, Aus den Jahrbüchern für wissenschaftliche Kritik und andern Zeitschriften gesammelt. Perthes, Hamburg 1833, 9+618 S. ÖNB Wien, google.
  • Leben des Generals Freiherrn von Seydlitz. Duncker & Humblot, Berlin 1834, 240 S. MDZ München.
    • (französische Übersetzung:) Vie de Seydlitz. Traduit de l'allemand par Louis Charles Agénor Savin Delarclause, Ch. Tanera, Paris 1869, 7+221 S. BNF Gallica
  • Lebensumriß (Vorwort zu Wilhelm Neumann’s Schriften, 2 Thle., F. A. Brockhaus, Leipzig 1835, S. 1–12 MDZ München.
  • Leben des Generals Hans Karl von Winterfeldt. Duncker & Humblot, Berlin 1836, 234 S. MDZ München.
  • Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften, 9 Bde. Heinrich Hoff, Mannheim (1–4) bzw. Zweite Auflage (1–4) oder Neue Folge (5–9) F. A. Brockhaus, Leipzig 1837–1859.
  • Leben der Königin von Preußen Sophie Charlotte, Duncker & Humblot, Berlin 1837, 260 S. New York Public Library
  • Leben des Feldmarschalls Grafen von Schwerin. Berlin: Duncker & Humblot 1841, 248 S. MDZ München.
  • Leben des Feldmarschalls Jakob Keith. Berlin: Duncker & Humblot 1844, 274 S. MDZ München.
  • Biographische Denkmale, 5 Bde. Berlin: Reimer 1845–1846 (Verm. u. verb. Neuaufl.).
  • Hans von Held. Ein preußisches Karakterbild. Leipzig: Weidmann 1845, 260 S. MDZ München.
  • Vorwort zu A. F. Bernhardi u. S. Bernhardi, geb. Tieck: Reliquien, Erzählungen und Dichtungen, Hg. Wilhelm Bernhardi. 3 Bde. Pierer, Altenburg 1847.
  • Karl Müller’s Leben und Kleine Schriften. G. Reimer, Berlin 1847, 484 S.
  • Sketches of German Life and Scenes from the War of Liberation in Germany. Selected and translated from the memoirs of Varnhagen von Ense by Sir Alexander Duff-Gordon, John Murray, London 1847, Neudruck John Murray, London 1871 (Murray’s Home and Colonial Library) Yale.
  • Schlichter Vortrag an die Deutschen über die Aufgabe des Tages. G. Reimer, Berlin 1848, 15 S. MDZ München = Google.
  • Leben des Generals Grafen Bülow von Dennewitz,. G. Reimer, Berlin 1853, 462 S. MDZ München.
  • Reiz und Liebe. In: Deutscher Novellenschatz. Hrsg. von Paul Heyse und Hermann Kurz. Bd. 15. 2. Aufl. Berlin, [1910], S. 1–79. In: Weitin, Thomas (Hrsg.): Volldigitalisiertes Korpus. Der Deutsche Novellenschatz. Darmstadt/Konstanz, 2016 Deutsches Textarchiv.

Aus dem Nachlaß Varnhagen’s von Ense[Bearbeiten]

Buchreihe, herausgegeben von Ludmilla Assing-Grimelli

  • Briefe von Alexander von Humboldt an Varnhagen von Ense, aus den Jahren 1827 bis 1858 (1860), siehe Briefe
  • Briefe von Stägemann, Metternich, Heine und Bettina von Arnim (1865), siehe Briefe.
  • Briefwechsel zwischen Varnhagen von Ense und Oelsner nebst Briefen von Rahel (1865), siehe Briefe.
  • Briefe von Chamisso, Gneisenau, Haugwitz, W. von Humboldt, Prinz Louis Ferdinand, Rahel, Rückert, L. Tieck u. a. (1867) siehe Briefe.
  • Biographische Portraits, nebst Briefen von Koreff, Clemens Brentano, Frau von Fouqué, Henri Campan u. Scholz. Hrsg. v. Ludmilla Assing. F. A. Brockhaus, Leipzig, 1871 MDZ München = Google, BNF Gallica.
  • Ausgewählte Schriften von K. A. Varnhagen von Ense. Dritte vermehrte Auflage, Leipzig: Brockhaus 1871–1875, enthält erstmals „viele Anmerkungen, Aufschlüsse und Ergänzungen von Varnhagen’s Hand, die in den früheren Ausgaben aus politischen Rücksichten wegbleiben mußten“.
  • Briefwechsel zwischen Varnhagen und Rahel (1874/75), siehe Briefe.

Beiträge zu Periodika[Bearbeiten]

  • August Becker [Pseudonym]: Schöne Litteratur. [Rezension von Werken von Regina Froberg] In: Die Musen. Eine norddeutsche Zeitschrift Jg. 1812, 2. Quartal, Heft 2, 77–187, ÖNB Wien.
  • Der Salon der Frau von Varnhagen (März 1830). In: Die Grenzboten. Eine deutsche Revue für Politik, Literatur und öffentliches Leben, Jg. 3 (1844), I. Semester, Teil I: S. 171–184, SuUB Bremen; Teil II: S. 203–213, SuUB Bremen.
  • Rahel Levin und ihre Gesellschaft (1801.) Aus den Papieren des Grafen ****. In: Die Grenzboten. Eine deutsche Revue für Politik, Literatur und öffentliches Leben, Jg. 3 (1844), 1. Semester, Teil I: S. 709–720 SuUB Bremen; Teil II: S. 735–746, SuUB Bremen.

Briefe[Bearbeiten]

  • Briefe an eine Freundin [Amely Bölte], aus den Jahren 1844–53. Hamburg: Hoffmann & Campe 1860, 298+2 S. ÖNB Wien, Michigan-USA*.
  • Briefe von Alexander von Humboldt an Varnhagen von Ense, aus den Jahren 1827 bis 1858. Nebst Auszügen aus Varnhagen’s Tagebüchern, und Briefen von Varnhagen und Andern an Humboldt. Erste Auflage, F. A. Brockhaus, Leipzig, 1860 MDZ München, Zweite Auflage, F. A. Brockhaus, Leipzig, 1860 MDZ München
    • (deutsche Parallelausgabe in den USA:) Vierte, mit einer Uebersetzung der französischen und englischen Briefe vermehrte Auflage. Bei Friedrich Gerhard, New York, 1860 Google.
    • (französische Übersetzung:) Lettres de Alexandre de Humboldt à Varnhagen von Ense (1827-1858). Accompagnée d'extraits du journal de Varnhagen et de lettres diverses. Édition française autorisée ornée par un beau portrait. [übersetzt von C.-F. Girard], L. Held / L. Hachette / A. Lacroix van Meenen, Paris / Genf / Brüssel 1860. 285 S. BNF Gallica
  • Briefe von Stägemann, Metternich, Heine und Bettina von Arnim, nebst Briefen, Anmerkungen und Notizen von Varnhagen von Ense. Aus dem Nachlaß Varnhagen’s von Ense hrsg. von Ludmilla Assing, Leipzig: F. A. Brockhaus 1865, 7+407 S. Google, MDZ München, Google.
  • Briefwechsel zwischen Varnhagen von Ense und Oelsner nebst Briefen von Rahel, herausgegeben von Ludmilla Assing.
  • Briefe von Chamisso, Gneisenau, Haugwitz, W. von Humboldt, Prinz Louis Ferdinand, Rahel, Rückert, L. Tieck u. a. Nebst Briefen, Anmerkungen und Notizen. Aus dem Nachlaß Varnhagen’s von Ense hrsg. von Ludmilla Assing.
  • Lettres du marquis A. de Custine à Varnhagen d’Ense et Rahel Varnhagen d’Ense. Accompagnées de plusieurs lettres de la comtesse Delphine de Custine et de Rahel Varnhagen d’Ense. Hrsg. v. Ludmilla Assing, C. Muquart, Henri Merzbach successeur, Bruxelles 1870, 19+509+2 S. BNF Gallica
  • Briefwechsel zwischen Varnhagen und Rahel. 6 Bde., Aus dem Nachlaß Varnhagen’s von Ense hrsg. von Ludmilla Assing.
  • Briefwechsel und Tagebücher des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau. Herausgegeben von Ludmilla Assing-Grimelli. Wedekind & Schwieger, Berlin, 3. Band: Briefwechsel zwischen Pückler und Varnhagen von Ense, nebst einigen Briefen von Rahel und der Fürstin von Pückler-Muskau.1874 Google-USA*.
  • Briefe Thomas Carlyle’s an Varnhagen von Ense aus den Jahren 1837–1857. Uebersetzt und herausgegeben von Richard Preuß. Gebrüder Paetel, Berlin 1892 California-USA*.

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Musenalmanach auf das Jahr 1804 (1805. 1806), zusammen mit L. A. v. Chamisso, 3 Bde, Leipzig: Schmidt 1804-1806; Nachdruck des Jahrgangs 1806, hrsg. v. Ludwig Geiger, Gebr. Pätel, Berlin 1896 (Berliner Neudrucke 2. Serie, Bd. 1) California.
  • Zeitung aus dem Feldlager. (Gedruckt auf hohen Befehl.) [Bremen] Nr. 1, 23. September 1813 bis Nr. 14, 25. Dezember 1813 SUB Bremen.
  • (Ignaz Paul Vital Troxler:) Über die Schweiz. Von einem schweizerischen Vaterlandsfreunde. Stuttgart, Tübingen: Cotta 1815, 26 S. ÖNB Wien.
  • Angelus Silesius (d. i. J. Scheffler): Geistreiche Sinn- und Schluß-Reime aus dem Cherubinischen Wandersmann. Hamburg: Langhoff 1822, 10+108 S.
  • Goethe in den Zeugnissen der Mitlebenden, Beilage zu allen Ausgaben von Goethe’s Werken. Erste Sammlung. Berlin: Dümmler 1823, 4+396 S. Harvard.
  • Denkwürdigkeiten des Philosophen und Arztes Johann Benjamin Erhard. Hrsg. v. Karl August Varnhagen von Ense, Stuttgart, Tübingen: Cotta 1830, 14+541 S. Google.
  • Rahel. Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde. (Als Handschrift.). Berlin: Duncker & Humblot 1833, 608 S. Google, Exemplar von George Bancroft: New York.
  • Angelus Silesius und [Louis-Claude de] Saint-Martin. Auszüge und Bemerkungen von Rahel. (Als Handschrift.). Berlin 1834; 2. Auflage (in Commission bei Veit & Comp.), Berlin 1834, 4+232 S. Harvard 3. vermehrte Auflage, Ferd. Dümmler, Berlin 1848 MDZ München, Princeton.
  • Wilhelm Neumann’s Schriften. In zwei Theilen, F. A. Brockhaus, Leipzig 1835, Teil 1, MDZ München, Duke, Teil 2 Duke, Teil 1+2 Harvard.
  • K. L. v. Knebel (mit Theodor Mundt): Literarischer Nachlaß und Briefwechsel, Hg. zusammen mit Th. Mundt. 3 Bde. Leipzig: Reichenbach 1835.
  • Galerie von Bildnissen aus Rahel’s Umgang und Briefwechsel. Hrsg. v. Karl August Varnhagen von Ense, 2 Bde., Gebr. Reichenbach, Leipzig 1836.
  • Ueber Rahel’s Religiosität. Von einem ihrer älteren Freunde [d. i. Wilhelm Neumann], 79 S. Leipzig: Reichenbach 1836; nachgedruckt in Karl August Varnhagen von Ense: Vermischte Schriften. Dritte vermehrte Auflage, Dritter Theil. Hrsg. v. Ludmilla Assing, F. A. Brockhaus, Leipzig 1876, S. 295–314 MDZ München.
  • A. v. Arnim: Sämmtliche Werke, Bd. 1–3 u. 5–8. Berlin: Veit 1839–1840.
  • A F. Näke: Wallfahrt nach Sesenheim, 52 S. Berlin: Duncker & Humblot 1840.
  • J. G. v. Reinhold: Dichterischer Nachlaß, weiland Königlich niederländischem Gesandten in Rom etc., 2 Bde., Leipzig: Brockhaus 1853, 712 S.
  • Tagebücher von Friedrich von Gentz. Aus dem Nachlaß Varnhagen’s von Ense. F. A. Brockhaus, Leipzig, 1861, 7+369 S. MDZ München, Internet Archive, Google.
  • Tagebücher von Friedrich von Gentz. Aus dem Nachlaß Varnhagen’s von Ense.
  • Briefwechsel zwischen Rahel und David Veit. Hrsg. v. Ludmilla Assing, Reihe: Aus dem Nachlaß Varnhagen’s von Ense, F. A. Brockhaus, 2 Bde., Leipzig 1861; 2. Auflage 1874.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Der Reitergeneral Friedrich Wilhelm Freiherr von Seydlitz. Eine biographische Skizze. Nach Varnhagen von Ense’s „Leben des Generals v. Seydlitz“, mit Erlaubniß der Verlagshandlung v. Duncker & Humblot, auf Veranlassung des Comite’s für das Seydlitz-Denkmal bearbeitet und herausgegeben durch Wittich. Nebst Abbildung des Denkmals, Hofbuchdruckerei Voß, Düsseldorf, 1860 MDZ München.

Sekundärliteratur[Bearbeiten]