Kloster Elchingen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kloster Elchingen
Kloster Elchingen
'
ehemaliges Kloster und Reichsabtei im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4070739-8
Weitere Angebote

Beschreibungen[Bearbeiten]

  • Julius Reichelt: Circvli Svevici Succincta Descriptio. Das ist: Kurzgefaßte Beschreibung des Schwäbischen Creißes, Nürnberg 1703, S. 48 Google
  • Friedrich Leutholf von Franckenberg, Bernhard von Zech: Europäischer Herold, Oder Zuverläßige Beschreibung Derer Europäisch-Christlichen Käyserthums, Königreiche, freyer Staaten und Fürstenthümer; Nach ihren Natürlich- und Politischem Zustande, Kriegs- und Friedens-, Religions und weltlichen Verfassungen. Leipzig 1705, S. 596 Google
  • Martin Gerbert, Johann Ludwig Köhler (Übersetzer): Elchingen. In: Reisen durch Alemannien, Welschland und Frankreich in Jahren 1759–1762. Ulm, Frankfurt und Leipzig 1767 Google
  • Anton Friedrich Büsching: Die Abtey Elchingen. In: Neue Erdbeschreibung: Vom deutschen Reich den schwäbischen, bayerischen und fränkischen Kreis,. Band 8, Schaffhausen 1771, S. 1589 Google
  • Wilhelm Held: Von der Reichsprälaten Staatsgerechtsamen, in Ansehung des heiligen römischen Reichs. Kempten 1782, S. 90–91 Google
  • Adam Christian Gaspari: Vollständiges Handbuch der neuesten Erdbeschreibung, Bd. 1, Weimar 1797, S. 855–856 Google
  • Anton Johann Groß-Hoffinger: Reisetaschenbuch für Donaufahrer, oder geographisch-historische Schilderung alles Merkwürdigen. Wien 1830, S. 21–22 Google
  • Luitpold Brunner: Schicksale des Klosters Elchingen und seiner Umgebung in der Zeit des dreissigjährigen Krieges (1629 - 1645). Aus dem Tagebuche des P. Johannes Bozenhart. In: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben und Neuburg. Band 3, Augsburg 1876, S. 157-282 MDZ München
  • Paul Beck: Kirchenschatz (an Paramenten, Silber etc.) der Benediktinerreichsabtei Elchingen: am Vorabend der Säkularisation (um das Jahr 1791). In: Archiv für christliche Kunst. Stuttgart 1908, S. 116–119 UB Heidelberg
  • Beck: Abhandlungen und Quellenpublikationen. Die letzten Zeiten der Benediktiner in Elchingen. Nach dem Tagebuch des Priors P. Benedikt Baader. In: Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen an der Donau. Bd. 23, Dillingen 1910, S. 1–83 MDZ München
  • Josef Heider: Die einstigen Reichsstifte in Bayerisch-Schwaben und ihre Archive. In: Schwäbische Blätter für Heimatpflege und Volksbildung. 15. Jg. Heft 4, Neusäß 1964, S.109–110 UB Augsburg
  • Ferdinand Kramer: Wissenschaft und Streben nach wahrer Aufklärung. Ein Beitrag zur Aufklärung im ostschwäbischen Benediktinerkloster Elchingen. In: Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte. München 1991 S. 269–286 ZBLG
Wolframs-Eschenbach Liebfrauenmünster Marienkapelle Gnadenbild detail.jpg

Gnadenbild[Bearbeiten]

  • Sebastian Sailer: Ehr- und Lehrrede auf das hohe Titularfest des heiligen schwarzen Servitenscapuliers unter dem Schutze und Schirme der schmerzhaften, allerheiligsten Jungfrau und göttlichen Mutter Mariae: wie Höchstdieselbe in dem schönen Gnadenbilde des vortrefflichen uralten des heiligen römischen Reichs unmittelbaren Stifts Elchingen in Schwaben des heiligen Benedictinerordens verehret wird. Augsburg 1766 MDZ München