Otto Weininger

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Otto Weininger
Otto Weininger
[[Bild:|220px]]
'
* 3. April 1880 in Wien
† 4. Oktober 1903 in Wien
österreichischer Philosoph
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118766309
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

Rezeption und Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Artikel über Weininger in: Die Fackel von Karl Kraus (Hrsg.)
  • Ferdinand Probst: Der Fall Otto Weininger. Eine psychiatrische Studie. Wiesbaden 1904 Internet Archive
  • Grete Meisel-Heß: Weiberhaß und Weiberverachtung. Eine Erwiderung auf die in Dr. Otto Weiningers Buche „Geschlecht und Charakter“ geäußerten Anschauungen über „Die Frau und ihre Frage“. Wien 1904 ALO
  • Rezensionen in: The Monist, 14 (1904), S. 316 (Geschlecht und Charakter) Internet Archive und S. 476–478 (Über die letzten Dinge) Internet Archive
  • Richard Pfennig: Wilhelm Fliess und seine Nachentdecker: O. Weininger und H. Swoboda. Berlin 1906, S. 6–32 Internet Archive = Google-USA*
  • Wilhelm Fließ: In eigener Sache. Gegen Otto Weininger und Hermann Swoboda. In: Die Zukunft 56 (1906), S. 137–138 Internet Archive
  • Hermann Swoboda: Die gemeinnützige Forschung und der eigennützige Forscher. Antwort auf die von Wilhelm Fließ gegen Otto Weininger und mich erhobenen -Beschuldigungen. Wien und Leipzig 1906
  • Paul Julius Möbius: Geschlecht und Unbescheidenheit. 3. Auflage, Halle 1907 Internet Archive
  • Emil Lucka: Otto Weininger, sein Werk und seine Persönlichkeit. Wien und Leipzig 1905 Internet Archive, Internet Archive = Google
  • Carl Dallago: Otto Weininger und sein Werk. Innsbruck 1912 ALO
  • Rudolf Eisler: Weininger, Otto. In: Philosophen-Lexikon. Berlin 1912, S. 806 E-Text Zeno.org
  • André Spire: Quelques Juifs. Israel Zangwill, Otto Weininger, James Darmesteter. Paris 1913, S. 158–197 UB Frankfurt
    • Versuch einer Charakteristik Otto Weiningers. Aus: Quelques Juifs et Demi-Juifs. Paris 1928. Fritz Lehner (Übers.). In: Menorah: jüdisches Familienblatt für Wissenschaft, Kunst und Literatur, 11–12 (November 1929), S. 625–633 Compact Memory
  • Kurt Tucholsky: Mit dem Weininger. (Gedicht) in: Fromme Gesänge, Charlottenburg 1919, S. 110
  • Kurt Tucholsky (Peter Panter): Ein Taschenbuch. In: Die Weltbühne 16 (5. Februar 1920) Internet Archive
  • Oskar Baum: Otto Weininger in: Juden in der deutschen Literatur. Essays über zeigenössische Schriftsteller. Gustav Krojanker (Hrsg.). Berlin 1922, S. 121–138 Internet Archive
  • Friedrich Ueberweg: Grundriss der Geschichte der Philosophie. 4. Teil. 12. Auflage, Mittler, Berlin 1923, S. 482 Internet Archive (nur cursorisch)
  • Theodor Lessing: Der jüdische Selbsthass. 1930, S. 80–100 Internet Archive, Internet Archive = Commons
  • Stefan Zweig: Vorbeigehen an einem unauffälligen Menschen – Otto Weininger. In: Europäisches Erbe. Richard Friedenthal (Hrsg.). Frankfurt a. M. 1960, S. 223–226
  • Andrea Kottow: Der kranke Mann. Zu den Dichotomien Krankheit/Gesundheit und Weiblichkeit/Männlichkeit in Texten um 1900. Diss. FU Berlin 2004, Kap. 8, S. 190–223 FU Berlin
  • Ursula Homann: Otto Weininger : Judenhasser oder ein Heiliger des Judentums?. 2009 UB Frankfurt/M.