RE:Iunius 146

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band X,1 (1918), Sp. 1083
Quintus Iunius Rusticus in der Wikipedia
Quintus Iunius Rusticus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|X,1|1083||Iunius 146|[[REAutor]]|RE:Iunius 146}}        

146) Q. Iunius Rusticus, Stoiker, Lehrer des Kaisers Marc Aurel, der ihn besonders hochschätzte, vielleicht ein Sohn oder Enkel des von Domitian hingerichteten älteren Stoikers dieses Namens. M. Aurel. I 15, 17. Hist. aug. Anton. Philos. 3. Cass. Dio LXXI 35. Zeller Phil. der Gr. IV 690 u.

Er war Consul suffectus im Juli 133 (CIL III p. 1978. VI 858), II ordinarius im J. 162 (Fasti cos.), Stadtpraefect von Rom unter Marcus und Verus vor 168 (Acta martyr. Iustin. und sonst, vgl. Prosop. imp. Rom. II p. 243).

[Riba.]