RE:Javols

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IX,2 (1916), Sp. 2524
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,2|2524||Javols|[[REAutor]]|RE:Javols}}        
S. 806, 60 ist einzuschieben:

Javols (Javouls), französische Gemeinde im Département Lozère, in der Landschaft Gévaudan, mit gallisch-römischem Namen keltischen Ursprungs Anderitum, Hauptort des Stammes und der römischen Volksgemeinde der Gabali oder Gabales. Vgl. o. Bd. I S. 2123. Bd. VII S. 416. Holder Altcelt. Sprachschatz I 145. 1505ff. III 616. Hirschfeld im CIL XIII 1, 1 p. 209f. Kiepert FOA XXV Kik. Der Name I. geht zurück auf Gabalis (oder Gabalos), vgl. Reims von Remis (Remos) s. Bd. I A S. 590, Amiens von Ambianis (Ambianos) usw. Le Gévaudan = Gabalitanum (Gabaletanum).