Die Sage/Literatur der Sagensammlungen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Form und Anordnung der Sagen Die Sage (1908) von Karl Wehrhan
Literatur der Sagensammlungen
Verzeichnis volkskundlicher Zeitschriften


[108]
XIII. Literatur der Sagensammlungen.

Vorbemerkungen: In die folgende Zusammenstellung sind in erster Linie nur die selbständig erschienenen Werke – soweit sie mir bekannt geworden sind und soweit sie die deutsche Volkssage betreffen – vollständig aufgenommen; von den in periodisch erscheinenden Schriften veröffentlichten Sammlungen konnten nur diejenigen berücksichtigt werden, die einen größeren Umfang hatten, oder sonst bemerkenswert waren.

Die Anordnung ist im allgemeinen eine chronologische wobei undatierte Werke vorausgehen. Innerhalb der einzelnen Abschnitte stehen zuerst die Arbeiten, welche das ganze Gebiet behandeln, dann folgen die Werke für einzelne Teile desselben. Eckige Klammern enthalten erklärende Zusätze, runde Klammern den Titel der Zeitschrift, in der die Sammlung zu finden ist. Für gefl. Angaben von Lücken bin ich sehr verbunden und erbitte ergänzende oder berichtigende Mitteilungen durch den Verlag oder direkt an meine Adresse: Frankfurt a. M., Günthersburgallee 76 I.


a) Allgemeine Sagensammlungen des deutschen Staatsgebietes.

Sagen- und Märchengestalten, sowie Geister-, Wunder- und Aberglauben des deutschen Volkes. Berlin [o. J.]

M. Johannis Praetorii Neue Welt-Beschreibung von allerlei wunderlichen Menschen [Sagen etc.] 2 Tle. Magdeburg 1666. 1667.

[109] Veit Weber [Leonhard Wächter], Sagen der Vorzeit. 7 Bde. Berlin 1790–1799. 3. Aufl. 8 Bde. Leipzig 1840 ff. (Bearbeitungen: Wittenberg 1802. Schweinfurt 1803).

Volkssagen. 4 Tle. Eisenach 1795–1800.

Ottmar [J. K. Cp. Nachtigal], Volkssagen. Bremen 1800.

Sagen aus der Zauberwelt. Frankfurt 1802.

J. G. Büsching, Volkssagen, Märchen und Legenden. Leipzig 1812.

F. Gottschalk, Die Sagen und Volkssagen der Deutschen. 1. [einz.] Bd. Halle 1814.

Gleich, Paramythien, romantische Sagen und Erzählungen. Leipzig 1815.

Friedrich Gottschalk, Die Ritterburgen und Bergschlösser Deutschlands [mit ihren Sagen]. 9 Bde. Halle a. S. 1815–1835.

Amalie Helwig und de la Motte-Fouqué, Taschenbücher der Sagen und Legenden. 2 Bde. Berlin 1816.

Ludw. von Baczko, Legenden, Volkssagen, Gespenster- u. Zaubergeschichten. Halle 1816–1818.

Brüder Grimm, Deutsche Sagen. Bd. 1. Berlin 1816. II. 1818. 2. Aufl. 1865. 3. Aufl. Besorgt von Herman Grimm. 1891. 4. Aufl. Besorgt von Reinhold Steig. 1906. (Ins Dänische übersetzt von Lindencrone, ins Französische von l’Héritier (de l’Aix).

Theodor von Haupt, Ährenlese [Sagen] aus der Vorzeit. Elberfeld 1816.

C. F. Solbrig, Poetische Sagen der Vorzeit: Legenden, Volkssagen, Märchen und Schwänke. Magdeburg 1817.

Baron von Fouqué und Fr. Laun, Aus der Geisterwelt. Geschichten, Sagen, Dichtungen. Erfurt 1819.

F. G. Nagel, Wundervolle Sagen und abenteuerliche Geschichten aus alter Zeit. Helmstädt 1819.

Lothar, Volkssagen und Märchen der Deutschen und Ausländer. Leipzig 1820.

Th. von Haupt [Theodor Markus], Epheukränze [darin Sagen]. Trier 1821.

F. H. von der Hagen, E. Th. A. Hoffmann und H. Steffens, Geschichten, Märchen und Sagen. Breslau 1823.

K. Stein, Der Wanderer. Romantische Erzählungen und Sagen. Berlin 1823.

W. A. Gerle, Schattenrisse und Mondnachtbilder. Novellen, Märchen, Sagen und Legenden. 3 Bdchn. Leipzig 1824.

A. W. Griesel, Erzählungen, Sagen u. Novellen. Prag 1825.

G. Lotz, Erzählungen, Märchen, Sagen und Schwänke. Leipzig 1825.

Rauschnik, Phäonien. Eine Sammlung von Erzählungen, Märchen, Sagen und Legenden. 2 Tle. 2. Ausg. Mainz 1825.

Ludw. Rellstab, Sagen und romantische Erzählungen. 3 Bde. Berlin 1825–1829.

F. H. von der Hagen, Erzählungen [Märchen und Sagen]. 2 Bde. Prenzlau 1826.

Jul. Strinder, Romantische Sagen aus der Vorzeit. Neue Ausg. Kitzingen 1828.

[110] Agnes Franz, Volkssagen. Wesel 1830.

Sagen, Legenden, Zeichen und Wunder (Taschenbuch für 1830, hrsg. v. Hormayr. S. 427 ff.)

Joh. Heinr. Lehnert, Wanderungen im Gebiete deutscher Vorzeit. Eine Auswahl lehrreicher und angenehm unterhaltender Volkssagen. Berlin 1831.

Heinr. Rebau, Auserlesene Sagen, Märchen und Legenden. Hechingen 1831 [a. u. d. T.: Jugendbibliothek, 3. Bdchn.]

J. H. Bertrand d. J., Legenden und Volkssagen. Potsdam 1832.

Der Meistersänger, eine Sammlung vorzüglicher Gedichte, Sittenlehren, Fabeln, Balladen, Romanzen, Volkssagen, Legenden und deutschen Erzählungen aus den klassischen Werken der deutschen Dichter und Prosaisten. Nürnberg 1833.

Amanda Schoppe, Neue Sagenbibliothek oder Volkssagen, Legenden und Märchen. Neuhaldensleben 1834.

Fr. Reiche, Deutschlands Vorzeit. Histor. Unterhaltungen, Gemälde und Sagen der Vergangenheit von Städten, Burgen, Schlössern. Berlin 1835.

G. Schwab, Buch der schönsten Geschichten und Sagen. 2 Bde. Stuttgart 1836.

Neue romantische Volkssagen aus dem deutschen Rittertum. Eine interessante Sammlung origineller Zauber- und Gespenstermärchen des Mittelalters, mit Hinweisung auf die moralische Tendenz ihrer Entstehung. 1. Bd. Wien 1837.

Fr. Pocci und Görres, Sagen und Legenden [Aus dem Festkalender]. München 1837.

Em. Straube, Vaterländische Sagen, Legenden u. Märchen. Wien 1837.

Ph. v. Steinau, Volkssagen der Deutschen. Zeitz 1838.

Widar Ziehnert, Dtsche. Sagen u. Märchen. Leipzig 1838.

Fr. Bornheim, Sagen aus dem Vaterland. 15 Bdchn. Elberfeld 1838. 1839. N. F. 4 Bdchn. 1840.

J. P. Lyser, Abendländisches Tausend und eine Nacht oder die schönsten Märchen und Sagen aller europäischen Völker. 15 Bdchn. Meißen 1838. 1839. N. A. 4 Bdchn. 1840.

August Nodnagel, Sieben Bücher deutscher Sagen und Legenden. Darmstadt 1839.

Die schönsten Märchen und Sagen für Jung und Alt. Pforzheim 1841.

Ungedruckte deutsche Sagen (Deutsches Museum für Geschichte, Literatur, Kunst und Altertumsforschung, hrsg. von Bechstein. I. 1842. S. 177. II. 1843. S. 183).

J. Günther, Poetisches Sagenbuch des deutschen Volkes. Jena 1844–1847.

Alberts, Sagen und Märchen der Vorzelt. Aus alten Urkunden. Bd. I. 23. Aufl. II. 12. Aufl. Berlin 1845.

C. F. Lauckhardt, Deutsche Sagen [a. u. d. T.: Bibliothek für Schule und Haus Bd. I]. Darmstadt 1845.

Wilh. Neuhoff, Deutsche Sagen. 1. Bdchn. Suhl 1845.

[111] Albert Sacco, Sagen und Märchen. Aus alten Urkunden. 2 Bde. Berlin 1845.

J. W. Wolf, Deutsche Märchen und Sagen. Leipzig 1845.

Oskar L. Bh. Wolf, Märchenschatz. Sammlung der schönsten Sagen und Märchen aller Zeiten und Völker. 1.–3. Bd. Leipzig 1845. 1846.

Edmund von Felsthal, Des deutschen Volkes Sagenschatz. Schwäbisch-Hall 1846. 2. Aufl. 1852.

J. M. Firmenich-Richartz, Germanias Völkerstimmen. Sammlungen der deutschen Mundarten in Dichtungen, Sagen, Märchen, Volksliedern usw. Berlin 1846. 1847. 3 Bde. u. Anhang.

Th. Mörtl, Lieder und Sagen. Straubing 1846.

Moritz Graf zu Bentheim-Tecklenburg, Sagen und Bilder. Dichtungen. Darmstadt 1847. 2. Aufl. Würzburg 1853.

Jean Kern, Lieder und Sagen. Breslau 1847.

F. H. von der Hagen, Gesamtabenteuer. Hundert altdeutsche Erzählungen: Ritter- und Pfaffenmären, Stadt- u. Dorfgeschichten, Schwänke, Wundersagen und Legenden von Jak. Appet, Dietrich von Glatz, dem Freudenleeren, Heinz dem Kellner, Jansen Enenkel u. a. 1.–3. Bd. Stuttgart und Tübingen 1850.

Karl Klar, Die helle Sagenquelle. Eine Reihe bisher ungedruckter Volkssagen. Löbau 1851.

Onno Klopp, Geschichten, charakteristische Züge und Sagen der deutschen Volksstämme. 2 Tle. Leipzig 1851.

Jos. Seiler, Sagen und Märchen aus Heimat und Fremde. Cassel 1851.

Sagen und Märchen, gesammelt und herausgegeben von einem katholischen Geistlichen. Emmerich 1852.

E. Keller, Auswahl der schönsten Märchen und Sagen, Fabeln und Parabeln. Berlin 1852.

Ludwig Bechstein, Deutsches Sagenbuch. Leipzig 1853.

W. Hocker, Deutscher Volksglaube in Sang und Sage. Göttingen 1853.

Legendenbuch [Christus-, Marien-, Heiligen-, Dom- und Klosterlegenden] aus dem Munde deutscher Dichter. Trier 1854.

C. u. Th. Colshorn, Märchen und Sagen. Hannover 1854.

Montanus, Die deutschen Volksfeste, Volksbräuche und deutscher Volksglaube in Sagen, Märlein … Iserlohn u. Elberfeld 1854.

Dr. …, Mythen, Sagen und Märchen aus dem deutschen Heidentum. Leipzig 1855.

Ludwig Bechstein, Romantische Märchen und Sagen. Altenburg 1855.

Julius Schanz und Eduard Kauffer, Die schönsten deutschen Sagen, Volksmären und Legenden in Poesie und Prosa. Dresden 1855.

K. Simrock, Legenden. Bonn 1855.

F. Bässler, Sagen aus allen Gauen des deutschen Unterlandes. 1856.

Marienlegenden. Trier 1856.

[112] O. F. H. Schönhuth, Neue Sagen und Geschichten der Vorzeit. Leipzig 1856.

Nic. Hocker, Vom deutschen Geiste. Eine Kulturgeschichte in Liedern und Sagen deutscher Dichter. Köln 1858.

Friedr. Hoffmann, Deutsche Sagen. 3. Aufl. Stuttgart 1859. 6. Aufl. 1874.

J. B. Rothacker, Deutsches Sagenbüchlein. 2. Auflage. Stuttgart 1859.

B. Bechstein, Altdeutsche Märchen, Sagen und Legenden. Treu nacherzählt und für Jung und Alt herausgegeben. Leipzig 1863. 2. Aufl. 1877.

B. Bechstein, Großmutters Märchen- und Sagenschatz. Sondershausen 1863.

H. Pröhle, Deutsche Sagen. Berlin 1863. Neue durch Reformationssagen vermehrte Auflage. 1867. 2. neu bearbeitete Auflage. 1879.

Friedrich Hoffmann, Kleines Sagenbuch. Ein Nachtrag zu der größeren Sammlung. 4. Aufl. Stuttgart 1865.

Peter Moser, Sagen. Nach volkstümlicher Erzählung aufgezeichnet. Bruneck 1865.

Fr. Schultheiß, Volkssagen aus dem Munde des Volkes gesammelt (Hausblätter. 1865. Heft 6. S. 451. Heft 7. S. 74. 1866. Heft 2. S. 117 ff.)

A. Birlinger, Zur Legende und Sage (Anzeiger f. Kunde der deutschen Vorzeit. 1866. Spalte 311 f., 343 f.)

M. von Andechs, Die schönsten Sagen d. deutschen Poesie. Ein Buch für Schule und Haus. Nürnberg 1867.

J. G. Th. Grässe, Märchenwelt. Anthologie der schönsten und beliebtesten Märchen und Sagen aller Völker und Zeiten für die Jugend und ihre Freunde. 4 Lf. Leipzig 1868.

G. Tschache, Ausgewählte Märchen u. Sagen. Breslau 1868. 2. Sammlung. 1870.

A. Lewald, Deutsche Volkssagen, f. d. erwachsene Jugend bearbeitet. 2. Aufl. Stuttgart 1869.

Albert Richter, Deutsche Sagen. Leipzig 1871.

Pauline Schanz, Deutsche Sagen. Dresden 1874.

Aus Schutt und Ruinen. Illustriertet romantischer Sagenwart im Gewande unserer Zeit. 1.–20. Lieferung. Wien 1874. 1875.

L. von Ploennies, Sagen und Legenden nebst einem Anhang vermischter Gedichte. Heidelberg 1874.

Mathilde Wesendonck, Gedichte, Volksweisen, Legenden und Sagen. Leipzig 1874.

Deutschlands Geschichten- und Sagenbuch. 18 Hefte. Stuttgart 1877.

Hans Tharau, Die schönsten Sagen der deutschen Heimat. Der Jugend wiedererzählt. Halle 1878.

Anton Birlinger, J. B. Schöttle und Karl Doll, Sagen (Alemannia. VII. 1879. S. 137–158).

H. Pfeil, Deutsche Sagen. Leipzig 1879. 2. Aufl. 1882.

Johann Buschmann, Deutsche Sagen und Geschichten aus dem Mittelalter. Paderborn 1879.

[113] [Versch. Sagen] (Alemannia. VIII. 1880. S. 37–51, 117–135).

Ad. Wechszler, Sieben Sagen. Ulm 1880.

Deutsche Sagen und Märchen. [a. u. d. T: Bilder für Schule und Haus. Heft 15]. Leipzig 1881.

Märchen und Sagen [a. u. d. T.: Jugendbibliothek für Schule und Haus, hrsg. von Th. Eckhardt. Heft 2. 4. 9. 10]. Eßlingen 1881.

Ernst Lausch, Das Buch der schönsten Kinder- und Volksmärchen, Sagen und Schwänke. 19. Aufl. Leipzig 1881.

C. A. Krüger, Märchen aus der Heimat und Fremde. Dem Volksmunde und anderen Quellen frei nacherzählt. Königsberg 1882.

Karl Seifart, Der Wunderborn. Eine Sammlung der schönsten Märchen u. Sagen aus deutschen Gauen. Stuttgart 1882.

K. Stelter, Aus Geschichte und Sage. Elberfeld 1882.

A. Birlinger und W. Crecelius, Volkstümliches [u. a. viele ältere Sagenfassungen] (Alemannia. X. 1883. S. 253–273).

Graubarts Geschichtsbuch. 1. Bdchn. Märchen, Legenden, Sagen und Erzählungen. Außig 1883.

C. Michael, Im Geisterkreis der Ruhe- und Friedlosen. Sagenhafte Gestalten in den Überlieferungen des deutschen Volkes. Unserer Jugend und dem Volke erzählt. Leipzig 1883. 2. Auflage 1884.

Frz. Otto, Alruna, der Jugend Lieblings-Märchenschatz. Familienbuch der schönsten Haus- und Volksmärchen, Sagen und Schwänke aus aller Herren Ländern. 5. Aufl. Leipzig 1883.

Fr. Schmidt, Deutsche Sagen. 2 Bde. Kreuznach 1883.

Heinr. Kühne, Ortssagen u. geographische Bilder aus allen Gegenden Deutschlands. Für das mittlere Jugendalter erzählt. Leipzig 1884.

D. Bruns, Beiträge zur deutschen Sagenkunde (Zeitschrift des historischen Vereins für Niedersachsen. 1855. S. 277–283).

F. Heitemeyer, Deutsche Sagen. Paderborn 1885.

Gotthold Klee, Sieben Bücher deutscher Volkssagen. Eine Auswahl für jung und alt. 2 Bde. Gütersloh 1886.

Ernst Lausch, Das Buch der schönsten Kinder- und Volksmärchen, Sagen und Schwänke. 16. gänzl. umgearbeitete Auflage. Leipzig 1886. 17. Aufl. 1888.

Max Wirth, Perlen deutscher Sagen. Eine Auswahl der vorzüglichsten Sagen aus der Geschichte und dem Volksleben. Reutlingen 1887.

Gustav Schalk, Die schönsten Märchen, Sagen u. Schwänke. 2. Aufl. Ausg B. Leipzig 1890. 3. Aufl. Ausg. A. Leipzig 1890.

G. M. Drewes, Stimmen aus der Vorzeit. Deutsche Sagen und Geschichten. Paderborn 1889.

K. Knauth, Sagen und Märchen. (Am Ur-Quell 1890).

P. v. Eynatten, Deutsche Sagen u. Geschichten. Bonn 1890.

W. Grothe, Sagen und Märchen f. jung u. alt. Berlin 1891.

J. Nover und J. Wägner, Unsere Vorzeit. Band III. Deutsche Volkssagen. Erzählt für jung und alt. Leipzig 1891.

[114] C. Schmidt u. A. Floß, Germanisches Sagen u. Märchenbuch. Berlin 1891.

Krautweihlegenden, zusammengestellt von einem Priester der Diözese Paderborn. Paderborn 1891.

[Verschiedene Sagen] (Urquell. IV. 1893. S. 23. 167. 196. 201. 204–206. 208. 213. 233. 259.)

J. W. O. Richter, Deutscher Sagenschatz. Eine Auswahl, nach Landschaften geordnet. 3 Bde. Glogau 1899–1901.

J. Aegler, Märchen, Sagen und Bilder. Bern 1903.


b) Landschaftliche Sammlungen des deutschen Staatsgebiets.

1. Königreich Preußen.Widar Ziehnert, Preußens Volkssagen, Märchen und Legenden. 3 Bde. Leipzig 1838–1840.

Aug. Braß, Das preußische Vaterland. Bunte Erzählungen aus Preußens Vergangenheit, Sagen von Städten, Burgen und Klöstern aus den Tagen der Heiden- und Ritterzeit. Berlin 1841.

Fr. Reiche, Preußens Vorzeit oder historische Unterhaltungen, Gemälde und Sagen aus der Vorzeit von Städten, Burgen, Schlössern, Klöstern und Dörfern … 30 Hefte. 1840–1844. 2. Aufl. Berlin 1855.

J. G. Th. Grässe, Sagenbuch des preußischen Staates. 2 Bde. Glogau 1866. 1871.

M. Schelling, Sagen u. Märchen aus preußischen Landen. Leipzig 1872.

2. Norddeutschland.Amalie Schoppe, Sagenbibliothek. Norddeutsche Sagen, Volksmärchen und Legenden. 1833. 2. Aufl. Leipzig 1851.

Adalbert Kuhn u. Wilh. Schwarz, Norddeutsche Sagen, Märchen und Gebräuche aus Mecklenburg, Pommern, der Mark, Sachsen, Thüringen, Braunschweig, Hannover, Oldenburg und Westfalen. Leipzig 1848.

Bj. Thorpe, Northern Mythology, comprising the principal popular traditions and superstitions of Scandinavia, North Germany and the Netherlands. Vol. III: North German and Netherlandish popular traditions and superstitions. London 1852.

F. H. W. Raabe, Allgem. plattdeutsches Volksbuch. Sammlung von Dichtungen, Sagen, Märchen, Schwänken. Wismar 1854.

Schoppe, Sagenbibliothek. Norddeutsche Sagen, Märchen und Legenden. 2 Bde. Leipzig 1866.

L. Frahm, Norddeutsche Sagen von Schleswig-Holstein bis zum Harz. Altona und Leipzig 1890.

3. Ost- und Westpreußen.W. A. Tettau u. Temme, Die Volkssagen Ostpreußens, Litauens u. Westpreußens. Berlin 1837.

Langkusch, Litauische Sagen. 1879.

Veckenstedt, Litauische Sagen. 1883.

E. Lemke, Volkstümliches aus Ostpreußen [u. a. Sagen]. 3 Teile. Mohrungen 1884. 1887. 1899.

[115] H. Frischbier, Ostpreußische Sagen (Altpreußische Monatsschrift. 1890. S. 336–348).

H. Toball, Ostpreußische Sagen und Schwänke. 2. Bd. Königsberg 1895.

F. Strehlke, Deutsche Sagen aus Westpreußen. (Altpreuß. Monatsschrift. 1875. S. 318 ff.)

A. Treichel, Sagen (Zeitschr. d. hist. V. d. Reg.-Bez. Marienwerder 1893. Heft XXXI. S. 29–73).

F. O. Karl, Danziger Sagen. Danzig 1843. 1844.

F. A. Brandstätter, Gedanensia. Beiträge zur Geschichte Danzigs. 2. Bdchn. [a. u. d. T.] Danziger Sagen. Sagenbuch von der Stadt und ihren Umgebungen. In vollständ. Sammlung. Danzig 1883.

A. Roeper, Sonnenschein u. Wetterstrahl aus Danzigs Sage und Geschichte. Danzig 1890.

M. Töppen, Aberglauben aus Masuren, nebst einem Anhang, enthaltend masurische Sagen und Märchen. 2. durch zahlr. Zusätze und durch einen Anhang erweiterte Auflage. Danzig 1867.

H. Frischbier, Der Konopkaberg. Masurische Sage [=Belphegor]. (Altpreuß. Monatsschrift XXIV. 1887. S. 157 ff.)

B. Kay, Aus der Kasubei [Sagen]. Monatsschrift f. pomm. Geschichte. 1891. S. 183. ff.)

R. F. Rensch, Sagen des preuß. Samlandes. Königsberg 1838. [Nachträge dazu im Preuß. Provinzialblatt. 1840–1846]. 2. völlig umgearb. Aufl. [mit d. Nachtr.] hrsg. v. liter. Kränzchen in Königsberg. Königsberg 1863.

C. Rußwurm, Sagen aus Hapsal, der Wiek, Oesel und Runö [darin auch einiges Deutsche]. Gesichtet und kurz erläutert. Reval 1861.

W. Mannhardt, Sagen aus dem Kreise Karthaus (Altpreußische Monatsschrift. 1866. S. 323 ff.)

O. Knoop, Sagen aus Kujawien (Zeitschr. d. Ver. f. Volkskunde. Berlin XV. 1905. S. 102–105. XVI. 1906. S. 96–100).

R. Steig, Volkssagen im ländl. Bärwald. (Ebda. XIV. 1904. S. 426 ff.)

Merkwürdigkeiten [Sagen] des Spirdingsees. (Wöchentl. Königsberger Nachrichten. 1749. Nr. 37).

F. Deutler, Die Sage vom Heiligenstein. (Altpreuß. Monatsschrift. 1865. S. 463 ff.)

Paul Behrend, Westpreußischer Sagenschatz. 1. Bändchen. Danzig 1906.

4. Pommern.J. D. H. Temme, Die Volkssagen von Pommern und Rügen. Berlin 1840.

O. Knoop, Volkssagen, Erzählungen, Aberglauben, Gebräuche und Märchen a. d. östlichen Hinterpommern. Posen 1885.

Ulr. Jahn, Volkssagen aus Pommern und Rügen. 1886.

O. Knoop, Sagen und Erzählungen aus dem östl. Hinterpommern. (Am Urdsbrunnen. VI. 1888. S. 55–60. VII. 1889. S. 74–77. 108 f. 157 f. 169 f.)

A. Haas, Pommersche Sagen (Monatsbl. für pommersche Geschichte. 1890. S. 41–43, 60 ff.)

[116] O. Knoop, Sagen aus Hinterpommern (Zeitschr. f. Volksk. hrsg. von Veckenstedt. II. 1890. S. 145 f. 185 f. 236–238).

A. Treichel, Sagen aus Westpommern (Ebda. II. 1890. S. 17–20. 105 f. 143 f.)

Archut, Sagen und Schwänke aus der Provinz Pommern (Ebda. IV. 1892. S. 20–23, 63–66, 305–309).

O. Knoop, Neue Sagen aus Pommern (Blätt. f. pomm. Volkskunde. III. 1895. S. 12–14, 30–32, 37–40, 81–83, 125 f., 142–144, 158–160, 177–179. IV. 1896 an vielen Orten. V. 1897. S. 4–6, 37 f., 79 f., 116–118, 181 f.)

[Verschied. Sagen aus Pommern] (Ebda. V. 1897. S. 19, 36 f., 53, 165).

A. Haas [Versch. Sagen a. P.] (Ebda. V. 1897. S. 97–100, 137. X. 1902. S. 76–79, 130–134, 147–153).

A. Haas u. O. Knoop, Neue Volkssagen aus Pommern (Ebda. VIII. 1900. S. 1–5, 17–21, 33–36, 52–69, 86–87, 97–100, 129–134, 165 f., 178 f.)

Herm. Gloede, Mäkisch-pommersche Volkssagen, Erzählungen, Sitten und Gebräuche. Leipzig 1907.

Rud. Baier, Beiträge [Sagen] v. d. Insel Rügen (Ztschr. für deutsche Mythologie. II. 1855. S. 139–148).

L. Kübber, Bilder von Rügen u. Rügens Sagen. Stralsund 1868.

A. Haas, Rügensche Sagen und Märchen. Greifswald 1891. 2. Aufl. Stettin 1896.

Weineck, Rügensche Sagen (Bl. f. pommersche Volkskunde. VI. 1898. S. 123–125).

W. Forster, Die schönsten Sagen und Märchen der Inseln Usedom und Wollin. Nach alten Chroniken bearbeitet. Swinemünde 1895.

A. Haas, Sagen und Erzählungen von den Inseln Usedom und Wollin. Stettin [1903].

A. Küster, Eine Sage von der Insel Wollin (Monatsblatt d. Gesellschaft f. pommersche Geschichte u. Altertumskunde. 1891. S. 1–8).

A. Nack, Sagen u. Erzählungen aus Belkow [Kreis Greifenhagen] und Umgebung (Bl. für pommersche Volkskunde. V. 1897. S. 164 f.)

F. Asmus und O. Knoop, Sagen und Erzählungen aus dem Kreise Kolberg-Köslin. Köslin 1898.

A. Haas, Greifenhagener Sagen (Bl. f. pomm. Volkskunde. X. 1902. S. 1–4, 17–20).

O. Knoop, Der Schloßberg zu Belgard a. d. Leba [Sagen] (Am Urdsbrunnen. 1884. Heft 5).

5. Posen.O. Knoop, Volkssagen u. Erzählungen aus der Provinz Posen. (Ztschrft. d. hist. Gesellsch. f. d. Gesch. der Provinz Posen. II. 1883. S. 25–32, 134–137, 412–414).

O. Knoop, Sagen u. Erzählungen aus der Provinz Posen. Posen 1893. [a. u. d. T.: Sonderveröffentlichungen d. histor. V. f. d. Prov. Posen. Bd. II.]

[117] F. Schulz, Volkssagen aus der Provinz Posen (Historisches Monatsbl. f. d. Provinz Posen. III. 1902. S. 73–76).

6. Schlesien. Lausitz.J. G. G. Büsching, Sagen und Geschichten aus dem Schlesiertale und der Burg Kiesberg. Breslau 1824.

Ed. Philipp, Schlesischer Bildersaal. Eine Sammlung historischer Novellen, Erzählungen u. Sagen schlesischer Vorzeit. 2 Tle. Breslau 1831. 1832.

Herm. Gödsche, Schlesischer Sagen-, Historien- und Legendenschatz. Meißen 1839.

J. Urban Kern, Schlesische Sagenchronik. Breslau 1840.

August Kastner, Einiges über Sagen, namentlich Schlesiens und insbesondere des Fürstentums Neiße und des Gesenkes. Neiße 1845.

C. W. Pescheck, Volkssagen und Märchen der Schlesier. Bunzlau 1860.

Jos. Lompa, Schlesien in slavisch-mythologischer Hinsicht. [Sagen u. a.] (Schlesische Provinzialbl. N. F. 1862. S. 393–396).

K. Bartsch, Schlesische Märchen und Sagen [Aus einer 1850 untergegangenen Sammlung K. Weinholds] (Schles. Provinzialbl. N. F. III. 1864. S. 214–216. IV. 1865. S. 25–27, 91–93).

Schlesisches Sagenbuch (Rübezahl, hrsg. von Th. Ölsner. Heft 3. 1872).

Schlesische Märchen und Sagen (Ebda. 1873. Heft 8).

J. Proschko, Geschichte u. Sage aus Schlesien. Wien 1879 [a. u. d. T.: Österreich. Volks- u. Jugendschriften Nr. 15].

J. Reuper, Schlesische Sagen und Märchen [a. u. d. T.: Jessens Volks- u. Jugendbibl. Nr. 6]. Wien 1881.

Philo vom Walde, Schlesien in Sage und Brauch. Mit einem Vorwort von Karl Weinhold. Berlin 1883.

Ludwig Grabinsky, Die Sagen, der Aberglaube und abergläubische Sitten in Schlesien. Mit einem Anhang über Prophezeihungen. Schweidnitz 1886.

K. Knauthe, Schlesische Volkssagen (Am Urquell. II. 1891. S. 205 ff.)

Karl Weinhold, Schlesische Sagen (Ztschrft. d. Vereins f. Volksk. IV. 1894. S. 452–458).

Kühnau, Schlesische Märchen und Sagen [Hexen- u. Alpsagen] (Mitteil. d. schles. Ges. f. Volksk. II. 1895. S. 102–108. III, 2. 1896. S. 19–23).

A. Geyer, Geschichte und Sagen der Städte und Dörfer, Burgen und Berge, Kirchen und Klöster des alten Schlesierlandes. Leipzig 1897.

L. Weinhold, Schlesische Sagen (Ztschrft. d. V. f. Volksk. VII. 1897. S. 101–104, 443–447).

Stäsche, Schlesische Sagen (Mitteil. d. schles. Gesellsch. f. Volksk. IX. 1902. S. 5 ff.)

H. G. Gräve, Volkssagen und volkstümliche Denkmale der Lausitz. Bautzen 1839.

Ernst Willkomm, Sagen und Märchen aus der Oberlausitz. 2 Tle. Hannover 1843.

[118] K. Haupt, Sagenbuch der Lausitz. 2 Tle. Leipzig 1862. 1863. [S. A. aus dem Neuen Laus. Magazin. XL. Nachträge ebda. XLI u. XLII].

Lausitzische Sagen (Europa 1864. Nr. 12).

Weineck, Winzer und Siemann, Ortssagen [der Lausitz] (Mitteil. der niederlausitz. Ges. f. Anthropol. und Urgesch. 1890. Heft 6).

E. Veckenstedt, Wendische Sagen der Niederlausitz (Ztschr. f. Volksk. von Veckenstedt. III. 1891. S. 18 ff.)

G. Sommer, Sagen und Flurnamen, gesammelt in der Gegend von Sommerfeld, Forst u. a. [Lausitz] (Niederlausitz. Mitteil. VI, 5. 1900).

K. Gander, Niederlausitzer Volkssagen. Vornehmlich aus dem Stadt- und Landkreise Guben … Berlin 1894.

Clemens König, Der Falkenberg bei Bischofswerda [Sagen] (Neues Oberlaus. Magazin. LXII. 1886. S. 30–78).

F. Selt und R. B. Vespertinus, Sagen aus Breslauer Vorzeit. 2 Bdchn. Breslau 1833.

M. Hippe, Zwei Breslauer Sagen (Mitteil. d. schles. Ges. f. Volksk. XI. 1904. S. 90–119).

Gustav Werner, Görlitzer Sagen für Schule u. Haus. 4. Aufl. Görlitz 1894.

C. Gander, Sagen aus dem Gubener Kreise (Mitteil. der Niederlaus. Ges. f. Anthropol. IV. 1888. S. 238–262. V. 1889. S. 368–374).

E. Baumann, Sagen aus der Hirschberger Umgebung (Rübezahl. 1871. Heft 4).

R. König, Aus der Sagenwelt Jauernigs. (Oberschlesien. II. 1904. S. 629–637).

H. Nentwig, Kunigunde von Kynast und andere Kynastsagen. Warmbrunn 1896.

Die Landeskrone bei Görlitz. Eine Beschreibung nebst den Sagen und der Geschichte dieses Berges. Görlitz 1847. 2. Aufl. 1867.

Krüger, Sagen über das alte Schloß bei Lieberose. (Mitteil. d. Niederlaus. Ges. für Anthropol. IV. 1888. S. 262–267).

G. Liebusch, Sagen und Bilder aus Muskau und dem Park [Schlesien]. Muskau 1860. 2. Aufl. hrsg. v. E. Petzold. Dresden 1885.

W. Müller, Sagen und Geschichten der Stadt Olmütz. Olmütz 1893.

Helene Berthold u. G. Kretschmer, Schwiebuser Geschichten, Sagen und Märchen. Schwiebus 1904.

W. Reimann, Geschichten und Sagen der Burgruinen im Kreise Waldenburg. Waldenburg i. Schl. 1883.

R. Niedel, Volkstümliches vom und am Zobten. 1. 2. (Rübezahl. 1873. Nr. 1).

L. Sturm, Sagen vom Gröditzberge (Schles. Gebirgsfreund. IX. 1897. S. 16 f., 29 f.)

Das Koppenbuch [Schneekoppe i. Riesengeb. Sagen u. a.] Hirschberg 1736.

[119] H. Steffens, Märchen und Sagen aus dem Riesengebirge. (In: v. d. Hagen, E. T. A. Hoffmann u. H. Steffens. Geschichten, Märchen und Sagen. Breslau 1823).

C. Wunster, Oberschlesien, wie es in der Sagenwelt erscheint. Liegnitz 1825.

F. Minsberg, Oberschlesische Sagen und Erzählungen. 3 Bdchn. Neiße und Ratibor 1829–1832.

Henr. Steffens, Gebirgssagen [Schlesien]. Breslau 1837.

Ant. Peter, Sagen und Märchen, Bräuche und Volksaberglauben. Troppau 1867 [a. u. d. T.: Volkstümliches aus Österreich-Schlesien. Bd. II. 3. Aufl. Teschen 1876].

Ant. Peter, Bräuche und Sagen aus Österr.-Schlesien (Rübezahl. 1868. S. 150. 203–206).

Otto Goedsche, Die Sagen des Riesengebirges. Warmbrunn 1884.

Max Klose, Führer durch die Sagen- und Märchenwelt des Riesengebirges. Schweidnitz 1887.

R. Cogho, Die Walen oder Venediger im Riesengebirge [Sagen u. a.] (Mitteil. d. schles. Ges. f. Volksk. V. 1898. S. 1–7).

W. Nehring, Dritter Bericht über oberschl. Erzählungen [Sagen] (Mitteil. d. schles. Ges. f. Volksk. VI. 1899. S. 41–51. VII. 1901. S. 61–69).

A. Bartsch, Sagen aus Oberschlesien (Mitteil. d. schles. Ges. f. Volksk. VIII. 1901. S. 45–53. IX. 1902. S. 26 f.)

R. Cogho, Volkssagen aus dem Riesen- und Isargebirge. Warmbrunn [1903].

A. Haas, Fünf Sagen aus dem Riesengebirge (Mitteil. d. schles. Ges. f. Volksk. XII. 1904. S. 91–94).

Scharnweber, Drei oberschlesische Sagen (Oberschlesien. I. 1904. S. 67–70, 124–131, 208–214).

Max Klose, Führer durch die Sagen- und Märchenwelt der Grafschaft Glatz. Schweidnitz 1887.

Hohaus, Die Sagen der Grafschaft Glatz. (Vierteljahrsschrift f. Gesch. u. Heimatskunde der Grafschaft Glatz; an vielen Stellen: II. 1883. S. 170–173, 266–269. III. S. 83–86, 165, 175, 264–271. IV. S. 76–82, 167–175, 268–271. V. S. 86–92, 187–191, 269–272. VI. S. 84–86, 173–175, 270–272. VII. S. 91–93, 189–191, 283 ff. VIII. S. 187 f. IX. 282–284).

7. Mark Brandenburg.J. H. D. Temme, Die Volkssagen der Altmark. Mit einem Anhang von Sagen aus den übrigen Marken und aus dem Magdeburgischen. Berlin 1839.

Adalbert Kuhn, Märkische Sagen und Märchen. Nebst einem Anhang von Gebräuchen und Aberglauben. Berlin 1843.

Kahlbaum u. a., Die Volkssagen der Altmark. Ges. u. hrsg. von mehreren. Neue Ausg. 2 Tle. Tangermünde 1844. 1845.

C. G. Kahlbaum, Erzählungen und Sagen der Altmark. Tangermünde 1845.

Krüger, Altmärkische Sagen (Jahresber. d. Altmärk. Vereins f. vaterländ. Gesch. und Industrie. XII–XIV. Salzwedel 1859–1860).

[120] W. A. Wegener, Märkische Sagen und Gedichte. Berlin 1860.

W. Schwartz, Beiträge zur Sagengeschichte der Mark Brandenburg (Markische Forschungen. VIII. Berlin 1863).

W. Lippe, Sagen aus dem Bereiche der Ritter des deutschen Ordens (Wochenblatt d. Johanniter-Ordens-Balley Brandenburg 1865. Nr. 7).

A. Engelien und W. Lahn, Der Volksmund in der Mark Brandenburg. Sagen, Märchen, Spiele, Sprichwörter und Gebräuche. Berlin 1869.

H. Dietrichs und L. Parisius, Bilder [und Sagen] aus der Altmark. Hamburg 1882. 1883.

W. Schwartz, Sagen und Geschichten der Mark Brandenburg. Berlin 1871. [Nachlese dazu in „Der Bär“. II. 1876. S. 93–116] 2. umgearb. und vermehrte Aufl. 1886. 3. verm. Aufl. 1895. 4. Aufl. Stuttgart [1903].

E. Handmann, Neue Sagen aus der Mark Brandenburg. Ein Beitrag zum deutschen Sagenschatz. Berlin 1883.

Carola von Eynatten, Brandenburger Sagen und Geschichten. Leipzig 1893.

F. Eichberg, Mark Brandenburg in Sage und Lied. Ein Kranz heimatlicher Gedichte. Berlin 1894.

O. Krügel, Geschichtliches und Sagenhaftes von der Mark Brandenburg. Eisenach 1895.

A. Pohlmann, Sagen aus der Wiege Preußens und des deutschen Reichs, der Altmark. Stendal 1901.

Alex Cosmar, Sagen und Miscellen aus Berlins Vorzeit. 2 Bde. Berlin 1831. 1833.

G. Hesekiel, Neues Berlinisches Historienbuch. Erzählungen, Sagen und Legenden aus der Geschichte Berlins. Berlin 1852.

A. Streckfuß, Vom Fischerdorf zur Weltstadt. Berlin seit 500 Jahren. Geschichte und Sage. 4 Bde. Berlin 1863–1865. 4. Aufl. 1885. 1886.

A. Werner u. a., Sagen aus der Gegend von Brandenburg a. H. (29. u. 30. Bericht d. histor. V. zu Brandenburg a. H. S. 71–75).

W. Rindfleisch, Sieben Sagen aus der Umgegend von Freienwalde a. d. O. 3. Aufl. Freienwalde a. d. O. 1875.

Georg Schenck, Aus alter Zeit. Sagen von Freienwalde a. O. und Umgegend. Freienwalde a. O. 1891.

W. Schmidt, Der Havelwinkel und seine Sagen (Geschichtsbl. f. Stadt und Land Magdeburg. XXXVI. 1902. S. 319–332).

Janssen, Die Müggelberge, der Müggelsee und der Teufelssee bel Friedrichshagen in der Mark [Sagen u. a.] (Globus LXXII, 5. 1897).

Sophie von Sichart, Mären und Sagen aus dem östlichen Winkel des Kreises Osterburg in der Altmark. 2. Auflage. Berlin 1898.

Karl v. Reinhard, Sagen und Märchen aus Potsdams Vorzeit. Mit Ergänzungen von Wilhelm Riehl. Potsdam 1837. 5. Aufl. 1888.

[121] K. E. Haase, Sagen aus der Priegnitz (Am Urquell. III. 1892. S. 316–320).

E. Krause, Sagen aus der West-Priegnitz und aus Trebichow (Verhandlungen d. Berliner Ges. f. Anthropol. 1897. S. 117–122).

Karl Ed. Haase, Volkstümliches aus der Grafschaft Ruppin und Umgegend. 1. Tl. Sagen. Neu-Ruppin. 1887.

E. Haase, Sagen aus der Grafschaft Ruppin und Umgegend (Am Urquell. II. 1891. S. 110, 128 f., 175 f. N. F. I. Heft 1).

Ernst Weihe, Die Sagen der Stadt Stendal in der Altmark. 2 Bd. 3. Aufl. Tangermünde.

W. v. Schulenburg, Volkssagen und Gebräuche aus dem Spreewald. Leipzig 1880.

E. Veckenstedt, Wendische Sagen, Märchen und abergläub. Gebräuche. Graz 1880. [Vgl. dazu Zeitschr. f. Volksk. v. Veckenstedt. 1890 u. 1891].

8. Provinz Sachsen.Th. Wegner, Sagen und Märchen des Magdeburger Landes aus dem Volksmunde gesammelt (Geschichtsbl. f. Stadt und Land Magdeburg. XV. 1880. S. 50–75).

Fr. Hülsse, Sagen der Stadt Magdeburg. Magdeburg 1887.

W. A. Relssieg, Sagen und Legenden der Stadt Magdeburg und der Umgegend. 2 Bde. Magdeburg 1846. 1847.

W. Leining und Stumwell, Aus Magdeburgs Sage und Geschichte. Magdeburg 1894.

Erfurter Schnozeln [Sagen] 3 Bdchn. Erfurt 1867–1870.

H. Kruspe, Die Sagen der Stadt Erfurt. 2 Bdchn. Erfurt 1878.

Kühne, Sagen der Stadt Zerbst (Mitteil d. V. f. anhaltische Geschichte und Altertumsk. II, 6. 1879).

Fr. König, Sagen aus der Grafschaft Hohenstein (Aus der Heimat. 1886. Nr. 45–47; vergl. auch Nr. 37).

R. Reichhardt, Die Drostin von Hoferungen. Eine Sagengestalt aus der Grafschaft Hohenstein (Ztschrft. d. V. f. Volkskunde. VI. 1896. S. 78–82).

9. Mecklenburg.Mecklenburgische Sagen. Rostock 1796.

Mecklenburgische Sagen. 2 Hefte. Parchim 1822.

Günther, Mecklenburgische Volkssagen und Volksaberglaube (Jahrbuch d. V. f. mecklenb. Gesch. und Altertumsk. Schwerin. VIII. 1843. S. 203 ff.)

F. Studemund, Mecklenburgische Sagen. 3. Auflage. Schwerin 1850.

A. Niederhöfer, Mecklenburgs Volkssagen. 4 Bde. Leipzig 1858–1862.

Karl Bartsch, Sagen, Märchen und Gebräuche aus Mecklenburg. Bd. I. Sagen und Märchen. Wien 1879.

R. Wossidlo. Volkstümliches aus Mecklenburg. Heft 1: Beiträge zum Tier- und Pflanzenbuch. Tiergespräche, Rätsel, Legenden und Redensarten, aus dem Volksmunde ges. Rostock 1885.

R. Gerling, Mecklenburgs Sagenschatz. Oranienburg 1904.

10. Hamburg.Otto Benecke, Hamburgische Geschichten und Sagen. 1. u. 2. Sammlung. 3. u. 4. Aufl. Berlin.

[122] O. Benecke, Hamburgische Geschichten und Sagen. 2. Aufl. Hamburg 1854 [3. u. 4. Aufl. u. d. T.: Hamburgische Geschichten. 1. u. 2. Sammlung. Berlin 1886]. 5. Aufl. Stuttgart u. Berlin 1903.

A. Schacht, Hansische Sagen. Erzählungen aus Alt-Hamburg, sowie aus der Vergangenheit der Hansastädte Lübeck und Bremen. Hamburg 1894.

K. E. H. Krause und H. Koppmann, Störtebeckersagen von der mecklenburgischen Küste (Mitteil. d. V. f. Hamburg. Gesch. 1882. S. 153 ff.)

K. Koppmann und M. Gensler, Zum Sagenkreise Störtebeckers (Ebda. IV. 1882. S. 134. 152.)

11. Lübeck.H. Asmus, Lübecks Volkssagen und Legenden. Lübeck und Leipzig 1841.

W. Brehmer und A. Hagedorn, Zur lübischen Sagengeschichte. I. u. II. (Mitt. d. V. f. Lübeck. Gesch. I. 1885. S. 153–157. II. 1886. S. 144.)

Ernst Deecke, Lübische Geschichten und Sagen. Lübeck 1852. 2. verb. u. mit einem Anhange verm. Aufl. 1878. 3. verb. u. verm. Aufl. 1890.

12. Schleswig-Holstein. Lauenburg.K. Müllenhoff, Sagen, Märchen und Lieder der Herzogtümer Schleswig-Holstein und Lauenburg. Kiel 1845. Anastatische Reproduktion. Kiel 1899.

H. Smidt, Schleswig-Holstein. Romantische Skizzen und Sagen. 3 Bde. Frankfurt 1847.

Sagen aus Schleswig, Holstein, Lauenburg und den Hansastädten. Hamburg 1854.

Was die Alten meinen [Sagen usw.] (Jahrbuch f. d. Landeskunde der Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg. VIII. 1866. S. 82–122.)

H. Handelmann, Zur Sammlung der Sagen, Märchen und Lieder, der Sitten und Gebräuche der Herzogtümer. Nachträge. (Ebda. X. 1869. S. 28–54.)

H. Handelmann, Antiquarische Miscellen. Nachträge zur Sammlung der Sagen … (Ztschrft. d. Gesellsch. f. Schleswig-Holsteinisch-Lauenburgische Geschichte. XI. 1881. S. 229 ff.)

Zur Sammlung der Sagen, Märchen und Lieder, der Sitten und Gebräuche der Herzogtümer Schleswig-Holstein (Jahrbuch f. d. Landeskunde der Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg. Bd. I–IX an vielen Stellen).

Heinrich Carstens, Die sieben Grafen. Eine Dithmarsche Sage (Ztschrft. d. V. f. Volksk. I. 1891. S. 201–206).

H. Handelmann, Der Klinkenberg und die Wittorfer Burg im Kirchspiel Neumünster, die Wolfsburg oder Wolfsbüttel, die Stellerburg [Sagen] (Ztschrft. d. Ges. f. Schlesw.-Holst.-Lauenburgische Geschichte. V. 1875. S. 148 ff.)

Philippsen, Sagen und Sagenhaftes von Föhr (Die Heimat. XIII. 1904. Nr. 7 u. 12).

R. Macke, Einiges aus der Geschichte und Sage von Ploen. Ein Vortrag. Ploen 1883.

13. Friesland. Helgoland.Friesische Sagen und Erzählungen. Altona 1858.

[123] Sagen und Aberglauben aus Ostfriesland (Ostfries. Jahrbuch. I. 1869).

F. Sundermann, Sagen und sagenhafte Erzählungen aus Ostfriesland. Aurich 1869.

W. G. Block, Folktales of North-Friesland [How Inge of Rantum escaped marriage with Ekke Nekkepenn] (Folklore-Journal. VII. 1889. S. 335–338).

C. P. Hansen, Sagen und Erzählungen der Sylter Friesen. 3. Aufl. bearb. von Chr. Jensen. Garding 1895.

H. Smidt, Eine Fahrt nach Helgoland und die Sagen der Niederelbe. Berlin 1839. 2. Ausg. 1840.

W. Black, Helgoland und die nordfriesischen Inseln [u. a. Sagen]. Deutsch bearb. u. vermehrt von B. v. Werlhof. Hannover 1890.

H. Theen, Helgoländer Sagen (Am Urquell. V. 1894. S. 233 f.)

14. Oldenburg. Bremen. – Die Volkssagen des Stedingerlandes. Bremen.

F. Köster, Altertümer, Geschichten und Sagen der Herzogtümer Bremen und Verden. 2. Abdr. Stade 1856.

L. Strackerjahn, Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg. 2 Bde. Oldenburg 1868.

Marie Mindermann, Sagen der alten Brema. Bremen 1867.

K. Eichwald und J. Töbelmann, Bremer Schwank und Sage in Wort und Bild. I. Serie. Bremen 1876.

F. Wagenfeld, Bremer Volkssagen. Bremen 1845. 5. Aufl. 1886.

15. Hannover. – Sagen aus der Lüneburger Heide (Zeitschrift d. histor. V. f. Niedersachsen. 1850. 1851. 1854).

K. Hennings, Das hannoversche Wendland. Festschrift. Lüchow 1862.

K. Hennings, Sagen und Erzählungen aus dem hannoverschen Wendlande. Lüchow 1864.

H. Weichelt, Hannoversche Geschichten und Sagen. 1.–15. Buch. Celle und Norden 1877–1880. Neue [Titel-] Aufl. 4 Bde.

W. Rustmann, Alte Reime in neuer Fassung. Bilder und Sagen aus der Provinz Hannover. Hannover 1886.

F. Meissel, Der Kreis Hameln. Beschreibung, Geschichte und Sage. Hameln 1897.

F. Meissel, Sagen und Geschichten aus dem Kreise Hameln und dessen nächster Umgebung. Hameln 1906.

C. Schreck, Sagen aus dem Osnabrücker Lande (Am Urdsbrunnen. IV. 1885).

R. Eckardt, Südhannoversches Sagenbuch. Leipzig 1899.

W. Crone, Aus der Heimat. Sagen und sagenhafte Erzählungen des Kreises Bersenbrück. Lingen 1899.

Herm. Schultze, Geschichtliches aus dem Lüneburgischen … Nebst Sagen usw., 3. Aufl. Gifhorn 1877.

A. Harland, Sagen und Mythen aus dem Solling (Zeitschrift d. histor. V. f. Niedersachsen. 1878. S. 76–108).

[124] Fr. Kassebeer, Hildesheimer Rosen. Die schönsten Sagen und Bilder aus der Geschichte Hildesheims. Hildesheim 1897.

Platner, Einiges über die Volkssagen der Göttinger Umgegend (Protokolle d. V. f. d. Gesch. Göttingens. III, 1. 1903).

16. Niedersachsen.G. Schambach und W. Müller, Niedersächsische Sagen und Märchen. Aus d. Munde des Volkes ges. u. mit Anmerk. u. Abhandl. hrsg. Göttingen 1855.

G. Schambach, Niedersächsische Sagen (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenk., hrsg. v. Wolf. II. 1855. S. 199 f., 400–405).

W. Müller, Niedersächsische Sagen und Märchen (Ebda. II. 1855).

Herm. Harrys, Volkssagen, Märchen und Legenden Niedersachsens. Celle 1840. Neue [Titel-] Aufl. 1862.

A. Bencke, Niedersächsische Volkssagen (Hausblätter von Hackländer und Höfer. 1863).

Wanderblöcke und Sagen aus Ostfriesland, Arenberg-Meppen, Osnabrückschem Gebiet (Für Schule und Haus. Hannoversches Zeitblatt. 1873. Nr. 13–18).

K. Dorenwell, Niedersächsisches Volksbuch [Sagen u. a.] 3 Bde. Hannover 1884–1886.

A. Freudenthal, Aus Niedersachsen. II. Schilderungen, Erzählungen, Sagen und Dichtungen. Ein Volksbuch f. alt und jung. Bremen 1895.

H. Bergmann, Sagen und Geschichten Niedersachsens. Frankfurt a. M. 1904.

17. Braunschweig.Th. Voges, Sagen aus dem Lande Braunschweig gesammelt. Braunschweig 1895.

O. Schütte, Sagen (Braunschw. Magazin. V. 1900. S. 110 f., 117–119).

F. Brauns, Beiträge zur deutschen Sagenkunde [aus Braunschweig und Köpenick] (Ztschrft. d. histor. V. f. Niedersachsen. 1885. S. 277–283).

18. Harz.M. Eichler, Harzblumen. Sagen und Geschichten aus dem Harze. Harzburg 1886.

Heinrich Pröhle, Harzsagen, zum Teil in der Mundart der Harzbewohner. 2. Aufl. Leipzig 1886.

C. Foerstner, Aus der Sagen- und Märchenwelt des Harzes. Quedlinburg 1889.

F. Günther, Aus dem Sagenschatz der Harzlande. Hannover-Linden 1893.

Blankenstein, Sagen und Märchen des Harzgebirges. Thale, Suderode 1896.

Carola von Eynatten, Harzsagen. Sagen und Geschichten. 2. Aufl. Leipzig 1904.

G. A. Leibrock, Sagen des Harzes. Den Freunden des Harzgebirges zur Unterhaltung und Erinnerung erzählt. 5. Aufl. Quedlinburg 1904.

Semlow, Aus der Heimat [Sagen]. Quedlinburg 1904.

E. Jacobs, Brockensagen [darin 3.: Der Brocken als Geisterberg] (Ztschrft. d. Harzvereins f. Gesch. u. Alterstumsk. XI. 1878. S. 433–475).

[125] Heinr. Pröhle, Brockensagen. Mit einer Abhandlung über den Hexenzug nach dem Blocksberge. Harzburg 1888.

Th. Gebser, Die Sagen vom Bodfels bei Elbingerode. Wernigerode 1885.

Harweck-Waldstedt, Was die Selke plätschert! Geschichtliches, Gedichte, Sagen und Märchen aus dem Selketale. Osterwieck 1891.

N. Steinhoff, Die Sage von der Harzer Roßtrappe (Mitteil. d. V. f. Erdkunde zu Halle. 1896. S. 27 ff.)

Th. Asche, Sagen aus Goslar. Goslar [1904].

19. Westfalen[1].H. Stahl [J. K. H. Temme], Westfälische Sagen und Geschichten. 2 Bdchn. Elberfeld 1831.

L. Wiese, Westfälische Volkssagen in Liedern. Barmen 1841.

Adalbert Kuhn, Westfälische Sagen und Gebräuche (Germania, hrsg. durch von der Hagen. IX. Berlin 1850. S. 93–102).

Joh. Krüger, Westfälische Volkssagen. Arnsberg 1843. 2. Aufl. Siegen und Wiesbaden 1855.

W. Mannhardt, Westfälische Sagen (Ztschrft. f. dtsche. Mythologie u. Sittenkunde von J. W. Wolf. II. 1855).

Gisbert, Freiherr von Vincke, Sagen und Bilder aus Westfalen [Gedichte]. Hamm 1856. 2. Aufl. 1857. 3. Aufl. Berlin 1884.

Adalbert Kuhn, Sagen, Gebräuche und Märchen aus Westfalen und einigen andern, besonders den angrenzenden Gegenden Norddeutschlands. Tl. I. Sagen. Leipzig 1859.

F. Quante, Westfälische Sagen und Legenden. Warendorf 1861.

J. S. Seibertz, Westfälische Legenden, Sagen, Aberglauben und Gebräuche (Ztchrft. d. V. f. Gesch. u. Altertumsk. Westfalens. Münster. XVI. S. 364–367. XVIII. S. 329–334).

Herm. Hartmann, Bilder aus Westfalen. Sagen, Volks- und Familienfeste … Osnabrück 1871. N. F. Minden 1894.

Ed. Schulte, Der Sagenschatz Westfalens (Vossische Zeitung. 1884. Sonntagsbeilage 28).

Otto Weddigen und Herm. Hartmann, Der Sagenschatz Westfalens. Minden 1884.

P. Bahlmann, Westfälischer Sagenschatz. Münster i. W. 1897.

P. Sömer, Hageröschen aus dem Herzogtum Westfalen. Legenden, Sagen, Geschichten und Schwänke, Gebräuche und Sitten in Poesie und Prosa. Paderborn 1892.

H. A. Flensburg, Münsterische Geschichten, Sagen und Legenden. Münster 1825.

[126] Steinmann u. a., Münsterische Geschichten, Sagen und Legenden, nebst einem Anhange von Volksliedern und Sprüchwörtern. Münster 1825.

P. Bahlmann, Münsterländische Märchen, Sagen, Lieder und Gebräuche. Münster 1897.

Herm. Schönhoff, Münsterländische Schwänke (Niedersachsen. XI. 1905. 1906. S. 155 f.)

E. Fröhlich, Volmarstein, Geschichte und Sagen. Witten 1890.

August Gertner, Sage und Geschichte des Siegerlandes … 2 Lief. Siegen 1855.

K. H. A. F. Chr. Daniel, Sagen und Geschichten von der mittleren Lenne. I. Tl. Schwerte 1882. II. Tl. Lüdenscheid 1883.

Jos. Seiler, Volkssagen und Legenden des Landes Paderborn. Kassel 1884.

Wilbrand, Bielefeld und seine Umgebung im Volksmunde [Sagen] (Jahresbericht d. histor. V. f. d. Grafschaft Ravensberg. XII. 1898. S. 92–100).

L. Curtze, Volksüberlieferungen aus dem Fürstentume Waldeck. Märchen, Sagen, Volksreime … Arolsen 1860.

20. Lippe.Gust. Schmidt, Sagen aus dem Teutoburger Walde und seiner Umgebung [Gedichte]. Lemgo 1891.

Sagen … des „Landes der roten Rose“ (Ravensberger Blätter. I. Bielefeld 1901. S. 31 ff.)

K. Th. Menke, Lage, Ursprung, Namen, Beschreibung, Altertum, Mythus und Geschichte des Externsteins. Münster 1823.

Hnr. Thorbecke, Die Externsteine im Fürstentum Lippe in Natur, Kunst, Geschichte, Sage und Literatur. Detmold 1882.

Karl Wehrhan, Lieder und Legenden vom Externstein (Blätter f. lippische Heimatkunde. Detmold 1903. Nr. 12).

Karl Wehrhan, Die Externsteine im Sagenkranze (Fürstlich lippischer Kalender für 1904. S. 23–28).

K. Wehrhan, Lippische Schilda [Sagen] (Ebda. 1906. S. 32–35).

K. Wehrhan, Bunte Bilder aus Bombergs Geschichte und Sage (Ebda. für 1908. S. 140–144).

21. Schaumburg-Lippe.Ernst Meier, Sagen und Sitten aus dem Fürstentum Schaumburg-Lippe und den angrenzenden Ländern (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenk. v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 168–173).

22. Rheinland.Emil Rittershans, Reinlands Sang und Sage. Die schönsten Rheinlieder. Bonn [o. J.]

Nic. Vogt, Rheinische Geschichten und Sagen. 4 Bde. Frankfurt a. M. 1817–1836.

Karl Geib, [Karl Göppinger], Die Volkssagen des Rheinlandes. In Romanzen, Balladen … 2 Bdchn. Heidelberg 1828. 1836.

Karl Geib, Die Sagen und Geschichten des Rheinlandes. Mannheim 1836. 2. Aufl. 1844. Neue Ausg. 1850. 3. Aufl. 1858. Neue Ausg. 1880.

Alfr. von Neumont, Rheinlands Sagen, Geschichten und Legenden. Cöln und Aachen 1837. 2. Aufl. 1844.

[127] F. Schulz, Das malerische und romantische Rheinland in Geschichten und Sagen. 2 Bde. Leipzig [1838].

Joh. Wilh. Spitz, Das malerische und romantische Rheinland in Geschichten und Sagen. 2 Tl. Düsseldorf 1838. 1841.

J. B. Rousseau, Auserlesene Sammlung rheinischer Sagen … Coblenz 1845.

C. v. Stramberg, Denkwürdiger und nützlicher rheinischer Antiquarius … [mit vielen Sagen]. 39 Bde. Coblenz 1845–1871.

Roderich Benedix, Deutsche Sagen. Zunächst aus den Rheinlanden. 2. Ausg. Wesel 1851.

Müller von Königswinter, Rheinisches Sagenbuch. Köln 1851. 3. Aufl. 1854. 4. Aufl. Leipzig 1873 [a. u. d. T.: Dichtungen eines rheinischen Poeten].

A. Kurs, Des Rheinlandes Sagen und Legenden. Köln 1881. 2. erweit. Aufl. [1895].

Friedrich Blaul, Träume und Schäume vom Rhein. In Reisebildern aus der Rheinpfalz [mit vielen Sagen]. 2. verm. Aufl. Kaiserslautern 1882.

C. Trog, Rheinlands Wunderhorn. Sagen, Geschichten und Legenden, auch Ränke und Schwänke aus den alten Ritterburgen, Klöstern und Städten der Rheinufer und des Rheingebietes, von den Quellen bis zur Mündung des Stromes. 15 Bdchn. Essen 1883–1885.

Heinr. Pröhle, Rheinlands schönste Sagen und Geschichten. Für die Jugend. Berlin 1886. 2. Aufl. 1892.

Bollig, Sagen aus der Rheinprovinz. Die Mittagsgeister der Erstniederung (Ztschrft. f. Volksk. v. Veckenstedt. IV. 1892. S. 121–126).

M. Pauly, Perlen aus dem Sagenschatze des Rheinlandes. Nach den ältesten Quellen erzählt. Köln 1894. 143 S.

W. Ruland, Rheinisches Sagenbuch. Köln 1896. 2. Aufl. [1904].

G. Schnorrenberg, Des Rheinlands Sagenbuch. Köln 1896.

Sagas Rhenanes ou recueil de plus intéressantes traditions du Rhin. Trad. par J. C. Saintonges. Mayence [s. d.]

M. Claudius, Rheinsagen, der reiferen Jugend erzählt.

F. Foltz, Rheinsagen. Darmstadt [o. J.]

Aloys Schreiber, Volkssagen aus den Gegenden vom Rhein und am Taunus. Handbuch für Reisende am Rhein. 2. Aufl. [o. J.]

Nic. Vogt, Die Bildergalerie des Rheins [42 rheinische Sagen] 2 Tle. Mainz 1811.

Aloys Schreiber, Auswahl der interessantesten Sagen aus den Gegenden des Rheins und des Schwarzwaldes. Heidelberg und Frankfurt a. M. 1819.

G. Chr. Braun, Die Rheinfahrt. Natur- und Sittengemälde des Rheinlandes in 3 Gesängen. Mainz 1824.

Lays and Legends of the Rhine. The poetry by J. R. Planché, the music by H. R. Bischop. 3 volumes. London [1827].

Aloys Schreiber, Traditions populaires du Rhin, de la Forêt-Noire, de la vallée du Nìcre, de la Moselle et du Taunus. [128] 2 vol. Heidelberg 1827. 2ème. édit. considérablement augmentée, 1830. 1831.

Aloys Schreiber, Sagen aus den Gegenden des Rheins, des Schwarzwaldes und der Vogesen. 2 Bde. Heidelberg 1828. 1829. Neue Sammlung. Heidelberg 1839. 4. Aufl. Frankfurt a. M. 1848.

[J. R.] Planché, Lays and Legends of the Rhine. (Auch mit dem Umschlagtitel: The Rhenisch Keepsake …] Frankfort o. M. 1830. New edit. 1857.

Friedr. Ad. Beck, Geschichten, Sagen und Naturgemälde des Rheins, aus dem Munde deutscher, besonders rheinischer Dichter. Ein Erinnerungsbuch für Fremde und Einheimische.. Heidelberg 1834.

Adelheid von Stolterforth, Rheinischer Sagenkreis. Ein Cyclus von Romanzen, Balladen und Legenden des Rheins, nach historischen Quellen bearbeitet. Frankfurt a. M. 1835 [a. u. d. T.: The Rhenish Minstrel. A series of Ballads, traditionals and legenderies of the Rhine …]

Aloys Schreiber, Traditions of the countries of the Rhine. Translated from the German by Charles Incledom ana P. Will. Heidelberg 1836.

Thomas Colley Grattan, Legends of the Rhine. To which is added: Lays and Legends of the Rhine by J. R. Planché, Frankfort o. M. 1836.

K. Simrock, Rheinsagen aus dem Munde des Volkes und deutscher Dichter. 2. verm. Auflage Bonn 1837. 3. Auflage. 1841. 4. Aufl. 1850. 5. Aufl. 1857. 7. Aufl. 1876. 8. Aufl. 1879. 9. Aufl. 1883. 10. Auflage besorgt von K. Hessel 1891.

Snowe, The Rhine. Legends, traditions, history from Cologne to Mainz. 2 vols. London 1839.

Adelheid von Stolterforth, Rheinische Lieder und Sagen. Frankfurt 1839. 3. Aufl. 1853.

J. B. Rousseau, Rheinsagen (Rheinisches Volksblatt 1840 ff. an vielen Stellen).

Aug. Stöber, Oberrheinische Sagen und Volkslieder. 2 Hefte. Straßburg 1890.

Charles White, Ruins of the Rhine, their times and traditions. Aix la Chapelle and Cologne 1840.

Panorama von Deutschland, nebst Sagen vom Rhein und seinen Nebenflüssen. Düsseldorf 1842.

Aug. Stöber, Oberrheinisches Sagenbuch. Straßburg und Heidelberg 1842.

Ernst Floris, Sagen und Lieder vom Rhein und von der Mosel. Koblenz 1843.

[Alfred v. Reumont] Sagas, Légendes des bords du Rhin … Cologne 1838. 2ème. édition. Aix la Chapelle et Cologne 1843.

J. W. Spitz, Rheinischer Sagen- und Liederschatz in Volksgeschichte, Legenden und Mythen vom Rhein und seinen Nebenflüssen. 2 Tle. in 1 Bd. Düsseldorf und Köln 1843.

F. J. Kiefer, Die Sagen des Rheinlandes von Basel bis Rotterdam. Köln 1845. 2. Aufl. Mainz 1866. 3. Aufl. 1869. 4. Aufl. 1876.

[129] F. J. Kiefer, The Legends of de Rhine trom Basle to Rotterdam, translated by L. W. Garnham. 2nd edition Mayence 1866. 4th ed. 1880.

F. J. Kiefer, Légendes et traditions du Rhin de Bâle à Rotterdam. Traduit par Daujenberg. Cologne 1847. 2ème. édit. Mayence 1867. 4ème édit. 1883.

A. Delrieu, Le Rhin. Son cours, ses bords, légendes, moeurs, traditions … Paris 1845.

Lays and Legends of the Rhine. To which are added: Translations of German poems and songs, and a selection from Grattan’s Rhenish Legends. Francfort on the Main. 1847.

A. Brüncker [Rhein-] Sagen der Vorzeit. Linz a. Rh. [Bonn] 1848.

Wolfgang Müller [von Königswinter]. Lorelei [Sammlung von Rheinsagen in Balladenform]. Köln 1851. 3. Aufl. 1857. 4. Aufl. 1873.

Müller von Königswinter, Das Rheinbuch. Landschaft, Geschichte, Sage, Volksleben … Brüssel, Gent und Leipzig 1855. Neue Ausg. 1863.

Ludwig Horst, Lieder und Sagen vom Rhein. Leipzig 1861.

Alex. Kaufmann, Quellenangaben und Bemerkungen zu Simrocks Rheinsagen und Alex. Kaufmanns Mainsagen. Köln 1862 [Nachträge dazu: Annalen des histor. Vereins f. d. Niederrhein. XLI. Köln 1884. S. 1–56].

X. B. Saintaine, La mythologie du Rhin et les contes de la mère grande! Paris 1863. 1876.

W. O. v. Horn [F. W. P. Oertel], Der Rhein. Geschichte und Sagen seiner Burgen, Abteien, Klöster und Städte. 1867. 2. verb. Aufl. 1875. 3. verb. Aufl. 1882. 4. Aufl. Stuttgart 1893.

W. O. v. Horn, The Rhine. History and legends of its castles, abbeys, monasteries and towns. Wiesbaden [1872].

A. H. Bernard, Eine Sammlung von Rheinsagen 7. Aufl. Mainz 1873. 9. Aufl. Wiesbaden 1894. 10. Aufl. 1902.

A. H. Bernard, Legends of the Rhine, translated trom the German by Fr. Arnold. 4th edit. Mayence. 13th edit. Wiesbaden 1902.

Alfred Baskerville, Legends of the Rhine. Bonn 1878.

Alex. Kaufmann, Nachtrag zu K. Simrocks Rheinsagen und Alex. Kaufmanns Mainsagen. Würzburg 1879.

Geschichten und Sagen vom Rhein zwischen Worms und Köln. 2. Aufl. Heidelberg 1880.

Stories and legends of the Rhine between Worms and cologne. New edition. Heidelberg 1880.

Friedr. Blaul, Erinnerung an den Rhein in Poesie, Sagen und Geschichte. Ausg. A. Leipzig 1880.

O. Lehmann, Die schönsten Sagen des Rheins I–VI. Mülheim a. d. Ruhr. 1880. 1881. [a. u. d. T.: Kleine Volkserzählungen Nr. 720–723. 772. 773].

Jakob Nover, Der Vater Rhein in Sage und Dichtung. Eine poetische Wanderung von der Quelle bis zum Meere. Mainz 1882.

Lesimple’s Erinnerungen an den Rhein in Sagen und Geschichte. Leipzig 1883. 2. verm. Aufl. 1887.

[130] Lesimple, Le Rhin. Son histoire et ses légendes. Traduit de l’allemand par E. Stache. Leipzig.

Lesimple’s Legends of the Rhine with Historical Notes. Translated from the German by Miss B. Wight. Leipzig 1883.

Lesimple, Le Rhin. Guide, histoires et légendes. Leipzig 1887.

W. M. Thackeray, Ballads, a legend of the Rhine. London 1887.

Carola Freiin von Eynatten, Rheinsagen. Sagen und Geschichten. Weimar 1890.

C. von Eynatten, Rheinsagen. Sagen und Geschichten. Leipzig 1892.

W. Reuter, König Rhein. Lieder, Wanderbilder und Sagen. 1894.

A. v. Kusche, Sagen vom Rhein. 1902.

Karl Hessel, Sagen und Geschichten des Rheintals von Mainz bis Köln. Bonn 1904.

Wilhelm Ruland, Rheinisches Sagenbuch. 2. Auflage. Köln [1904]. 4. Aufl. 1906.

Wilhelm Ruland, Légendes du Rhin. Stuttgart [1894].

Wilhelm Ruland, Legends of the Rhine [s. d.]

Otto Gandner, Was sich die Rheinburgen erzählen. Skizzen aus dem Sagenschatz des Mittelrheins (Rheinland in Wort und Bild. V. 1905. S. 114–118, 123–127, 140–143, 153–156, 162–167). –

L. Th. Sauer, Die Wupper in Liedern und Sagen. Barmen 1866.

Fr. Leibing, Sagen und Märchen des Bergischen Landes. Elberfeld 1868.

Otto Schell, Bergische Sagen. Ges. u. mit Anmerkungen hrsg. Elberfeld 1897.

Wilhelm Baurmann, Aus dem Bergischen Sagenwalde [Dichtungen]. Elberfeld 1899.

Otto Schell, Neue bergische Sagen. 1905.

Montanus, Die Vorzeit der Länder Cleve, Mark, Jülich, Berg und Westfalen [mit Sagen]. 2 Bde. Solingen und Gummersbach 1837. 1839. Die 2. Aufl. führt den Titel: Montanus, Die Vorzeit. Sagen und Geschichten der Länder Cleve, Mark, Jülich, Berg und Westfalen. In wissenschaftlicher Umarbeitung von W. v. Waldbrühl und Montanus. 2 Bde. Elberfeld 1870. 1871.

Jul. v. d. Hart, Geschichte und Sage des Erkelenzer Flachgefildes. 2 Hefte. Erkelenz 1874.

J. Steinbach, Führer durch das Siebengebirge an der Hand der Sage und Geschichte. Neuwied 1880.

Robert Keil, Die schönsten Sagen der Löwenburg auf Drachenfels am Rhein. Rentlingen [1886].

J. H. Schmitz, Sagen des Eifellandes nebst mehreren darauf bezüglichen Dichtungen. 1. [einz.] Bdchn. Trier 1847.

J. H. Schmitz, Sitten und Sagen, Sprichwörter und Rätsel des Eifler Volkes. 2 Tle. Trier 1856. 1858.

[131] P. Stolz, Die Sagen der Eifel, nebst anderen deutschen Sagen und Märchen. Aachen 1888.

Carola Freiin von Eynatten, Eifelsagen. Sagen und Geschichten. Gedichte. Trier 1891.

H. Rehm, Das Hochland der Eifel. Historisch, topographisch und landschaftlich, sowie in Bezug auf Sage, Kultur und Volksleben geschildert. 3 Tle. Neue billige [Titel-] Ausg. Trier 1899.

Salomon S., Im Lande der Quellen [Eifel]. Sage und Dichtung. Trier 1899.

P. Zirbes, Eifelsagen. Lieder und Gedichte. Koblenz 1891. 4. Aufl. 1902.

M. Zender, Die Eifel in Sage und Dichtung. Trier 1900. –

L. Schandein, Die Mundart, Volkstracht und Volkssagen der Rheinpfalz. München 1867.

Adelheid von Stolterforth, Rheinisches Album oder Beschreibung, Geschichte und Sage des Rheingaues und Wispertales mit der Umgegend. Mainz [1841].

Adelheid von Stolterforth, Der malerische Rheingau und seine Umgebungen, nebst den alten Sagen, die sich daran knüpfen. Mainz 1840. 2. Ausg. 10 Hefte. 1844. Neue Ausg. [1863]. –

Th. Wirtgen, Das Ahrtal. Natur, Geschichte, Sage. Bonn 1866.

J. Steinbach, Führer durch das Ahrtal an der Hand der Sage und Geschichte. 4. Aufl. Neuwied 1891.

Saget, Das Tal der Ahr in Geschichte und Sage. 1892. –

C. Simons, Das Aggertal bei Overath. Geschichte, Sagen und Denkwürdigkeiten der Bürgermeisterei Overath. Overath 1901. [Tl. 2: Sagen]. –

F. Menk-Dittmarsch, Des Moseltals Sagen, Legenden und Geschichten. Koblenz 1840.

J. W. Spitz, Das malerische und romantische Moseltal in Geschichten, Sagen und Legenden. Ehrenbreitstein 1849.

Nic. Hocker, Des Moseltals Geschichten, Sagen und Legenden aus dem Munde deutscher Dichter. Trier 1852.

Nic. Hocker, Sagen von der Mosel (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenkunde v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 189–195).

P. Chr. Plein, Sagen und Erzählungen, histor. Skizzen und Mitteilungen aus dem Moseltale, mit einem Anhange: Dichterklänge aus dem Moseltale. Kaiserslautern 1880.

K. Hessel, Sagen und Geschichten des Moseltals. Im Auftrage des Mosel- und Saarvereins. Kreuznach 1896. –

Ph. Wirtgen, Das Nette- und Brohltal und Laach. Natur, Geschichte und Sagen. Bonn 1864.

W. Schneegans, Geschichten des Nahetals nach Urkunden und Sagen. 3. Aufl. [Erweiterung der geschichtlichen Bilder und Sagen des Nahetals] Kreuznach 1888.

K. Hessel, Sagen und Geschichten des Nahetals. Kreuznach 1894. –

A. Görgen, Aus vergangenen Tagen. Bd. I: Ausgewählte Geschichten und Sagen von der Saar. Für Schule und Haus … Trier 1904.

[132] H. Niessen, Sagen und Geschichten des Saartales. Saarlouis 1900. –

A. Gertner, Mythen und Blüten vom Siegtal.

A. Gertner, Sagen und Geschichten des Siegerlandes.

Agidius Müller, Siegburg und der Siegkreis. Seine Sagen und seine Geschichten von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart. 1. [einz.] Bd.: Von den ältesten Zeiten bis zum Beginn des 16. Jahrh. 5 Hefte. Siegburg 1859. 1860. –

Alfred von Reumont, Aachens Liederkranz und Sagenwelt. Aachen 1829.

Jos. Müller, Aachener Sagen und Legenden. Aachen 1858.

M. Robert, Barmen. Blätter aus seiner Geschichte und seinen Sagen. Barmen 1855.

L. Korth, Volkstümliches aus dem Kreise Bergheim [darin Sagen] (Annalen des histor. V. f. d. Niederrhein. LII. 1891. S. 1–60).

K. Unkel, Sitten, Sagen und Aberglauben aus Honnef. (Ebda. XXXVIII. 1882. S. 87–98.)

Sagen von Kleve und Umgegend. Wiesbaden [1904].

J. Dreesen, Sagen und Geschichten der Stadt Köln [o. J.]

N. Hocker und C. Arenz, Der Dom zu Köln im Kranze deutscher Dichtung, mit einem Anhang: Geschichte und Beschreibung des Kölner Doms. Köln und Leipzig [o. J.] [Sagen: S. 3–38].

G. Weyden, Kölns Vorzeit. Geschichten, Legenden und Sagen Kölns nebst Auswahl kölnischer Volkslieder. Köln 1826.

Arnold Mayenburg, Die Volkssage vom Kölner Dom poetisch bearbeitet. Berlin 1842.

Fr. Kreuter, Kölns Legenden, Sagen und Geschichten. 4 Bde. Köln 1852.

Sagen, Mythen und Legenden der Stadt Köln a. Rhein, aus deutschen Dichtern gesammelt und dem Volksmunde nacherzählt. Köln 1880.

F. Th. Helmken, The cathedral of Cologne, its legends, history, architecture, plastic decorations and art treasures. Translated by J. W. Watkins. Köln 1881.

C. Trog, Aus der Chronik von Köln. Sagen, Geschichten und Schwänke. Essen 1883.

K. vom Berg, Lenneper Sagen und Erzählungen (Rheinische Geschichtsblätter. II. 1898. S. 155–157, 245–249, 273–275).

Th. Laven, Trier und seine Umgebungen in Sagen und Liedern nebst Bemerkungen über die Quellen dieser Sagen. Trier 1851. –

23. Hessen.G. Kant, Hessische Sagen, Sitten und Gebräuche. Offenbach 1846.

[A. F. C. Vilmar], Hessisches Historienbüchlein [Sagen]. Marburg 1842. 3. Aufl. 1886.

Al. Henninger, Nassau in seinen Sagen, Geschichten und Liedern. 3 Bde. Wiesbaden 1845.

A. Nodnagel, Hessische Sagen (Ztschr. f. dtsche. Mythologie u. Sittenkunde v. J. W. Wolf 1853. S. 30–36, 246–250).

J. W. Wolf, Hessische Sagen. Göttingen 1853.

[133] H. Künzel, Hessische Sagen und Volksschwänke. (In seiner Geschichte von Hessen. Friedberg 1856. S. 511 ff.)

K. Lyncker, Deutsche Sagen und Sitten in hessischen Gauen. Kassel 1854. 2. [Titel-] Aufl. Kassel und Göttingen 1860.

Wilh. Franck, Die Burgen der hessischen Bergstraße, ihre Geschichte, Anlage und Sagen. Heppenheim 1868.

Ph. Hoffmeister, Hessische Volksdichtung in Sagen und Märchen, Schwänken und Schnurren … Marburg 1869.

Th. Bindewald, Oberhessisches Sagenbuch. Neue verm. Aufl. Frankfurt a. M. 1873.

Fr. W. E. Roth, Nassaus Kunden und Sagen aus dem Munde des Volkes, der Chronik und deutscher Dichter gesammelt und kritisch beleuchtet. Wiesbaden 1879. 3 Tle. 2. Aufl. 1881.

H. von Pfister, Chattische Stammeskunde. [Im Anhange: Sagen]. Kassel 1880.

Herm. von Pfister, Sagen und Aberglaube aus Nassau. Als Beitrag zum vaterländischen Volkstum bearb. Marburg 1885.

F. Tewaag, Erzählungen, Märchen, Sagen und Mundarten aus Hessen. Marburg 1888.

C. Spielmann, Sagen und Geschichten aus dem Nassauer Lande. Für Schule und Haus. Wiesbaden 1895. Neue [Titel-] Aufl. 1899. –

Reuter, Die Sagen von dem Altkönig. Frankfurt a. M. 1873.

Sagen [vom Feldberg und Frankfurt] (Archiv für Frankfurts Geschichte und Kunst 1839).

G. Kitz, Der Feldberg und seine Umgebung in den altgermanischen Mythen. (Nassovia. III. 1902. S. 236 ff. 252 ff.)

K. Enslin, Frankfurter Sagenbuch. Sagen und sagenhafte Geschichten aus Frankfurt a. M. Frankfurt a. M. 1856. 2. Aufl. 1861.

G. Listmann, Sagenbuch der freien Stadt Frankfurt a. M. Frankfurt a. M. 1856.

M. Belli-Gontard, Sammelsurium der alten Frankfurter und Sachsenhäuser Volkslieder, Geschichten und Redensarten. Frankfurt a. M. 1875.

P. Quilling, Humoristisches Allerlei aus Sachsenhausen mit einem Anhang: Sagen aus Sachsenhausen. 4. Aufl. Frankfurt a. M. [1904].

Bertling, Frankfurter Sagenbuch. Frankfurt a. M. 1907.

J. Schwarz, Buchenblätter. Sagen, geschichtliche Vorkommenheiten usw. im ehemaligen Fürstentum Fulda und dessen Umgebung. 2 Hefte. Fulda 1849. 1850.

Langheinz, Sagen und Gebränche der Gegend von Hirschhorn. (Archiv f. hess. Gesch. XIV. 1875).

G. Schudt, Zur Erinnerung an Homburg. Poetische Bilder, Geschichten und Sagen. Homburg 1856.

Fr. Menk-Dittmarsch, Der Main von seinem Ursprung bis zur Mündung mit Städten, Ortschaften, Ritterburgen und Sagen, historisch, topographisch, malerisch. Mainz 1841. 1842.

Alex. Kaufmann, Mainsagen. Aschaffenburg 1853.

[134] Alex. Kaufmann, Sagen und Bräuche aus der Main- und Taubergegegend (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. und Sittenkunde v. J. W. Wolf. IV. 1859. S. 19–24).

C. Trog, Sagen von der Marienburg (Nassovia 1901. S. 221 f. 233 ff.)

Lotich, Aufzeichnungen aus dem Munde des Volkes und Schilderungen aus dem Volksleben in der Umgebung von Schlüchten [u. a. Sagen] (Ztschrft. d. V. f. hess. Gesch. u. Landesk. VI. 1854. S. 356–372).

J. H., Schwälmer Lokalsagen, (Hessenland. XV. 1901. S. 252. 267 ff.)

Th. Bindewald, Neue Sammlung von Volkssagen aus dem Vogelsberg und seiner nächsten Umgebung (Archiv f. hess. Gesch. XII. 1869).

Weilburg in Geschichte, Sage und Lied. Weilburg 1883.

Sagen in der Wetterau. (Archiv f. hess. Gesch. IV. 1845).

Ph. Dieffenbach, Zur Urgeschichte der Wetterau. Alte Sagen (Ebda. 1854).

24. Odenwald. Rhön. Spessart.K. Christ, Der Siegfriedsbrunnen vor dem Odenwald (Pfälz. Museum. 1884. Nr. 9–12).

J. Moser, Odenwälder Sagen (Ztschrft. f. Kulturgeschichte. IV. 1898. S. 213–219).

L. Bechstein, Die Sagen des Rhöngebirges und des Grabfeldes. Würzburg 1842 [a. u. d. T.: Der Sagenschatz des Frankenlandes. I.]

F. Koecher, Bergblumen. Sagen aus der vorderen Rhön. Eisenach 1888.

Cuno Kortau, Sagen des Rhöngebirges und der Umgegend. Kissingen 1889.

Adalbert Herrlein, Sagen aus dem Spessart (Hausblätter. 1865. Heft 8. 19; 1866. Heft 5. 6. 8).

Adalbert Herrlein, Die Sagen des Spessarts. Aschaffenburg 1851. 2. Aufl. hrsg. v. Joh. Schober. 1885.

W. Lorenz, Sagen und Märchen, Jagderinnerungen … aus dem Spessart. Nassau 1897.

25. Thüringen.Thüringische Volkssagen (Die Vorzeit, hrsg. v. Vulpius. II. 1818. S. 191).

K. Ludlof, Thüringische Sagen und Volksmärchen. Sondershausen 1822.

L. Bechstein, Der Sagenschatz und die Sagenweise des Thüringerlandes. 4 Tle. Meiningen und Hildburghausen 1835 bis 1838. Neue Ausg. 1862.

Adolf Bube, Thüringische Volkssagen. Gotha 1837. [Auswahl daraus erschien Gotha 1847].

Thüringen und der Harz mit ihren Merkwürdigkeiten und Volkssagen. 8 Bde. Sondershausen 1839–1844.

Sagen und Klänge aus Thüringen. Rudolstadt 1857.

L. Bechstein, Thüringer Sagenbuch. 1. Aufl. 1858. 2. Aufl. 1885. 2 Bde. 5. Aufl. hrsg. v. M. Verbig. Dresden und Leipzig 1898.

[135] A. Witzschel, Kleine Beiträge zur deutschen Mythologie, Sitten- und Heimatkunde in Sagen und Gebräuchen aus Thüringen. 2 Tle. Wien 1866. 1878. [2. Tl. a. u. d. T.: Sagen, Sitten und Gebräuche aus Thüringen, hrsg. v. G. L. Schmidt].

Kurt Greß, Holzlandsagen. Sagen, Märchen und Geschichten aus den Vorbergen des Thüringer Waldes. Leipzig 1870. 2. Aufl. v. V. Lommer. 1898.

O. Posse, Thüringische Sagen (Historische Ztschrft. hrsg. v. Sybel, XXXI. 1874. S. 33–72).

C. F. Lauckhardt, Sagentypen aus Thüringen (Aus allen Weltteilen, hrsg. v. O. Delitsch. IV. 1875. August- u. September-Heft).

J. W. O. Richter, Deutscher Sagenschatz. I. Abt. Sagen des Thüringer Landes. 4 Hefte. Eisleben 1877.

Sylvanus, Thüringer Mähr und Sage. 2. Aufl. Bleicherode 1877.

A. Gillwald, Thüringen in Geschichte und Sage. Eisenach 1887.

Herm. Tonndorf, Thüringer Sagen. Grünberg i. Schl. 1888.

A. Dietrich, Friedrich der Freudige. Ruhmesblätter und Sagenklänge aus Thüringen. Dresden und Leipzig 1892.

Sagen und Bräuche aus Thüringen und dem Harze. (Aus der Heimat. Sonntagsbeilage des Nordhäuser Kuriers. 1894 an verschied. Stellen).

L. Fränkel, Nordthüringer Volkssagen (Ztschrft. d. V. f. Volksk. IV. 1894. S. 327 ff.)

C. Häcker, Thüringer Sagenschatz. 1. Bd. Leipzig 1895.

K. König, Thüringer Sagenschatz und histor. Erzählungen. 2. [Titel-] Ausg. Leipzig 1899.

F. Lehmensick, Thüringer Sagen. Leipzig.

R. Reichardt, Sagen aus Nordthüringen (Ztschrft. d. V. f. Volksk. XI. 1901. S. 68–73. XII. 1902. S. 66–72).

R. Thiele, Bilder aus Thüringens Sage und Geschichte nach Konrad Stolles Chronik. Erfurt 1902. –

M. Geyer, Osterlandssagen. Sagen, Bilder und Geschichten aus dem Altenburger Ortskreise. Altenburg 1901.

Hermann Größler, Zur Geschichte des Dorfes und der Burg Bornstadt bei Eisleben (Mansfelder Blätter. VII. 1893. S. 104–116, 162, 177) [Sagen].

Matth. Warnatz, Die Wartburg in Eisenach in Sage und Geschichte. Wien 1881.

A. Witzschel, Sagen und Gebräuche aus der Umgegend von Eisenach. Progr. d. Gymnas. zu Eisenach. 1866.

P. Forkmann, Frankenberg und seine nächste Umgebung in Geschichte und Sage. Frankenberg 1903.

W. Schwarz, Mythologisch-Volkstümliches aus Friedrichsroda und Thüringen [Sagen] (Ztschrft. f. Ethnologie. XXII. 1890. S. 131–137).

H. Wettig, Die schönsten Sagen und historischen Erzählungen des Herzogtums Gotha. Gotha 1887.

Reichardt, Sagen aus dem Helmegau (Aus der Heimat. Sonntagsbeilage des Nordhäuser Kuriers. 1895. Nr. 28–30).

Herm. Wettig, Hörselbergsagen. Gotha 1888.

[136] F. Volger, Der Leuchtenberg in Sage, Geschichte und Gegenwart. 4. gänzlich umgearb. Aufl. Altenburg 1898.

C. F. A. Giebelhausen, Mansfelder Sagen und Erzählungen, in mansfeldischer Mundart erzählt. 6. Aufl. Leipzig 1884.

Größler, Sagen der Grafschaft Mansfeld und ihrer nächsten Umgebung. Eisleben 1880.

Herm. Größler, Nachlese von Sagen und Gebräuchen der Grafschaft Mansfeld und ihrer nächsten Umgebung (Mansfelder Blätter. I. 1887. S. 1–52. IV. 1890. S. 140–159. V. 1891. VI. 1892. S. 168–175. X. 1896. S. 101–106. XI. 1897. S. 153–217. XIII. 1899. S. 157–164).

K. Meyer, Sagen vom Hohenspiegel bei Nordhausen (Aus der Heimat. Sonntagsbeil. d. Nordh. Kuriers. 1895. Nr. 4 u. 5).

F. Kunze, Volkssagen aus der Nordhäuser Gegend (Ebda. 1896. Nr. 9).

R. Wünscher, Sagen, Geschichten und Bilder aus dem Orlagau. Pößneck 1901.

W. Börner, Volkssagen aus dem Orlagau. Altenburg 1838.

J. Wilke, Die Sagen Reußenlands a. L. Greiz 1873.

F. Danz, Sagenkranz. 100 Sagen aus der Oberherrschaft des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt. Rudolstadt 1895.

Nottrott, Sagen aus Spickendorf und Umgebung [Thüringen] (Ztschrft. f. Volksk. v. Veckenstedt. IV. 1892. S. 254–261).

Ellen und Paul Mitzschke, Sagenschatz der Stadt Weimar und ihrer Umgebung. Weimar 1904.

Edm. Heusinger, Sagen aus dem Werratale. Eisenach 1841.

L. Ch. Wunke, Sagen der mittleren Werra nebst den angrenzenden Abhängen des Thüringer Waldes und der Rhön. 2 Bde. Salzungen 1864. 2. sehr verm. Aufl. von H. Ulrich. Eisenach 1891.

Hans Elbra, Bilstein. Sang und Sage aus dem Werratale. Kassel 1884.

Sagen (Mitteil. a. d. Archiv d. voigtländ. altertumsforsch. V. zu Hohenleuben. Weida 1871). –

26. Königreich Sachsen. – E. Chr. V. Dietrich, Vaterländische Sagen. Meißen 1826.

E. Chr. V. Dietrich, Erzstufen. Sagen und Erzählungen vaterländischer Begebenheiten in romantischem Gewande dargestellt. 2 Bde. Freiberg 1830.

Ad. Segnitz, Sagen, Legenden, Märchen und Erzählungen aus der Geschichte des sächsischen Volkes. 2 Bde. Meißen 1839. 1854.

K. Preusker, Blicke in die vaterländische Vorzeit. Sitten, Sagen usw. der sächsischen und angrenzenden Lande. 2 Bde. Leipzig 1843.

Em. Sommer, Sagen, Märchen und Gebräuche aus Sachsen und Thüringen. 1. Heft. Halle 1846.

Edm. Heusinger, Sagen und Geschichten aus den Sachsenländern. Leipzig 1856.

R. Wolfram, Sächsische Volkssagen. 3 Bdchn. Zwickau 1862–1873.

[137] J. G. Th. Grässe, Der Sagenschatz des Königreichs Sachsen. Zum ersten Mal in der ursprünglichen Form aus Chroniken, mündlichen und schriftlichen Überlieferungen und anderen Quellen ges. u. hrsg. Dresden 1855. 2. verm. Aufl. 1874.

Widar Ziehnert, Sachsens Volkssagen, Balladen, Romanzen und Legenden. 2 Bde. Annaberg 1837. 1838. 5. Aufl. nebst einem Anhange, enthaltend 146 Sagen in Prosa. Annaberg 1886.

O. Sorber, Sagenklänge aus dem Sachsenland. In Prosa und Poesie hrsg. von O. Rebros. 1. Abt. 1. Bd. Löbau [1893].

A. Meiche, Sagenbuch des Königreichs Sachsen [=Veröffentlichungen d. V. f. sächsische Volksk.] Leipzig 1903.

Fr. B. Störzner, Was die Heimat erzählt. Sagen, geschichtliche Bilder und denkwürdige Begebenheiten aus Sachsen. Beiträge zur sächsischen Volks- und Heimatskunde. Leipzig 1904. –

F. Brockhaus, Die Sagen der Stadt Leipzig. 1. Heft. Leipzig 1841.

Ed. Backhaus, Die Sagen der Stadt Leipzig. Leipzig 1844.

A. Meiche, Sagenbuch der sächsischen Schweiz. Leipzig 1894.

Ed. Hager, Voigtländische Volkssagen. 2 Bdchn. [o. O.] 1839. 1840.

J. A. E. Köhler, Volksbrauch, Aberglauben und andere alte Überlieferungen im Voigtlande mit Berücksichtigung des Orlagaues und des Pleißnerlandes. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte des Voigtlandes. Leipzig 1867.

Robert Eisel, Sagenbuch des Voigtlandes. Gera 1871.

E. O. Dietrich und A. Textor, Die romantischen Sagen des Erzgebirges. Wahrheit und Dichtung. 2 Bde. Annaberg 1822. 1824.

Mor. Gerber, Erzgebirgische und voigtländische Volksklänge. Sagen und Geschichten. 2 Hefte. Aue 1870.

F. Bernau, Sagen aus dem Erzgebirge (Mitteil. d. V. f. Gesch. d. Deutschen in Böhmen. XII. 1874. XIII. 1875).

J. A. E. Köhler, Sagenbuch des Erzgebirges. Schneeberg 1886.

Emilie Wimmer, Erzgebirgssagen (Mitteil. d. nordböhm. Exkursionsklubs. XVI. 1893. S. 111–117). –

27. Süddeutschland.J. B. R[othacker], Süddeutschlands Sagen. Reutlingen [1837].

Ad. Frauenlob, Die lieblichsten Sagen und Bilder aus Süddeutschland, namentlich aus Schwaben. Ulm 1843.

28. Bayern. – H. Willig, Baierische Volkssagen. 2 Bde. Nürnberg 1826.

F. Panzer, Beiträge zur deutschen Mythologie. Bayerische Sagen und Gebräuche. 2 Bde. München 1848. 1855.

G. Winter, 15 Sagen aus dem Bayernlande. Nürnberg 1849.

H. F. Maßmann, Bayerische Sagen, geschichtlich beleuchtet. 1. Bdchn. München 1851.

Al. Schöppner, Sagenbuch der bayerischen Lande. Aus dem Munde des Volkes, der Chronik und der Dichter. 3 Bde. München 1851. 1853.

[138] H. Holland, Sage und Aberglaube aus Altbayern (Zeitschrift f. dtsche. Mythol. u. Sittenk. v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 447–453. II. 1855. S. 99–103).

Ludwig Steub, Wanderungen im bayerischen Gebirge [Sagen u. a.] München 1862.

Regnet, Volkssagen aus dem bayerischen Walde (Bayerische Zeitung, Morgenblatt 1863. Nr. 199. 200).

Fentsch, Über bayerische Sitte und Sage (Ztschrft. d. V. zur Ausbildung der Gewerke in München. XIV. 1864).

K. Maurer, Die bayerischen Volkssagen (Bavaria, Landes- und Volksk. d. Königreichs Bayern. I, 1. S. 292–339).

J. M. Mayer, Das Bayernbuch. Geschichtsbücher und Sagen aus der Vorzeit der Bayern, Franken und Schwaben. 1. Halbbd. München 1869.

K. Rolfus, Klänge aus der Vorzeit. Formen, Sagen und Legenden. 2. u. 3. Bdchn. Aus Bayern und Salzburg. Mainz 1874.

Jos. Sepp, Altbayerischer Sagenschatz zur Bezeichnung der indogermanischen Mythologie. München 1876. Neue [Titel-] Ausg. 1893.

Max Hainhofer, Alpenlandschaft und Alpensage in Bayern [a. u. d. T.: Bayerische Bibliothek von Reinhardstöttner und Trautmann]. Bamberg 1890.

J. Sepp, Denkwürdigkeiten aus dem Bayerlande oder 176 Geschichten vom Isarwinkel und der Nachbarschaft. München 1892.

A. Steinberger, Bayrischer Sagenschatz. Ein Buch für Haus und Schule. München 1897. –

Helene Raff, Münchner Stadtsagen und Sprüche (Zeitschrift d. V. f. Volksk. X. 1900. S. 181–185).

J. Priem, Nürnberger Sagen und Geschichten. Nürnberg 1870. 2. umgearb. u. verm. Aufl. 1877. 3. Aufl. 1895.

Theodor Außberg, Nürnberger Sagen. Der Jugend Nürnbergs neu erzählt. Nürnberg 1893.

Barbeck, Als Nürnberg freie Reichsstadt war. Geschichten, Sagen und Legenden aus Nürnbergs vergangenen Tagen. Nürnberg 1895.

J. M. Lotter, Sagen, Legenden und Geschichten der Stadt Nürnberg. Nürnberg 1897.

Ch. G. Gumpelzheimer, Regensburgs Geschichte, Sagen und Merkwürdigkeiten. 1. Abt. Regensburg 1830.

A. R[eichlin von Meidegg], Regensburger Volkssagen für jung und alt. Regensburg 1893.

K. von Leoprechting, Aus dem Lechrain. Zur deutschen Sitten- und Sagenkunde. München 1855.

Anton Spiehler, Das Lechtal. Geschichtliche und kulturgeschichtliche Studien [Sagen u. a.] (Ztschrft. d. dtschn. u. österr. Alpenvereins. 1883. S. 238–252).

H. W. Bensen, Altertümer, Inschriften und Volkssagen der Stadt Rothenburg ob der Tauber. Ansbach 1831.

Merz, Volkssagen aus Rothenburg und Umgebung (Jahresbericht d. hist. V. f. Mittelfranken. XXXVIII. 1871. 1872).

[139] L. Zapf, Der Sagenkreis des Fichtelgebirges. Mythe und Geschichte. Dresden 1874.

R. Schwenck, Über einige Fichtelgebirgssagen (Bericht d. nordoberfränk. V. f. Naturgesch. u. Landesk. I. 1896. S. 18–30).

Gust. Schmidt, Aus dem Fichtelgebirge. Sagen und Sitten. I. Bd. Mythologisches. Hof 1897.

L. Zapf, Waldsteinbuch. Natur, Geschichte und Sagenschatz des großen Waldsteins im Fichtelgebirge. Hof 1886. 2. Aufl. 1902. –

29. Franken.Ad. Fries, Sagen aus Unterfranken (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenkunde v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 18–30. 295–305).

Adam Janssen, Die Sagen Frankens. Würzburg 1853.

J. M. Ruland, Volkssagenbuch der fränkischen Lande. Würzburg 1854.

W. Diepfelwinger, Sagen des Frankenlandes. Aschaffenburg 1855.

J. Ruttor, Fränkische Sagen [Würzburg] (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. und Sittenk. v. J. W. Wolf. III. 1857. S. 61–70).

Ed. Fentsch, Volkssage und Volksglaube in Oberfranken (Bavaria. III, 1. 1865. S. 267–309).

Ed. Fentsch, Volkssage und Volksglaube in Mittelfranken (Ebda. III, 2. 1865. S. 900–944).

Sagen aus Unterfranken (Münchener Sonntagsblatt. 1866. Nr. 7. 11).

Alex. Kaufmann, Kleine Beiträge zur Geschichte und Sagenforschung des Frankenlandes (Archiv d. hist. V. v. Unterfranken und Aschaffenburg. Bd. XIX. XX. XXI. XXVI. XXVII. Würzburg 1866 ff.)

Ed. Fentsch, Volkssage und Volksglaube in Unterfranken (Bavaria. IV, 1. 1866. S. 174–207).

Der Sagenschatz des Bayernlandes. 1 Bdchn. Kreis Unterfranken. 1.–4. Lieferung. Würzburg 1883.

Th. Außberg, Sagen und Geschichten aus Mittelfranken. Bausteine für den Unterricht. Nürnberg 1894.

Ph. Meister, Oberfränkische Sagen. Bayreuth 1904.

Andr. Haupt, Bamberger Legenden und Sagen. Bamberg 1842. 2. Aufl. 1878. –

30. Pfalz.F. Baader und Laurian Moris, Die Sagen der Pfalz. Stuttgart 1842. 2. Aufl. 1844.

L. Schandein, Volkssage [in der bayerischen Pfalz] (Bavaria, Landes- und Volksk. d. Königr. Bayern. IV, 2. 1867. S. 277–304).

Fr. X. Müller, Oberpfälzische Sagen und Legenden (Verhandl. d. hist. V. f. Oberpfalz und Regensburg. VI. 1850. VII. 1853).

Fr. X. Schönwerth, Aus der Oberpfalz. Sitten und Sagen. 3 Tle. Augsburg 1857–1859.

Ed. Fentsch, Die Sagen der Oberpfalz (Bavaria. II, 1. 1865. S. 217–253). –

31. Schwaben u. Württemberg.R. F. H. Magenau, Poetische Volkssagen und Legenden, größtenteils aus Schwaben. Stuttgart 1825.

[140] H. Scherr, Sagen aus Schwabenland. 1836.

W. Binder, Schwäbische Volkssagen, Geschichten und Märchen. 2 Bde. Stuttgart 1845 [erschien zuerst 1842 u. d. T.: Alemannische Volkssagen …]

L. Uhland, Zur schwäbischen Sagenkunde. (Germania. I. 1850. S. 1–18. 304–341. III. S. 35–96).

E. Meier, Deutsche Sitten, Sagen und Gebräuche aus Schwaben. 2 Bde. Stuttgart 1852.

E. Meier, Schwäbische Volkssagen (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenk. v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 438–441).

A. Birlinger und M. R. Buck, Volkstümliches aus Schwaben. 1. Bd. Sagen, Märchen und Volksaberglauben. Freiburg i. Br. 1861.

Magnus Jocham, Sagen aus Schwaben-Neuburg (Bavaria, Landes- u. Volksk. d. Königreichs Bayern. II, 2. 1865. S. 785 bis 812).

A. Birlinger, Schwäbische Volkssagen und Legenden (Chilianeum. 1865. S. 274 ff).

A. Birlinger, Schwäbische Volkssagen (Münchner Sonntagsblatt. 1865. Nr. 4).

A. Patuzzi, Schwäbische Sagenchronik. 2. Aufl. Stuttgart 1869.

A. Birlinger, Aus Schwaben. Sagen, Legenden, Aberglauben, Sitten, Rechtsbräuche, Ortsneckereien, Lieder, Kinderreime. Neue Sammlung. 2 Bde. Wiesbaden 1873. 1874.

Schötte, Sagen aus Oberschwaben und Franken (Alemannia. II. 1874. S. 282–285).

C. M. Blaas, Volkstümliches, Sitten, Sagen, Bräuche usw. aus Chr. v. Schmid und Just. Kerner [Schwaben betr.] (Alemannia VIII. 1880. S. 37–51).

H. Mehl, Schwäbische Sagen [a. u. d. T.: Jugendbibl. f. Schule u. Haus. Heft 10]. Eßlingen 1882.

L. Sütterlin, Sagen und Erzählungen aus Schwaben. (Alemannia. XXIV. 1896. S. 1–7).

Jos. Adolf Marquier, Die Sagen am Bodensee. Konstanz 1889.

Badisches Sagenbuch. 1. Bd.: Sagen des Bodensees, des oberen Rheintales und der Waldstätte. Freiburg i. Br. 1898.

O. F. H. Schönhuth, Erinnerungen an Hohentwiel. Beschreibung und Geschichte, Sagen und Lieder von der Bergveste Hohentwiel. 3. Aufl. Tuttlingen 1869.

K. Weiß, Hohentwiel und Ekkehardt in Geschichte, Sage und Dichtung. 1900.

O. F. X. Schönhuth, Hohenlohe [Schwaben], wie es war und ist, oder Sagen und Geschichten des Hohenloher Landes und seiner Grenzen. Oehringen 1856.

F. Schleucher, Hohenstaufen. Ein Kranz der schönsten Hohenstaufensagen aus dem Kinzigtale. Gelnhausen 1896.

F. A. Tscherning, Volkssagen von Schönbuch (Reutlinger Geschichtsblätter. VIII, 2. 1897).

[141] F. Nick, Stuttgarter Chronik und Sagenbuch. Stuttgart 1875.

T. H. Lachmann, Überlinger Sagen (Alemannia. XVI. XVII. u. XVIII).

A. Birlinger, Ulmer Streiche [Sagen] und Geschichten. Blaubeuren 1883.

A. Holder, Der Wunnenstein. Geschichte, Tradition und Sage, oder was man vom Wunnenstein weiß und über ihn sagt. 2. unveränd. Aufl. Stuttgart 1880. 3. Aufl. 1890.

32. Hohenzollern.Hohenzollernsche Chronik oder Geschichte und Sagen der hohenzollernschen Lande. Sigmaringen 1861–1863.

J. Egler, Aus der Vorzeit Hohenzollerns. Sagen und Erzählungen. Sigmaringen 1861.

Ottm. Schönhuth, Die Burgen, Klöster, Kirchen und Kapellen Württembergs und der preußisch-hohenzollernschen Landesteile mit ihren Geschichten, Sagen und Märchen. Unter Mitwirkung vaterländischer Schriftsteller dargestellt. 2. Ausg. 5 Bde. Stuttgart 1863.

Theod. Thele, Beiträge zur Mythologie [Sagenkunde] und Geschichte Hohenzollerns (Hohenzollernsche Blätter. Hechingen 1881. Nr. 133–186. 1882. Nr. 2–86.)

L. Egler, Mythologie, Sage und Geschichte der Hohenzollernschen Lande. Sigmaringen 1894. –

33. Baden.Aloys Schreiber, Handbuch für Reisende nach Baden im Großherzogtum … Nebst einer Auswahl der interessantesten Sagen aus dem alten Alemannien. Heidelberg 1828.

F. J. Mone, Badische Volkssagen (Anzeiger f. Kunde d. dtschn. Mittelalters. 1834. S. 87. 145. 255. 363).

A. Stöber, Oberrheinische Sagen und Volkslieder. 2 Hefte. Straßburg 1840.

F. Baader, Sagen des Neckartales, der Bergstraße und des Odenwaldes. Mannheim 1843.

A. Schnezler, Badisches Sagenbuch. Eine Sammlung der schönsten Sagen, Geschichten, Märchen und Legenden aus Schrifturkunden, dem Munde des Volkes und der Dichter. 2 Bde. Karlsruhe 1846.

Bh. Baader, Volkssagen aus dem Lande Baden. Karlsruhe 1851. [S.-A. aus: Anzeiger f. Kunde d. dtschn. Vorzeit. Bd. 3–8].

Bh. Baader, Neugesammelte Volkssagen aus dem Lande Baden und den angrenzenden Gegenden. Karlsruhe 1859.

Ottm. Schönhuth, Die Burgen, Klöster, Kirchen und Kapellen Badens und der Pfalz mit ihren Geschichten, Sagen und Märchen. 2 Bde. Lahr 1861. 1865.

A. Birlinger, Schwarzwaldsagen (Alemannia. II. 1874. S. 146–154).

L. G. Seguin, The Black Forest: its People and Legends. London 1879.

G. von Seydlitz, Ein Spaziergang im Sagengebiet des Schwarzwaldes (Liter. Beil. der Karlsruher Zeitung. 1880. Nr. 40).

A. Württemberger, Schwarzwaldsagen und Geschichten. Baden-Baden 1881.

[142] Anton Birlinger, Rechtsrheinische Sagen (Alemannia. XI. 1883. S. 28–39).

Schwarzwaldsagen. 4. vollst. umgearb. und vielfach verm. Aufl. der Schreiberschen Sagen aus Baden und der Umgebung. Baden-Baden 1886.

D. Birnbaum, Legends of the Black Forest. Translated from the German. Baden-Baden 1888.

Carola von Eynatten, Schwarzwaldsagen. Immendingen 1889.

W. Schwarz, 25 bedeutsame Sagen aus dem Großherzogtum Baden. Zur Belebung des heimatkundl. Unterrichts in Schule und Haus. Bonndorf 1890.

A. Steindorf, Tannenrauschen. Geschichten aus der Märchen- und Sagenwelt des Schwarzwaldes. Freiburg i. Br. 1898.

J. Waibel und Flamm. Badisches Sagenbuch. II. Abt. Freiburg i. Br. 1899.

Joh. Schmitt, Sagen und Geschichten aus dem lieben Badenlande. Weinheim. 2 Bde. 1903. 1904.

Legends of the Black Forest [new edit.]. Baden–Baden 1904.

A. Schnezler, Aurelias Zauberkreis. Die schönsten Geschichten, Sagen und Legenden der Stadt Baden und ihrer nachbarlichen Täler und Bergschlösser nebst einem Märchenzyklus vom Mummelsee. Karlsruhe 1846. 2. Aufl. 1894. 3. Aufl. 1904.

F. Mallebein, Mären und Märlein aus Baden-Baden. Rastatt. 1881.

M. Barack, Sagenbuch von Baden-Baden und Umgegend. Stuttgart 1885.

Richard Rauthe, Die Sagen von Baden-Baden und seiner Umgebung. Karlsruhe 1890.

L. Bernow, Die Sagen der Trinkhalle zu Baden-Baden. 2. Aufl. Baden-Baden 1894. 6. Aufl. 1904.

J. Waibel und H. Flamm, II.: Sagen Freiburgs und des Breisgaus [Freiburg i. Br.] 1899.

G. Bücking, Geschichte und Sagen von Heidelberg und der Umgegend. Heidelberg 1880.

Theodor Eckardt, Bilder und Sagen aus dem Neckartale. Heidelberg 1893.

34. Elsaß-Lothringen.Emmanuel Cosquin, Contes populaires de la Lorraine comparés avec les contes des autres provinces de France et des pays étrangers et précédés d’un essai sur l’origine et la propagation des contes populaires européens. Paris [s. d.] 2 vols.

A. Stöber, Elsässisches Volksbüchleln. Straßburg 1842. 2. Aufl. Mülhausen 1859.

M. Richard, Traditions populaires, croyances superstitienses, usages et costumes de l’ancienne Lorraine. 2e. édit. Remiremont 1848.

Ludw. Schneegans, Elsässische Sagen (Altasia 1851).

A. Stöber, Sagen aus dem Elsaß (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenk. v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 399–410).

[143] L. Stöber, Die Sagen des Elsasses. St. Gallen 1852. 2. [Titel-] Aufl. 1858.

K. H. Caspari, Zu Straßburg auf der Schanz. Dorfsagen [a. d. Elsaß] 3. Aufl. Stuttgart 1865.

J. J. Laurent, Les Légendes de l’Alsace. Colmar 1865.

Ch. Braun, Légendes du Florival ou la mythologie allemande dans une vallée d’Alsace. Guebweiler 1866.

E. Rosseuw de St. Hillaire, Légendes de l’Alsace. Traduites de l’Allemand. 2e édit. Paris 1869.

Fr. Steyer, Das Elsaß und Deutsch-Lothringen. Land und Leute. Ortsbeschreibung. Geschichte und Sage. Leipzig 1870.

W. Hertz, Deutsche Sage im Elsaß. Stuttgart 1872.

W. Meurer, Der poetische Sagenschatz von Elsaß-Lothringen. I. II. (Deutsche Blätter 1872. Juni- und Augustheft).

Stoffel, Lau und Stöber, Oberelsässische Sagen und Volksmärchen (Alsatia 1873–1876).

Th. Reinhardt, Baszledang. Zeitvertreib in Sagen und Schwänken aus dem Elsaß. Straßburg 1877.

J. Westenoeffer, Märchen und Erzählungen aus dem Elsässer Sagenkreise. Metz 1880.

Kurt Mündel, Elsässische Sagen (Alemannia. XI. 1883. S. 20–28).

Ed. Schuré, Les légendes de l’Alsace. Promenades et Souvenirs (Revue des deux mondes du 15. XII. 1883 p. 784–823).

Voyages et traditions populaires de l’Alsace (Revue d’Alsace 1884. Janvier).

Charles Berdellé, Légendes et traditions alsaciennes traduites de l’Allemand d’ A. Stoeber, F. Ottl, A. de Chamisso, Ch. Claudius et Ch. Berdellé (Ebda. XIV. 1885. S. 210–228).

Stengel, Sagen und Geschichten aus Deutsch-Lothringen (Jahrb. f. Gesch., Sprache u. Lit. Els.-Lothringen. I. 1885. S. 87–92).

O. Schwebel, Sagen und Bilder aus Lothringens Vorzeit. Forbach 1886.

F. Peters, Aus Lothringen. Sagen und Märchen. Leipzig 1887.

Paul Ristelhuber, Contes alsaciens de A. Stoeber. Traduction française (Revue des traditions populaires III, 4. 1888).

Vargmann, Elsässer Sagen (Jahrb. f. Gesch., Sprache u. Lit. Els-Loth. IV. 1888. S. 101–104. VI. 1890).

Barth, Beiträge zur elsässischen Sagenforschung. I. Progr. d. Gymnas. zu Straßburg 1889.

K. W. Faber, Sagen und Volksgebräuche aus dem Sundgau [Oberelsaß] (Jahrb. f. Gesch., Sprache u. Lit. Els.-Lothr. IX. 1893. S. 4–76).

August Stoeber, Die Sagen des Elsasses, getreu nach der Volksüberlieferung, den Chroniken und anderen gedruckten und handschriftlichen Quellen. Neue Ausg. besorgt von Curt Mündel. 1. Tl. Die Sagen des Oberelsasses. Straßburg 1892. 2. Tl. Die Sagen des Unterelsasses. 1896.

[144] Menges, Sagen aus dem krummen Elsaß, gesammelt von Lehrern und Lehrerinnen der Schulinspektion Saarunion (Jahrb. f. Gesch., Sprache u. Lit. Els.-Lothr. Bd. XVIII bis XX. 1902–1904).

H. Martin, La Légende de Jeanne d’Arc en Alsace (La Tradition. tom. 2).

L. Schneegans, Straßburger Münstersagen [Aus Stoebers: Sagen des Elsasses]. St. Gallen 1852.

L. Schneegans, Straßburgische Geschichten, Sagen, Denkmäler, Inschriften … Straßburg 1855.

Ch. Grad, Les nains du Hohneck, légende populaire (Revue d’Alsace 1875, janvier jusque mars).


c) Sammlungen des Auslandes.

35. Norwegen, Schweden, Dänemark.P. C. Asbjörnsen, Norske folke- og huldre-eventyr … Kjöbenhaven.

Svend Grundtvig, Dänische Volksmärchen [und Sagen], nach bisher ungedruckten Quellen erzählt. 1. Sammlung, übers. von Willibald Leo. 2. Sammlung, übers. von Adolf Strodtmann. Leipzig 1878. 1879.

E. T. Kristensen, Sagn fra Jylland. Kjöbenhavn 1879. 5 Hefte. [mehrere Aufl.]

O. Nicolaissen, Sagn og eventyr fra Nordland. Kristiania 1879.

M. B. Landstad, Gamle Sagn … Kristiania 1880.

F. Liebrecht, Zur norwegischen Volkskunde (Bartschs Germania. XXV. 1880. S. 388 ff.) [Sagen usw.]

E. Wigström, Folkdiktning, visor, sägner, sagor … Kjöbenhavn 1880.

August Bondeson, Svenska folksagor från skilda landskap. Stockholm 1882.

L. Daae, Norske Bygdesagn. Ebda. 1882.

H. Hofberg, Svenske Folksägner. Stockholm 1882 ff.

Old Norse Sagas. Selected and translated by Emily S. Cappel. London 1883.

P. Chr. Asbjörnsen, Auswahl norwegischer Volksmärchen und Waldgeistersagen. Übersetzt von H. Dähnhardt. Leipzig 1883.

G. O. H. Cavallius und G. Stephens, Schwedische Volksmärchen [und Sagen]. Ausgew. u. bearb. v. B. Turley. Leipzig 1883.

C. Djucklon, Sagor och äfventyr berättade på svenska landsmål. Stockholm 1883.

J. Nordlander, Mytiska sägner från Norrland (Svenska Fornminnes föreningens tidskrift. IV. 1883. S. 171–202).

Nyare bidrag till kännedom om de svenska landsmålen och svenskt folklit. [Eine Serie, die eine Reihe bez. Arbeiten enthält, u. a. die folgenden:] E. Svensén, Sagor från Emådalen, II. [145] 7. 1883; Eva Vigström, Sagor och äfventyr upptecknade i Skåne … III. 1884; R. Bergström ock J. Nordlander, Sagor, sägner ock visor … V, 2. 1885; G. Cederschiöld, Meddeltidsberättelser, sagor, legender … V, 6. 1885; Hjalmar Olsson, Sägner från Gottland. XIII, 1888; V. Engelke, Helsinge sägner. XIV. 1888; E. Grip, Några bidrag till kännedom om upplandsk folkmytologi, 1898 [Waldfrau, Wassernixe, Hofgeist, Heinzelmännchen, Kobold, böse Geister]; E. Wigström, Folktro och sägner, 1898. Heft 61 und 75; E. Grip, Skuttunge ock Björklingemål, Folksägner. 1899. Heft 70.

Albr. Segerstedt, Svenska folksagor och äfventyr. Stockholm 1885.

A. Överland, Fra en svunden tid. Sagn ock optegnelser. Kristiania 1888.

J. Henrikson, Plägseder och skrock bland Dallands allmoge fordomdags; jemte en samling sagor … Amål 1889.

Drachmann, Troldtöj. Folkesagn i Nutidsliv. Bojesen 1891 ff.

A. U. Bååth, Nordmannsmystik. Bilder från Nordens forntid. Stockholm 1898.

P. Chr. Asbjörnsen og Jörgen Moe, Norske folkeeventyr fortalte. 2 Bde. Kristiania 1899.

C. F. Kristensen, Danske sagn. I–VI. 1902.

Edv. Lehmann, Fandens oldemor [Teufels Großmutter] (Dania. IX. 1902. S. 179–194).

Eva Vigström, Ur nordiska folkets lif: Skämtsägner från Skåne.

[Weitere Literatur in Herm. Pauls Grundriß der germanischen Philologie].

36. Island und Faröer.J. C. Poestion, Isländische Märchen [und Sagen]. Aus den Originalquellen übertragen. Wien 1884.

M. Léhmann-Filhés, Isländische Volkssagen. Aus der Sammlung von Jón Arnason ausgewählt und übersetzt. Berlin 1889. N.-F. 1891.

K. Maurer, Isländische Volkssagen der Gegenwart.

K. Maurer, Zur Volkskunde Islands (Ztschrft. d. V. f. Volkskunde. I. Berlin 1891. S. 36–53).

Islendinga sögur, Reykjavík 1892. 2 Tle.

Jón Þorkelsson, Þjóösögur og munnmaeli. Reykjavík 1899.

B. Kahle, Ein Sommer auf Island. Berlin 1900. [Darin viele isländ. Sagen].

Arthur Bonus, Isländerbuch. Sammlung I u. II hrsg. vom Kunstwart. München 1907.

O. L. Jiriczek, Faröische Märchen und Sagen (Ztschrft. d. Vereins f. Volksk. II. Berlin 1892. S. 1–24, 142–163).

Jak. Jakobsen, Faeröiske folkesagn og aeventyr udgivne for samfund til udgivelse af gammel nordisk litteratur. Kjöbenhavn 1898 ff. [146] Jakob Jakobson, Faeröisk sagnhistorie med en indledende oversigt over öernes almindelige historie og literatur. Torshavn, Kjöbenhavn. 1904.

[Weitere Literatur in Herm. Pauls Grundriß der germanischen Philologie].

37. England. Schottland. Irland.T. F. Thiselton Dyer, English Folk-Lore. London 1878.

S. J. V. Dodds, Stories from Early English literature, with some account of the origin of fairy tales, legends and traditionary Lore. Griffith and Farran 1879.

W. Andrews, Historic Romances, Strange Stories, Characters etc in the History of Old-England. London 1883.

William Maccel, Christian Legends. London 1884.

S. Baring Gould, Curious Myths of the Middle-Ages. New edited. London 1885.

W. A. Clouston, Popular tales and fictions, their migrations and transformations. Edinburgh and London 1887. 2 vols.

John Roby, Traditions of Lancashire. London 1882. 2 vols.

Hartland, Englisch-Fairy and other Folk-Tales. Selected. London 1891. [=Camelot-Series].

F. Watt and A. Carter, Picturesque Scotland: Its Romantic Scenes and Historical Associations. Described in Lay und Legend, Song and Story … Langston 1882.

Alexander Stewart, Nether Lochaber: the Natural History, Legends and Folklore of the West-Highlands. Edinburgh 1883.

Campbell, Popular Tales of the West-Highlands, orally collected, with a Translation. New edit. I. London 1891.

Beside the fire, A collection of Irish Gaelic folk stories. Edited, translated and annotated by Douglas Hyde with additional notes by Alfred Nutt. London 1890.

Tales of the Fairies and of the ghostworld, collected from oral tradition in South West Munster [Ireland] by Jeremias Curtin. Published by David Nutt. London 1895.

Eleanor Hull, The Cuchullin Saga in Irisch Literature. London 1898. [=Grimm Library Nr. 8].

R. Thurneysen, Sagen aus dem alten Irland. Berlin 1901.

[Weitere Literatur in Herm. Pauls Grundriß der germanischen Philologie]

38. Niederlande.Vermakelijke Vertellingen van den ouden tijd … zijnde de vertellingen van Moeder de Gans, te Amsterdam [o. J.]

Niederländische Volkssagen (Nouvelles archives historiques des Pays-Bas. Bruxelles 1829).

A. Niemeyer, Verhandeling over het Booze Wezen in het bijgeloof onzer natie … Rotterdam 1840.

J. W. Wolf. Niederländische Sagen. Leipzig 1843.

Wodana, Museum voor Nederduitsche oudheitskunde, hrsg. von J. W. Wolf. Gent 1843.

L. Ph. C. van den Bergh, Nederlandsche Volksoverleveringen en Godenleer. Utrecht 1836.

[147] W. Zuidema, Nachträge zu Wolfs niederländischen Sagen. (Urquell. N-F. II. 1898. S. 244–246).

F. Zand, Sagen (Ons Volksleven. X. 1898. S. 83–88. 177–179. XI. S. 78–81).

A. de Bock und G. J. Boeckenoogen, Volkssagen (Volkskunde [Zeitschrift f. niederländ. Volksk.] XV. 1903. S. 236–244).

39. Luxemburg.N. Steffen, Märchen und Sagen des Luxemburger Landes. Luxemburg 1853.

A. Reimers, Echternacher Volkssagen. Echternach 1880.

Ed. de la Fontaine, Luxemburger Sagen und Legenden. Luxemburg 1882. [Verschiedene luxemb. Sagen] (Luxemburger Land. Organ f. vaterländ. Gesch., Kunst u. Lit. I–III. Luxemburg 1882–1884).

N. Gredt, Sagenschatz des Luxemburger Landes (Publications de la section historique de l’institut R. Gr. D. de Luxembourg. XXXVII. 1885. p. 243–903).

N. Wacker, Sagen des luxemburgischen Volkes. Aus Belgisch-Luxemburg und dem Eischtal. Neu bearb. Arlon 1893.

40. Flandern.A. J. Witteryck, Folklore flamand. (Annales de la société d’ émulation pour l’étude de l’histoire et des antiquités de la Flandre, 5ème série, tom I. p. 177–476).

Th. Pr. A. Lansens, Vlämische Sagen und Gebräuche (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. und Sittenk. v. J. W. Wolf. III. 1857. S. 161–172).

Berthoud, Légendes et traditions surnaturelles des Flandres. Paris 1862.

Contes flamands de la Belgique (Kryptadia, recucil de documents pour servir á l’étude des traditions populaires. vol. 4).

Pol de Mont, Contes populaires flamands (Revue des traditions populaires. VIII. 1887).

Amaat, Vertelsels van het vlaamsche volk. Gent 1889. 2e reeks. Thielt 1890.

Caroline Popp, Récits et légendes des Flandres. 4ème édit. Bruxelles 1890.

41. Belgien. Limburg.Max von Plönnies, Die Sagen Belgiens. Köln 1846.

Corremans, La Belgique et la Bohême. Traditions, coutumes et fêtes populaires. Bruxelles 1862.

J. B. von Antwerpen, Antwerpsche Keldermondvertellingen, Antwerpen 1890.

Welters, Limburgsche legendensagen, sprookjes en volksverhaalen. 2 deele. Venloo 1875. 1876.

42. Schweiz.Jos. Rud. Wyß, Idyllen, Volkssagen, Legenden und Erzählungen aus der Schweiz. 2 Tle. Bern 1815. 1822.

J. A. Henne von Sargans, Lieder und Sagen aus der Schweiz. Basel 1827.

Schweizerische Volkssagen (Schweizerblätter, hrsg. von A. Henne. St. Gallen 1833 ff.)

Jer. Gotthelf, Bilder und Sagen aus der Schweiz. 6 Bdchn. Solothurn 1842–1846.

[148] C. Kohlrusch, Schweizerisches Sagenbuch. Nach mündlicher Überlieferung, Chroniken etc. hrsg. u. mit erläut. Anmerk. begl. 2 Bde. Leipzig 1854. 1856.

Th. Vernaleken, Alpensagen. Volksüberlieferungen aus der Schweiz, aus Vorarlberg, Kärnten, Steiermark, Salzburg, Ober- und Niederösterreich. Wien 1858.

J. Np. Alpenburg, Deutsche Alpensagen. Wien 1861.

E. L. Rochholz, [Sagen] (Taschenbuch der histor. Gesellsch. d. Kantons Aargau f. 1861 u. 1862).

G. Geilfus, Helvetia. Schweizerische Sage und Geschichte. 4. Aufl. Winterthur 1863.

H. Runge, Volkssagen aus der Schweiz (Westermanns illustr. Monatshefte. 1863. 1864. S. 219 ff.)

R. Hinterhuber, Aus den Bergen [Alpen]. Geschichten, Sagen und Wanderbilder. Wien 1864.

H. Herzog, Schweizersagen für jung und alt. Aarau 1871. 2. Sammlung 1882.

Ad. Ritter von Obentraut, Zwölf Sagen und Märchen aus unseren Alpen [a. u. d. T.: Jugendblätter f. Knaben. Nr. 12]. Wien 1878.

Ad. Frey, Schweizer Sagen [a. u. d. T.: Deutsche Jugend. XV. Heft 4 f.] Leipzig 1881.

H. Herzog, Schweizer Sagen. Aarau 1882.

A. Brennwald, Schweizerische Volksbibliothek [Sagen] Thalweil 1884.

F. A. Stocker, Vom Jura zum Schwarzwald. Geschichte, Sage, Land und Leute. 2 Bde. Aarau 1884. 1885.

H. Haupt, Zur Sagengeschichte des Oberrheins und der Schweiz (Ztschrft. f. d. Gesch. des Oberrheins. X, 3. 1895. S. 472–476).

A. Itten, Innerschweizerische Legenden und Sagen (Schweizerisches Archiv f. Volksk. II. 1898. S. 1–9).

W. Wackernagel, Sagen und Märchen aus dem Aargau (Ztschrft. f. dtschs. Altertum. III. S. 35 ff).

E. L. Rochholz, Aargauer Sagen und Legenden (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenk. v. J. W. Wolf. II. 1855. S. 225–254).

E. L. Rochholz, Schweizersagen aus dem Aargau. Aarau 1856.

R. Reber, Einige Sagen und Traditionen aus dem Freiamt im Aargau (Schweizerisches Archiv f. Volksk. IV. 1900. S. 232–236).

K. Reiser, Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Kempten 1895–1902. 2 Bde. in 21 Heften.

H. C. Lenggenhager, Volkssagen aus dem Kanton Baselland. Basel 1874.

E. Fricker, Sagen aus Beinwyl [Bezirk Kulm] (Schweiz. Archiv f. Volksk. I. 1897. S. 235–239).

J. C. Rothenbach, Volkstümliches aus dem Kanton Bern. Lokalsagen und Satzungen des Aberglaubens. Zürich 1876.

G. Sütterlin, Sagen aus dem Virseck (Schweiz. Archiv f. Volksk. 1901. S. 253–268).

[149] J. Jegerlehner, Sagen aus dem vai d’anniviers [Eiwischtal] (Ebda. V. 1901. S. 287–303).

Albert Jahn, Emmentaler Altertümer und Sagen [Schweiz]. Bern 1865.

E. L. Rochholz, Das Fricktal in seinen historischen und sagenhaften Erinnerungen. Beitrag zu den Schweizersagen aus dem Aargau, hrsg. v. A. Birrcher. Aarau 1859.

G. Keßler, Sagen aus dem unteren Teil des St. Gallischen Fürstenlandes (Schweiz. Archiv f. Volksk. I. 1897. S. 142–144. 161).

A. Sprenger, Einige Sagen aus dem St. Galler Oberlande (Ebda. II. 1902. S. 136–140).

J. Kuoni, Sagen des Kantons St. Gallen [1903].

Alfr. von Flugi, Volkssagen aus Graubünden. Chur 1843.

D. Jäcklin, Volkstümliches aus Graubünden [u. a. Sagen] 3 Tle. Chur 1874–1878.

D. Jäcklin, Volkstümliches aus Graubünden. Legenden, Sagen, Märchen und Anekdoten [Neue Aufl.?] Chur 1884.

J. Jos. Schild, Der Großätti aus dem Leberberg [Sagen u. a.] Biel 1864. 2. Aufl. Burgdorf 1881. 1882.

Al. Lütolf, Sagen, Bräuche und Legenden aus den fünf Orten Luzern, Uri, Schwyz, Unterwalden und Zug. Luzern 1865.

N. Camenisch, Geschichten und Sagen aus Alt-Fry-Rhätien. 2 Hefte. Davos 1898.

G. Luck, Rhätische Alpensagen. Gestalten und Bilder aus der Sagenwelt Graubündens. Davos 1902.

D. Gempeler, Sagen und Sagengeschichten aus dem Simmental. 2. Aufl. Thun 1883. 3. Aufl. 1893.

F. Hagenbuch, Staufberger Sitten und Sagen (Argovia. Jahresschrft. d. histor. Ges. d. Kantons Aargau. XII. 1882).

R. Baur, Volkssagen aus der Umgebung des Ütliberges. Zürich 1843.

Walliser Sagen, ges. u. hrsg. von Sagenfreunden, ges. von M. Tscheinen und P. J. Ruppen. Sitten 1871.

Max von Schlägel, Das deutsche Wallis im Spiegel seiner Sagen (Über Land und Meer. XL. 1878. Nr. 39–43).

B. Reber, Sagen aus dem Saartal in Wallis (Schweiz. Archiv f. Volksk. III. 1879. S. 339–343).

J. Frey, Sagen und Volkslieder aus dem Wynentale [1841] (Taschenbuch d. histor. Gesellsch. d. Kantons Aargau 1896).

A. Wickart, Zugerischer Sagenkreis [Hünenbergs Pfeil] (Zugerisches Neujahrsblatt. Zug 1888).

G. Meyer von Knonau, Zürcherische Volkssagen. Zürich 1853.

H. Weymann, Sagen und Legenden aus Zürich und Umgebung. Zürich 1883.

G. Gattiker, Zur Heimatkunde von Zürich. Geschichten und Sagen. Für die Schule ges. u. bearb. 2. Aufl. Zürich 1898.

43. Österreich im allgemeinen.Sagen der österreichischen Vorzeit. Gegenstücke zu den Sagen der Vorzeit von Veit Weber. 2 Tle. Neue Aufl. Wien 1818.

[150] J. G. Seidl, Balladen, Romanzen, Sagen und Lieder. Wien 1826.

Die Sagenwelt oder Volkssagen, Erzählungen, Märchen, Schilderungen, Balladen, Romanzen, Phantasiestücke, Anekdoten und Novellen, mitunter kriegerischen Inhalts, aus der ganzen österreichischen Monarchie und anderen Gegenden von alten und neuen Tagen. 1.–3. Bdchn. Linz 1837.

Romantisch-historische Skizzen aus Österreichs Vorzeit von Emil…

Sagen und Bilder aus der Geschichte Österreichs. Wien 1837.

Eman. Straube, Vaterländische Sagen, Legenden und Märchen. Wien 1837.

L. Bechstein, Die Volkssagen, Märchen und Legenden des Kaiserreichs Österreich. Leipzig 1841.

J. Gebhardt, Österreichisches Sagenbuch. Pest 1862. 2. Aufl. 1863.

K. M. M. Specht, Donausagen. Wien 1869.

W. Schirmer, Einige Sagen aus verschiedenen Ländern Österreichs. Troppau 1882.

K. A. Gloning, Österreichische Volkssagen. Peuerbach 1884.

Th. Vernaleken, In the land of Marvels: Folk Tales from Austria and Bohemia. With preface by E. Johnson. London 1884.

F. Zöhrer, Österreichisches Sagen- und Märchenbuch. Wien und Teschen [1885]. 2. Aufl. 1889.

Sigm. Berger, Geschichte und Sage der österreichisch-ungarischen Monarchie. Neu-Raußnitz 1886.

A. Hlawatsch, Sagen aus Österreich. Dux 1890.

44. Vorarlberg.F. Jos. Vonbun, Volkssagen aus Vorarlberg. Wien 1847. 2. Aufl. Innsbruck 1850.

F. Jos. Vonbun, Aberglauben und Sagen in Voralberg (Ztschrft. f. dtschs. Altertum. II. 1856).

Fr. Jos. Vonbun, Die Sagen des Voralbergs. Nach schriftlichen und mündlichen Überlieferungen ges. u. erläutert. 2. verm. Ausg. Nach der hinterlass. Handschrift des Verfassers und anderen Quellen erweitert … v. H. Sander. Innsbruck 1889.

Jos. Elsensohn, Sagen und Volksaberglaube im inneren Bregenzerwalde (Progr. d. Gymnas. zu Teschen 1866).

Sagen und Geschichten aus Vorarlberg. (Europa 1883. Nr. 32 u. 38. 1884. Nr. 1 ff.)

45. Tirol.Ign. V. und Jos. Zingerle, Sagen aus Tirol (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenk. v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 461–466. II. 1855. S. 55–62, 176–186, 345–357).

J. A. Hammerle, Neue Erinnerungen aus den Bergen Tirols: Sagen und Märchen. Innsbruck 1854.

J. Np. Alpenburg, Mythen und Sagen Tirols. Zürich 1857.

Ign. V. Zingerle, Sagen, Märchen und Gebräuche aus Tirol. Innsbruck 1859.

Ch. Schneller, Märchen und Sagen aus Wälschtirol. Innsbruck 1867.

[151] O. Delitsch und Ignaz Zingerle, Die Deutschen in Südtirol und ihre Sage (Aus allen Weltteilen, hrsg. v. O. Delitsch. 1872. Heft 5 f.)

Madame la comtesse A. de Günther, Tales and Legends of the Tyrol. London 1874.

L. von Hörmann, Zwei Sagenbilder aus Tirol (Wiener Abendpost. 1874. Nr. 218 ff.)

Miss R. H. Rusk, The valleys of Tyrol, their traditions and customs and how to visit them. London 1874.

Matth. Gleirscher, Sagen aus Tirol [a. u. d. T.: Österr. Volks- und Jugendbibl. Nr. 16). Wien 1878.

Aloys Menghin, Aus dem deutschen Südtirol. Mythen, Sagen, Legenden und Schwänke, Sitten und Gebräuche, Meinungen, Sprüche, Redensarten … des Volkes an der deutschen Sprachgrenze. Meran 1884.

Martinus Meyer, Sagenkränzlein aus Tirol. 2. verm. u. verb. Aufl. Innsbruck 1884.

I. Zingerle, Zur tirolischen Sagenkunde (Ztschrft. f. dtsche. Philol. XVIII. 1886. S. 321–328).

Martinus Meyer, Schlernsagen und Märchen. Innsbruck 1891.

Ign. V. Zingerle, Sagen aus Tirol. Innsbruck 1850. 2. Aufl. 1891.

A. Foltin, Tiroler Alpensagen. Stuttgart 1897.

J. A. Heyl, Volkssagen, Bräuche und Meinungen in Tirol. Brixen 1897.

C. Zocher, Du schönes grünes Alpenland! Sitten, Sagen, schnurrige Geschichten und Volkslieder. Innsbruck 1897.

E. Ille, Büschelzuig aus Tirol [Alpensagen] (Ztschrft. d. V. f. Volksk. VIII. 1898. S. 328 ff.)

M. Meyer, Sagenkränzlein aus Tirol. 3. Heft. Innsbruck [1904].

Adolf Dörler, Märchen und Schwänke aus Nordtirol und Vorarlberg (Ztschrft. d. V. f. Volksk. XVI. 1906. S. 278–302).

Friedrich, Sagen und Gebräuche aus dem Paznauntale (Gartenlaube 1887. Nr. 1 u. 2).

Ch. Hauser, Sagen aus dem Paznaun und dessen Nachbarschaft. Innsbruck 1894.

Paul Greussing, Sagen und Gebräuche im Stubaital in Tirol (Ztschrft. d. V. f. Volksk. III. 1893. S. 169–176).

Fridolin Plant, Berg-, Burg- und Talfahrten [u. a. Sagen] bei Meran und Bozen. Meran 1885.

A. Dörles, Sagen aus Innsbrucks Umgebung mit besonderer Berücksichtigung des Zillertals. Innsbruck 1895.

A. Renk, Am oberen Inntal Tirols [u. a. Sagen]. Innsbruck 1897.

C. Fischmaler, Das Eisacktal in Lied und Sage. Erinnerungsblätter. Innsbruck 1883.

J. Bacher, Von dem deutschen Grenzposten Lusern im wälschen Südtirol (Ztschrft. d. V. f. Volksk. XI. S. 28–37, 169–180) [u. a. Sagen].

[152] Fr. E…l, Sagen aus dem Waldviertel (Waldviertler Kalender 1895).

H. Raff, Geschichten aus dem Etschtal und aus dem Stubai (Ztschrft. d. V. f. Volksk. IX. 1899. S. 77–80, vgl. ebda. S. 90 ff.)

A. Karg, Sagen aus dem Kaisergebirge. 3. Aufl. München 1901.

46. Kärnten.R. Waiger, Kärntnerische Schloßsagen (Die Heimat von J. Ziegler. V. 1880. Nr. 49).

Franz Franzisci, Sagen und Märchen aus Kärnten, dem Volksmunde nacherzählt [a. u. d. T.: Kärntner Volksbücher Nr. 6]. Klagenfurt 1885.

J. Rappold, Sagen aus Kärnten. 1887.

Dürnwirth, Deutsche Elemente in slovenischen Sagen des Kärntner Oberrosentales (Ztschrft. f. Volksk. V. Veckenstedt. 1891).

[Volkssagen] (Carinthia, Ztschrft. f. Vaterlandskunde, Belehrung und Unterhaltung. Hrsg. v. Geschichtsverein in Kärnten. LXIII. Klagenfurt 1873. LXIV. 1874. LXV. 1875. LXXXI. 1891. S. 54–57. LXXXII. 1892. S. 115–117. LXXXVI, 4. 1896. S. 121–124. LXXXVII. 1897. S. 150–153. LXXXIX. 1899. S. 40–44, 88–91).

M. Drumel, Sagen aus dem unteren Gailtale (Neue Carinthia. II. 1891. Heft 4).

Franz Franzisci, Sagen aus dem Gailtale (Ebda. I. 1890).

V. P. Sagen von den Heiden im Gebiete des Millstädter Sees (Carinthia. LXXXVIII. 1898. S. 4–8. LXXXIX. 1899. S. 37–40).

47. Steiermark.J. Krainz, Mythen und Sagen aus dem steirischen Hochlande. Bruck a. M. 1880.

J. Krainz, Sagen aus Steiermark [a. u. d. T.: Österreichische Volks- und Jugendbibliothek. Bd. 35] Wien 1880.

J. G. Seidl, Sagen und Geschichten aus Steiermark. Eingeleitet u. hrsg. v. A. Schlossar. Graz 1881.

J. G. Seidl, Steiermärkische Sagen und Volksbräuche (Ztschrft. f. dtsche. Mythol. u. Sittenk. v. J. W. Wolf. II. 1855. S. 20–50).

Steierische Volkssagen oder von der Mur, 1.–12. Floß. Grätz 1837–1841.

H. Mose, Aus der Waldmark, Sagen und Geschichten aus dem Rax-, Semmering-, Schneeberg- und Wechselgebiete. 2. verb. Aufl. Pottschach 1894. 3. Aufl. Neunkirchen 1904.

K. Weinhold, Volksüberlieferungen aus Eisenerz in Obersteiermark (Ztschrft. d. V. f. Volksk. I. 1891. S. 215–219).

F. Branky, Sagen vom Hochschwab (Ztschrft. f. dtsche. Phil. XII. 1881. S. 342–348).

H. E. Preisberg, Der Kurort Rodegund, seine Quellen und der Schöckel mit seinen Klüften und Sagen. Graz 1866.

W. Tschinkel, Die Sage in der Sprachinsel Gottschee (Ztschrft. f. österr. Volksk. X. S. 42–49).

48. Salzburg. – Fr. Zillner, Salzburger Sagen (Mitteil. d. Gesellsch. f. Salzburger Landesk. Bd. II. 1861).

[153] N. Laber, Salzburger Sagen. Für die Jugend und das Volk [a. u. d. T.: Österr. Volks- u. Jugendbibl. Nr. 13]. Wien 1878.

R. von Freißauff, Salzburger Volkssagen. Wien 1880.

N. Huber, Fromme Sagen und Legenden aus Salzburg. Salzburg 1880.

Storch, Die Sagen und Legenden des Gasteinertales. Salzburg 1879. 2. Aufl. 1896.

Die Sagen der Vorzeit von dem fabelhaften Untersberge bei Salzburg. Linz 1835.

Sagen der Vorzeit oder Beschreibung von dem Salzburgischen Untersberg oder Wundersberg. Neue Aufl. Brixen 18…

Vaterländische Volkssage vom Untersberge bei Salzburg. Salzburg 1837.

Ad. Ritter von Obentraut, Der Untersberg [und seine Sagen]. Wien 1878.

Nic. Huber, Die Sagen vom Untersberg. Salzburg 1897. 2. Aufl. 1901.

J. Lechner, Volkssagen und Schilderungen prachtvoller Gebirgsausflüge aus dem K. K. Salzkammergut. Wien 1859.

St. Ecker, Sagen aus der Umgegend von Lofer (Mitteil. d. Ges. f. Salzburger Landeskunde. XXXVII. 1897. S. 173–184).

49. Oberösterreich.Erzählungen und Volkssagen aus den Tagen der Vorzeit von dem Erzherzogtum Österreich ob der Enns und dem Herzogtum Salzburg. 2 Bde. Linz 1834.

K. Pasch, Zur Kunde der Sagen, Mythen und Bräuche im Innviertel. 1. Beitrag. Progr. d. Real- u. Obergymnas. zu Ried. 1873.

K. A. Gloning, Oberösterreichische Volkssagen. Peuerbach u. Wien 1884.

L. Sieß, Sagen aus dem oberen Mühlviertel. 2 Bdchn. Rohrbach (Linz) 1897.

Albine Schroth-Ukmar, Donausagen von Passau bis Wien. Wien [1904].

50. Niederösterreich.Karl Landsteiner, Sagen und Gebräuche des österr. Landvolkes, namentlich aus der Umgegend von Krems (Blätter d. V. f. Landeskunde von Niederösterreich. II. 1866).

L. Bowitzsch, Vom Donaustrande. Märlein und Sagen [a. u. d. T.: Jessens Volks- und Jugendbibl. Bd. III]. Wien 1867. 3. Aufl. 1888.

Ambros Heller, Sagen aus der Donaugegend Niederösterreichs (Bl. d. V. f. Landesk. v. Niederöst. N. F. IX. 1876).

G. Calliano, Niederösterreichische Volkssagen (Niederöst. Landesfreund. 1892. Nr. 4 u. 5; 1893. Nr. 2, 5 u. 10; 1894. Nr. 14).

P. Willibald Leeb, Sagen Niederösterreichs. 1. Bd. Wien 1892. Niederösterreichische Volkssagen (Niederöst. Vaterlandsfreund. IV. 1896. S. 52 ff. 67).

J. R. Bünker, Niederösterreichische Schwänke, Sagen und Märchen (Ztschrft. f. österr. Volksk. IV. 1898. S. 28–40, 79–100, 173–198, 238–249, 283–290).

[154] H. Schukowitz, Mythen und Sagen des Marchfeldes (Ebda. II. 1896. S. 67–76, 267–278. III. 1897. S. 159–167).

Realis, Geschichten, Sagen und Merkwürdigkeiten aus Wiens Vorzeit und Gegenwart. Wien 1841.

Mor. Bermann, Alt-Wien in Geschichten und Sagen. Wien 1865.

J. W. Holczabek und A. Winter, Sagen und Geschichten der Stadt Wien. 1. Bdchn. 2. Aufl. Wien 1886. 3. Aufl. 1895.

Julius Leisching, Die zwei Wahrzeichen von Wien: Der Stock im Eisen und die Spinnerin am Kreuz [u. ihre Sagen] (Monatsblatt d. wissenschaftl. Klubs Wien. XIII. 1892. Nr. 10).

Frz. Kopetzky, Die Ruine Waidenburg, gewöhnlich das Pollauer Schloß genannt, in Geschichte und Sage … Wien 1890.

51. Böhmen. – [Mitteilungen des Nordböhmischen Exkursionsklubs, enthalten in allen Jahrgängen viele Sagen].

[Böhmische Sagen] (Mitt. d. nordböhm. Exkursions-Klubs. IX. 1887. S. 49. 124. 199. 267. X. 1888. S. 46 f. 186 ff. XV. 1892. S. 166–170. 172–175. 246–248. 255–257. XVI. 1893. S. 133–138. 351. 354–356. 361–363. XVII. 1894. S. 272–274. 317–319. 324–329. 336–343. 361–363. XVIII. 1895. S. 21–26. 76–80. 200 f. 221–226. XIX. 1896. S. 253–257. XX. 1897. S. 173–179).

Fr. Hühler, Sagen aus dem südlichen Böhmen (Mitt. d. Vereins f. Gesch. d. Deutschen in Böhmen. XV. 1877 u. ff.) [Diese Mitteilungen bringen ebenfalls viele Sagen, so z. B. Jahrgang XVI–XXV. 1878–1887].

W. A. Gerle, Sagen der böhmischen Vorzeit aus alten Schlössern. Prag 1803.

W. A. Griesel, Sagen- und Märchenbuch der Böhmen. 2 Bde. Prag 1820.

Caroline Weltmann, Neue Volkssagen der Böhmen. Halberstadt 1821.

E. Ch. V. Dietrich, Die Vorzeit oder Volks- und Rittersagen Böhmens. 3 Tle. Meißen 1826.

Jos. Virg. Großmann, Sagen aus Böhmen. Prag 1863. [a. u. d. T.: Sagenbuch von Böhmen und Mähren. 1. Tl.]

K. G. Meyer, Sagen und Märchen aus der Vorzeit Böhmens (Die Biene. 1864. Nr. 31).

Ign. Lederer, Sagen und Geschichten aus Böhmen. Pilsen 1869.

Sagen und Märchen aus Böhmen. Wien 1879 [a. u. d. T.: Obentrauts Jugendbibl. Nr. 49].

Julius Schuldes, Nordböhmische Volkssagen in ihrer Bedeutung für die germanische Mythologie und die Geschichte des Landes. Tetschen 1879.

E. J. Neichert, Südböhmische Sagen und Geschichten. Kornenburg 1881.

Theod. Hutter, Nordböhmische Sagen (S.-A. aus der „Abwehr“). Warnsdorf 1883.

N. Manzer, Sagen aus dem Böhmerlande [a. u. d. T.: Jessens Volks- u. Jugendbibl. Nr. 62]. Wien 1885.

[155] J. A. von Gabel, Nordböhmische Sagen und Volksgeschichten. 1. Bdchn. Böhmisch-Leipa 1885.

J. A. Taubmann [Alfr. v . Schützenau], Märchen und Sagen aus Nordböhmen. Reichenberg 1887.

Franz Wilhelm, Sagen aus d. westlichen Böhmen (Mitt. d. V. f. Gesch. d. Dtschn. in Böhmen. XXV. 1887. S. 324 f. [39]7–400. XXVI. 1888. S. 215–217).

F. Bernau, Nordböhmische Lokalsagen (Mitt. d. nordböhm. Exkurs.-Klubs. XVI. 1893. S. 336–343).

Sagen aus dem deutschen Osten (Deutsche Volkskunde aus d. östl. Böhmen. I. 1901 ff. an vielen Orten).

Jos. Rank, Aus dem Böhmerwald. Leipzig 1843.

Jos. Rank, Neue Geschichten aus dem Böhmerwald. Leipzig 1846.

A. Schacherl, Geheimnisse der Böhmer Wälder [mit vielen Sagen]. Prachatitz 1900.

E. Alliger, Sagen aus dem Adlergebirge und dem Erlitztale (Mitt. d. nordböhm. Exkurs-Klubs. XXII. 1899. S. 146–150).

J. Thiele, Sagen aus Bodenbach und seiner Umgebung. Warnsdorf u. Tetschen 1897.

Joh. Schade, Was sich unsere Väter erzählen. Sagen aus dem Braunauer Ländchen. Braunau [1903].

E. F. Richter, Budweiser Sagen und Geschichten. 15 Hefte. Kornenburg 1880.

Landsschau, Sagen aus der Umgegend von Dobran (Mitt. d. V. f. Gesch. d. Dtschn. in Böhmen. IX. S. 278 ff.)

H. Gradl, Aus den Sitten und Sagen des Egerlandes (Ebda. IV. 1866).

A. John, Sagen des Egerlandes (Unser Egerland. IV. 1900. S. 7 f. 16 f. u. an vielen anderen Orten).

Ferd. Thomas, Sagen über Friedland und Umgebung (Mitt. d. V. f. Gesch. d. Dtschn. in Böhmen. XXV. 1887. S. 400–406. XXVI. 1888. S. 110–113. 117–220. 322).

E. C., Sagen aus Hirschberg (Edda. IV. 1866).

M. Urban, Aus dem Sagenbuche der ehemaligen Herrschaft Königswart (Ebda. XVIII. 1880. S. 73–77. XIX. 1881. S. 324 ff. XX. 1882. S. 102. 271. 272).

M. Teller, Sagen der Herrschaft Nachod in Böhmen. Prag 1839.

Mich. Urban, Aus dem Sagenbuche der Stadt Plan (Mitt. d. V. f. Gesch. d. Dtschn. in Böhmen. XXII u. XXIII. 1884. 1885).

J. E. Födisch, Sagen aus dem Polzentale (Ebda. X).

Cl. v. Weyhrotter, Prager Sagen. 1. u. 2. Reihe. Prag 1863.

Die Burgruine Schreckenstein und ihre Sagen. 2. Aufl. Aussig a. E. 1883.

R. Pensze, Der Tillenberg und seine Wunder (Unser Egerland v. Al. John. VII. 1903. S. 2–6. 13–16. 35–37) [Volkssagen].

W. Reimann, Geschichte und Sagen der Burgruinen im Kreise Waldenburg i. Schles. 1883.

[156] P. A. Schmitt, Sagen aus Elbogen und Umgegend. Elbogen 1864.

52. Mähren. Schlesien.Willibald Müller, Beiträge zur Volkskunde der Deutschen in Mähren. Wien und Olmütz 1893. [Tl. 1: Sagen und Märchen].

Geschichten, Erzählungen und Sagen aus der Vorzeit Mährens. Brünn 1817.

Volksmärchen, Sagen und denkwürdige Geschichten aus der Vorzeit Mährens. Brünn 1819.

J. Czech von Czechenherz, Beiträge zur Volkskunde von Mähren und Schlesien [22 Sagen] (Ztschrft. f. österr. Volksk. X. S. 89–96. 140–146).

J. Proschko, Geschichte und Sage aus Mähren. Wien 1878 [a. u. d. T.: Österreich. Volks- und Jugendschriften. Nr. 9].

J. Ulrich, Volkssagen aus dem Mutitscheiner Schulbezirke. Mutitschein 1893.

J. Lowag, Altvatersagen. Freudenthal [1903].

53. Siebenbürgen.Fr. Müller, Siebenbürgische Sagen. Kronstadt 1857. 2. veränd. Aufl. Wien 1885. [a. u. d. T.: Siebenbürgisch-deutsche Volksbücher, 1. Bd.]

H. Wittstock, Sagen und Lieder aus dem Nösner Gelände. Bistritz 1860.

J. Wolf u. G. Fischer, Siebenbürgische Sagen (Korrespondenzblatt d. V. f. siebenb. Landeskunde. IV. 1881. S. 68 ff.)

H. v. Wlislocki, Märchen und Sagen der transsilvanischen Zigeuner. Berlin 1886.

A. Bestleff, Bistritzer Sagen. Progr. v. Bistritz 1888. S. 32–38.

H. von Wlislocki, Märchen und Sagen der Bukowinaer und Siebenbürger Armenier. Hamburg 1891.

A. Schullerus, Sagen-Nachlese (Korrespondenzblatt d. V. f. siebenbürg. Landesk. XVI. 1893. S. 50–52, 65–67).

F. Schuller, Aus dem Märchen- und Sagenschatz der Siebenbürger Sachsen. Wien 1895.

J. Rastel, Drei Sagen aus Urwegen (Korrespondenzblatt d. V. f. siebenb. Landesk. XIX. 1896. S. 67–69. 82 f. 109).

Lotte Binder, Volkssagen aus Katzendorf (Ebda. XXI. 1898. S. 65–68).

Klotilde Schobel, Sagen und Aberglauben in Minarken (Ebda. XXI. 1898. S. 111–113, 130–133).

P. Schullerus, Sagen aus Ulzen (Ebda. XXV. 1901. S. 129–133).

54. Ungarn.Johann Graf Majlath, Magyarische Sagen, Märchen und Erzählungen. 2 Bde. Stuttgart 1837.

G. Stier, Ungarische Märchen und Sagen. Berlin 1850. [Übersetzt aus der Sammlung ungarischer Volkslieder und Märchen der Kisfaludy-Gesellschaft].

Agost Grissbach, A budentini monda [die Budentiner Sage]. Budapest 1891.

[157] J. R. Bünker, Heanzische Schwänke, Sagen und Märchen (Ztschrft. d. V. f. Volksk. VIII. 1898. S. 82–90, 188–196, 291–306, 415–428).

J. R. Bünker, Heanzische Schwänke, Sagen und Märchen. Leipzig 1906.

Bernát Munkácsi, Regék és énekek a világ teremtéséröl [Sagen und Lieder von der Schöpfung der Welt]. Budapest 1902.

Sebestyén Gyula, Dunántuli Gyüstés gyüjötte és szerkesztette [Sagen usw. aus dem rechtsseitigen Donaugebiete]. Budapest 1906.

55. Rußland.Goldschmidt, Russische Sagen 1882.

Edith M. S. Hoddgetts, Tales and Legends of the Land of the Tzar: a Collection of Russian Stories. Translated from the Original Russian. London 1891.

W. F. Miller, Die kaukasische Volkssage über Cyklopen. Vortrag vom 8. [russischen] Kongreß zu Warschau 1890.

O. Knoop, Polnische Sagen (Ztschrft. f. Volkskunde von Edm. Veckenstedt. I. 1889).

F. Bienemann, Livländisches Sagenbuch. Reval 1897.

Poestion, Lappländische Sagen. 1885.

v. Aurich, Die Lappen und ihre Sagen (Ausland 1891. Heft 26–28).

Cero Salmelainen, Suomen kansan satuja ja tarinoita (Sammlung prosaischer esthländischer Volkssagen und Märchen). Helsingfors 1854–1862.

56. Südslavische Länder.Fr. S. Krauß, Sagen und Märchen der Südslaven. Leipzig 1883–1884.

Fr. S. Krauß, Die Quälgeister der Südslaven (Ausland 1890. S. 329 ff.)

Fr. S. Krauß, Slavische Volkforschungen [Hexen, Waldfrauen, Seelen, Vampir, Werwolf, Mar u. a.] Leipzig 1908.

[Weitere Literaturangaben für Rußland und andere slavische Länder bringen die eingehenden Übersichten über die ethnographische slavische Literatur in Verschiedenen Jahrgängen der Zeitschrift des Vereins für Volkskunde. Berlin 1891–1907].

57. Frankreich.A. v. Keller, Altfranzösische Sagen. 1876.

Meyrac, Traditions, légendes et contes des Ardennes. Charleville 1891.

Léon Pineau, Les contes populaires du Poitou. Paris 1891.

Léon Pineau, Le Folklore du Poitou [contes etc]. Avec notes et index. Paris 1892.

Ploix, Le surnaturel dans les contes populaires. Paris 1892.

Ch. Thuriet, Traditions populaires du Doubs. I. Paris 1892.

Ch. Thuriet, Traditions poulaires de la Haute-Saône et du Jura. [Contes, légendes etc.] Parîs 1893.

Paul Sébillot, Légendes et Curiosités des Métiers. Paris [1894?]. 20 Hefte.

Les veillées des Mayens, Légendes et traditions valaisanes par L. Courthien. Avec une préface de Ed. Rod. Genève. [1897]

[158] Paul Sébillot, Petite légende dorée de la Haute-Bretagne. Nantes 1897.

Paul Sébillot, Littérature orale de l’Auvergne [darin I. contes et légendes]. Paris 1898. [=Les littératures populaires de toutes les nations, tome XXXV].

Paul Sébillot, Légendes locales de la Haute-Bretagne. I. partie. Le Monde physique. Nantes 1899.

Horace Chauvet, Folklore Catalan. Légendes du Roussillon [südöstliche Pyrenäenlandschaft]. Paris 1899.

Paul Sébillot, Contes des Landes des Grève. Rennes 1900. [=Bibliothèque du glaneur bréton, vol. I.]

Adolph Orain, Contes de l’Ille-et-Vilaine. Paris 1901. [=Les littératures populaires de toutes les nations, vol. XLII].

[Weitere Literatur in Gröbers Grundriß der romanischen Philologie].

58. Italien.Arturo Graf, La Leggenda del Paradiso terrestre. Lettura fatta nella R. Università di Torino addi 11. Novembre 1878. Torino 1878.

A. Graf, Roma nella memoria e nelle immaginazioni del medio evo. Torino 1883.

Maria Savi-Lopez, Le leggende delle Alpi. Torino 1887.

B. Frescura, Fra i Cimbri dei sette comuni vicentini leggende e costumi (Archivio per lo stud. d. trad. pop. XVI. 1898).

Jakob Ulrede, Italienische Volksromanzen [und Sagen], ausgewählt und mit Anmerkung. versehen. Leipzig. 1902.

Giuseppe Pitrè, Studi di leggende popolari in Sicilia e nuova raccolta di leggende siciliane. Torino 1904. [=Biblioteca delle tradizioni popolari siciliane, vol. XXII].

[Weitere Literatur in Gröbers Grundriß der romanischen Philologie, vor allem in: Guiseppe Pitrè, Bibliografia delle Tradizioni popolari d’Italia compilata … con tre indici speciali. Torino, Palermo 1894].

59. Griechenland.Karl Dietrich, Aus neugriechischen Sagen (Ztschrft. d. Vereins f. Volksk. XV. Berlin 1905. S. 380. 398).

60. Asien.B. Chalatianz, Armenische Sagen. 1887.

Frédéric Macler, Contes arméniens, traduit de l’arménien moderne. Paris 1905.

Bagrat Chalatianz, Kurdische Sagen (Ztschrft. d. Vereins f. Volksk. XV. Berlin 1905. S. 322–330. XVI. 1906. S. 35–46. 402–414. XVII. 1907. S. 76–86).

Beyer, Indische Sagen. 1871.

Milter, Folk-tales of Bengal (The Orientalist. III, 12. 1891).

Hjalmar Edgren, Indiens sagor på vandring i verlden (Nord. tidskrift för vetenskap, konst och industri. 1884. S. 88–107).

C. Arendt, Moderne chinesische Tierfabeln und Schwänke (Ztschrft. d. Vereins f. Volksk. I. Berlin 1891. S. 325–334).

Allen, Korean tales, being a collection of stories translated from the Korean folklore. New York 1891.

Brauns, Japanische Sagen. 1884.

[159] 61. Afrika. – O. Cannstadt, Zur Sagenverwandtschaft fremder Völker und Menschenrassen (Beiträge zur Kolonialpolitik. II. 1901. Heft 1. 2).

C. G. Büttner, Lieder und Geschichten der Suaheli, übersetzt und eingeleitet. Berlin 1894. [=Beiträge zur Volks- und Völkerkunde. Bd. III].

Heli Chatelein, Folk Tales of Angola, Fifty tales with Ki-Mbundu Text, literal english translation, introduction and notes, collected and edited … New-York 1894.

62. Amerika. – Drake, New England. Legends and Folk-Lore. Boston 1892.

Marjory Wardrop, Georgian Folk Tales, translated. London 1894. Published by David Nutt [=Grimm Library, No. I].

Washington Matthews, Novaho Legends, collected and translated, with introduction etc. Boston and New York 1897.

Jakobsen, Nordamerikanische Sagen (Ausland. LIII. 1891. S. 421 ff. 981. ff).

Legends of the Micmacs [=halbwilder Indianerstamm in Neuschottland und auf den Prinz-Edward-Inseln]. By the Rev. Silas Festus Rand. Welleslay Philological publication. New York, London 1894.

Paul Ehrenreich, Die Mythen und Legenden der südamerikanischen Urvölker und ihre Beziehungen zu denen Nordamerikas und der alten Welt. Berlin.

Ferner die Sagensammlungen der Indianer Amerikas von Amara George 1856, von Knortz 1871 und von Boas 1895.

63. Australien. – J. T. Bezemer, Volksdichtung aus Indonesien. Sagen, Tierfabeln und Märchen, übersetzt. Mit Vorwort von Professor H. Kern. Haag 1904.


  1. Über das Gebiet des Vereins für rheinische und westfälische Volkskunde habe ich seit einigen Jahren schon eine Menge bibliographischen Materials gesammelt, aus dem hier nur das Wichtigste gegeben wird. Der genannte Verein beabsichtigt, die volkskundliche Bibliographie des Vereinsgebietes demnächst gesondert zu veröffentlichen.


Form und Anordnung der Sagen Nach oben Verzeichnis volkskundlicher Zeitschriften
{{{ANMERKUNG}}}
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.