Diskussion:Lutherbibel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

[„Lieferschein“][Bearbeiten]

This is a convolution of two versions of the New Testament translation: 1522 and 1546. They need to be separated onto two pages. Dbachmann 10:29, 16 Jan 2005 (UTC)


Some people on Wikisource:Scriptorium#Long_pages mentioned that it would make this book more useful to break it up into smaller parts. (see Special:Longpages for others).

This Bible seems to naturally divide along the books of the New testament.

How should we name each part?

Would this be a good way to divide it up ?:

What do you think?

(If there's no objection, move the above index to the article page, and start splitting it into those pieces).


Wer hat n hier n Überblick und kann das mal auf ein paar Unterseiten aufteilen? Das ist ja so kaum benutzbar ... --141.70.124.98 21:28, 1. Sep 2005 (UTC)

Gliederung[Bearbeiten]

Ich würde die Kennzeichnung der Texte nach folgendem Schema vorschlagen: [[Lutherbibel (1534) Apostelgeschichte]] Damit wäre das System auch anwendbar auf andere Übersetzungen und deren Überarbeitungen. --Lcer 12:35, 11. Sep 2005 (UTC)

Klingt sinnvoll. Als Bezeichnung der Bücher würde ich schon die heute üblichen nehmen, also so wie Du es vorgeschlagen hast. --Magadan 13:58, 25. Okt 2005 (UTC)
Also etwa so:
Ich würde die Bezeichnungen der NT-Navi übernehmen, die Navi hierher kopieren und für unseren Zweck anpassen. Okay? --Magadan 18:24, 2. Nov 2005 (UTC)

Transkription u.ä.[Bearbeiten]

Nach welchem System ist der (vermutlich eingescannte) Text transkribiert? In der "Gothik" gab es ja zwei verschiedene Zeichen für "s", die in der modernen "Antiqua" nicht auseinander gehalten werden.

Und offensichtlich sind die Buchstaben (a,b, ...) für Anmerkungen am Rande mit wiedergegeben worden. Sollten die beibehalten werden, müssten sie irgendwie gekennzeichnet werden. Aber da die Anmerkungen selber nicht wiedergegeben werden, sollten sie mMn besser weggelassen werden.

Und heißt "nicht korrekturgelesen", dass der Text möglicherweise Fehler des OCR-Programms enthält? Dass also jeder einzelne Vers Korrekturgelesen werden muss?

Helmut (Weidner-Kim /at/ Bigfoot.com) -- 141.20.21.155 14:41, 9. Nov. 2006 (CET)

Hut ab![Bearbeiten]

Zitat:

Bearbeiten von Biblia
aus Wikisource, der freien Wissensdatenbank

WARNUNG: Diese Seite ist 2215KB groß; einige Browser könnten Probleme haben, Seiten zu bearbeiten, die größer als 32KB sind. Überlegen Sie bitte, ob eine Aufteilung der Seite in kleinere Abschnitte möglich ist.


Ich hatte ja schon öfter größere Seiten, aber 2215 KB, das ist schon beeindruckend... ich komme der freundlichen Aufforderung der Software bereits nach. Fast schade drum ;-) --Magadan 17:01, 3. Nov 2005 (UTC)
Und ich dachte ADB:Goethe, Johann Wolfgang von wäre mit seinen lächerlichen 201 KB gigantisch. Aber dafür ist es noch unkorrigiert, und ich habe mir vorgenommen, die Allgemeine Deutsche Biographie zu korigierten! Gottseidank bin ich noch nicht soweit gekommen. -- Timo Müller Diskussion 19:45, 3. Nov 2005 (UTC)

Wieso werden alle Texte auf Wikisource derart fragmentiert?? Moderne Rechner haben mindestens 512 Megabyte RAM, da ist es absolut kein Problem Texte in der Groesse der Bibel zu rendern! Diese Aufsplittung hat den grossen Nachteil, dass man nichts mehr findet (Suche nach einem Begriff nur noch innerhalb einzelner Buecher moeglich...). Vorteile: keine. Koennen wir das nicht wieder alles zusammenfuegen? en:User:Dbachmann 14:22, 17. Aug 2006 (UTC)

Und moderne Browser blähen solche Monsterseiten im Edit-Fenster mal gerne auf 1GB im Speicher auf, warum auch immer. Solche Monster sind schlicht unbearbeitbar. --Finanzer 15:34, 17. Aug 2006 (UTC)

Vorrede welcher Version?[Bearbeiten]

Weiß jemand, aus welcher Version die Vorrede ist. Ich würde gerne die Bibelversionen vollständig auseinanderhalten. Auch die genaue Bezeichnung der Werke bzw. der Version und weitere Angaben gemäß Textdaten (s. Einführung) wären nötig. --Jofi 00:50, 19. Dez 2005 (UTC)

Textvorlage?[Bearbeiten]

Ich befasse mich privat seit kurzem wieder mit Luthers Vorreden zum NT, habe aber leider derzeit keine Textausgabe zur Hand. Schon in der Römerbrief-Vorrede sind mir einzelne Ungereimtheiten ins Auge gefallen, die ich gern korrigieren würde. Gibt es irgendwo einen Scan, auf den ich zurückgreifen kann? --Liondancer 03:27, 24. Sep 2006 (CEST)

Portal, o.ä.[Bearbeiten]

Die englische Seite verlinkt ihre Bibel-Seite mit der dt. Lutherbibel. Ein Portal:Bibel wäre allerdings wirklich zu empfehlen, da man sonst lange suchen kann nach bestimmten Stellen. Was spricht dagegen, solch ein Portal, o.ä. zu erstellen? --N3MO 17:50, 16. Dez. 2006 (CET)

Moin, dagegen spricht, dass es hier prinzipiell keine Portale gibt und die Usability-Untersuchungen, die in der WP gemacht wurden ergeben haben, dass Portale überhaupt nur mäßig zum Navigieren benutzt werden. --Kellerkind 18:09, 16. Dez. 2006 (CET)

Die englische Seite "Bible" stellt eine Textunterscheidung dar; dass sie auf die Lutherbibel per Interwiki verlinkt, ist nicht unbedingt sinnvoll. Zu Portalen u. ä. d'accord Kellerkind. Jonathan Groß 18:15, 16. Dez. 2006 (CET)

Ich denke mittlerweile auch, dass die Portale in WP nur bedingt sinnvoll sind, wenn ich in Wikisource aber Bibel eingebe, möchte ich doch schon auf eine Seite gelangen, die einen Überblick über alle Bibeltexte liefert, oder? Nennen wird es Übersicht, Register, wie auch immer. Das wäre mit so etwas wie einem Portal vergleichbar, meine ich (darum die Bezeichnung) und würde als Lemma, das zum Portal verweist sicher häufig genutzt werden. --N3MO 15:46, 17. Dez. 2006 (CET)

Bibliographie[Bearbeiten]

Die erste Luther-Übersetzung des Neuen Testaments kam 1522 heraus, die erste Gesamtausgabe mit Altem Testament 1534. Die Ausgabe letzter Hand ist die von 1545. --Liondancer 18:03, 27. Jan. 2007 (CET)

Erschienene Faksimiles:

  • Ausgabe 1522:
    • Das Newe Testament Deutzsch [Septembertestament]. Limitierte Vorzugsausg., [Faks.-]Neudr. der Orig.-Ausg. Vuittemberg, 1522 / [Begleittext: Ingetraut Ludolphy]. Braunschweig: Archiv-Verl. und Leipzig: Ed. Leipzig 2005 (49,90 Euro)
    • unklar, ob Faksimile:
      • Das Newe Testament Deutzsch : [Wittenberg 1522 ; Septembertestament]. Neudr. der Orig.-Ausg. / [Nachw. von Ingetraut Ludolphy]. Stuttgart: Dt. Bibelges. 1994 (die DNB hat "Fraktur" als Anmerkung)
      • Das Newe Testament deutzsch / Neudr. [d. Ausg.] Wittenberg 1522 / [Begleittext von Ingetraut Ludolphy]. Stuttgart: Deutsche Bibelgesellschaft und Leipzig: Edition Leipzig 1982
      • Das Newe Testament Deutzsch : [Luthers Septembertestament / Begleittext von Ingetraut Ludolphy]. Neudr. d. Ausg. Wittenberg 1522. Stuttgart : Deutsche Bibelstiftung 1978 (auch hier "Fraktur" als Anmerkung)
      • Das Neue Testament : [Septembertestament ; 1522]. Nachdr. d. im Besitz d. Univ.Bibliothek Halle/S. befindl. Orig. Witten, Berlin [West]: von Cansteinsche Bibelanst. 1972 (auch Edition Leipzig)
  • Ausgabe 1534:
    • Die Luther-Bibel von 1534, Kolorierte Faksimileausgabe, 2 Bde. u. Begleitband von Stephan Füssel (Inhaber des Gutenberg-Lehrstuhls in Mainz), Taschen Verlag 1999, 3. Aufl. 2002, ISBN 3822821969 - Faksimile des Exemplars aus der Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar (antiquarisch ab 89,00 €)
    • Martin Luther, Franz Fühmann u.a.: Biblia / das ist / die gantze Heilige Schrift Deudsch, Faksimile-Ausgabe der ersten vollständigen Lutherbibel von 1534 in zwei Bänden. Mit sämtlichen Holzschnitt-Initialen, Bild-Initialen sowie allen der ersten Auflage beigegebenen 125 Holzschnitten. Paperback, Verlag Philipp Reclam jun. 1983 (Reproduktion der Ausgabe 1934), Lizenzausgabe Frankfurt a.M.: Röderberg-Verlag (antiquarisch ab 40 €)
    • Martin Luther: Biblia. .... das ist die gantze Heilige Schrift Deudsch. Faksimile - Ausgabe der ersten vollständigen Lutherbibel von 1534. 2 Bände im Schuber. A.Förster, Leipzig 1934
  • Ausgabe 1545: (auch auf einer CD-ROM von DirectMedia)
    • Biblia / das ist / die gantze Heilige Schrifft [in 2 Bänden; dazu eine Einführung von Gerhard Brendler, Heinz Endermann, Konrad Kratzsch und Franz Fühmann]. Verlag Philipp Reclam Leipzig, 1983
    • Biblia : das ist: die ganze Heilige Schrifft ; deudsch / auffs new zugericht. Faksimilierte Ausg. der Lutherbibel Wittemberg, Lufft, 1545; Stuttgart : Dt. Bibelges. 1983
    • Biblia : Das ist: Die gantze Heilige Schrifft, deudsch auffs new zugericht [Nachw.: Wilhelm Hoffmann. Faks.-Ausg. Wittemberg, Lufft, 1545]. Stuttgart : Württembergische Bibelanst. 1967 (verkleinert, antiquarisch ab 40 €)

(Angaben überwiegend lt. DNB oder eurobuch.com) --Liondancer 18:30, 27. Jan. 2007 (CET)

Komplette Digitalisate historischer Lutherbibel-Ausgaben (für die Weblinks)[Bearbeiten]

Der Druck [1] ist wohl komplett, enthält aber entgegen der Angabe des Titels (AT) nur die ersten fünf Bücher Moses. Von den anderen Bibelausgaben (auch anderer Übersetzer) gibt es anscheinend nur Illustrationen oder die Links sind defekt. --FrobenChristoph 21:12, 27. Jan. 2007 (CET)

Geschichte der Bibelausgaben[Bearbeiten]

http://www.bibelarchiv-vegelahn.de/Bibel_geschichte-01.html --FrobenChristoph 21:22, 27. Jan. 2007 (CET) http://www.bible-researcher.com/links10.html (zur Bolsinger-Fassung)

Was haben unsere Texte für eine Quelle? --FrobenChristoph 21:41, 27. Jan. 2007 (CET)

Die Bolsinger-Fassung ist sprachlich bearbeitet, „unsere“ 1546er ist nur transkribiert. Auch enthält sie das Comma Johanneum nicht und ist laut "bible-researcher" somit besser. Da wir keine Angaben zur Quelle „unserer“ Texte haben, können wir nur einen Scan mit Quellenangabe nehmen und ihn drüberkorrigieren. Zur Übersetzungsgeschichte ist auch w:Lutherbibel sehr ausführlich. --Liondancer 10:49, 28. Jan. 2007 (CET)

Stellungnahme der WLB Stuttgart[Bearbeiten]

Diese kann kein Digitalisat herstellen. Dr. Eberhard Zwink führt aus: "Es gibt keinen deutschen Text, der in solch reichem Maße verbreitet ist wie die Bibelübersetzung Luthers, Desgleichen ist er in seiner Entstehung und Revisions-Geschichte so kompliziert wie kaum eine andere deutsche Textüberlieferung. Daraus folgt, dass es "DIE Luther-Bibel" gar nicht gibt und es mir zu allerletzt in den Sinn gekommen wäre, ein Digitalisat von welcher Ausgabe auch immer herzustellen zu lassen. Es gibt im Bibliotheksalltag laufend nostalgische Anfragen nach den (gedruckten!!) Faksimiles (1522, 1534, 1545) und wissenschaftliche Anfragen nach den Editionen der Ausgaben bis 1545: Alles ist vollständig vorhanden und aufgearbeitet! Wir haben zwar die meisten Luther-Bibeln der Welt, aber kein Monopol auf irgendeine Ausgabe, also auch keine alleinige Verpflichtung zur Digitalisierung, wenn es überhaupt eine gäbe. Wolfenbüttel und Göttingen beispielsweise sind mit den uns derzeit noch fehlenden Geräten bestens ausgestattet. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man dort eine andere Einschätzung von der Dringlichkeit des Luther-Bibel-Unternehmens hat." --FrobenChristoph 12:41, 29. Jan. 2007 (CET)

Naja, dass die WLB mit allen möglichen Argumenten die Peinlichkeit verbergen muss, dass man anscheinend immer noch keinen Scanner in dieser Institution hat, war ja vorauszusehen (ich selber habe drei, aber ich hab natürlich auch einen größeren Etat...). --AndreasPraefcke 20:04, 29. Jan. 2007 (CET)

Kostenvoranschlag für Septembertestament bei DigiWunschbuch in Göttingen angefordert[Bearbeiten]

VD 16 B 4318. "Die Digitalisierungskosten betragen 175,60 Euro(439 Seiten/0,40 Euro Seitenpreis, da aus konservatorischen Gründen nur einseitig scanbar) zuzüglich 5 Euro Auftragspauschale(Porto, Material, Handling; bei mehreren Bestellungen wird soweit möglich nur einmal Versand berechnet). Momentan liegt die Lieferzeit bei 3-4 Wochen." Antwort der Bib --FrobenChristoph 16:54, 30. Jan. 2007 (CET)

Optionen[Bearbeiten]

  • Ausleihen einer passenden (älteren) Faksimileausgabe und Scannen
    • Nachteile: 1. Es muss durch fachkundiges Urteil die Zuverlässigkeit der Ausgabe abgesichert werden (zum methodischen Problem siehe http://archiv.twoday.net/stories/3236985/ )
    • 2. Es muss ein Leihgeber (Wikipedianer, Institution usw.) gefunden werden
    • 3. Es muss jemand gefunden werden, der es scannt und das Exemplar muss zu demjenigen gelangen, der es scannt, und wieder zurück
  • Ankauf einer solchen Ausgabe
    • Neben den Nachteilen 1 und 3
    • 4. Jemand muss bereit sein, das Geld zu investieren und die Unwägbarkeiten des Wiederverkaufs in Kauf zu nehmen
    • 5. Für solche Ankäufe steht gemäß Wikisource:Etat kein Geld zur Verfügung
  • Digitalisierung einer historischen Ausgabe durch eine Bibliothek
    • Nachteile 1-5 entfallen, ein Antrag gemäß Wikisource:Etat ist möglich
    • 6. Die Digitalisierungstarife der Bibliotheken sind überwiegend sehr hoch --FrobenChristoph 22:58, 27. Jan. 2007 (CET)

In der WP auf ein paar Seiten nach potentiellen Leihgebern gefragt --FrobenChristoph 00:17, 28. Jan. 2007 (CET)

Ein WPler hat die 1545er (leicht verkleinert) der Bibelges. im Schrank stehen und würde sie einem scanwilligen WSler ausleihen (Mail) --FrobenChristoph 00:38, 28. Jan. 2007 (CET)

Die von ihm übermittelten Angaben: ""Diese faksimilierte Ausgbe der Lutherbibel von 1545, auf Handformat verkleinert, veranstaltete die Württembergische Bibelanstalt im 450. Jahr der Reformation nach einem Exemplar der Originalausgabe aus ihrem Besitz." Noch Genaueres finde ich im Nachwort nicht. Zur Verkleinerung: Laut Nachwort von 28,1 x 15,7 cm auf 19,8 x 11,1 cm. Copyright 1967, 1983 Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart" --FrobenChristoph 01:06, 28. Jan. 2007 (CET)

Diese 1545er wird wohl die sein, von der alle abgekupfert haben, die den Text transkribiert und neugefasst anbieten. Ich wäre grundsätzlich bereit, zumindest das NT auf meinem Hausfrauenscanner zu erfassen (Größe bis A4, Scanauflösung 600 dpi optisch und bis zu 19.200 dpi mit digitaler Verstärkung), der Einband dürfte davon allerdings nicht besser werden. --Liondancer 10:00, 28. Jan. 2007 (CET)

Wenn es keine Zweifel an der Authentizität der Faksimileausgabe gibt, sollten wir jemand finden, der das ganze Buch zu scannen bereit ist. --FrobenChristoph 14:01, 28. Jan. 2007 (CET)

Ich würde auch den ganzen Band scannen, wenn das ganze Ding nicht innerhalb einer Woche online sein muss. Ich müsste ggf. meine Festplatte aufräumen und meinen Onlinetarif ändern (derzeit Volumentarif). Welche Auflösung soll es denn sein (200 sind bei mir voreingestellt, 600 sind optisch möglich)? Es würde sich wohl anbieten, das Ganze in ca. 70 djvu-Dateien nach Büchern aufzuteilen, sofern die djvu-Anzeige in Commons funktioniert. Allerdings habe ich noch keine djvu-Software installiert. Ich gehe davon aus, dass ich die Seiten einfach als einzelne jpg speichern und dann von der Software in eine djvu-Datei zusammenschreiben lassen kann? --Liondancer 23:05, 28. Jan. 2007 (CET)
Technische Fragen bitte direkt an joergens --FrobenChristoph 02:22, 29. Jan. 2007 (CET)
  • Grundlagen siehe Hilfe:Scannen von Büchern, bei Bedarf bin ich auch bereit das Werk zu scannen. DjVu Dateien finde ich prinzipiell nicht schlecht allerdings habe ich bei 3 von 35 Dateien Probleme auf Commons ( http://bugzilla.wikimedia.org/show_bug.cgi?id=8652 ) und wir können noch nicht sinnvoll eine Seite aus einer DjVu Datei in den ProofRead- einbinden. Deswegen tendiere ich hier eher zu Einzelscans und diese auf Commons abzulegen.
SoftWare (DjVU Solo 3.1) um DjVu zu bearbeiten findest du hier [Dateiaustausch]

--Jörgens.Mi Talk 06:14, 29. Jan. 2007 (CET)

Wie ist momentan der aktuelle Stand? Gibt's schon die ersten Scans? Das ist immerhin schon 1 1/2 Jahre her. -- DivineDanteRay 21:09, 6. Jul. 2008 (CEST)

Hinweis zur Überprüfung des E-Textes[Bearbeiten]

http://www.corpusbibliorum.de/ --FrobenChristoph 23:27, 1. Jan. 2008 (CET)

Quelle: Gerhard[Bearbeiten]

Hallo, habt Ihr schon die folgende Faksimile der Luther-Bibel von Johann Gerhard berücksichtigt? http://www3.thulb.uni-jena.de/gerhard/digorig.html Frits 18:00, 7. Jan. 2010 (CET)

Nein, 1541 ist zu spät --FrobenChristoph 18:41, 7. Jan. 2010 (CET)

1534[Bearbeiten]

So wie ichs lese, erschien 1534 die 1. Gesamtausgabe, inwieweit die aber für uns TG sein könnte, vermag ich nicht zu sagen. Band 1 HAAB Weimar, Band 2 HAAB Weimar. -- Paulis 19:52, 10. Mai 2010 (CEST)

Wir brauchen

  • a) eine kompetente Zusammenfassung der Druck- und Redaktionsgeschichte und eine komplette Linkliste von Lutherbibel-Digitalisaten
  • b) exakt die Ausgaben, nach denen unser E-Text erstellt wurde. Bis dahin erscheint es mir ausnahmsweise vertretbar, den Text ohne Scan zu lassen --Historiograf 23:13, 10. Mai 2010 (CEST)

Löschantrag vom 13.11.2011[Bearbeiten]

der von Benutzer:Pfaerrich am 13.11.2011 gestellte LA wurde im Lichte der sich in der LD ergebenden positiven Aussichten für eine Realisierung des Projektes am 18.11.2011 vom Antragsteller zurückgezogen.Pfaerrich 13:17, 18. Nov. 2011 (CET)

Darf ich mal fragen, was sich seitdem geändert hat? --Spielertyp (Diskussion) 18:33, 17. Okt. 2013 (CEST)
Keine Ahnung was sich geändert hat, aber vielleicht wäre das eine geeignete Textgrundlage:
  • Das Newe Testa=||ment De°utzsch. [Übers. v. Martin Luther; Holzschnitte v. Lukas Cranach d.Ä.]. Wittenberg 1522 ULB Halle

Das hat sich geändert und wurde umgesetzt: Index:Das_Newe_Testament_Deutzsch und Das Newe Testament Deutzsch/Offb. Weitere Hilfe, die das Projekt auf fertig bringen könnte, blieb bisher aus oder wurde von mir zu wenig angefragt. --Batchheizer (Diskussion) 21:56, 28. Nov. 2013 (CET)

Why 1546? Warum 1546?[Bearbeiten]

Why is this listed as being from 1546, when the last edition made by Luther was 1545? As far as I know, another edition was made in 1546, but not by Luther himself, but instead Rörer. Which version is on this site?

Warum ist dies gekennzeichnet, als von 1546 kommend, die weil die letzte von Luther gemacht Ausgabe ist von 1545? So weit ich wisse, eine andere Ausgabe ward zwar in 1546 gemacht, aber nicht von Luther selbs, sondern von Rörer. Welche Ausgabe gibt es auf dieser Seite? 72.160.200.85 00:41, 10. Jan. 2015 (CET)

Es muss 1545 heißen. Danke für den Hinweis. So wie: http://www.lutherbibel.net und w:Lutherbibel. Ich werde das korrigieren. --Batchheizer (Diskussion) 12:26, 11. Jan. 2015 (CET)

Lutherbibel 1912 - Textqualität (Digitalfassung Gutenberg DE und andere)[Bearbeiten]

Vielleicht ist es ja auch hier von Interesse, weil Ihr den Text von Gutenberg-DE beim Spiegel verlinkt habt: Es gibt einen Streit bei der DE Wikipedia über die Qualität dieser Digitalfassung: Lutherbibel 1912 -Textqualität indiskutabel! Die Sache dort hat sich leider festgefressen. Wenn von Euch jemand etwas Hilfreiches beitragen könnte, wäre das gut. Vielen Dank + Gruß--2.247.246.99 01:08, 1. Apr. 2017 (CEST)

Scheint leider, dass da nichts zu machen ist. Man ist dort bei der DE WP unwillig, die Textqualität zu prüfen. (Ich fass es nicht, ist aber so.)--2.247.247.17 14:34, 1. Apr. 2017 (CEST)
Inzwischen ist es dort jetzt nach einigen Missverständnissen in ruhige konstruktivere Bahnen gekommen. :-)
Für die Weblinks hier bei Wikisource dürfte interessant sein, dass zum Lesen (Navigation) die Aufbereitung des ansonsten gleichen Textmaterials(!) bei Zeno.org besser geeignet ist: LB 1912. - Desweiteren hat sich aber herausgestellt, dass bei Sermon-Online eine zwar noch nicht fehlerfreie, aber ganz erheblich verbesserte Version verfügbar ist, die ich auch hier statt der von Spiegel-Gutenberg-DE vorschlagen würde.--89.15.238.35 18:28, 22. Apr. 2017 (CEST)

Was heißt "vorschlagen würde"? Als Projekt angehen oder als Link setzen? Letzteres kannst du gerne machen. Deine Begründung ist nachvollziehbar. Ersteres bräuchte ein williges Team und eine gute Textgrundlage. --Batchheizer (Diskussion) 08:26, 26. Apr. 2017 (CEST)

Eigentlich beides. :-) (Ich bin etwas eingeschüchtert und entmutigt wegen der Sache drüben in der WP.) - Die Links habe ich jetzt mal eingetragen und hoffe, dass die Form so passt. - Falls Wikisource die LB 1912 mal angeht, würde ich da gerne mitarbeiten, kann aber wegen volumenreduzierten mobilen Internetzugangs keine großen Dateimengen transferieren. - In der Tat habe ich selbst auch noch nirgends Scanfotos davon gesehen. - Beste Grüße--2.247.242.182 04:19, 27. Apr. 2017 (CEST)
Wäre interessiert, mehr siehe hier. Stephan Kreutzer (Diskussion) 15:46, 22. Mai 2017 (CEST)