Karl Wartenburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Wartenburg
[[Bild:|220px|Karl Wartenburg]]
[[Bild:|220px]]
'
* 13. November 1826 in Leipzig
† 24. April 1889 in Gera
Jurist und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117145734
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Eine Verlorene. Roman. Chr. E. Kollmann, Leipzig 1856 Google
  • Neue Propheten. Roman. Fr. Wilh. Grunow, Leipzig 1863, 2. Ausgabe, 1. Band Google; 2. Band Google, Google
  • Ein kleines Kind. Weihnachts-Novelle. Carl Schönewerk, Wien 1864 Google
  • Deutsche Opfer. Fr. Wilh. Grunow, Leipzig 1866 Google
    • Des Vaters Ehre. - Die Komödianten.
  • An trüben Tagen. Novellen. Fr. Wilh. Grunow, Leipzig 1868, 2. Ausgabe. Google [Teil 1 & 2]
    • 1. Teil: Gerettet. – Eine Sylvesternacht. 2. Teil: Der Sohn der Wildniss. – Der Postmeister. – Moderne Magier.
  • Eine vornehme Frau. Roman aus der Neuzeit. Ißleib & Rietzschel, 1868 Google
  • Robespierre. Geschichtlicher Roman, Leipzig Günther 1872 2Bde
  • Frei ist der Bursch. Roman aus Deutschlands Sturm und Drangzeit, Varsel i.O., A. Allmers, 1901 Harvard-USA*

Artikel in: Die Gartenlaube[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Ein kleines Kind. In: die Gartenlaube, Heft 37, 1864, S. 592
  • H. Meißner: Karl Wartenburg †. In: Die Gartenlaube, Heft 22, 1889, S. 372