Niederstotzingen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Niederstotzingen
Niederstotzingen
'
Kleinstadt im Osten Baden-Württembergs an der Grenze zu Bayern
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4117874-9
Weitere Angebote

Beschreibungen und Lexikon-Artikel[Bearbeiten]

  • Johann Christian Lünig (Hg.): Keysers Caroli VI. Lehn-Brief vor Abt Rogerium zu Kaysersheim, über den halben Theil des Adelichen Schlosses und Guths Nieder-Stotzingen... In: Corpus juris feudalis Germanici das ist: Sammlung derer teutschen Lehen-Rechte und Gewohnheiten. Frankfurt am Main 1727, S. 531 Google
  • Johann Mader [Hrsg.]: Die Benennung des Orts Nieder-Stotzingen. In: Reichsritterschaftliches Magazin, Band 7, Frankfurt und Leipzig 1786, S. 570–571 Google
  • Philipp Ludwig Hermann Röder: Geographisches Statistisch-Topographisches Lexikon von Schwaben oder vollständige alphabetische Beschreibung aller im ganzen Schwäbischen Kreis liegenden Städte, Klöster, Schlösser, Dörfer, Flecken, Höfe, Berge, Thäler, Flüsse, Seen, merkwürdiger Gegenden. Bd. 2, Ulm 1792, Sp. 260–263 Google
  • Johann Gottfried Pahl: Niederstotzingen. Auch ein Beytrag zur Geschichte des französischen Vandalismus in Schwaben. Materialien zur Geschichte des Kriegs in Schwaben, im Jahre 1796, Band 1, Nördlingen 1797, S. 119 Google
  • Geschichte des letzten französischen Krieges in Vorarlberg und Schwaben aus wahren unverfälschten Quellen gezogen. In: Journal der ältern und neuern Zeiten Vorarlbergs und der umliegenden Gegenden. Bregenz 1802, S. 154–160 Google
  • Franz Heim: Historisch-kritische Darstellung der Pockenseuchen des gesammten Imf- und Revaccinationswesens im Kónigreiche Würtemberg innerhalb der fünf Jahre Juli 1831 bis Juni 1836. Stuttgart 1838, S. 307 Google
  • Rudolph Friedrich von Moser: Vollständige Beschreibung von Württemberg. In allen seinen Städten, Dörfern etc., Flüssen, Bergen, Merkwürdigkeiten, wichtigen Ereignissen etc.; ein geographisch-statistisch-topographisches Hand- und Hausbuch für Beamte, Kaufleute, Gewerbtreibende etc. In alphabetischer Ordnung nach den besten Quellen. Bd. 2, Stuttgart 1843, S. 137 Google
  • Joachim Werner: Adelsgräber von Niederstotzingen bei Ulm und von Bokchondong in Südkorea. In: Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse. Abhandlungen, Neue Folge, Heft 100, München 1988 BAdW (PDF)
  • Klaus Graf: Vom Winde verweht: Schloßausstattungen von Ludwigslust (Mecklenburg) und Niederstotzingen (Ostwürttemberg) In: Kunstchronik, 52 (1999), Nr. 11. S. 521–525 Art-Dok

Handschriften[Bearbeiten]

Darstellungen[Bearbeiten]

  • Ansicht des Burgschlosses zu Niederstotzingen. In: Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen an der Donau. Band 76, Dillingen a. d. Donau 1974 MDZ München