RE:Valerius 253

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band VIII A,1 (1955), Sp. [VIII_A,1 127]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII A,1|127||Valerius 253|[[REAutor]]|RE:Valerius 253}}        

253) M. Valerius Messalla, Sohn von Nr. 252 (M. f. M. n. Fasti Cap.), war Consul 593 = 161 (Fasti Cap. Fasti Antiates [N. d. scav. 1921, 128]. Chronogr. Hydat. Chron. Pasch. Cassiod. Terent. Eun. und Phorm. tit. Gell. II 24, 2. XV 11, 1 = Suet. gramm. 25) mit C. Fannius Strabo (o. Bd. VI S. 1994) und Censor 600 = 154 (Fasti Cap. Fasti Antiates. Piso frg. 38 bei Plin. n. h. XVII 244. Varro bei Fest. 285. Val. Max. II 4, 2) mit C. Cassius Longinus (o. Bd. III S. 1726 s. auch IV S. 1499, 35ff.) und scheint in beiden hohen Ämtern hinter seinen Kollegen zurückgetreten zu sein (s. d.). Seine persönliche Unbedeutendheit kann mit daran schuld sein, daß seine Familie trotz ihres alten und hohen Adels in den zwei nächsten Generationen nicht zu den höheren Ämtern gelangte. Zu der bisweilen auf ihn bezogenen Angabe des Val. Max. II 9, 9 s. Nr. 266, zu seiner Nachkommenschaft Nr. 248.