Reineke Fuchs

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reineke Fuchs
Reineke Fuchs
Wilhelm von Kaulbach: Reineke Fuchs. Illustration, erschienen 1846
Reineke Fuchs ist die Hauptfigur eines Epos und basiert auf einem Stoff, der bereits im 11. Jahrhundert in lateinischen Dichtungen zu finden ist.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4177577-6
Weitere Angebote
Holzschnittillustration (Rostock, 1539/1592)
Heinrich: Reinhart Fuchs. Handschrift, ca. 1320–1330; Universitätsbibliothek Heidelberg

Quellentexte[Bearbeiten]

  • Geschundener Wolf (Fabel vom kranken Löwen), Reimpaarfabel (Reineke Fuchs; Blockbuch), Cod. Pal. germ. 438, Ostmitteldeutschland, um 1455/1458 UB Heidelberg
  • Michael Beuther: Reinicken Fuchs. Das ander Teyl des Buchs Schimpff vnd Ernst. Franckfurt am Main 1545 Google, MDZ München
  • Von Reinicken Fuchß: Ander Theyl des Buchs Schimpff und Ernst. Frankfurt 1562 MDZ München
  • Reynike Vosz de Olde. Frankfurt am Main 1562 (VD16 R 995) MDZ München
  • REynike Vosz de Olde / nyge gedruecket / mit sydlykem vorstande / vnd schœnen Figuren / erluechtet vnd vorbetert. Frankfurt am Main 1572 (VD16 R 996) ULB Halle
  • Reineke Fuchs, das ist ein sehr nuetzliches lust- und sinnreiches Buechlein.
  • De Olde Reynike Voss. Hamburg 1660 Google
  • Theodor Heinsius: Reineken Fuchs. In: Der Bardenhain für Deutschlands edle Söhne und Töchter. Band 3, Berlin 1810, S. 208-231 Google
  • Karl Scheller, Hendrik van Alkmaar: Reineke de Fos. Brunswyk 1825 MDZ München
  • Gotthard Oswald Marbach: Reineke der Fuchs. Leipzig 1840 Google
  • August Friedrich Hermann Geyder: Reinhart Fuchs. Breslau 1844 MDZ München
  • Ludwig Richter: Reineke der Fuchs. Leipzig [1855] New York
  • Reineke Fuchs. Dem Originale frei nachgedichtet von Julius Eduard Hartmann, mit 37 Stahlstichen nach Originalzeichnungen von Heinrich Leutemann. A. H. Payne, Leipzig, Dresden, Wien und Berlin [1864] Internet Archive, New York
  • August Lübben: Reinke de Vos, nach der ältesten Ausgabe (Lübeck 1498). Oldenburg 1867 Google
  • Karl Gustav Theodor Schröder: Reinke de Vos. Leipzig 1872 Google
  • Reineke Fuchs für Jung und Alt neu bearbeitet von G. Mensch. Mit 8 Originalbildern nach Aquarellen von Heinrich Leutemann. Alfred Oehmigke, Leipzig, 2. Auflage [1880] TU Braunschweig
  • Ebeling-Siemssen: Reinecke Fuchs und seine Gefährten. Komische Bilder aus dem Thierleben mit Versen von Ebeling-Siemssen. Berlin [ca. 1890] UB Oldenburg

Prosafassung[Bearbeiten]

  • Ludwig Suhl: Die historie van Reynaert de Vos: nach der Delfter Ausgabe von 1485, zum genauen Abdrucke befordert. Lübeck und Leipzig 1783 Google
  • Reineke Fuchs am Ende des philosophischen Jahrhunderts. Itzehoe und Crempe 1797 Google
  • Reinecke Fuchs: Ein Volksbuch: Mit vielen Kupfern. Tübingen 1817 MDZ München
  • Karl Alexander Reichlin-Meldegg: Der neue Reineke Fuchs in acht philosophischen Fabeln. Stuttgart 1844 Google
  • Wilhelm Heinrich Immanuel Bleek: Reineke Fuchs in Afrika: Fabeln u. Märchen der Eingeborenen Weimar 1870 Google, New York-USA*
  • Ferdinand Schmidt: Reineke Fuchs: Berlin [1874] UB Oldenburg
  • Severin Rüttgers: Reineke der Fuchs, eine Sage aus dem Königreich der Tiere. Nach der niederdeutschen Ausgabe von 1498 übertragen von Severin Rüttgers. Mit Bildern von Wilhelm Kaulbach. Köln 1909 UB Oldenburg
  • Reineke der Philosoph. In: Fliegende Blätter. Nr. 3642, München 1915, S. 235 UB Heidelberg

Sekundärtexte[Bearbeiten]

  • Johann Karl Heinrich Dreyer: Abhandlung von dem Nutzen des treflichen Gedichts Reinke de Voß in Erklärung der teutschen Rechtsalterthümer, insonderheit des ehemaligen Gerichtswesen. In: Erläuterung der teutschen Rechte, Rechtsalterthümer und Geschichten angewandte Nebenstunden. Bützow 1768, S. 1–256 MDZ München
  • Karl Friedrich Flögel: Die historie van Reynaert de Vos. In: Geschichte der komischen Litteratur, Band 3, Liegnitz und Leipzig 1786, S. 307–326 Google
  • Johann Adolf Nasser: Reinke de Voß. In: Vorlesungen über die Geschichte der deutschen Poesie, Band 1, Altona und Leipzig 1798, S. 108–186 Google
  • Allgemeine Literatur-Zeitung, Band 4, Halle und Leipzig, S. 722–727 Google
  • Karl Heinrich Jördens: Reineke Fuchs. In: Lexikon deutscher Dichter und Prosaisten, Band 4, Leipzig 1809, S. 307–326 Google
  • Theodor Heinsius: Teut oder theoretisch-praktisches Lehrbuch des gesammten deutschen Sprachunterrichts. Berlin 1811, S. 94–103 Google
  • Franz Joseph Mone: Reinhart Fuchs. In: Anzeiger für Kunde des deutschen Mittelalters. Band 5, Karlsruhe 1836, S. 437–444 Google
  • Georg Christian Friedrich Lisch: Über den Antheil des Nicolaus Baumann an der Herausgabe des niederdeutschen Reineke Voß. In: Geschichte der Buchdruckerkunst in Meklenburg bis zum Jahre 1540. Mit einem Anhange über die niederdeutsche Bearbeitung des Reineke Voss. Schwerin 1839, S. 196–205 Google
  • Carl Friedrich Lauckhard: Deutsche Sagen, gearbeitet und herausgegeben. Darmstadt 1845 Seite 162–176 Harvard
  • August Lübben: Die Thiernamen im Reineke Vos. Oldenburg 1863 California
  • Friedrich Lattendorf: Zur Kritik und Erklärung des Reincke Vos. Schwerin 1865 MDZ München, Columbia
  • Friedrich Wilhelm Genthe: Reineke Vos, Reinaert, Reinhart Fuchs im Verhältniss zu einander; Beitrag zur Fuchsdichtung. Eisleben 1866 California
  • Ernst Johann August Fischer: Zur deutschen Thiersage in poetischer Beziehung. Ratzeburg 1869 S. 23–26 Cornell
  • Eduard Damköhler: Zu Reineke de Vos. In: Germania, 37 (1892), S. 417–423 Internet Archive
  • Beatrix Zumbült: Die europäischen Illustrationen des "Reineke Fuchs" bis zum 16. Jahrhundert. Dissertation, Westfälische Wilhelms-Universität Münster 2011 ULB Münster