Lina Schneider

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von Wilhelm Berg)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lina Schneider
Lina Schneider
[[Bild:|220px]]
geborene Weller, Pseudonym: Wilhelm Berg
* 15. Januar 1831 in Weimar
† 1. September 1909 in Köln
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Lehrerin
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2015)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116129859
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die Befreiung der Niederlande, in 6 lebenden Bildern, theilweise nach Zeichnungen aus jener Zeit gestellt; mit Beethoven’s Musik zu Egmont, gedichtet und vorgetragen zur Vorfeier des Festes am 1 April, im Theater zu Rotterdam. [S.l.] [1872] Google
  • Bonifacius. Oratorium in drei Theilen. Text von Lina Schneider. Musik von W. F. G. Nicolaï. Nijhoff, Haag 1873 Google
  • Geschichte der niederländischen Litteratur. Mit Benutzung der hinterlassenen Arbeit von Ferdinand von Hellwald (= Geschichte der Weltlitteratur in Einzeldarstellungen ; 9). Friedrich, Leipzig [1887] Oxford = Google-USA*; Neue Ausgabe, Griesbach, Gera 1896
  • Emil Rittershaus. Zur Enthüllungsfeier seines Denkmals in Barmen am 20. Juni 1900 gewidmet. Baedeker, Elberfeld 1900
  • Großmutter-Lieder. Erlebtes und Mitempfundenes. Allgemeine Verlags-Gesellschaft, München 1903

Beiträge in Zeitschriften[Bearbeiten]

Laut Adolph Kohut (1877, S. 125) veröffentlichte Lina Schneider zahlreiche literarhistorische und kritische Arbeiten, Essays über Kunst und Musik sowie Biographien in den „besten deutschen Zeitschriften“.

  • Vondel und kein Ende! 1. Vondels familie en geboortehuis. In: De Dietsche warande 10 (1874), S. 413–423 E-Text DBNL
  • Shakespeare in den Niederlanden. In: Shakespeare Jahrbuch 26 (1891), S. 26–42 DigiZeitschriften

In der Gartenlaube:

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Willem A. van Rees: Erinnerungen aus der Laufbahn eines indischen Officiers. Nach der dritten Auflage des Holländischen übersetzt von Wilhelm Berg. Serie 1, 2 Theile, Schneider, Mannheim 1869–1870
  • Wolter Robert van Hoëvell: Aus dem indischen Leben. Aus dem Holländischen von Wilhelm Berg. Denicke, Leipzig 1868 (Indische Bibliothek, 1) SB Berlin
  • Jan ten Brink: Ostindische Damen und Herren. Vier Beiträge zur Kenntniß der Sitten und Gebräuche in der europäischen Gesellschaft von Holländisch-Indien. Aus dem Holländischen von Wilhelm Berg. 4 Bände, Denicke, Leipzig 1868 (Indische Bibliothek, 2–5) siehe Autorenseite
  • Jan Pieter Heye: Onsterfelijkheid. Een sinfonisch gedicht van J. P. Heije. De hollandsche tekst, met duitsche vertolking van Wilhelm Berg. Funke, Amsterdam; Behr, Berlin/Posen 1870 (Unsterblichkeit) MDZ München = Google
  • Beatrijs. Eine Legende aus dem 14. Jahrhundert. Hochdeutsche, metrische Uebersetzung von Wilhelm Berg. Nijhoff, Haag 1870 MDZ München = Google, E-Text DBNL
  • Virginie Loveling: Im Vorübergehn. In: Dietsche Warande. Nieuwe reeks. Deel 1 (1876), S. 604 DNBL
  • Petrus Abraham Samuel van Limburg-Brouwer: Akbar. Ein indischer Roman. Deutsche autorisirte Ausgabe aus dem Niederländischen des Dr. Limburg-Brouwer von Lina Schneider (Wilhelm Berg). Killinger, Leipzig 1877; 2. Auflage, Reißner, Leipzig 1892
  • Henri de Bornier: Die Tochter Rolands. Drama in vier Akten. Nach dem Französischen des Vicomte Henri de Bornier frei bearbeitet von Lina Schneider. Reißner & Ganz, Köln 1878
  • Carel Vosmaer: Amazone. Roman. In deutscher, autorisirter Übersetzung von Lina Schneider. Mit einem Vorwort von Georg Ebers. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1884
  • Joost van den Vondel: Jephtha. Trauerspiel. Bühnenbearbeitung zur 300. Geburtstagsfeier des Dichters, aufgeführt auf dem Kölner Stadttheater am 17. Nov. 1887. Ins Deutsche übertragen mit einem kritisch-litterarischen Vorwort von Lina Schneider. Albert Ahn, Köln 1887
  • Edmond Rostand: Das Weib von Samaria. Ein biblisches Drama in drei Bildern. Neubner, Köln 1899 (Katalog ÖNB)
  • K. O. Meinsma, Constantin Brunner: Spinoza und sein Kreis. Historisch-kritische Studien über holländische Freigeister. Deutsch von Lina Schneider. Vorher: Spinoza gegen Kant und die Sache der geistigen Wahrheit von Constantin Brunner. Schnabel, Berlin 1909 siehe Baruch Spinoza

Dokumente / Rezeption[Bearbeiten]

  • Eelco Verwijs: Mittelniederländisches Gedicht zum 40. Geburtstag von Lina Schneider 1871, abgedruckt in Levensbericht van Eelco Verwijs. In: Jaarboek van de Maatschappij der Nederlandse Letterkunde 1880, S. 75–116, hier S. 104–107 E-Text DBNL
  • Adolph Kohut: Aus meiner rheinischen Studienmappe. Charakterbilder, Literaturporträts und Skizzen aus der Gegenwart. Breidenbach & Baumann, Düsseldorf 1877, S. 113–128: IV. Die Begründerin des Victoria-Lyceums in Köln [enthält auch zwei Gedichte von Lina Schneider] ULB Düsseldorf
  • Kleiner Briefkasten (Gartenlaube 1882), Heft 43 [Leserbrief von einem „Rittergutsbesitzer von F. in der Rheinprovinz“, der das von Schneider geleitete Victoria-Lyceum in Köln empfiehlt]
  • Lodewijk van Deyssel: De Keulsche Dame (1888). In: Verzamelde Opstellen. Tweede Bundel. Scheltema en Holkema, Amsterdam 1897, S. 119–124 Internet Archive
  • Erinnerungen an das Geburts-Fest bei Vollendung des 70. Jahres der Frau Lina Schneider. Köln 15. Jan. 1901. Amsel, Köln [1901]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Jahrbuch der Kölner Blumenspiele 11, Köln 1909, S. 326–340
  • Taco H. De Beer: Levensbericht van Lina Schneider. 15 januari 1831–1 september 1909. In: Jaarboek van de Nederlandse Maatschappij der Nederlandse letterkunde (1910), S. 137–144 E-Text DBNL