Königreich Sachsen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Königreich Sachsen
Königreich Sachsen
Das Königreich Sachsen im 19. Jahrhundert
Texte über das Königreich Sachsen (1806–1918)
siehe auch Kurfürstentum Sachsen (1356–1806)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4051176-5
Weitere Angebote
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Königreich Sachsen.

Geschichte[Bearbeiten]

  • Christian Ernst Weisse: Neueste Geschichte des Königreichs Sachsen seit dem Prager Frieden bis auf unsere Zeiten
  • Karl Wilhelm Böttiger: Geschichte des Kurstaates und Königreiches Sachsen. Für das Gesamtwerk siehe Sachsen
    • Zweiter Band: Von der Mitte des sechzehnten Jahrhunderts bis auf die neueste Zeit, 1553–1831. Friedrich Perthes: Hamburg 1831 Google
      • Zweites Hauptstück: Das Königreich Sachsen unter König Friedrich August (I.) vom posener bis zum wiener Frieden 1806—1815 (18. Mai). S. 497 Google
      • Drittes Hauptstück: Das Königreich Sachsen in seiner neuen Gestalt seit dem wiener Frieden vom 18. Mai 1815—1827. S. 574 Google
      • Viertes Hauptstück: Das Königreich Sachsen in seiner neuesten Umgestaltung unter König Anton I. 1827–1831. (4. Sept.). S. 627 Google
  • Otto Stichart: Das Königreich Sachsen und seine Fürsten: ein geschichtlicher Abriss für Schule und Haus. Auf Anordnung des K. Ministeriums des Cultus und öffentlichen Unterrichts gedruckt. Hirschfeld: Leipzig 1854 Google

Geographie, Statistik und Topographie[Bearbeiten]

nach der „Generalinstruktion an die Kreis- und Amtshauptleute“ vom 22. Juni 1816 (nach Wiener Kongress)[Bearbeiten]

  • August Schumann, Albert Schiffner: Vollständiges Staats- Post- und Zeitungs-Lexikon von Sachsen; enthaltend eine richtige und ausführliche geographische, topographische und historische Darstellung aller Städte, Flecken, Dörfer, Schlösser, Höfe, Gebirge, Wälder, Seen, Flüsse etc. gesammter Königl. und Fürstl. Sächsischer Lande mit Einschluß des Fürstenthums Schwarzburg, des Erfurtschen Gebietes, so wie der Reußischen und Schönburgischen Besitzungen. Zwickau 1814–1826, 13 Bände sowie 5 Supplemente (bis 1833)
  • Geographie des Königreichs Sachsen. in: Wilhelm Fischer, Friedrich Wilhelm Streit: Historischer und geographischer Atlas von Europa 1. Band. 2. Aufl. Natorff: Berlin 1836, S. 712–730 Google Google

nach der Verordnung von 1835[Bearbeiten]

  • Neues alphabetisches Orts-Verzeichnis des Königreichs Sachsen. Nach officiellen Nachrichten zusammengestellt von Central-Comité des statistischen Vereins für das Königreich Sachsen. Erste Abtheilung A. – L. Mit allergnädigst ertheiltem Privilegio. Verlag der Waltherschen Hofbuchhandlung. Dresden 1836 und Zweite Abtheilung M. - Z. Dresden 1837, beide Abteilungen als Digitalisat, abgerufen am 28. November 2014
  • Albert Schiffner: Handbuch der Geographie, Statistik und Topographie des Königreiches Sachsen.
    • 1. Lief., Kreisdirectionsbezirk Zwickau; 532 S., Leipzig 1839 Google Google Google
    • 2. Lief., Kreisdirectionsbezirk Dresden; 696 S., Leipzig 1840 Google Google
  • Albert Schiffner: Beschreibung von Sachsen und der Ernestinischen, Reußischen und Schwarzburgischen Lande. Zweite, durch Nachträge berichtigte Ausgabe. H. H. Grimm: Dresden 1845 Google
  • Hugo von Bose: Handbuch der Geographie, Statistik und Topographie des Königreichs Sachsen Verlag von Adler und Dietze: Dresden 1845 Google Google
    • Zweite Auflage, mit einem Alphabetischen Ortsverzeichnis (Tabelle); 472+84 S., Dresden 1847 Google

nach der Verwaltungseinteilung in Gerichtsämter seit 1855[Bearbeiten]

  • Verzeichnis der gesammten Ortschaften des Königreichs Sachsen mit Angabe deren Lage nach der Kreisdirection, des Appellationsgerichts, der Amtshauptmannschaft, des Bezirksgerichts, des Gerichtsamts, der Ephorie, ingleichen der daselbst befindlichen Kirchen und Schulen, der Rittergüter oder der nur noch vorhandenen Rittergutsqualitäten, endlich der Zahl der Einwohner, der Wohngebäude und der Familien-Haushaltungen nach der Zählung am 3. Dezember 1855. Bearbeitet und herausgegeben von C. F. T. Rudowsky. Druck von Carl Ramming: Dresden 1857 Google
  • Das Königreich Sachsen in: Neueste Erdbeschreibung und Staatenkunde, oder geographisch-statistisch-historisches Handbuch. Zugleich als Leitfaden beim Gebrauche der neuesten Atlasse von Stieler, Weiland, Stein, Sohr, Völler, Sydow, Kiepert, Glaser, Meyer, Schuberth u. A . Vierte vermehrte und verbesserte Auflage, herausgegeben von Franz Heinrich Ungewitter. Adler und Dietze: Dresden 1858, S. 283–329 Google
  • Alphabetisches Orts-Verzeichnis des Königreichs Sachsen: Nach officiellen Unterlagen durch das statistische Bureau des Ministeriums des Innern. Druck und Verlag von C. Heinrich: Dresden 1862 Google
  • Generalübersicht sämmtlicher Ortschaften des Königreichs Sachsen nach Gerichtsamts-Bezirken geordnet, mit Angabe ihrer Einwohner- und Häuserzahl am 3. Dezember 1867 nebst vergleichender Gegenüberstellung der entsprechenden Daten vom 3. December 1864. Zusammengestellt vom Königlich Sächsischen statistischen Bureau. Druck und Commissionsverlag von C. Heinrich: Dresden 1868 Google

nach der Verwaltungsreform von 1873/74[Bearbeiten]

  • H. L. Hofmann: Die Rittergüter des Königreichs Sachsen: Ein Abriss ihrer Geschichte und rechtlichen Stellung nebst topographischen und statistischen Nachrichten über sämtliche Rittergüter.
    • R. von Grumbkow: Dresden-Blasewitz 1901
    • 2. Aufl. Neubearb. u. erg. von Alfred Burgmann, Wilhelm Feldmann. Erfut/E. Leonhardi: Dresden-Blasewitz 1914

Darstellungen[Bearbeiten]

Bodenkunde und Landwirtschaft[Bearbeiten]

  • Die Ackererden des Königreichs Sachsen, geognostisch untersucht und classificirt: Eine bodenkundliche Skizze für Gebirgsforscher, sachverständige Land- und Forstwirthe, landwirthschaftliche Vereine und Lehranstalten. Engelhardt: Freiberg 1853 Google

Politik[Bearbeiten]

  • Rückblick auf die Verhandlungen der Ständeversammlung des Königreichs Sachsen. In: Illustrirte Zeitung. Nr. 14, 1843, S. 211–215 Google

Rechtstexte[Bearbeiten]

  • Dritte Fortsetzung des Codicis Augustei, worinnen die in dem Königreiche Sachsen ergangenen gesetzlichen Verordnungen vom Jahr 1801 bis zu der am 9ten März 1818 angefangenen Gesetzsammlung enthalten sind. Dresden: 1824.
  • Entwurf eines bürgerlichen Gesetzbuchs für das Königreich Sachsen. Nebst allgemeinen Motiven und Inhaltsverzeichniß. Meinhold: Dresden 1860 Google
  • Bürgerliches Gesetzbuch für das Königreich Sachsen nebst Publications-Verordnung vom 2. Januar 1863. Mit ausführlichem, alphabetisch und chronologisch geordnetem Sach- und Wortregister, unter vergleichender Berücksichtigung der speciellen Motiven des Gesetzbuchs, sowie unter Aufnahme der dem heutigen Römischen Rechte angehörigen lateinischen Kunstausdrücke. Meinhold: Dresden 1863 Google
  • Gustav Albert Siebdraht: Strafgesetzbuch für das Königreich Sachsen vom 11. August 1855 mit den damit in Verbindung stehenden Gesetzen bis zum Schlusse des Jahres 1861 und einem durchlaufenden Commentare zum Handgebrauche beim gerichtlichen Verfahren, sowie für Universitätsstudien. Hinrichs’schse Buchhandlung: Leipzig 1862 Google
  • Die Strafprocessordnung für das Königreich Sachsen vom 11. August 1855 nebst dem damit in Verbindung stehenden neueren Gesetzen und Verordnungen. Mit Verweisungen auf die Spruchpraxis des K. S. Oberappellationsgerichts und einem ausführlichen Sachregister. Druck und Verlag der Roßberg’schen Buchhandlung: Leipzig 1865 Google

siehe auch Reichsgesetzblatt (Deutschland)

Landtagsdebatten[Bearbeiten]

Bau- und Kunstgeschichte[Bearbeiten]

Volkstümliches[Bearbeiten]

Sagen[Bearbeiten]

Themenseite: Sagen