RE:Antigonos 24

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2422
Antigonos von Nicaea in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2422||Antigonos 24|[[REAutor]]|RE:Antigonos 24}}        

24) Einen Astrologen dieses Namens nennen Laur. Lyd. de ost. 2 (p. 4, 11 Wachsm.) und die Scholia ex Demophilo excerpta (hinter des Porphyrios εἰσαγωγή ed. Walder, Basel 1559, 201). Nach jenem hatte er durch zu subtile Unterscheidungen viele Unklarheiten verschuldet, wie denn auch der Scholiast ihm und einem Ägypter Phnaes (s. d.) – wohl der angebliche Gewährsmann für A. – eine eigene Ansicht über Scheidungen beim trigonischen Aspect zuschreibt. Er ist wohl identisch mit Ἀντίγων ὁ Νικαεύς (Ἀντίγωνος der Scholiast) einer Wiener Hs. (cod. phil. Gr. CVIII; vgl. Engelbrecht Hephaestion von Theben 33), der die Ägypter Petosiris und Nechepso benützte, wozu die Angabe des Lydus, A. sei der Nachfolger des Petosiris gewesen, aufs beste stimmt (Laur. Lyd. a. a. O.; vgl. Wachsmuths Vorrede XVII 9. Engelbrecht a. a. O. 36f.).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 90
Antigonos von Nicaea in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|90||Antigonos 24|[[REAutor]]|RE:Antigonos 24}}        
[Abschnitt korrekturlesen]
S. 2406ff. zum Art. Antigonos:

24) Das Werk des A. von Nicaea, das mindestens vier Bücher umfasste (Cod. Marc. 335, ριβ’: Ἀντίγονος ἐν τῷ δ’ κεφαλαίῳ τοῦ δ’ βιβλίου, vgl. Cat. Cod. Florent. 107, 13: Α. ἐν τῇ ς’ γενέσει τοῦ γ’ βιβλίου) wird von den späteren Astrologen öfters citiert (vgl. Kroll Philolog. 1897, 125; Berl. Philol. Wochenschr. 1898, 741 und dem Catal. astrol. graec. passim).

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S V (1931), Sp. [S_V 2]
Antigonos von Nicaea in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S V|2||Antigonos 24|[[REAutor]]|RE:Antigonos 24}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2422, 44 zum Art. Antigonos Nr. 24 (vgl. Suppl.-Bd. I S. 90):

Hephaistion von Theben II 18 (Catal. cod. astrol. VIII 2, 82. VI 67) gibt aus A., der dem Nechepso und Petosiris folge, das Horoskop des Kaisers Hadrian; dadurch wird es wahrscheinlich, daß er in der zweiten Hälfte des 2. Jhdts. schrieb. Zuerst zitiert ihn anscheinend Porphyrios zu Ptolem. 201 (neben dem Ägypter Phnaes), später Palchos (Catal. I 107, 4. 13) und Rhetorios (Catal. II 188, 23. VIII 1, 242 ἐν τῷ δ’ κεφαλαίῳ τοῦ τετάρτου βιβλίου). Den Wortlaut des Zitates aus Ἀ. ὁ Νικαεύς bei Aelius Promotus (Rohde Kl. Schr. I 387; o. Bd. I S. 528) verdanke ich der freundlichen Mitteilung von M. Wellmann. Es handelt sich um eine ἀντίδοτος Ἀντιγόνου τοῦ Νικαέως, ἣω ἐκέκτητο καὶ Θεόδωρος ὁ Μακεδών. Danach war A. Arzt; ist der anscheinend nur hier genannte Makedonier Theodoros (s. d.) mit dem Schüler des Athenaios (o. Bd. II S. 2034) identisch, wie Wellmann Die pneumatische Schule 13 annimmt, so paßt das gut zu der oben angesetzten Lebenszeit.