Anton Ohorn

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anton Ohorn
Anton Ohorn
[[Bild:|220px]]
Anton Joseph Ohorn
* 22. Juli 1846 in Theresienstadt (Böhmen)
† 30. Juni 1924 in Chemnitz
Lehrer, Dichter und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117112518
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Der Dorfengel, 1872
  • Der fliegende Holländer, 1873
  • Grundzüge der Litteraturgeschichte, 1874
  • Kaiser Rotbart
  • Der Klosterzögling, 1875
  • Der letzte Staufe, 1895, Carl Flemming, Glogau
  • Der Pfaffe Amis, 1888
  • Walther von der Vogelweide. (=Sammlung Gemeinnütziger Vorträge, Nr. 132) [1888] California-USA*
  • Das Osterei, Gedicht 1889
  • Das Deutsche Lied. Erzählung aus den nationalen Verhältnissen Böhmens. Albert Warnecke, Leipzig [1891] California-USA*
  • Albrecht der Beherzte. Historisches Preis-Festspiel in einem Aufzuge, Chemnitz 1898 SLUB Dresden
  • Schiller und Goethe. Geschichtliche Erzählung für die deutsche Jugend von Anton Ohorn. Mit vier Abbildungen. Carl Flemming, Glogau [1898] California-USA*
  • Altdeutscher Humor : Beiträge zur Kenntnis der älteren deutschen Litteratur. A. Hofmann und Comp. Berlin 1902 Internet Archive, Internet Archive = Google-USA*, Michigan-USA*
  • Der weisse Falke, 1908
  • Das Tagebuch des Mönchs. C. F. Tiefenbach, Leipzig [1913] Wisconsin-USA*
  • Aus Kloster und Welt – Das Buch meines Lebens, 1918
  • Unter deutscher Flagge. Stimmungsbild aus dem Weltkriege in einem Aufzuge. G. Danner, Mühlhausen i. Th. [1918] Princeton-USA*

Veröffentlichungen in der Gartenlaube[Bearbeiten]

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Von deutscher Art. Gedichte zur Förderung deutscher Gesinnung. Herausgegeben von Anton Ohorn. Rengersche Buchhandlung, Gebhardt & Wilisch, Leipzig 1887 Princeton-USA*

Rezension[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]