Archiv der Pharmazie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitschrift
Titel: Archiv der Pharmacie
Untertitel:
Herausgeber:
Auflage:
Verlag:
Ort:
Zeitraum: 1822–1944
Erscheinungs-
verlauf:
{{{VERLAUF}}}
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger: Archiv des Apothekervereins im nördlichen Teutschland
Nachfolger: Archiv der Pharmazie
Fachgebiete: Pharmazie, Chemie, Medizin
Sigle: Arch. Pharm.
deutschsprachige pharmazeutische Zeitschrift
Siehe auch
Zeitschriften (Medizin),
Zeitschriften (Naturwissenschaft) und die Texte der
Kategorie Medizin und
Kategorie Chemie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 6381-2
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
Archiv der Pharmacie 1835 Titel.png
Erschließung
Inhalt nicht erfasst
Karte des Norddeutschen Apotheker-Vereins, 1870

Diese Zeitschrift diente als Vereinsblatt des am 8. September 1820[1] – von den Apothekern Aschoff, Brandes, Beissenhirtz, du Mênil und Witting gegründeten Apothekervereins im nördlichen Teutschland. Die ersten 28 Seiten beschreiben die Gründungshistorie.

Mit dem ersten Erscheinen 1822 wurden gleichzeitig die seit 1821 bestehenden Pharmazeutischen Monatsblätter fortgeführt. ZDB[2] Nach drei Jahren wurde zum ersten Mal der Verlag gewechselt.[3] Der Titel der Zeitschrift änderte sich mehrmals und zeitweise wurde sie auch mit den Annalen der Pharmacie unter einem vereinigten Titel veröffentlicht. Seit 1995 erscheint sie in englischer Sprache. Die Bände werden durchgängig gezählt, daneben seit dem 51. Band auch als zweite und seit dem 201. Band auch als dritte Reihe. In der folgenden Liste wird die durchgängige Zählung verwendet.

Archiv des Apothekervereins im nördlichen Teutschland[Bearbeiten]

1822–1831[Bearbeiten]

Archiv des Apothekervereins im nördlichen Teutschland. Für die Pharmacie und deren Hülfswissenschaften. ZDB (Nebentitel: Pharmazeutische Monatsblätter. Begründet von Th. G. Fr. Varnhagen; Bericht vom Felde der pharmazeutischen Literatur vom Jahr …; Kritische Blätter für Chemie, Pharmazie und denen damit verwandten Wissenschaften.) Herausgegeben von Rudolph Brandes in Verbindung mit Du Menil[4] und Witting[5].

Th. G. Fr. Varnhagensche Buchhandlung, Schmalkalden

1822

1823

1824

Archiv des Apotheker-Vereins im nördlichen Teutschland für die Pharmacie und ihre Hülfswissenschaften. ZDB Herausgegeben von Rudolph Brandes.

Meyersche Hof-Buchhandlung, Lemgo

1825, Trommsdorff’sches Vereinsjahr

1826, Gehlensches Vereinsjahr[6]

1827, Klaprothsches Vereinsjahr[6]

1828, Linnéisches Vereinsjahr[6]

1829, Hermbstädtsches Vereinsjahr[6]

1830, Scheelesches Vereinsjahr

1831, Berzeliussches Vereinsjahr

1832–1834[Bearbeiten]

Archiv des Apotheker-Vereins im nördlichen Teutschland

als Beilage in den Annalen der Pharmacie des Justus Liebig, Meyersche Hof-Buchhandlung, Lemgo / Wintersche Universitäts-Buchhandlung, Heidelberg

1832

1833

1834

Archiv der Pharmacie, zweite Reihe[Bearbeiten]

1835–1850[Bearbeiten]

Archiv der Pharmacie des Apotheker-Vereins im nördlichen Teutschland. Herausgegeben von Rudolph Brandes. Meyersche Hof-Buchhandlung, Lemgo (2. Reihe, 1. Bd. = 51. Bd. der ganzen Folge)

1835, Lavoisiersches Vereinsjahr[6]

1836, Wurzersches Vereinsjahr[6]

1837, Biltzsches Vereinsjahr[6]

1838, Stromeyer’sches Vereinsjahr

Archiv der Pharmacie, eine Zeitschrift des Apotheker-Vereins in Norddeutschland. (Nebentitel: Archiv und Zeitung des Apotheker-Vereins in Norddeutschland.) Herausgegeben von Rudolph Brandes und Heinrich Wackenroder[7]. Hahn’sche Hofbuchhandlung, Hannover

1839, Döbereinersches Vereinsjahr

1840, Vereinsjahr der Jussieu’s[6]

1841, A. v. Humboldtsches Vereinsjahr

1842, Geiger’sches Vereinsjahr[6]

Herausgegeben von Heinrich Wackenroder und Ludwig Bley[8].

1843, von Altenstein’sches Vereinsjahr[6]

1844, Rudolph Brandes’sches Vereinsjahr

1845, Nees v. Esenbeck’sches Vereinsjahr[6]

1846, Sertürner’sches Vereinsjahr

1847, Beissenhirtz’sches Vereinsjahr[6]

1848, Sprengelsches Vereinsjahr[6]

1849, Struvesches Vereinsjahr[6]

1850, Dierbachsches Vereinsjahr[6]

1851–1872[Bearbeiten]

Archiv der Pharmacie. Eine Zeitschrift des allgemeinen deutschen Apotheker-Vereins, Abtheilung Norddeutschland. Herausgegeben von H. Wackenroder und L. Bley. Hahn’sche Hofbuchhandlung, Hannover (1. Jg. = 30. Jg. der ganzen Folge)

1851, Martius’sches Vereinsjahr[6]

1852, Link’sches Vereinsjahr[6]

1853, Göbel’sches Vereinsjahr[6]

1854, Mênil’sches Vereinsjahr[6]

Herausgegeben von L. Bley.

1855, Buchner’sches Vereinsjahr[6]

1856, Wackenroder’sches Vereinsjahr[6]

1857, Dulk’sches Vereinsjahr[6]

1858, Staberoh’sches Vereinsjahr[6]

1859, Herberger’sches Vereinsjahr[6]

1860, Kastner’sches Vereinsjahr[6]

1861, Pfaff’sches Vereinsjahr[6]

1862, Gmelin’sches Vereinsjahr[6]

Herausgegeben von L. Bley und H. Ludwig.

1863, Walz’sches Vereinsjahr[6]

1864, Schlossberger’sches Vereinsjahr[6]

1865, E. Mitscherlich’sches Vereinsjahr[6]

1866, H. Rose’sches Vereinsjahr

1867, Aschoff’sches Vereinsjahr[6]

Herausgegeben von H. Ludwig. Selbstverlag, Halle a. S.

1868, Th. Martius’sches Vereinsjahr[6]

1869, Wittstock’sches Vereinsjahr[6]

Archiv der Pharmacie. Eine Zeitschrift des Norddeutschen Apotheker-Vereins. Herausgegeben von H. Ludwig. Selbstverlag, Halle a. S.

1870, Bley’sches Vereinsjahr[6]

1871

Archiv der Pharmacie. Eine Zeitschrift des allgemeinen deutschen Apotheker-Vereins, Abtheilung Norddeutschland. Herausgegeben von H. Ludwig. Selbstverlag, Halle a. S. (22. Jg. = 51. Jg. der ganzen Folge)

1872

(3. Reihe, 1. Bd. = 2. Reihe, 151. Bd. = 201. Bd.)

Archiv der Pharmacie, dritte Reihe[Bearbeiten]

1873–1923[Bearbeiten]

Archiv der Pharmacie. Eine Zeitschrift des allgemeinen deutschen Apotheker-Vereins. Herausgegeben von E. Reichardt[9]. Selbstverlag, Halle a. S.

1873

Archiv der Pharmacie. Zeitschrift des Deutschen Apotheker-Vereins. Herausgegeben von E. Reichardt. Selbstverlag, Halle a. S.

1874

1875

1876

1877

1878

1879

1880

1881

1882–1887

Herausgegeben von J. Greiss, unter Redaktion von E. Schmidt und H. Beckurts[10]. Selbstverlag, Berlin

Archiv der Pharmacie.[11] Herausgegeben vom Deutschen Apotheker-Verein unter Redaktion von E. Schmidt und H. Beckurts. Selbstverlag, Berlin

Ergänzungsbände[Bearbeiten]

Register[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ADB:Brandes, Rudolph
  2. S. 107 und Vorstellung der Pharmazeutischen Monatsblätter für 1821
  3. Nachricht von R. Brandes über das verzögerte Erscheinen des Jg. 1824 in der Varnhagenschen Buchhandlung sowie angekündigter Verlagswechsel für 1825 in Literarischer Anzeiger Nr. 30. Beilage zu Hermes 4. Stück für 1824. F. A. Brockhaus, Leipzig 1824, letzte Seite [392] Google
  4. Wikipedia: August Peter Julius du Menil
  5. Ernst Witting († 8. Mai 1861)
  6. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah 1826 Adolph Ferdinand Gehlen – 1827 Martin Heinrich Klaproth – 1828 Carl von Linné – 1829 Sigismund Friedrich Hermbstädt – 1835 Antoine Laurent de Lavoisier – 1836 Ferdinand Wurzer – 1837 Friedrich Heinrich Biltz (1790–1835) – 1840 Antoine, Bernard, Joseph und Antoine-Laurent de Jussieu – 1842 Philipp Lorenz Geiger – 1843 Karl vom Stein zum Altenstein – 1845 Christian Gottfried und Theodor Friedrich Ludwig Nees von Esenbeck – 1847 Friedrich Wilhelm Beissenhirtz – 1848 Curt Sprengel – 1849 Friedrich Adolph August Struve – 1850 Johann Heinrich Dierbach – 1851 Ernst Wilhelm Martius – 1852 Heinrich Friedrich Link – 1853 Carl Christoph Traugott Göbel – 1854 August Peter Julius du Mênil – 1855 Johann Andreas Buchner – 1856 Heinrich Wackenroder – 1857 Friedrich Philipp Dulk – 1858 Johann Heinrich Julius Staberoh – 1859 Johann Eduard Herberger – 1860 Carl Friedrich Wilhelm Kastner – 1861 Christoph Heinrich Pfaff – 1862 Christian Gottlob Gmelin – 1863 Georg Friedrich Walz (1813–1862) – 1864 Julius Eugen Schloßberger – 1865 Eilhard Mitscherlich – 1867 Ernst Friedrich Aschoff – 1868 Theodor Wilhelm Christian Martius – 1869 Christian Gottlieb Wittstock (1791–1867) – 1870 Ludwig Franz Bley
  7. ADB:Wackenroder, Ferdinand
  8. Bley, Franz Ludwig (1801–1868) http://d-nb.info/gnd/116201894
  9. Wikipedia: Eduard Reichardt
  10. Wikipedia: Heinrich Beckurts
  11. seit Band 235: Archiv der Pharmazie