Flora (Zeitschrift, 1793)/Inhalt/1801

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1793 1794 1795 1796 1797 1798 1799
1800 1801 1802 1803


Inhaltsverzeichnis

Band 1[Bearbeiten]

Seite 1–196
  • Inhalt dieses Hefts [Innenseiten des Umschlags]
  • [Verlagsanzeigen]
    • Eunomia, Eine Zeitschrift des neunzehnten Jahrhunderts
    • Englische Miszellen
  • Lina von Saalen, Eine Anekdote, aus ihren und andern Papieren gesammelt (Pfeffel), Seite 3
    • Aus Lina’s Tagebuch, 14. Jenner 1788, Seite 3
    • Der Lieutenant von Dornek an seinen Vetter in Straßburg, 15. Jenner, Seite 5
    • Der Hauptmann von Saalen an Lina, Seite 9
    • Aus Lina’s Tagebuch, 16. Jenner, Seite 10
    • Der Lieutenant von Dornek an seinen Vetter, 20. Jenner, Seite 21
    • Aus Lina’s Tagebuch, 20. Jenner, Seite 32
    • Dornek an seinen Vetter, 24. Jenner, Seite 39
    • Aus Lina’s Tagebuch, 25. Jenner, Seite 40
    • Dornek an seine Mutter, 25. Jenner, Seite 46
    • Dornek an seinen Vetter, 26. Jenner, Seite 48
    • Aus Lina’s Tagebuch, 28. Jenner, Seite 49
    • Frau von Sonnenstein an Madam Müller, 29. Jenner, Seite 52
    • Aus Lina’s Tagebuch, 31. Jenner, Seite 54
    • Madam Müller an Frau von Sonnenstein, 1. Hornung, Seite 57
    • Aus Lina’s Tagebuch, 2. Hornung, Seite 61
    • Frau von Sonnenstein an Madam Müller, 3. Hornung, Seite 64
    • Aus Lina’s Tagebuch, 5. Hornung, Seite 65
    • Dornek an seinen Vetter in Straßburg, 5. Hornung, Seite 70
    • Aus Lina’s Tagebuch, 7. Hornung, Seite 76
    • Lina an Madam Müller, 9. Hornung, Seite 82
    • Lina an Friederike Müller, 11. Hornung, Seite 83
    • Madam Müller an Lina, 15. Hornung, Seite 91
    • Friederike an Lina, 15. Hornung, Seite 93
    • Aus Lina’s Tagebuch, 15. Hornung, Seite 95
    • Dornek an seinen Vater, 16. Hornung, Seite 98
    • Antwort des Vaters, Seite 101
    • Lina an Friederike, 20. Hornung, Seite 102
    • Dornek an Madam Müller, 24. Hornung, Seite 108
    • Aus Lina’s Tagebuch, 24. Hornung, Seite 109
    • Der Hauptmann von Saalen, an Lina, 18. Hornung, Seite 110
    • Lina an Mad. Müller, 26. Hornung, Seite 114
    • Lina an ihren Vater, 26. Hornung, Seite 115
    • Madam Müller an Lina, 28. Hornung, Seite 118
    • Lina an Mad. Müller, 2. Merz, Seite 120
    • Lina an Ebendieselbe, 3. Merz, Seite 122
    • Frau von Sonnenstein an Madam Müller, 4. Merz, Seite 128
    • Madam Müller an Frau von Sonnenstein, 7. Merz, Seite 130
    • Madam Müller an Lina, 7. Merz, Seite 133
    • Madam Müller an den Lieutnant von Sonnenstein, 8. Merz, Seite 135
    • Aus Lina’s Tagebuch, 9. Merz, Seite 136
    • Lina an Mad. Müller, 10. Merz, Seite 137
    • Frau von Sonnenstein an Mad. Müller, 11. Merz, Seite 140
    • Der Hauptmann von Saalen an Lina, 12. Merz, Seite 142
    • Lina an Mad. Müller, 16. Merz, Seite 143
    • Der Lieutenant von Sonnenstein, an Mad. Müller, 18. Merz, Seite 150
    • Lina an Mad. Müller, 20. Merz, Seite 153
    • Aus Lina’s Tagebuch, 21. Merz, Seite 155
    • Mad. Müller an Frau von Sonnenstein, 21. Merz, Seite 157
    • Die Frau von Sonnenstein an Mad. Müller, 24. Merz, Seite 158
    • Mad. Müller an Lina, 27. Merz, Seite 160
    • Ebendieselbe an den Lieutenant von Sonnenstein, 27. Merz, Seite 161
    • Madam Müller an die Frau von Sonnenstein, 27. Merz, Seite 161
    • Aus Lina’s Tagebuch, 31. Merz, Seite 162
    • Der Lieutenant von Sonnenstein an Madam Müller, 31. Merz, Seite 163
    • Madam Müller an Frau von Sonnenstein, 4. Aprill, Seite 165
    • Die Frau von Sonnenstein an Madam Müller, 7. Aprill, Seite 166
    • Aus Lina’s Tagebuch, 7. Aprill, Seite 167
    • Lina an Friederike Müller, 8. Aprill, Seite 167
    • Aus Lina’s Tagebuch, 9. Aprill, Seite 170
    • Der Lieutenant von Sonnenstein an seinen Vetter, 10. Aprill, Seite 171
    • Lina an Friederike Müller, 10. Aprill, Seite 173
    • Lina an Mad. Müller, 11. Aprill, Seite 174
    • Der Lieutenant von Sonnenstein, an seinen Vetter, 13. Aprill, Seite 179
    • Die Frau von Sonnenstein an Madam Müller, 15. Aprill, Seite 182
    • Der Hauptmann von Saalen an Lina, 18. Aprill, Seite 185
    • Aus Lina’s Tagebuch, 21. Aprill, Seite 187
  • An das neue Jahrhundert (Pfeffel), Seite 194
  • Drukfehler im November und Decemberhefte, 1800, Seite 196

Band 2[Bearbeiten]

Seite 1–208
  • Inhalt dieses Hefts [Innenseiten des Umschlags]
  • [Verlagsanzeigen]
    • Lateinischer Sprachmeister oder wahrhaft elementarische und regelmässige Uebungen im Lesen, Uebersezen, Sprechen und Schreiben der lateinischen Sprache (Friedrich Frommann)
    • Geschichte Gustavs Wasa, Königs von Schweden etc. von J. W. von Archenholz
  • Beim Besuch einer Klosterzelle (Sch.), Seite 3
  • D’Alembert und Julie L’Espinase, Seite 4
    • Den Manen der Demoiselle L’Espinase, 22. Jul. 1776, Seite 23
    • Am Grabe Juliens, 2. September 1776, Seite 35
  • Den Manen eines edeln Weibes die an den Folgen einer unglüklichen Entbindung starb (Wilhelmine M.), Seite 48
  • Bruchstück aus der Philosophie der Druiden, Eine Sage aus der ehemaligen Bretagne, Seite 51
  • Meine Lieblingsstellen (Schr.), Seite 59
  • Auf einen Amtmann und Dichterling (Schr.), Seite 60
  • Guter Rath (Schr.), Seite 61
  • An die Nymphen meiner Lieblingsquelle (Schrbr.), Seite 61
  • Amor und der Winzer, Nach Sanadon (Schreiber), Seite 62
  • Lezter Wille eines Zechers (Schreiber), Seite 63
  • Gemählde der Kindheit (A. Schreiber), Seite 63
    • 1. Der Spaziergang, Seite 63
    • 2. Die Blumensammlerin, Seite 65
    • 3. Der Greis und das Mädchen, Seite 67
    • 4. Unschuld und Liebe, Seite 69
    • 5. Erwin, Seite 71
    • 6. Erinnerungen, Seite 74
  • Masons Grabschrift, seiner Gattin geweiht, Aus dem Englischen (Conz), Seite 77
  • Der Frosch (Haug), Seite 78
  • Theonen (Haug), Seite 78
  • An Laura, Nach Plato (Hg.), Seite 79
  • Petrarka an Lello, Im Kloster Paraklet, am Grabe Heloisens (B.), Seite 79
  • Glossen (Hg.), Seite 85
  • An Louisen (Hg.), Seite 88
  • Maximen, Aus Voltair’s Briefen (G.), Seite 90
  • Mythologische Glosse (Haug), Seite 96
  • Gedanken und Sittensprüche, Nach dem Französischen (Adrien de Lezay-Marnésia), Seite 97
  • Anekdote, Seite 109
  • Der Wettkampf um die Braut (Butenschön), Seite 109
  • Der Wolf, der Schöps und das Reh (Pfeffel), Seite 116
  • Firmin (Pfeffel), Seite 117
  • Als Elise mit einer Schlange spielte (Haug), Seite 117
  • Er und Sie, Nach Berthaud, Seite 118
  • An * (C.), Seite 119
  • Frage und Antwort (C.), Seite 119
  • Passage über den Berg Splügen, Von einem Augenzeugen, Seite 119
  • Auf den Tod eines Kindes (Haug), Seite 139
  • Die Mutter (Chateaubriand), Seite 139
  • Der Bär, der Hund und das Murmelthier, Seite 144
  • Die Stütze, Seite 145
  • Der Opponent, Seite 145
  • Der Fels der beyden Liebenden, Eine altfränkische Sage, Seite 146
  • Fanny, Im Februar 1801 (Pfeffel), Seite 153
  • Atala (L. F. Huber, nach Chateaubriand), Seite 155
  • Der Langerwartete, Eine allegorische Fantasie vom December 1800 bis zum Frühling 1801 (Bührer), Seite 205
  • Druckfehler im ersten Quartalheft, Seite 208

Band 3[Bearbeiten]

Seite 1–176
  • Inhalt dieses Hefts [Innenseiten des Umschlags]
  • [Verlagsanzeigen]
    • Almanach des Dames pour l’an X
    • Taschenbuch für Damen auf 1802
    • Taschenbuch auf 1802 f. Pferdeliebhaber, Reiter, Pferdezüchter, etc. v. F. M. F. v. Bouwinghausen
  • Orpheus Besuch (Mäder), Seite 3
  • Therese, Eine Hirtengeschichte (Pfeffel), Seite 4
  • Der Wanderer (Hölderlin), Seite 31
  • Celtische Gedichte, Nach dem Französischen, Seite 39
    • Comanna
    • Der Barde
  • Die Kinder im Walde (Conz), Seite 43
  • Das Talent zu sehen, Eine Anekdote (Pfeffel), Seite 53
  • Miscellen (Cz.), Seite 67
  • Als Piger spazieren schlich (Haug), Seite 73
  • An Lina (Haug), Seite 73
  • Selmars Abschied, 1794 (Haug), Seite 74
  • Die Nähnadel, Seite 75
  • Zuflucht, im Frühlinge 1800 (Conz), Seite 76
  • Auf einen Sternseher (Pfeffel), Seite 77
  • Der junge Löwe (Pfeffel), Seite 77
  • An einen Reiselustigen (Pfeffel), Seite 79
  • [Fabeln von Pfeffel]
    • Das Chamäleon, Seite 79
    • Mikromegas, Seite 81
    • Hiob und Jael, Seite 82
    • Der Fächer, Seite 84
  • Die Wahrheit, nach dem Altdeutschen des Bruder Johannes Pauli Lesmeister im Barfüsser Kloster zu Thann im Elsaß (Fr. Butenschön), Seite 86
  • Petrarka an seinen Freund Lello, Seite 88
  • Lello an Petrarka (Fr. Butenschön), Seite 93
  • Minneglück, Nach Heinrich von Morunge (Haug), Seite 99
  • Wilhelm an Rosetten (Haug), Seite 100
  • An Niger (Haug), Seite 101
  • Fragmente in Stunden der Muse gesammelt, Angebende einer deutschen Mutter für ihre Tochter, zu ihrem 17. Geburtstage, Seite 101
  • Morgenländische Epigrammen (Conz), Seite 170
  • An den Schlaf (Haug), Seite 171
  • Sie (Haug), Seite 172
  • X. und Y. (Haug), Seite 173
  • Zweifel (Haug), Seite 173
  • In G. Stammbuch (Haug), Seite 173
  • Als Molly starb (Haug), Seite 174
  • Anekdote der Vorzeit, aus einem im Stadtarchiv zu Münster im Gregorienthal befindlichen Manuscripte wörtlich abgeschrieben, Seite 174

Band 4[Bearbeiten]

Seite 1–192
  • Inhalt dieses Hefts [Innenseiten des Umschlags]
  • [Verlagsanzeigen]
  • Sie ist gefunden, die Schöne und Gute! (Fr. Butenschön), Seite 3
  • Die neue Weiberschule, Nach dem Französischen der Fr. von Genlis, Seite 13
  • Rath (Haug), Seite 53
  • Wortspiel in der Verzweiflung (Hg.), Seite 54
  • Harpagons Rath (Haug), Seite 54
  • Till, Nach Marot (Haug), Seite 55
  • Phantasien, von der Verfasserin der Fragmente im Fragmente im vorigen Heft, Seite 55
  • An Lirax (Haug), Seite 71
  • Ueber New (Haug), Seite 71
  • Judith (Haug), Seite 71
  • An Bella (Haug), Seite 72
  • Einsamkeit (Tieck), Seite 72
  • Die Vögel, Seite 75
  • Der Knabe, Seite 76
  • Das Wort der Liebe (Haug), Seite 77
  • Gnomen und Paradoxen (Hg.), Seite 78
  • Jung gewohnt, alt gethan, Eine Anecdote aus dem Türkischen, Seite 81
  • Ueber die Wohlthätigkeit, Von einem Pariser, Seite 82
  • Epigramme (Sbr.), Seite 88
    • Entschuldigung
    • An P.
    • Die Menschen
    • Grabschrift
    • Amors Führer
    • Aehnlichkeit
  • Kenan (Pfeffel), Seite 90
  • Der Talismann (Mäder), Seite 97
  • An der Freunde Kreis, im Winter (Mäder), Seite 99
  • Moluh und Nashur, Aus dem Persischen, Seite 101
  • Amors Verkündigung, Emilien am neuen Jahre (Haug), Seite 105
  • Kinder (Haug), Seite 106
  • Züge weiblichen Heldenmuths, Aus der französischen Schreckensepoche, Seite 106
  • Ein schöner Tag in Paris (Friedrich Butenschoen), Seite 121
  • Der Schein betrügt, Nach dem Französischen der Frau von Genlis (Pfeffel), Seite 130
  • Register
  • [Verlagsanzeigen]
    • Ueber den Feldzug der deutschen und französischen Armee in Deutschland, im Sommer und Winter des Jahrs 1800
    • Fichte J. G. Grundlage der gesammten Wissenschaffts-Lehre
    • Blätter für Polizey und Kultur
    • J. G. Bernsteins chirurgisches Handwörterbuch
    • Friedrich Frommann’s Buchhändler in Jena neue Verlags-Bücher
    • J. G. Angersteins, Sammlung merkwürdiger Aussprüche
    • Betrachtungen über das weibliche Geschlecht und dessen Ausbildung in dem geselligen Leben, von E. Brandes
    • Aphorismen zu einem Charaktergemälde des weiblichen Geschlechts, gesammelt und mit Anmerkungen und Zusätzen herausgegeben, von Carl Friedrich Pockels
    • Guiscardo, der Dichter, oder, das Ideal, Ein Roman, von Franz Horn
    • Noch nie entdeckte Recepte für Tabaksfabrikanten
    • Aktenstücke zur Beurtheilung der Staatsverbrechen des Südpreussischen Kriegs- und Domainen-Rathes Zerboni und seiner Freunde
    • Zwey Mädchen ohne Gleichen, Frankreichs Rettung durch das Mädchen von Orleans und das Mädchen von Marienburg
    • Auf dreißigjährige Erfahrung sich gründender praktischer Unterricht der ganzen Landwirthschaft
    • Zwey Predigten bey dem Wechsel des Jahrhunderts in der Schloßkirche zu Coßwich im Anhalt Bernburgischen von J. L. B. Meister
    • Briefe an den Bürger Baudeloque über einige Stellen seiner Entbindungskunst von D. Kentisch
    • Archiv für medizinische Erfahrung
    • Nothanker der andere, oder Leben und Meinungen eines Exprofessors in Druck gegeben durch seinen Vetter
    • Stellas Frühling des Lebens von C. G. Cramer
    • Die heilige St. Siegfriedskirche
    • Das zweyte und dritte merkwürdige geheime Sendschreiben eines neuen französischen Bischofs unterm Auge Bonapartes an seine Geistlichen
    • Ad virum magnificum D. Franc. Volkmar. Reinhardum munere meritis
    • J. Barrow’s Reisen in das Innere von Südafrika in den Jahren 1797 und 1798
    • Traité de l’inoculation vaccine avec l’exposé et les resultats des observations faites sur cet objet à Hannovre
    • Historisch statistische Nachrichten von der berühmten Residenzstadt Weimar
    • Almanach des Dames pour l’an X