Friedrich Hölderlin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Christian Friedrich Hölderlin
Friedrich Hölderlin
Hoelderlin Unterschrift.svg
Scardanelli (Pseudonym)
* 20. März 1770 in Lauffen am Neckar
† 7. Juni 1843 in Tübingen
deutscher Lyriker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118551981
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Friedrich Hölderlin.

Werke bei Wikisource[Bearbeiten]

Übersetzung[Bearbeiten]

Gedichte[Bearbeiten]

Autographe[Bearbeiten]

  • Autographe der WLB Stuttgart (286 Konvolute) und der Stadt Bad Homburg (73 Konvolute) Württembergische Landesbibliothek Stuttgart [ca. 80% aller bekannten Hölderlin-Handschriften]
  • Entwurf einer Predigt: aus Hölderlins Stipendiatenzeit, Tübingen, 1788–1793 UB Tübingen
  • Morgenphantasie – Abendphantasie (Entwürfe): Werkmanuskript, Hamburg, ca. 1799 UB Tübingen
  • Scardanelli: Freundschaft. Faksimile und Transliteration, Tübingen, 1843 UB Tübingen

Posthume Werkausgaben[Bearbeiten]

  • Friedrich Hölderlin: Sämmtliche Werke / Hrsg. von Christoph Theodor Schwab, 2 Bde., Cotta, Stuttgart und Tübingen 1846
    • Bd. 1, Gedichte und Hyperion. Google
    • Bd. 2, Nachlass und Biographie.
  • Hölderlin – Sämtliche Werke, Große Stuttgarter Ausgabe, 8 in 15 Bände, Stuttgart: Kohlhammer 1943–1985 Württembergische Landesbibliothek Stuttgart
    • 1,1 Gedichte bis 1800: Text
    • 1,2 Gedichte bis 1800: Lesarten und Erläuterungen
    • 2,1 Gedichte nach 1800: Text
    • 2,2 Gedichte nach 1800: Lesarten und Erläuterungen
    • 3 Hyperion
    • 4,1 Der Tod des Empedokles. Aufsätze: Text und Erläuterungen
    • 4,2 Der Tod des Empedokles. Aufsätze: Überlieferung und Lesarten
    • 5 Übersetzungen
    • 6,1 Briefe: Text
    • 6,2 Briefe: Lesarten und Erläuterungen
    • 7,1 Dokumente: Briefe an Hölderlin
    • 7,2 Dokumente: Dokumente 1794–1822
    • 7,3 Dokumente: Dokumente 1822–1846
    • 7,4 Dokumente: Rezensionen, Würdigungen
    • 8 Nachträge, Register

Weitere Digitalisate[Bearbeiten]

  • Die Trauerspiele des Sophokles. Frankfurt am Main 1804 LLB Detmold
  • Die Friedensfeier. Eine neuaufgefundene Hymne. In: Tübinger Blätter 41 (1954), S. 2–4 UB Tübingen

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Rudolf Haym: Die romantische Schule. Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Geistes. Berlin 1870, 3. Auflage, Berlin 1914, S. 341–367 Internet Archive
  • Ludwig Noack: Philosophie-geschichtliches Lexikon. Historisch-biographisches Handwörterbuch zur Geschichte der Philosophie. Leipzig 1879, S. 393–395 Internet Archive
  • Stefan Zweig: Friedrich Hölderlin, in: Der Kampf mit dem Dämon. Hölderlin – Kleist – Nietzsche. (= Die Baumeister der Welt, Band 2), Insel, Leipzig 1925 E-Text Gutenberg-DE