Passionsspiele

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Passionsspiele
Passionsspiele
Luzerner Osterspiel 1583
Primärquellen und Sekundärliteratur zu mittelalterlichen und neuzeitlichen Passionsspielen, Osterspielen und Fronleichnamsspielen
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4044843-5
Weitere Angebote
Literaturgattungen: Briefe  •  Enzyklopädien und Lexika  •  Fabel  •  Grammatiken  •  Humor  •  Kinder- und Jugendliteratur  •  Kochbücher  •  Kriminalroman  •  Lyriksammlung  •  Märchen •  Mundartliteratur  •  Musenalmanache  •  Parodien  •  Passionsspiele  •  Rätsel  •  Sagen  •  Sagenpoesie  •  Science-Fiction  •  Historische Romane  •  Tagebücher  •  Unterhaltungsliteratur  •  Wörterbücher  •  Zeitschriften

Sammlungen[Bearbeiten]

  • R. Froning (Hrsg.): Das Drama des Mittelalters. 3 Bände. 1900
    • 1. Bd. Die lateinischen Osterfeiern und ihre Entwickelung in Deutschland. Osterspiele. Passionspiele.
    • 2. Bd. Passionsspiele. Internet Archive
    • 3. Bd. Passionspiele. Weihnachts- und Dreikönigsspiele. Fastnachtsspiele.
  • Ignác Jan Hanuš (Hrsg.): Die lateinisch-böhmischen Oster-Spiele des 14.-15. Jahrhunderts. 1863 Google
  • Franz Josef Mone (Hrsg.): Schauspiele des Mittelalters. Aus Handschriften herausgegeben und erklärt. 2 Bände. Karlsruhe 1846
  • Karl Konrad Polheim, Stefan Schröder (Hrsg.): Volksschauspiele. Band I. Passionsspiele, 1. Teil. 2000 MDZ München – Passionsspiele aus der Steiermark (Kammern im Liesingtal 1862) und aus Kärnten (Glannegg/Stall 1843/1888, Guttaring 18. Jh., Sörg vor 1876, Steinfeld 1815/1849, Steuerberg/Glanegg 1832, Vellach 1863)
  • Karl Konrad Polheim, Stefan Schröder (Hrsg.): Volksschauspiele. Band II. Passionsspiele, 2. Teil. 2002 MDZ München – Passionsspiele aus Tirol (Sarntheim 1759, Telfs 1812), Bayern (Dingolfing 1771) und Oberösterreich (Lambach 1757, Schlägl 1770, Windischgarsten 1742)
  • Joseph Eduard Wackernell (Hrsg.): Altdeutsche Passionsspiele aus Tirol. Mit Abhandlungen über ihre Entwicklung, Composition, Quellen, Aufführungen und literarhistorische Stellung. 1897 Google-USA* = Internet Archive; Google-USA*= Internet Archive – Passionsspiele aus Bozen, Brixen, Hall, Pfarrkirchen, Sterzing und Amerikaner Passion

Einzelne Orte[Bearbeiten]

Admont[Bearbeiten]

Alsfeld[Bearbeiten]

  • A. Vilmar (Hrsg.): Alsfelder Passionsspiel, in: Zeitschrift für deutsches Alterthum, 3. Band 1843, S. 477-518 DigiZeitschriften
  • Hans Legband: Die Alsfelder Dirigierrolle. Diss., Göttingen 1904 Google-USA* = Internet Archive

Augsburg[Bearbeiten]

  • Augsburger Passionsspiel. [S.l.] Ostschwaben, 4. Viertel - Ende 15. Jh. MDZ München [BSB Cgm 4370 Handschrift]
  • Augsburger Passionsspiel aus St. Ulrich und Afra, in: August Hartmann (Hrsg.): Das Oberammergauer Passionsspiel in seiner ältesten Gestalt. 1880, S. 1–100 Google-USA* = Internet Archive
  • Sebastian Wild’s Passionsspiel, in: August Hartmann (Hrsg.): Das Oberammergauer Passionsspiel in seiner ältesten Gestalt. 1880, S. 101–198 Google-USA* = Internet Archive

Brixlegg (Tirol)[Bearbeiten]

Coventry[Bearbeiten]

  • Thomas Sharp: A dissertation on the pageants or dramatic mysteries anciently performed at Coventry, by the trading companies of that city. 1825 Google

[Donaueschingen][Bearbeiten]

nach der Provenienz der Handschrift (Fürstlich-Fürstenbergische Hofbibliothek zu Donaueschingen)
Entstehungsort: Villingen oder Luzern

  • Georg Dinges: Untersuchungen zum Donaueschinger Passionsspiel, Trebnitz i. Schl.: Maretzke & Märtin (Drucker) 1910 – Teilw. zugl.: Marburg. Phil. Diss. 1908 California-USA*
    Vollständig als Heft 35 der Germanistischen Abhandlungen / begr. von Karl Weinhold, hrsg. von Friedrich Vogt. Breslau: Marcus, 1910 Michigan-USA*, Nachdruck Hildesheim: Olms, 1977 California-USA*

Eger[Bearbeiten]

Erlau[Bearbeiten]

Frankfurt am Main[Bearbeiten]

  • Winfried Frey: Passionsspiel und geistliche Malerei als Instrumente der Judenhetze in Frankfurt am Main um 1500, in: Jahrbuch des Instituts für Deutsche Geschichte. Bd. 13 (1984), S. 15–57 UB Frankfurt
  • Winfried Frey: Die Juden im Frankfurter Passionsspiel, in: Matthias Benad (Hrsg.): Gott in Frankfurt? 1987 UB Frankfurt
  • Winfried Frey: Der vergiftete Gottesdienst. Zur Funktion von Passionsspielen in der spätmittelalterlichen Stadt am Beispiel Frankfurts am Main, in: Fremdgewordene Texte. Festschrift für Helmut Brackert. 1997, S. 202–217 UB Frankfurt

Friedberg (Hessen)[Bearbeiten]

Freiburg im Breisgau[Bearbeiten]

  • Ernst Martin: Freiburger Passionsspiele des XVI. Jahrhunderts, in: Zeitschrift der Gesellschaft für Beförderung der Geschichts-, Alterthums- und Volkskunde von Freiburg, dem Breisgau und den angrenzenden Landschaften. 3. Band 1873–1874, S. 1–206 Internet Archive = Google-USA*

Fritzlar[Bearbeiten]

  • Karl Brethauer: Bruchstücke eines hessischen Passionsspiels aus Fritzlar, in: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur, 68. Bd. 1931, S. 17-31 Gallica

Fürstenfeld[Bearbeiten]

  • Hanns Lange: Passionsspiele in Fürstenfeld, in: Mittheilungen des Historischen Vereins für Steiermark, 35. Heft. Graz 1887, S. 131–134 Google-USA*

Heidelberg[Bearbeiten]

Himmelgarten (Nordhausen)[Bearbeiten]

  • Eduard Sievers (Hrsg.): Bruchstücke einer Marienklage, in: Himmelgartner Bruchstücke, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 21. Bd. 1889, S. 395-404 Internet Archive

Innsbruck[Bearbeiten]

  • Franz Josef Mone (Hrsg.): Christi Auferstehung, in: Altteütsche Schauspiele. 1851, S. 107 ff. Google, Google – nach der „Innsbrucker Spielhandschrift“ (im Kloster Neustift)

Krainburg (Kranj)[Bearbeiten]

  • Cossta: Ein Passionsschauspiel in Krain (Protokoll eines Referats), in: Mittheilungen des Historischen Vereines für das Herzogthum Krain, 12. Jg. 1857, S. 69–70 Google

Künzelsau[Bearbeiten]

Luzern[Bearbeiten]

  • Renward Brandstetter: Die Regenz bei den Luzerner Osterspielen. Schulprogramm, 1886 Google-USA* = Internet Archive
  • Renward Brandstetter: Die Aufführung eines Luzerner Osterspieles im 16./17. Jahrhundert. Zum Teil nach neu aufgefundenen Quellen. In: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz, 48 (1893) e-periodica

Maastricht[Bearbeiten]

  • Julius Zacher (Hrsg.): Mittelniederländisches Osterspiel, in: Zeitschrift für deutsches Alterthum, 2. Bd. 1842, S. 302–350 DigiZeitschriften
  • Carla Dauven-van Knippenberg: Das Maastrichter (ripuarische) Passionsspiel (um 1300), in: C. Herberichs, C. Kiening (Hrsg.): Literarische Performativität. Lektüren vormoderner Texte. 2008 Uni Amsterdam

Massing[Bearbeiten]

  • Bartholomäus Spirkner: Die „Charfreitagstragödie“ in Massing. Eine Studie über das geistliche Schauspiel in Altbayern (mit Edition), in: Verhandlungen des Historischen Vereins für Niederbayern, Bd. 28, 1892, S. 276–306 Internet Archive

Mittelberg[Bearbeiten]

Muri[Bearbeiten]

  • Das Osterspiel von Muri, Aarau, Aargauer Kantonsbibliothek, MsMurF 31a e-codices

Oberammergau[Bearbeiten]

Passionsspiele seit 1633 bis heute, in verschiedener Textgestalt. Zu Sekundärliteratur und Übersetzungen, siehe Seite Oberammergau.

Text von 1662:

  • Der Oberammergauer Passionstext vom Jahre 1662, in: August Hartmann (Hrsg.): Das Oberammergauer Passionsspiel in seiner ältesten Gestalt. 1880, S. 199–236 Google-USA* = Internet Archive

Text von 1750:

Textgestalt 1880:

  • Textabdruck in: W. Wyl (= Wilhelm von Wymetal): Maitage in Oberammergau, eine artistische Pilgerfahrt. Mit dem zum ersten Mal veröffentlichten Texte des Passionsdrama’s, drei Proben aus Dedler’s Passionsmusik und den Bildnissen der Hauptdarsteller. 1880 Google-USA* = Internet Archive

Textgestalt 1900:

  • Offizieller Gesamt-Text des Oberammergauer Passionsspiels. Zum ersten Male nach dem Manuscripte des H. H. Geistl. Rates J. A. Daisenberger im Druck veröffentlicht. 3. Auflage 1900 Google-USA* = Internet Archive

Redentin (bei Wismar)[Bearbeiten]

siehe auch Redentiner Osterspiel

  • Drosihn: Ueber das Redentiner Osterspiel. 1866 Google
  • Albert Freybe (Hrsg.): Das Meklenburger Osterspiel vollendet im J. 1464 zu Redentin. 1874 Internet Archive; Google-USA* = Internet Archive
  • Carl Schröder (Hrsg.): Redentiner Osterspiel. (Niederdeutsche Denkmäler; 5). 1893 Internet Archive = Google-USA*
  • Ute Obhof: Kodikologische und provenienzgeschichtliche Untersuchungen zur Handschrift des „Redentiner Osterspiels“, Badische Landesbibliothek, Karlsruhe, Cod. K(arlsruhe) 369. Digitalisat

Regensburg[Bearbeiten]

  • Passionsspiel (mit Textbeispiel), in: Dominicus Mettenleiter: Musikgeschichte der Stadt Regensburg. 1866, S. 244–248 Google

Revello[Bearbeiten]

  • A. d'Ancona: Misteri e sacre rappresentazioni, in: Giornale storico della letteratura italiana, 11. Jg. 1889, insbesondere S. 171 ff. Internet Archive

Schwäbisch Gmünd[Bearbeiten]

Passionsspiel des 18. Jahrhunderts, siehe Seite Passionsspiel Schwäbisch Gmünd

Selzach (Kanton Solothurn)[Bearbeiten]

St. Stefan bei Finkenstein (Kärnten)[Bearbeiten]

Sterzing[Bearbeiten]

Straubing[Bearbeiten]

  • Charfreytagsbegebenheit in Straubing. Ein Stück zur Aufklärung, Gedruckt im Morgenland ehe die Sonne aufgieng. 1786 Google = MDZ München

Tamsweg (bei Salzburg)[Bearbeiten]

  • G. Hettegger: Tamsweger Karfreitagsspiele. Ein Beitrag zur Heimatkunde. Schulprogramm, Kollegium Borromäum, Salzburg 1906. Google-USA* = Internet Archive

Thiersee[Bearbeiten]

  • Robert Weissenhofer: Das Passionsspiel von Vorderthiersee in Tirol: das bittere Leiden und die glorreiche Auferstehung und Himmelfahrt unseres Herrn Jesu Christi. In vier Aufzügen. Ausgabe 1905 Google-USA* = Internet Archive

Uerdingen[Bearbeiten]

  • Anton Rein: Vier geistliche Spiele des 17. Jahrhunderts für Charfreitag und Fronleichnamsfest. Nach einer Handschrift des städtischen Archivs zu Uerdingen. 1853 Google

Villingen[Bearbeiten]

siehe auch so genanntes Donaueschinger Passionsspiel

Weilheim[Bearbeiten]

  • Johannes Aelbl: Tragoedia Passionis, item Resurrectionis. Handschrift (Cgm 3163), 1615 MDZ München – früher fälschlich als alter Oberammergauer Text angesehen
  • Johann Aelbls Passionsspiel, in: August Hartmann (Hrsg.): Das Oberammergauer Passionsspiel in seiner ältesten Gestalt. 1880, S. 237–269 Google-USA* = Internet Archive

Wien[Bearbeiten]

  • Albert von Camesina: Das Passionsspiel bei St. Stephan in Wien, in: Berichte und Mitteilungen des Altertums-Vereines zu Wien, Band 10 (1869), S. 327–348 Google

Zuckmantel (Zlaté Hory)[Bearbeiten]

  • Anton Peter (Hrsg.): Zuckmantler Passionsspiel. Troppau 1868 MDZ München, Google, Google – Text aus dem 17. Jahrhundert

Sonstige Passions- und Osterspiele[Bearbeiten]

  • Maria Arndts: Dramen für das christliche Haus. Band 2. Ein Passionsspiel in fünf Bildern. 1864 MDZ München

Allgemeine Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Carl von Gumppenberg: Das Bauerntheater in Südbayern und Tirol, in: Zeitschrift des deutschen und österreichischen Alpenvereins, Bd. XX, 1889, S. 136–159 literature.at
  • Andreas Kotte: Geistliche Spiele, in: Historisches Lexikon der Schweiz. 2006 hls-dhs-dss.ch
  • Andrea Reichel: Die Kleider der Passion. Für eine Ikonographie des Kostüms. Dissertation, HU Berlin 1998 HU Berlin
  • Émile Roy: Mystère de la passion en France du 14e au 16e sièle. Étude sur les sources et le classement des mysteres de la passion. Accompagnée de textes inédits: La passion d'Autun, La passion bourguignonne de Semur, La passion d'Auvergne, La passion secundum legem debet mori. 1903 Internet Archive
  • Franz Sartori: Neueste Reise durch Österreich. Band 2, 1811, S. 174 ff. Google – kritischer Bericht über Aufführungen „an den öffentlichen Plätzen zweyer Märkte“ 1806 und 1807
  • Adalbert Sikora: Kampf um die Passionsspiele in Tirol im 18. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Österreichische Volkskunde, XII. Bd. (1906), S. 185–207 Uni Michigan
  • Edith Wenzel: „Do worden die Judden alle geschant“. Rolle und Funktion der Juden in spätmittelalterlichen Spielen. 1992 MDZ München

Weblinks[Bearbeiten]