Sonnenuhr

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sonnenuhr
Sonnenuhr
Texte zum Thema Sonnenuhren und Gnomonik (der Lehre von den Sonnenuhren)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4055589-6
Weitere Angebote
Themenseiten Astronomie:  Astrolabium  •  Kometen  •  Mond  •  Selenographie  •  Sonne  •  Sonnenuhr  •  siehe auch: Astrologie  •  Mathematik

Darstellungen[Bearbeiten]

  • Jacob Koebel: Innhalt disses Büchleyns: Eyn künstliche sonn-Uhr inn eynes yeden menschen Lincken handt, gleych wie in eynem Compaß zu erlernen … Meyntz 1532, im VD16 unter der Nummer K 1632, MDZ München
  • Andreas Schöner: Ein kurtzer und gründlicher Bericht leichtlich und künstlich aller Art Sonnenuhren zu machen. Nürnberg : [VomBerg und Neuber], 1561, im VD16 unter der Nummer S 3459, e-rara.ch
  • Sebastian Münster: Der horologien, oder Sonnen vhren, künstliche Beschreibung : wie dieselbigen nach mancherley ahrt an die Mauren, Wendte, Ebne, sie seyen Ligendt, Auffgerichtet, Schreg, auch auff Ronde, aussgehölte vnd sonst aller Handt Instrument, auffzüreissen / durch Sebastianum Münster. Item, ein neüw Kunstbuch, die Sonnen oder himelischen vhren ausz Zaltafflen gantz leichtlich, jedoch grundtlich auff allerley Fleche, anzurichten. Sebastianum Schmid, Basel 1579 Uni Sevilla
  • Burkhard Leemann: So[n]nenUhren zu ryssen nach mancherley art, sy seyend Ligend, Auffrecht, Schreg, wie sy wöllind, mit allen iren stunden, ohn alle müysälige theilung deß Equinoctials … beschriben unnd an tag geben [et]c., Zürych 1589, im VD16 unter der Nummer L 927, MDZ München, e-rara.ch
  • Franz Kessler: Von Sonnvhren das Erste, Neuw, zuvor niemals gesehene Fundament, ietzo erstmahls ahn Tag gegeben durch Franciscum Kesslern. [Saurn], [Franckfurt am Main] 1605 e-rara.ch; SLUB Dresden
  • Burkhard Leemann: Instrumentum Instrumentorum: Horologiorvm Sciotericorvm. Erstlich werden gelehrt auffreissen die vier hauptsonnen uhren ohne einiche verenderung deß Circkels, außgenommen was das Fundament anlangt; Darnach wie man durch diß New … Instrument, auffreissen möge … allerley sort Sonnenuhren … 1606 SLUB Dresden, e-rara.ch
  • Leonhart Zubler: Novum instrumentum sciotericum, das ist, kurtzer und grundtlicher Bericht, wie nicht allein aller Hand Sonnenuhren sampt den XII himlischen Zeichen mit grossem Vortheil auffzureissen, sonder auch so wol der nacht als dess tags Stunden sampt Regierung der Winden gewüsslich zuerfahren. [Zürich] : [Gessner], 1609 im VD17 unter der Nummer 12:643601M, e-rara.ch
  • Franz Kessler: Das ander neuwe vollkommene Fundament, oder neuwer gründlicher zuvor miemals an Tag kommener Bericht, von allerley Gattung Linienrechten Sonnenvhren, wie und welcher gestallt dieselbige … unfehlbar und künstlich zu machen; Von Neuwem erfunden und erpracticirt.. Richter, Frankfurt am Mayn 1611 SLUB Dresden
  • Philipp Eberhart: Einfalte und grundtliche Erklehrung dreyer fürnemmer matematischen Kunststucken, zu den Sonnenuhren, Visier- und Feldmessungen gehörig:auf besondere Kriegs Jnstrument, als Regimentstäb, Musquettengabeln und dergleichen aufgetragen und zugerichtet. Zürich : bey Joh. Rüdolff Wolffen, 1616 e-rara.ch
  • Johannes Rudolff von Graffenried: Compendium sciotericorum, Dass ist: Eine kurtze Beschreibung der SonnenUhren, wie die mit unverzucktem Circkel, mit sampt den zwölf Himmelischen zeichen und zu Nacht dienenden Mond-Uhrlein sollen auffgerissen werden. Bern: Stuber, 1629 SLUB Dresden
  • Christoph Zwicker: Kurtzer Bericht Oder Gründliche Beschreibung, Wie aus natürlichem Lauff der Sonnen und Mathematischen Grunde allerhand Sonnen-Uhren zu machen. 1643 SLUB Dresden
  • Joseph Furttenbach der Jüngere: Von Sonnenuhren. In was gestalt mit sonderbarer Ringferttigkeit, und allein durch hilff einer von Holtzgedrehten Cuba concava, oder Halbherauß gehölten Kugel, An ein Jede Mauren oder Wand, … ohne einige Rechenkunst, … allein durch die Strahlen deß Auges, und nur Einfältiger Praxi, Alle und Jede mit Ihren habenden zwölff Him[m]elischen Zaichen, Sonnenuhren, An die Mauren hinan zuwerffen, Aldann die gefundene Puncten mit einem Richtscheit zusamen zuziehen, und Also hierdurch gar justgehende Sonnenuhren zumachen seyen. 1652. Band 6 SLUB Dresden, Commons
  • Franz Ritter: Speculum Solis, Das ist: Sonnen-Spiegel, Oder Kunststaendiger, leichter und grundrichtiger Bericht von den SonnenUhren, und was denselbigen angehöret. 1660. Band 1 SLUB Dresden
  • Caspar Uttenhofer: Pes mechanicus oder Werckschuh. Das ist: ein gar leichte Weise, allerley gemeine Sonnen-Uhren auß einem außgetheilten Werckschuh zu machen, für die Jenige, so gern mit Sonnen-Uhren umbgehen möchten, aber mit dem Circkel und Lineal wenig Bericht wissen, oder auf Geometrischen Fundamenten nicht machen können, zum besten beschriben. 1661 SLUB Dresden
  • Tobias Beutel: Arboretum Mathematicum. Untertitel: Darinnen zu befinden: Himmels-Figuren Und Geburts-Stunden, Hoher Häupter, Auch außgerechnete Finsternüße, Sonnen- Mond- und Sternen-Uhren, Astrologia, Themata und richtig calculirte Longitudines & Latitudines Der Städte des Churfürstenthums Sachsen. Dreßden 1669 SLUB Dresden
  • Christoph Zwicker: Compendium Horologico-Sciotericum Et Geometricum Oder Kurtzer Begriff von Abtheilung allerhand SonnenUhren. 1675 SLUB Dresden
  • Johannes Gaupp: Gnomonica mechanica. Oder: Mechanische Sonnen-Uhr-Kunst. In welcher Den Anfängern ein besonderer / leichter / und wolverständlicher Weg gezeiget wird / auff alle ebene Flächen Sonnen-Uhren zu verzeichnen / und solche recht zu gebrauchen … Lindau 1708 e-rara.ch
  • Johann Gabriel Doppelmayr: Neue und gründliche Anweisung, wie nach einer universalen Methode grosse Sonnen-Uhren … so wohl aus einem arithmetischen Fundament auf verschiedene Arth accurat zu beschreiben, als auch gantz geometrisch, nach der sphaerischen Geometrie richtig zu verzeichnen. Nürnberg : Gedruckt bey Spörlin, verlegts Weigel, 1719 e-rara.ch
  • Nicolaus Rohlfs: Tabula Horologica oder Uhr-Tabell, Durch deren Beyhülffe man vermittelst eines kleinen Stöckleins, Spathier-Stocks, Fuß Maasses, Prismatis, oder andern Dinges wenn es nur in 12. Theil getheilet ist, bey Sonnenschein die Stunde des Tages finden kan. Hamburg 1733 GDZ Göttingen
  • Johann Georg Gutsche: Beschreibung eines gnomischen Universal-Instruments : womit man auf eine mechanische Weise an allen beliebigen Orten Sonnen-Uhren verzeichnen kan, ohne auf deren Abweichung sehn zu dürfen. Zittauer Buchladen, 1759 e-rara.ch
  • Johann Friedrich Penther: Gnomonica fundamentalis & mechanica: worinnen gewiesen wird, wie man sowol gründlich, als auf mechanische Art, allerhand Sonnen-Uhren … verfertigen solle. Augsburg 1760 UB Heidelberg
  • Anonymus: Richtiger und bewährter Feldmesser wie auch Sonnenuhrmacher, ohne Lehrmeister und ohne Instrument; das ist: kurzer, doch vollkommener und leichter Unterricht zum Feldmessen. 3. Auflage, Ulm : Wohler, 1767 e-rara.ch
  • Lukas Voch: Die Kunst Sonnenuhren auf das Papier oder eine Mauer zu zeichnen. Durch Hülfe des jeglichen Orts gewöhnlichen Werkmaaßes, oder auch mittelst des Halbzirkels. Matthäus Riegers sel. Söhne, Augsburg 1778, VD18 14902079-001, MDZ München
  • Joseph Anton Krazer: Kurze und gründliche Anleitung zur Zeichnung und Verfertigung der Sonnenuhren. Ferstl, Gräz 1792 Google
  • Kurze und faßliche Anweisung für Uhrwärter, sich die nöthigen Sonnenzeiger zu verfertigen, und die Uhren nach der Tageszeit gehörig zu stellen. 1803 WDB
  • Joseph Johann von Littrow: Gnomonik oder Anleitung zur Verfertigung aller Arten von Sonnenuhren. 2. Auflage, Wien, 1838 e-rara.ch
  • Hermann Sternheim: Populäre Gnomonik oder Construction der gebräuchlichsten Arten von Sonnenuhren mit Thierkreislinien und Beleuchtungsscalen. (= Neuer Schauplatz der Künste und Handwerke, 78. Band) 2. Ausgabe. B. F. Voigt, Weimar 1842 Google
  • Hugo Michnik: Beiträge zur Theorie der Sonnenuhren. Leipzig : Teubner, 1914 ULB Düsseldorf

Einblattdrucke[Bearbeiten]

  • Georg Brentel, Antonius Meinat: Bericht unnd Erklärung beygelegter Sonn unnd Mon uhr. 1609 im VD17 unter der Nummer 12:655289Q
  • Georg Brentel: Kurtzer Bericht / wie die Uhrn anzustellen oder auff ein Stöcklin zu machen seyn / Zu Ehren und Gefallen dem Ehrnvesten Herrn Casparo Uttenhouio Noribergensi dedicirt dises Stock- Sonn- und Mondührlin Georg Brentel / Mahler und Burger in Laugingen. 1609 im VD17 unter der Nummer 12:659276C
  • Brentel, Georg / Senfft, Christoph: [Sonnenuhren, Monduhren], [Sammlung von Tabellen, Erklärungen und Kupferstichen, nebst einigen Handzeichnungen]. [S.l.]. [1610-1615] MDZ München
  • Georg Brentel: Sciotericum Generale In Forma Crucis. Das ist: Ein allgemeine Sonnenuhr inn Creützgestalt gebracht / beschriben / und Zu Ehren / auch sonderbarem gefallen dedicirt und inscribirt Dem Wolgebornen Herrn / Herrn Johann Wilhelm von Rietheim / Freyherrn zu Angelberg [et]c. seinem gnedigen Herrn. Durch Georg Brentel/ Burger und Maler zu Laugingen. 1614 im VD17 unter der Nummer 12:155067Q
  • Vergleichungs-Taffel. Welche anweiset / um wie viel einen jeden Tag deß Jahrs eine gute Perpendicul-Uhr / früher oder langsamer / als eine gerechte Sonnen-Uhr weiset. 1700 im VD17 unter der Nummer 12:175309P

Gedichte[Bearbeiten]