Bautzen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bautzen
Bautzen
sorbisch: Budyšin, historisch: Budissin, Budißin
Große Kreisstadt in Ostsachsen
erste urkundliche Erwähnung 1002; historische Hauptstadt der Oberlausitz; Mitglied im Oberlausitzer Sechsstädtebund
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4004968-1
Weitere Angebote

Beschreibungen und Lexikon-Artikel[Bearbeiten]

Budißin. In: Johann Benedict Carpzov: Neueröffneter Ehren-Tempel Merckwürdiger Antiquitäten des Marggraffthums Ober-Lausitz: Budißin, 1719. 3. Theil: Von politischen Sachen, S. 56b
  • Benjamin Leuber: Von dem Uhrsprung des Schlosses in Deutzscher Sprach Ortenburgk in Sorabischer / Wendischer / Miltzener [et]c. Sprach Budseß / Budsetz / Budtzen / Budißin / Bautzen genennet / . Hs. 1662, ULB Halle, im VD17 unter der Nummer 14:015076Y
  • Martin Grünwald: Richtige Beschreibung der Beyden Marggraffthümer Ober- und Nieder-Lausitz: Budißin. Görlitz: Laurentius. 1696. S. 15-24 ULB Halle
Budißin. In: Johann Benedict Carpzov: Neueröffneter Ehren-Tempel Merckwürdiger Antiquitäten des Marggraffthums Ober-Lausitz: Budißin, 1719. 3. Theil: Von politischen Sachen, S. 60b
  • Johann Benedict Carpzov: Neueröffneter Ehren-Tempel Merckwürdiger Antiquitäten des Marggraffthums Ober-Lausitz: Budißin. 1. Theil: Von denen Sechs Städten, S. 239-262. Leipzig und Budißin: Richter, 1719 Commons
  • Carl Christian Schramm: Neues Europäisches historisches Reise-Lexicon. Leipzig: Gleditsch, 1744, Sp. 125–134 Google
  • Johann Hübner: Reales Staats-Zeitungs- und Conversationslexicon. Neu verbesserte und vermehrte Ausgabe, Leipzig: Gleditsch 1804. Sp. 228 Uni Köln
  • Hugo von Bose: Handbuch der Geographie, Statistik und Topographie des Königreichs Sachsen: Bautzen, 1845
  • Albert Schiffner: Beschreibung von Sachsen und der Ernestinischen, Reussischen und Schwarzburgischen Lande. 2. Auflage. Dresden: Grimm, 1845. S. 502-507 Google
  • Neumanns Orts-Lexikon des Deutschen Reichs: Bautzen, 1894

Flugschriften und Einblattdrucke[Bearbeiten]

  • 1620, Newe Zeitung und eigentlicher Bericht. Was sich vor und in Bautzen bey wehrender Belagerung und Eröberung denckwürdiges zugetragen und begeben hat : Beneben verzeichnüß was in solcher werender Belagerung und eröberung / an Menschen / Gebäwden und Häusern vor unuberwindlicher schade geschehen ULB Halle, im VD17 unter der Nummer 3:632634W
  • ca. 1634, BußSpiegel / Das ist: Warhafftige Beschreibung der Uhralten / hochberühmbten Hauptstadt Budissin In Marggrafthum OberLausitz : Wie dieselbe nicht allein von den Kayserischen verwichenen Herbst 1633. Jahrs durch Accord ... eingenommen..., Iberius Unglück, Leipzig: Köler. ULB Halle, im VD17 unter der Nummer 23:252334C
  • 1634, Tabeera Budissinae. Budissinische Brandstelle. Das ist: Was vor / in / und nach der erbärmlichen ruin / und einäscherung / der Alten Volckreichen und Nahrhafftigen Hauptstadt Budissin / vorgangen ... : Was nach anleitung der Heiligen Schrifft davon zuhalten / und wie man sich drein schicken soll? [Johann Zeidler (1593-1640), Theologe], Dreßden: Bergen, 1634. ULB Halle, im VD17 unter der Nummer 3:634288W; 4. Auflage: Görlitz : Laurentius, 1707 UB Potsdam
  • 1686, Klage-Schrifft der armen abgebrandten Budißiner / welche, nachdem ... den 5. Julii dieses 1686sten Jahres ... in der Haubt-Stadt ... Budissin anderthalb hundert hundert Häuser ... zu Asch- und Stein-Haufen gemacht worden ..., aufsetzte Ein unglückseeliges Mit-Glied Bautzen: Richter. ULB Halle, im VD17 unter der Nummer 3:632626E
  • 1694, Ein Curieuses Gespräch zwischen Superbo und Sincero über Das/ am 4. Februarij [...] 1694. Jahres [...] in Budissin [...] bey einem Becker geworffene Kalb/ Welches eine Kolbe/ einer Fontange gleich/ auff dem Kopfe gehabt, im VD17 unter der Nummer 3:632656Z

Gedichte[Bearbeiten]

Illustrationen[Bearbeiten]

Kirchengeschichte[Bearbeiten]

  • 1858, F. Prikonsky: Statuten des Collegiatstiftes St. Petri zu Budissin in ihrer Entstehung und Fortbildung dargestellt, Budissin, Hiecke, . SLUB Dresden

Kunstgeschichte[Bearbeiten]

  • Cornelius Gurlitt: Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Königreichs Sachsen: Bautzen (Stadt). H. 33, Dresden: Meinhold, 1909. SLUB Dresden

Personen mit Bezug zur Stadt[Bearbeiten]

  • Johann Christoph Wagner: Budißinische Grab- und Gedächtnis-Mahle / Derer in Teutscher Sprache mehr als Fünffhundert in der Kirchen St. Petri, und auf dem Gottes-Acker in und vor der Stadt Budißin / meistens auff dem Taucher zufinden; hat / Nebst etlichen Lateinischen ... nicht ohne mühsame Ergetzung in dem verflossenen 1696. Jahr zusammen tragen / und Denen noch lebenden Bluts- und Muths-Verwandten ... zu Christlichen Andencken wohlmeinend aushändigen wollen M. Joh. Christoph Wagner. Budißin : Richter, 1697 ULB Halle

Rechtsgeschichte[Bearbeiten]

Sagen[Bearbeiten]

Schulgeschichte[Bearbeiten]

  • Schubart: Zur Geschichte des Gymnasiums in Budissin. Bautzen: Monse, 1863. Google

Zeitschriften[Bearbeiten]