ADB:Zusätze und Berichtigungen (Band 2)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Zusätze und Berichtigungen“ von Mehrere Autoren in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 797–798, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Zus%C3%A4tze_und_Berichtigungen_(Band_2)&oldid=- (Version vom 22. Juli 2019, 01:38 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bode, Johann
Nächster>>>
Bode, Johann Elert
Band 2 (1875), S. 797–798 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg OFF in der Wikipedia
GND-Nummer OFF
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|797|798|Zusätze und Berichtigungen|Mehrere Autoren|ADB:Zusätze und Berichtigungen (Band 2)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=OFF}}    

Zusätze und Berichtigungen zu Band I und II.

Band I.

S. 13. Z. 9 v. o. l.: Pädagogarch.

S. 60. Z. 6 v. o. l.: ihm st. im.

S. 99. Z. 5 v. u. l.: Steinen.

S. 104. Z. 22–21 v. u. l.: und als diese am 26. October 1814 als Königreich neu erstanden.

S. 137. Z. 20 v. o. l.: Fr. Pressel st. Schmid.

S. 146. Z. 9 v. o. l.: † zu Berlin.

S. 158. Z. 11 v. o. l.: Henry Morley, The life of Agrippa von Nettesheim. 2 Voll. London 1836. Die übrige d. L. etc.

S. 207. Z. 4 v. u. l.: Gründung st. Stiftung. – Z. 1 v. u. l.: K. in: Hans. Geschichtsbl. I. etc.

S. 353. Z. 23–24 v. o. l.: Coesfeldiae 1694. Die 2. Ausgabe dieser Biographie erschien 1696 Monast. Westph. typis Jo. Bern. Raesfeldt, die 3., wol nur Titelausgabe, ebenda s. a. und die 4. 1709 das. ap. Jo. Deierlein. Jeder Band etc.

S. 363. Z. 5 v. o. l.: Bearbeitung.

S. 373. Z. 24 v. u. l.: mit dem Vater.

S. 380. Z. 17 v. o. l.: Hirsaug.

S. 394. Z. 23 v. u. l.: Baden S. 420.

S. 415. Z. 7 v. o. l.: Major’s.

S. 431. Z. 14 v. u. l.: Gute Hugstetten.

S. 438. Z. 12 v. u. l.: hatte, 1564 zum Maulbronner Colloquium und 1565 etc.

S. 444. Z. 10 v. u., 445, Z. 14. 18. 30 v. o. l.: Calw st. Calv.

S. 449. Z. 22 v. o. l.: Pauholtz v. Osterchoven.

S. 458. Z. 6 v. u. l.: De Akila“ erlangt hatte.

S. 460. Z. 22 v. u. l.: Vogesenkloster Senone.

S. 461. Z. 2 v. o. l.: St. Trond.

S. 463. Z. 16 v. o. l.: fiel in der.

S. 615. Z. 21 v. o. l.: Urs Joseph. – Z. 32 v. o. l.: 1824.

S. 616. Z. 1 v. o. l.: Ebringen. Z. 5 v. o. l.: Buchsgau. – Z. 10 v. o. l.: Handschriftenkatalog 1827 e. b. D. u. u. weiter in. – Z. 16 v. o. l.: und bis 1405.

S. 628. Z. 15 v. u. l.: Walldorf. – Z. 14 v. u. l.: Heidelberg als Sohn. Z. 13 v. u. l.: 30. März.

S. 671. Z. 4 v. u. l.: Am 16. October.

S. 672. Z. 23 v. u. l.: Diese „Eingaben“ sind.

S. 693. Z. 12 v. o. l.: Dr. Riecke.

S. 704. Z. 5 v. o. l.: Ausgabe von Cisner.

[798] S. 707. Z. 7 v. u. l.: „Kleopatra“ und „Virginia“.

S. 752. Z. 5 v. o. l.: O.-Amt Besigheim. – Z. 7 v. o. l.: Markgröningen. – Z. 9 v. o. l.: beim kgl. stat. topographischen Büreau. – Z. 21 v. u. l.: Schussenried.

S. 763. Z. 15 v. o. l.: Vater Joseph B. ward. – Z. 24 v. o. l.: unser Leopold Joseph B. – Z. 27 v. o. l.: Hermann Joseph B. – Z. 10 v. u. l.: verlegten die Brüder i. J. 1850. – Z. 9 v. u. l.: in das von ihnen eigen. – Z. 5 v. u. l.: Leopold Joseph B. – Z. 3 ff. v. u. l.: die Tüchtigkeit der Brüder i. e. d. sie … zu Hauptcommissionären … sowie beide mit … ausgezeichnet wurden.

S. 764. Z. 4 v. o. Der Schluß des Artikels muß lauten: Das Geschäft, welches im J. 1871 eine bedeutende Erweiterung durch die Gründung eines Zweiggeschäftes in Paris und einer Agentur in London erfahren hat, wird nach dem 1872 erfolgten Austritte H. J. Baer’s von seinem Schwiegersohne Dr. Derenbourg und dem Neffen Simon Leop. B., dem Sohne des verstorbenen Leop. Jos. Baer, geleitet.

S. 766. Z. 19 v. o. l.: bei Lindenberg. – Z. 22 v. u. l.: in Würtemberg 12. Juli 1774.

S. 774. Z. 26–27 v. o. l.: commentirt, 1750 mit Anmerkungen v. R. h., zuletzt Berlin 1864 (mit einer Vita von Preuß); die beste Ausgabe ist die seltene 4° 1698.

S. 780. Z. 22 v. o. l.: Stammesgenossen Napoleon.

Band II.

S. 20. Z. 19 v. o. l.: Balke: Hermann B.

S. 43. Z. 6 v. o.: Vgl. auch Crull, Wismar. Rathslinie. S. 58.

S. 45. Z. 3 u. 28 v. o. l.: Stüve st. Stürm.

S. 103. Z. 19 v. u. l.: Johann Franz Ludwig Karl B. – Z. 10 v. u. l.: 7. verm. Aufl. besorgt durch G. Emil Barthel 1866 (Gegen die 8. von andrer Hand besorgte Ausg. v. 1870 ist Barthel’s Familie klagbar geworden). – Z. 6 v. u. l.: Schriften. „Monica“, 1847 (2. Aufl. 1852, Miniaturausg. 1860); „Leben Gerh. Tersteegen’s“, 1852; „Gerh. Tersteegen’s geistl. Lieder und Dichtungen mit Auswahl etc. herausgeg.“, 1853. – Z. 3 v. u. l.: J. W. Hanne. – Z. 2 v. u. l.: 1854.

S. 104. Z. 1 v. o. l.: Grote, 2 Bde. 1854. 55 (2. Ausg. 1866).

S. 135. Z. 23 v. o. l.: F. V. Fritzsche.

S. 168. Z. 3 v. o. l.: Jos. Gmür.

S. 469. Z. 1 v. o. l.: 1178 st. 1778.