Balduin Möllhausen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Balduin Möllhausen
Balduin MöllhausenBalduin Möllhausen als Trapper
[[Bild:|220px]]
'
* 27. Januar 1825 in Bonn
† 28. Mai 1905 in Berlin
Schriftsteller und Reisender
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118784412
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Balduin Möllhausen.

Werke[Bearbeiten]

  • Tagebuch einer Reise vom Mississippi nach den Küsten der Südsee. Eingeführt von Alexander von Humboldt. Mit Illustrationen in Oelfarben- und Tondruck, mit Holzschnitten und einer Specialkarte. Hermann Mendelssohn, Leipzig 1858, Erste und zweite Hälfte Google, Google, GDZ Göttingen, MDZ München, MDZ München
  • Wanderungen durch die Prairien und Wüsten des westlichen Nordamerika vom Mississippi nach den Küsten der Südsee im Gefolge der von der Regierung der Vereinigten Staaten unter Lieutenant Whipple ausgesandten Expedition. Eingeführt von Alexander von Humboldt. Hermann Mendelssohn, Leipzig 1860 Zweite Auflage. MDZ München, Google, GDZ Göttingen, Arno Schmidt Referenzbibliothek PDF
  • Reisen in die Felsengebirge Nord-Amerikas bis zum Hoch-Plateau von Neu-Mexico, unternommen als Mitglied der im Auftrage der Regierung der Vereinigten Staaten ausgesandten Colorado-Expedition. Mit 12 vom Verfasser nach der Natur aufgenommen Landschaften und Abbidlungen von Indianer-Stämmen, Thier- und Pflanzen-Bildern in Farbendruck, nebst 1 Karte. Eingeführt durch zwei Briefe Alexander von Humboldt’s in Facsimile. Hermann Costenoble, Leipzig 1861
  • Der Halbindianer. Erzählung aus dem westlichen Nordamerika. Hermann Costenoble, Leipzig 1861
  • Der Flüchtling. Erzählung aus Neu-Mexico und dem angrenzenden Indianergebiet; im Anschluß an den „Halbindianer“. Hermann Costenoble, Leipzig 1862
  • Palmblätter und Schneeflocken. Erzählungen aus dem fernen Westen. Hermann Costenoble, Leipzig 1863
    • 1. Band MDZ München, Google, Google
      • Die Muschelhändlerin – Der Steppenbrand – Der Postläufer – Das Canalboot – Scenen aus dem Volksleben – Der Schneesturm
    • 2. Band MDZ München, Google, Google
      • Die Tochter des Häuptlings – Die Fata Morgana in der Wüste – Ein Duell in Kalifornien – Die Gräber in der Steppe
  • Das Mormonenmädchen. Eine Erzählung aus der Zeit des Kriegszuges der Vereinigten Staaten gegen die „Heiligen der letzten Tage“ im Jahre 1857-1858. Hermann Costenoble, Jena und Leipzig 1864 (6 Bände)
  • Die Mandanenwaise. Erzählung aus den Rheinlanden und dem Stromgebiet des Missouri. Verlag von Otto Jahnke, Berlin 1865 UB Bielefeld
    • 1. Abtheilung: Am Rhein. 2 Bände
    • 2. Abtheilung: Am Missouri. 2 Bände
  • Der Meerkönig. Eine Erzählung in drei Abtheilungen. Hermann Costenoble, Jena 1867
  • Nord und Süd. Erzählungen und Schilderungen aus dem westlichen Nordamerika. Hermann Costenoble, Jena 1867
    • 1. Band: Alice Ludlow – Der erste Baum zur Blockhütte Google
    • 2. Band: Der Feldmesser – Prairiebilder Google
  • Die Familie Melville. Roman aus der Zeit der nordamerikanischen Bürgerkriegs. Verlag von Ernst Keil’s Nachfolgern, Leipzig [186?]
  • Der alte Korpsbursche. Roman. Hillger, Berlin/Eisenach/Leipzig [1898] SB Berlin

Artikel in Zeitschriften und Zeitungen[Bearbeiten]

  • Der Hausfreund. Illustrirtes Familienbuch. Herausgegeben von Hans Wachenhusen. Verlag der Hausfreund-Expedition, Berlin
  • Das Buch für Alle! Illustrirte Familien-Zeitung, Chronik der Gegenwart Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart
  • Über Land und Meer. Allgemeine Illustrirte Zeitung. Eduard Hallberger, Stuttgart
    • Blätter aus dem Tagebuch einer Reise vom Mississippi nach den Küsten der Südsee. 5. Jahrgang, 9. Band, 1863, Nr. 6, S. 67–68 MDZ München; Nr. 6, S. 92 u. 94

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Hermann Ethé: Der transatlantisch-exotische Roman und seine Hauptvertreter in der modernen deutschen Literatur. In: Essays und Studien. Nicolai, Berlin 1872, S. 47–100, hier: S. 95–100 MDZ München