Benutzer Diskussion:Alexander Fischer

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herzlich willkommen bei Wikisource. Solltest Du Fragen haben, benutze einfach das Wikisource:Skriptorium oder komm in den Chat #wikisource-de. --Jörgens.Mi Diskussion 13:43, 26. Mai 2006 (UTC)


Deine Verbesserung bei Hilfe/Laden von ... war ein Mißgriff, oder hast du auch auf Commons diese Vorlage geändert. Dieses Beispiel war anhand einer real existierende Vorlage, von daher hast du die Orginal Darstellung einer Quelle versaut. :)

  • Aber Danke ich werde für zukünftige Bücher die Änderungen übernehmen.

--Jörgens.Mi Diskussion 22:02, 8. Jul 2006 (UTC)

Ach so, ich war davon ausgegangen, daß es sich bei dem genannten Buch um ein hypothetisches Beispiel handelte, zumal ich mich nicht daran erinnern konnte, das hier auf Wikisource mal gesehen zu haben. Auf deine Nachricht hin hab ich jetzt auf Commons diese Vorlage abgeändert. --AlexF 22:35, 8. Jul 2006 (UTC)

Ok das mit dem Abändern :) Es gibt hier eine Liste von möglichen Projekten. Da sind noch mehr mögliche Bücher oder Bücher die auf Commons schon geladen sind. Wenn wir zu viele Projekte starten, gibts nur noch Ruinen. Die werden irgendwann in der Zukunft angegangen falls ich einer dafür interessiert. Ich habe aktuell noch 2 Bücher zum scannen bei mir liegen. Herda, Erzählungen und Gemählde 4 Bämde in 2 Büchern ca 300 zu scannende Blätter. Falls du sehen was ich bisher gescannt habe. findest du das auf Commons unter meinem Nick.

--Jörgens.Mi Diskussion 06:31, 9. Jul 2006 (UTC)

Urheberrecht[Bearbeiten]

Du hast dich zum Urheberrecht geäußert, weißt du, wie das mit Akten einer Verwaltung von 1937 mit dem Urheberrecht steht, wenn ich die Unterlagen in Kopie vom Stadtarchiv erhielt, darf ich die dann hier auch einstellen!? Beim Archiv habe ich bereits angefragt, würde aber gern etwas mehr wissen, falls die antworten. Wo könnte ich mir das sonst noch genau erklären lassen? Bin hier vollkommen neu. --InselFahrer 23:05, 12. Jul 2006 (UTC)

Also zum Urheberrecht ist hier bei Wikisource sicher Benutzer:FrobenChristoph die beste Anlaufstelle. - Eine Akte von 1937 hier hineinzustellen, halte ich für problematisch, da das Urheberrecht auf ein Schriftwerk erst 70 Jahre nach dem Tod des Autors abläuft. Sollte dieser nicht genannt werden und auch nicht anderweitig ermittelbar sein, gilt als Beginn der 70-Jahre-Frist der Zeitpunkt der Veröffentlichung. (die Gemeinfreiheit bei amtlichen Texten betrifft nur Gesetzestexte und ähnliche rechtsverbindliche Vorschriften) Im Falle des Briefes des Grevenbroicher Bürgermeisters an das Preußische Staatsarchiv sind also m.E. dessen Erben zu kontaktieren, die einer Veröffentlichung unter einer freien Lizenz (oder unter Gemeinfreiheit) zustimmen müßten. Das alles unter Vorbehalt, ich bin kein Jurist, sondern angehender Historiker und Sozialwissenschaftler. Ich bin auch nur in den vergangenen zwei Jahren, in denen ich nun in der Wikipedia mitarbeite, zwangsläufig für Urheberrechtsangelegenheiten sensibilisiert worden. --AlexF 23:34, 12. Jul 2006 (UTC)
Siehe aber auch http://archiv.twoday.net/stories/1185888/ --FrobenChristoph 23:50, 12. Jul 2006 (UTC)
Danke, aber bestand jemals ein »"dringendes, unabweisbares amtliches Interesse" an der Veröffentlichung« dieses Briefes, der eine Gemeinfreiheit dieses amtlichen Schreibens rechtfertigen würde? Soweit ich das bisher begriffen habe, würde ein solches Interesse z.B. gegeben sein, wenn der Inhalt des Briefes einen wie auch immer gearteten normierenden Charakter besäße. Das kann ich hier nicht feststellen. --AlexF 00:08, 13. Jul 2006 (UTC)

Du wirfst § 5 Abs. 1 und 2 durcheinander und berücksichtigst nicht, dass mein Link sich auf die frühere Rechtslage bezog. Vor 1965 waren alle inneramtlichen Schreiben gemeinfrei. --FrobenChristoph 23:20, 25. Jul 2006 (UTC)

Vandalen[Bearbeiten]

Schön, dass du die Vandalennummer gerevt hast ;D!! Wenn du wiedermal einen findest, dann melde dich im Channel oder schreib' in die Quelle "Vandalismus" ! So können wir schneller reagieren und diese (meist) IP sperren für ~ 1h. Weiter so!! -- Joschy 18:43, 17. Jul 2006 (UTC)

Politik als Beruf[Bearbeiten]

Könntest du evtl. jemanden für die Zweitkorrektur suchen (vielen Dank für die Scans und den Text!), es ist immer besser wenn jemand anderes nochmals liest. Kannst du auch die anderen Weber-Texte (v.a. Wirtschaft und Gesellschaft, siehe Löschkandidaten) unter deine Fittiche nehmen evtl. in Zus.arbeit mit Löser, falls der sich hier nochmal blicken ließe. Danke --FrobenChristoph 23:22, 25. Jul 2006 (UTC)

Ich hatte sowieso vor, mich in nächster Zeit verstärkt um die Weber-Texte zu kümmern. Ich konnte in den letzten Tagen zu verschiedenen Werken mehrere Erstausgaben auftreiben, die ich jetzt für WS vorbereite. Zu Wirtschaft und Gesellschaft habe ich das von mir empfohlene Vorgehen bereits auf der dortigen Diskussionsseite angedeutet. Ich käme hier in Berlin an mehrere Exemplare der Erstauflage heran, nur möchten 800 Seiten erst einmal eingescannt werden. Einen Zweitkorrektor zu finden, wird bei diesen vielleicht nicht ganz so attraktiven Texten ein wenig schwierig sein, aber ich werde C. Löser auf seiner Benutzerseite in der WP mal benachrichtigen, vielleicht bekommt er an dem WS-Projekt wieder Interesse, wenn er sieht, was sich hier in letzter Zeit alles getan hat. --AlexF 23:44, 25. Jul 2006 (UTC)

Was ist mit den Gallica-Scans, die ich nannte? --FrobenChristoph 23:46, 25. Jul 2006 (UTC)

3. Auflage von 1947. Zwar identisch mit der 2. Auflage von 1925, aber in dieser wurden einige wohlmeinende Veränderungen vorgenommen (Neuaufteilung des Textes, Druckfehlerbereinigungen, Hinzufügung des Kapitels zur Musiksoziologie, das aber schon an anderer Stelle zuvor erschien) So selten ist die Erstauflage nicht, daß man auf den Scan zurückgreifen müßte. Der von Löser begonnene E-Text folgt der aktuellen 5. Auflage von 1980, die ich auch bei mir zu Hause habe. Ab der 4. Auflage hat es einige größere Textumstellungen, Textergänzungen aus anderen Werken, Abschnittstiteländerungen gegeben, mehr zu dem Thema unter w:Wirtschaft und Gesellschaft. --AlexF 00:08, 26. Jul 2006 (UTC)

Leopold[Bearbeiten]

Stimmt so ist viel besser. :-) Gruß --Finanzer 21:30, 27. Jul 2006 (UTC)

Transkription[Bearbeiten]

Hallo

Leider habe ich nur noch vom nächstfolgenden Kapitel ein paar Seiten - und es ist unwahrscheinlich, dass noch etwas hinzukommt.

mfg, CBS

("Anonymus"? CBS ist aufgeschlüsselt im Kommentar [beim Reinstellen])

PS kleiner Tipp: ich habe [noch ohne an die Wikisource zu denken] die sz - wo neuerdings erforderlich - durch ss ersetzt; rückgängig lässt sich das meines Erachtens am leichtesten machen, indem man den Text nach Winword kopiert und dann per 'suchen und ersetzen' die entsprechenden Stellen durchgeht

Danke für den Hinweis, ich werde in den nächsten Tagen mal darüberschauen. Wenn du Zeit hast, dann füge doch bitte bei Gelegenheit den transkribierten Text, soweit er dir vorliegt, noch ein und markiere das Kapitel als {{unvollständig}}. Danke und Grüße --AlexF 15:27, 18. Aug 2006 (UTC)

Panizza/Illusionismus[Bearbeiten]

Hi! Ich habe mir grade die WS-Fassung Der Illusionismus und Die Rettung der Persönlichkeit angesehen. Habt ihr mit meiner Internet-Fassung als Basis anhand des EA-Scans korrigiert oder von Grund auf neu erfasst? WolfgangRieger 18:58, 5. Sep 2006 (CEST)

Hallo. Ein anonymer Benutzer hatte vor einiger Zeit den Text von deiner Seite kopiert. Da wir solche E-Texte aus Internetquellen nur in Ausnahmefällen akzeptieren, ich den Text aber retten wollte, habe ich mir das Exemplar der Berliner Stabi besorgt, eingescannt und den Text anhand der Scans korrekturgelesen. Soweit ich mich erinnere, habe ich deine Fassung dann nicht zu 100% übernommen, sondern einige Veränderungen wieder dem Originaltext angeglichen. Grüße. --AlexF 12:08, 6. Sep 2006 (CEST)

Rhaw, Georg[Bearbeiten]

Ich weiß ja nicht wie gut dein griechisch oder deine Kenntnisse mit Unicode sind. Könntest Du dir mal Diskussion:ADB:Rhaw, Georg anschauen. Vielleicht kannst Du was dazu sagen. in Band 28 liegen zwar noch andere griechische Probleme vor, aber der (scheinbare?) Unterschied zwischen der englischen "polytonic"-Vorlage und der deutschen "polytonisch"-Vorlage kommt mit komisch vor.

In altgriechisch habe ich nur Anfangskenntnisse, die mittlerweile arg verschüttet sind. Ich glaube aber, was die Zeichensetzung angeht, entsprechend sensibilisiert zu sein, zur Not hilft der w:Gemoll weiter. --AlexF 23:56, 28. Feb. 2007 (CET)

Wurzbach[Bearbeiten]

Hallo Alex, die fetten Jahreszahlen finde ich eigentlich gar nicht so schlecht, um einen Überblick zur Zeit zu bekommen. Wenn aber alle Zahlen dick sind, macht die Hervorhebung keinen Sinn.
Der Zeichensatz in der BLKÖ ist sowieso etwas "eigenartig", z.B. bei den Herrschern (Wahlspruch, Devise) [[1]] oder den Schriftstellern (Werke u.ä.) [[2]]. Sollte man diesen Text auch kennzeichnen? Gruß--Chris Furkert 10:46, 22. Mär. 2007 (CET)

Hab bei dir geantwortet. --AlexF 17:09, 23. Mär. 2007 (CET)

Wikisource:Google Book Search[Bearbeiten]

Verlinken auf die einzelnen Scans ist nicht sinnvoll, du meinst wohl Seiten im Rahmen von GBS. Falls das Buch nur mit US-Proxy einsehbar ist, bringt das nichts bzw. funktioniert das nicht. Ansonsten streichst du einfach aus der Google-URL bei gemeinfreien Werken alles raus außer id= und pg=, z.B. http://books.google.com/books?id=HR4NAAAAIAAJ&pg=PA404-IA1 --FrobenChristoph 21:03, 17. Apr. 2007 (CEST)

Beziehst du dich auf meine Bemerkung zur Büchner-Ausgabe von Franzos? Ich meinte damals die Verlinkung auf das gesamte Buch, aber wie das geht, habe ich mittlerweile gelernt. Ich habe jetzt die Scans bis auf die fehlenden Seiten bei mir local, macht es eigentlich Sinn, die Wasserzeichen händisch zu entfernen? --AlexF 21:51, 17. Apr. 2007 (CEST)
Das ist jedem überlassen, ob er diese Arbeit leisten möchte. Ich würde es nicht tun --FrobenChristoph 00:09, 18. Apr. 2007 (CEST)
Bei kurzen Werken hab ich das schon gemacht, und z. B. im Abbyy Finereader geht es auch nur Sekunden für jede Seite. Aber es ist halt trotzdem Arbeit und bietet allzuwenig Vorteile. --AndreasPraefcke 11:24, 19. Apr. 2007 (CEST)

PND[Bearbeiten]

Kurze Frage: wie kommst Du auf die Nr. für den Prinzen Reuß? Ich konnte nämlich weder in der Nationalbibliografie noch im DNB-OPAC etwas finden. --AndreasPraefcke 11:23, 19. Apr. 2007 (CEST)

Ich habe in ILTIS unter Personen heinrich <reuss-köstritz eingegeben und bin dann auf Indexsuche gegangen. --AlexF 11:54, 19. Apr. 2007 (CEST)
Aha! Danke. Das ist schon der richtige, ja. Diese mehr als besch....eidene Suchmaschine spuckte für "Reuss, heinrich" nichts aus... --AndreasPraefcke 12:30, 19. Apr. 2007 (CEST)
Ja, Adlige wurden wohl im Index nach einem anderen Schema abgelegt als bürgerliche Personen. --AlexF 12:39, 19. Apr. 2007 (CEST)
Ich habe mich ungenau ausgedrückt: "Reuß, Heinrich" spuckt schon _etwas_ aus, aber eben nicht alle Heinriche Reußens... ist ja auch egal: diese Suche ist noch schlechter als die der Wikipedia, und das will wirklich was heißen. --AndreasPraefcke 15:26, 19. Apr. 2007 (CEST)

Danke übrigens für die ganzen PND. Hans Conrad Lang ist ein besonders dämlicher Datensatz übrigens... "Wirkungsdaten: 1930"... ;-) --AndreasPraefcke 18:22, 20. Apr. 2007 (CEST)

Vorlage:BLKÖ[Bearbeiten]

Hallo, ich habe gesehen, dass du die BLKÖ-Vorlage erstellt hast. Dazu habe ich folgende Anmerkungen:

Der Link auf die Scan-Seite bei ALO (Basis-URI http://www.literature.at/webinterface/library/ALO-BOOK_V01) wird derzeit als Vorlagen-Parameter Nr. 10 übergeben. Wenn sich dieser Basis-URI ändern sollte, müsste man ihn in jeder Biografie einzeln ändern. Das ließe sich vermeiden, indem man den URI in eine eigene Vorlage packte: etwa Vorlage:BLKÖ/URI, die zwei Parameter, {{{objid}}} und {{{page}}}, empfängt, und als Rückgabewert einen Link auf die entsprechende Scan-Seite liefert. Solange sich die zwei Vorlagen-Parameter nicht ändern, muss auch in den Biografien nichts geändert werden. Man könnte auch eine automatische Zuordnung zwischen Bandnummer und {{{objid}}} vornehmen, wie in Vorlage:ADB/URL.

Der Nachteil besteht darin, dass alle Artikel, die auf die Vorlage zugreifen, entsprechend geändert werden müssten (derzeit über 200 Biografien). Dieser Änderungsaufwand wächst mit jeder neuen Biografie, lässt sich aber im Prinzip mit einem Bot automatisieren. Bei dieser Gelegenheit könnte man die Vorlage auf named parameter umstellen. Was meinst du? --El Cazangero 19:02, 20. Apr. 2007 (CEST)

Ich hab deine Nachricht mal auf Diskussion:Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich verschoben und dort geantwortet. Das dürfte auch andere interessieren. --AlexF 01:37, 21. Apr. 2007 (CEST)

Hallo Alex, nur einen kurzen Gruß und danke für den Hinweis zur BLKÖ-Vorlage--Chris Furkert 11:38, 13. Mai 2007 (CEST)

Da du mehr Erfahrung damit hast[Bearbeiten]

melde doch bitte in der WP, dass die DNB den Reprint der Kißlegger Ortsgeschichte mit Michael Grimm verknüpfen sollte --FrobenChristoph 03:10, 8. Mai 2007 (CEST)

Erledigt. --AlexF 17:21, 8. Mai 2007 (CEST)
merci --134.130.68.65 18:50, 8. Mai 2007 (CEST)

Dankeschön[Bearbeiten]

In Anerkennung höchster Verdienste
um unsere freie Quellensammlung
wird hiermit dem Mitarbeiter
AlexF
August d.J..jpg
die Herzog-August-Medaille
feierlichst verliehen.
gez. Jonathan Groß 09:57, 11. Jul. 2007 (CEST)

Vor allem für die Arbeit an der RE und mit der DNB-Verknüpfung. Keep that up! :) Gruß, Jonathan Groß 09:57, 11. Jul. 2007 (CEST)

und für die Übers.-Kats --FrobenChristoph 02:28, 22. Jul. 2007 (CEST)

Admin?[Bearbeiten]

Trotz deiner wertvollen Arbeit hier bist du noch nicht Admin. Falls du dich zur Wahl bereiterklären würdest, würde ich dich gern vorschlagen. Gruß --FrobenChristoph 02:34, 22. Jul. 2007 (CEST)

Danke Froben, ich wäre dazu bereit. --AlexF 18:23, 22. Jul. 2007 (CEST)
Hallo Alexander, Danke für deine Info > Vorlage GBS / Raumer. Topic: Wäre übrigens auch dafür, wenn ich als Noch-IP schon mal vorab etwas sagen darf !

Administrator[Bearbeiten]

Hallo Alexander, herzlichen Glückwunsch zu deiner Wahl. Entsprechend habe ich dir soeben die Knöpfe gegeben. Bei Fragen kannst du dich gern an mich oder einen der anderen Admins wenden. Gruß --Finanzer 16:58, 5. Aug. 2007 (CEST)

Vielen Dank! --AlexF 17:04, 5. Aug. 2007 (CEST)
Glückwunsch! -- Gruß DivineDanteRay 17:33, 5. Aug. 2007 (CEST)
me2 --FrobenChristoph 17:17, 9. Aug. 2007 (CEST)

Rudolf Lavant[Bearbeiten]

Hallo Alex. Du hattest ja angeboten, die Ausgabe von 1965 zu besorgen. Ich wollte dich bitten, bei den Gedichten mal nachzuschauen, ob die Anmerkungen (WS) nicht auch aus der 65’er Ausgabe stammen (kommt mir jedenfalls so vor – hier ein Beispiel: In Reih und Glied). In diesem Fall müssten sie vll. entfernt oder als von dort stammend gekennzeichnet werden. Gruß -- Paulis 11:52, 11. Aug. 2007 (CEST)

Hallo Paulis, ich habe den Band seit ein paar Tagen bei mir, bin aber noch nicht dazu gekommen, ihn einzuscannen. Die Anmerkungen stammen in der Tat aus der 65er Ausgabe und sind dem Schlußteil des Buches entnommen, in dem für jedes Gedicht bibliographische Nachweise geliefert werden. Ich denke, diese Anmerkungen müssen gelöscht werden, jedoch sollte der Ort des Erstdrucks in der Textbox genannt werden. --AlexF 14:01, 11. Aug. 2007 (CEST)

Ich würde es begrüßen, wenn urheberrechtliche Fragen, die zu Änderungen führen, grundsätzlich mit mir besprochen werden könnten. Aus einem schutzfähigen Werk dürfen Bestandteile entnommen werden, die selber nicht das erforderliche Mindestmaß an w:Schöpfungshöhe erreichen. Die von Alexander Fischer entfernte Anmerkung ist urheberrechtlich nicht geschützt, mit ihrer Entfernung wird wertvolles Wissen unzugänglich gemacht. Angaben über die früheren Veröffentlichungen eines Gedichts, auch wenn für sie jahrelang recherchiert werden musste, sind als Fakten nicht schutzfähig. Wir sollten uns strikt von einer URV-Paranoia fernhalten, auch wenn Vorsicht mitunter geboten ist. --FrobenChristoph 17:59, 11. Aug. 2007 (CEST)

Ich habe das Gedicht überarbeitet. Wenn wir die Chance haben, solche Angaben beizubehalten, sollten wir das tun. Ich bitte darum, die Seitenzahlen des Gedichts aus Uhlig nachzutragen. Hat Soff. hinter RuG etwas zu bedeuten? --FrobenChristoph 18:34, 11. Aug. 2007 (CEST)

"Soff." ist wohl ein OCR-Fehler und soll "80ff." bedeuten. Die Anmerkungen enthalten teilweise auch einige in Sätzen ausformulierte Erläuterungen, bspw. in Ein- und dreijährig über das Institut des Einjährigfreiwilligen oder in In Reih und Glied den Hinweis auf die Veröffentlichung in der Leipziger Volkszeitung, die wir so wortwörtlich nicht übernehmen sollten. - Die Veröffentlichungen zu Lavants Lebzeiten: OK. Den Verweis auf das Reclambändchen von 1932: Nun ja. - Aber wie dem auch sei, wie soll ich jetzt beim Scannen verfahren? Daß das Vorwort nicht hochgeladen werden sollte, ist mir klar; soll ich im Anmerkungsteil die in Sätzen ausformulierten Anmerkungen unkenntlich machen, oder das Kapitel in Gänze hochladen? --AlexF 19:57, 11. Aug. 2007 (CEST)
Ich kann nicht nachvollziehen, dass du meine Autorität in Urheberrechtssachen in Frage stellst. Ich arbeite pro Woche mehrere Stunden mit Urheberrechtskommentaren, alle paar Wochen versuche ich aktuelle Urheberrechtszeitschriften zu lesen, ich lese alle online neu veröffentlichten Urteile zum Urheberrecht. Ich kann wohl hier am besten beurteilen, was bedenklich ist und was nicht. Die in Sätzen ausformulierten Erläuterungen zum Ein- und dreijährigen und zur LVZ sind nicht geschützt und wir können sie auch wortwörtlich übernehmen (vielleicht am besten mit Quellenangabe, aber das nicht aufgrund des UrhG). Den Anmerkungsteil würde ich - wie bisher auch - nicht auf Commons hochladen, da die Anmerkungen zusammengenommen Werkcharakter haben könnten. Die beiden, die ich bisher sah, haben aber an diesem Werkcharakter keinen Anteil. Um Präzedenzfälle und Einzelfallentscheidungen zu vermeiden, sollte es bei ganzen Ausgaben (bei Einzelseiten mag man das anders sehen) dabei bleiben, dass ein geschlossener umfangreicher Anmerkungsapparat, der von einem Autor stammt, der nicht 70 Jahre tot ist, nicht auf Commons zugänglich gemacht werden sollte.

Dies schließt nicht aus, dass - ggf. unter Umformulierung - die Informationen des Anmerkungsapparats bei den hier eingebrachten Gedichten angefügt werden können, auch wenn dies ggf. zu einer gewissen Umständlichkeit führt, da die gescannte Fassung den Mitbearbeitern privat z.B. via Mail übermittelt werden muss. --FrobenChristoph 20:56, 11. Aug. 2007 (CEST)

MEW[Bearbeiten]

Ich möchte dich darauf hinweisen, dass die MEW Texte keine kopie von mlwerke darstellen, wenn du die texte genau vergleichst, kannst du das feststellen. Siehe z.B. Vorwort Engels zur Kritik des Gothaer Programms um nur ein Beispiel zu nennen. --84.113.52.244 15:35, 11. Sep. 2007 (CEST)

So, wie es jetzt ist, daß die Texte vom Leser nicht überprüft werden können, kann es langfristig jedenfalls nicht bleiben. --AlexF 06:36, 14. Sep. 2007 (CEST)
geh in die nächste größere Bibliothek und überprüf es wenn du solche Zweifel hast, dort wirst du die MEW finden und sicher auch die CD die als Quelle angegeben wurde. Nicht umsonst gibt es die Kategorie:Ohne_Scan --84.113.52.244 15:03, 18. Sep. 2007 (CEST) Dann könntest du die texte theoretisch auch gleich gegenprüfen und auf "fertig" stellen. ;D --84.113.52.244 15:06, 18. Sep. 2007 (CEST)
Diese Bringschuld liegt primär bei dem, der die Texte einstellt. --AlexF 14:54, 20. Sep. 2007 (CEST)
Notiz an mich: Sämtliche in WS abgelegten Marx-Engels-Texte sind in mindestens gleicher Qualität bei Zeno abrufbar. --AlexF 07:12, 20. Nov. 2007 (CET)

Wikisource:Rechtsnormen, Diskussion und WS:SKR[Bearbeiten]

Könntest du dich da evtl. einbringen? --FrobenChristoph 21:23, 20. Sep. 2007 (CEST)

Ich geh jetzt in die Falle, muß morgen früh raus. Falls noch was ist, schreibste mir auf die Disskussionsseite. Ich freue mich jedenfalls sehr, das ich kompetente Unterstützung bekommen habe. Bis morgen dann--A. Wagner 00:40, 16. Okt. 2007 (CEST)

Hallo AlexF! Sie reagierten auf mehrere meiner Bemerkungen zu fehlenden Bekanntgabedaten in jeweiligen Quellen. Ich habe QUELLE schon ganz richtig als Scan begriffen, bei einigen dieser Scans gibt es KEINE Bekanntgabe (was ich monierte, genauer, dass trotzdem in der Zusammenfassung eine BEKANNTGABE auftaucht), bei den meisten schon. MfG --B.W.Marx 11:39, 20. Nov. 2007 (CET)

Hm, ich verstehe jetzt nicht recht, was Sie an Verordnung wegen Aufhebung der Verordnung vom 18. Juli 1870., betreffend die Aufbringung und Wegnahme französischer Handelsschiffe im Gegensatz zu Allerhöchster Erlaß, betreffend die Erhöhung des auf Grund des Gesetzes vom 21. Juli 1870 durch eine Anleihe zu beschaffenden Betrages von 80 auf 105 Millionen Thaler bemängeln. Die Metadaten in Infoboxen wurden in beiden Texten gleichermaßen ausgefüllt. --AlexF 11:46, 20. Nov. 2007 (CET)
Im ersten Fall is das Metadatum Bekanntgabe aus dem Scan (der Quelle) NICHT nachvollziehbar, im zweiten Falle SCHON (in der linken unteren Ecke DESSEN Quelle).

--B.W.Marx 11:57, 20. Nov. 2007 (CET)

Achso, das Bekanntmachungsdatum (Ausgabedatum des jeweiligen RGBl.) ist natürlich nur auf der ersten Seite des RGBl. zu finden. --AlexF 12:02, 20. Nov. 2007 (CET)
siehe: Diskussion:Allerhöchster Erlaß, betreffend die Ausgabe verzinslicher Schatzanweisungen im Betrage von 2.020.900 Thalern --AlexF 12:16, 20. Nov. 2007 (CET)
woselbst (p. 30) AlexF auf die Vorgängerseite (p. 29) verweist, und ich darauf bemerke, dass sich die Bekanntgabe auf p. 29 auch NUR auf die Nr. 612 bezieht, aber m.E. NICHT auf die Nr. 613 auf p. 30. Auch falls das nervt, werde ich weiterhin mir unklare Bekanntmachungsdaten anmosern - ich habe das so verstanden, dass zu JEDER Nummer eine EIGENE Bekanntmachung gehört, die meist von der Datierung der Nummer abweicht. --B.W.Marx 12:52, 20. Nov. 2007 (CET)
Nein, falsch. Alle Gesetzestexte, die in der gleichen RGBl.-Nummer erschienen, wurden am gleichen Tag verkündet, nämlich an dem Tag, an dem das betreffende RGBl. erschien. --AlexF 12:55, 20. Nov. 2007 (CET)
Du verwechselst offenbar Bekanntmachungsdatum (= Verkündungsdatum) mit Beschlußdatum. Letzteres kann bei den Gesetzestexten einer RGBl.-Nr. durchaus unterschiedlich sein. --AlexF 13:00, 20. Nov. 2007 (CET)
Hallo Alex, besten Dank, dass Du Herrn Marx so kompetent betreut hast, er ist ja sehr fleißig. Ich habe ihm die Sache mit der Bekanntmachung auch noch mal in die Diskussion geschrieben. Eine Bitte: Könntest Du bitte die FERTIG gestellten Texte schützen?

Grüße--A. Wagner 18:43, 20. Nov. 2007 (CET)

Sehr geehrter Herr Fischer!

Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie an meiner statt den französischen Kelch ausgetrunken haben. (Und das trotz unserer Kabbeleien, zu welchen ich nur noch zu sagen habe: I stand corrected.)

MfG --217.68.187.248 10:12, 23. Nov. 2007 (CET) Das war natürlich ich, der mit der Anmelderei nicht durchblickt, aber auch effektiv in die Irre geschickt wird. Das letzte mal hatte ich mich "dauerhaft" angemeldet (und bin mir nicht sicher, ob ich mich auch wieder abgemeldet hatte - was ich zumindest wollte). Heute wählte ich nur meine Seite und erschien prompt als ich selbst, was sich erst beim Unterschreiben der letzten Mitteilung als Täuschung herausstellte. Sei dem wie ihm wolle, nochmals Danke --B.W.Marx 10:18, 23. Nov. 2007 (CET)

Nur zur Info...[Bearbeiten]

Wir hatten gerade die gleiche Idee, und ich hab gerade Christian Zeller angelegt. --AndreasPraefcke 14:18, 29. Nov. 2007 (CET)

Prima, danke. --AlexF 14:20, 29. Nov. 2007 (CET)

Genau das wollen wir nicht[Bearbeiten]

Gesetz über die Hoheitszeichen des Landes Berlin da hat jemand die Neufassung ersetzt, muss ggf. (2007) werden, aber in beiden Fällen ohne Scans nicht tragbar. berlin.de ist keine brauchbare Quelle, da laufend aktualisiert. Kümmer dich bitte drum. --FrobenChristoph 23:55, 9. Dez. 2007 (CET)

Hast du Zugang zu Gesetz- und Verordnungsblatt für Berlin, 10. Jahrgang, Nr. 29 vom 26. Mai 1954, Seite 289 und könntest du diese Seite für uns scannen? Danke --FrobenChristoph 16:12, 16. Dez. 2007 (CET)

Zunächst einmal möchte ich darum bitten, einen ernstgemeinten Vorschlag, dessen Ausarbeitung mehrere Tage gedauert hat, nicht pauschal mit "in keiner Weise durchdacht" abzutun, sondern konstruktive Kritik, wo sie angebracht ist, differenzierter vorzunehmen. Ich bin juristischer Laie, und ich kann mir, von ein paar Ausnahmen abgesehen, interessanteres vorstellen, als alte Gesetzestexte zu digitalisieren. Danke für dein Verständnis.
Zum Berliner Landesgesetzblatt habe ich Zugang, es könnte aber noch bis nach Neujahr dauern, die betreffende Seite zu scannen. --AlexF 08:28, 19. Dez. 2007 (CET)
Ich weise deine Kritik zurück. Es geht hier doch um die Sache oder gehts um dein Ego? --FrobenChristoph 08:54, 19. Dez. 2007 (CET)

Zur Geschichte der antiken Sklaverei[Bearbeiten]

Hallo Alex!

Ich freue mich, dass Du das Werk eingestellt hast, und würde es gern zweitkorrigieren. Vorher bitte ich Dich aber, die Editionsrichtlinien für die Deutsche Zeitschrift für Geschichtswissenschaft festzulegen. Überlege bei dieser Gelegenheit auch, ob es nicht sinnvoll wäre, die gesperrten Stellen auch gesperrt zu formatieren; ich könnte mir vorstellen, dass kursive Schrift in dieser Zeitschrift ebenfalls vorkommt.

Guten Rutsch! --Jonathan Groß 23:18, 29. Dez. 2007 (CET)

Hallo Jonathan, danke für die Wünsche und danke für den Artikel zu Hartmann. Ich habe auf der Indexseite erst einmal die vorläufigen Editionsrichtlinien festgelegt, du wirst dort sehen, daß ich die Sperrschrift mittels kursiver Schriftauszeichnung wiedergeben möchte, ich halte das Hantieren mit der Sperrschrift-Vorlage für ziemlich umständlich und es hat im Endeffekt kaum einen Mehrwert, die gesperrte Schrift ist am Bildschirm relativ schwer lesbar. Da aber auch stellenweise in der Zeitschrift kursive Schrift verwendet wird, lasse ich es mir bis morgen durch den Kopf gehen, die Vorlage hier vielleicht doch zu verwenden. Grüße --AlexF 23:54, 29. Dez. 2007 (CET)

Im Hermes wird die Sperrschrift auch als Sperrschrift wiedergegeben. Optisch kann man sich dran gewöhnen. Gruß, Jonathan Groß 01:09, 30. Dez. 2007 (CET)

OK, bin soweit überzeugt, bei in Fraktur gesetzten Texten (z.B. in der HZ), in denen eine Wiedergabe von gesperrten Texten als kursiv keine Minderung der Bedeutungsunterscheidung darstellen würde, werde ich aber weiterhin mein Veto einlegen. --AlexF 07:15, 30. Dez. 2007 (CET)
PS: Läßt sich denn Vorlage:SperrSchrift irgendwie in MediaWiki:Edittools integrieren? Bin gerade daran gescheitert.

Du kannst mein bei Longbow4u geklautes Monobook.js kopieren und anpassen. Gruß, Jonathan Groß 10:10, 30. Dez. 2007 (CET)

So, fertig. Ein wirklich interessanter Abriss. Jonathan Groß 12:43, 4. Jan. 2008 (CET)

Fraktur-OCR[Bearbeiten]

Hallo Alex!

Mal rundheraus gefragt: Kann auch ich als technisch unbedarfter Mitarbeiter solche Fraktur-OCR herstellen? Jonathan Groß 17:34, 9. Jan. 2008 (CET)

Das ist nicht ganz ohne. w:Tesseract liegt momentan nur als Kommandozeilentool vor, und dann auch nur im Source-Code, und muß also erstmal kompiliert werden (unter Linux/Unix, unter Windows soll es auch klappen). Und wie gesagt, eigentlich akzeptiert das Programm nur tiff-Dateien, Bilder anderer Formate müßten also auch erstmal umgewandelt werden. Kurz geantwortet: Eher nicht. Ich kann dir ja anbieten, ab und zu ein paar OCRs durchzuführen, wenn ich mein Script fertighabe, das das bei mir automatisiert, können es später auch mehr werden. So hat ja Xarax auch die ADB-OCRs hergestellt. Und irgendwann wird die Erweiterung von ThomasV einsatzbereit sein. --AlexF 17:57, 9. Jan. 2008 (CET)

OK. Ich wende mich dann vertrauensvoll an Dich. Wären 45 Seiten für den Anfang zumutbar? Jonathan Groß 18:20, 9. Jan. 2008 (CET)

Ja. --AlexF 18:27, 9. Jan. 2008 (CET)

Eine fertige Windows-Version liegt nun auch auf der Homepage vor.

Hier gibt es auch eine Windows-Benutzeroberfläche, welche zwar die OCR erstellt, jedoch habe ich keine Funktion gefunden, die ein Training der Schrifterkennung innerhalb dieses Programms ermöglicht.

Da bleibt wohl nur die Kommandozeile oder man schaut, wer bessere Sprachdateien als die mitgelieferten hat. (Bei Fraktur heißt sie deu-f, bei Antiqua deu, wobei man die Antiquadateien in ein anderes Verzeichnis verschieben muss, wenn die Oberfläche die Frakturdateien als deutsche Sprachversion erkennen soll.

Über einen kleinen Test der mitgelieferten Fraktur bin ich selbst noch nicht hinausgekommen. Das größte Problem: Es werden Tiffs in höherer Auflösung benötigt, als sie meist im Netz zu finden sind. Das heisst z. B. die aus Google-PDFs extrahierte Scans oder Seiten in der Qualität wie die der E-ADB taugen meistens überhaupt -nicht- für die Frakturerkennung. Dagegen ist Goggles –neue- OCR etwa von dem selben Buch bedeutend besser, weil sie von den uns unzugänglichen, höheren Auflösungen der Scans erzeugt wird.

Danke, deiner Aussage zur nötigen Scanqualität kann ich nicht zustimmen, ich habe mit den Scans, die ich aus den Google-pdfs extrahiert habe, schon recht gute Ergebnisse haben können. siehe hier und Folgeseiten, und die sind auch schon, verglichen mit E-ADB, recht hochauflösend. --AlexF 21:41, 9. Jan. 2008 (CET)
Schön, da lässt man sich doch gerne korrigieren. Ich habe 2 Dinge zusammengeworfen. Die Google-Extrakte reichen in der Auflösung, sofern die Abbildungsqualität stimmt, hatte aber untrainiert im Test mein Ergebnis einer extrahierten Google-PDF Seite mit der dazugehörigen Google OCR verglichen und meins war deutlich schlecheter. Davor habe ich Seiten von der Qualtität der E-ADB aufgeblasen, das Ergebnis war null, nur Zeichensalat. Neben der Umwandlung in Tiff kommt ggf. noch das aufwendige Drehen schiefer Seiten hinzu, wenn man keine teuren Programme hat, die es automatisch machen. Dh --84.57.248.219 22:50, 9. Jan. 2008 (CET)
Ja, wie ich schon im Skriptorium zeigte, kann man mit den falschen tiff-Konvertiertools viel Schaden anrichten. - Offensichtlich läßt sich durch Trainieren noch einiges herausholen. Benutzer:Alexander Fischer/Tesseract-ADB-17-363 zeigt links (untrainiert) zwar noch keinen Buchstabensalat, aber der Korrekturbedarf ist sehr hoch, rechts die OCR von Xarax, mit trainiertem Tesseract, das sieht schon besser aus. Xarax hat doch die E-ADB-Scans verwendet, oder? Bei meinem OCR-Durchgang hat es jedenfalls, anders als bei denen an den Google-Scans von der HZ, keine Rolle gespielt, ob die Kopfzeile noch vorhanden war oder nicht. --AlexF 23:46, 9. Jan. 2008 (CET)
Hmm und wie komme ich (als technisch versierter) User an eine "trainierte" Version? ;-) --Mrilabs 18:43, 16. Jul. 2009 (CEST)

Anton Günthers Liedpostkarten[Bearbeiten]

Anton Günther hat zu Lebzeiten seine Lieder nur durch diese Postkarten veröffentlicht, die er im Selbstverlag herausgab. Liesel 17:43, 10. Jan. 2008 (CET)

Danke für die Auskunft. Woher ergibt sich denn die Numerierung? In dem Scan ist nichts davon zu sehen. --AlexF 17:50, 10. Jan. 2008 (CET)
Die Nummerierung steht auf der Karte in der Zeile über der ersten Notenzeile. "Lieder und Ged. in erzgeb. Mundart Nr. 24." Liesel 17:53, 10. Jan. 2008 (CET)
Ah danke, hatte ich übersehen. --AlexF 17:59, 10. Jan. 2008 (CET)

Ein Decret des L. Aemilius Paulus[Bearbeiten]

Warum setzt du da immer gleich auf fertig, obwohl nur du korrigiert hast? Das enstpricht ja so gar nicht den Korrekturrichtlinien. Oder habe ich da irgendwas übersehen? --Balû Diskussion 08:33, 12. Jan. 2008 (CET)

Jonathan hat den Text per OCR eingestellt und dann erstkorrigiert. Ich habe den Text auf PR2 umgestellt und mache jetzt die Zweitkorrektur. --AlexF 13:50, 12. Jan. 2008 (CET)
Danke für den Hinweis. Aus der Versionsgeschichte war das nicht ersichtlich. Vielleicht sollte man eine entsprechenden Hinweis auf die Diskussionsseite setzen. --Balû Diskussion 18:53, 12. Jan. 2008 (CET)
Ich finde, ein Editkommentar wäre ausreichend. Jonathan Groß 19:04, 12. Jan. 2008 (CET)

Danke nochmal für Deine Arbeit. Was ich aber nicht gelungen finde, ist die Kategorisierung der Seiten nach den Titeln der Aufsätze. Ich finde, die Seiten wären in einer Kategorie:Hermes:Einzelseiten besser aufgehoben. Gruß, Jonathan Groß 13:56, 12. Jan. 2008 (CET)

Den Einwand verstehe ich. Die Kategorisierung liegt aber an der für unselbständig erschienenen Werke wenig durchdachten Vorlage Vorlage:BeStandSeite, da die Angabe des Werkstitels eine gleichlautende Kategorisierung generiert. Ich werde später schauen, ob man die Vorlage sinnvoll erweitern kann. --AlexF 15:09, 12. Jan. 2008 (CET)

Vielleicht sollte man die Vorlage gar nicht verwenden. Der Bearbeitungsstand alein genügt eigentlich. Jonathan Groß 15:35, 12. Jan. 2008 (CET)

Der Grund, warum ich die Vorlage verwende, ist nur, daß man von der Einzelseitendarstellung zur "Komplettansicht" des Werkes zurückkehren kann. --AlexF 16:21, 12. Jan. 2008 (CET)
Wollte nur mal kurz auf die Vorlage:Seitenstatus hinweisen. Unter Vorlage Diskussion:Seitenstatus ist die Benutzung erklärt. Unter anderem lässt sich dort die Kategorie angeben und auch auf einzelne Teile eines Sammelwerks verlinken. Gruß --Xarax (Rechtsschreibfählermäldeställe) 19:10, 12. Jan. 2008 (CET)
Noch eine weitere Vorlage für den Bearbeitungsstand? ;) OK, ich schaue mir das mal an, heute aber nicht mehr. --AlexF 19:23, 12. Jan. 2008 (CET)
Die Vorlage ist nicht nur für den Bstand, sondern auch für wesentliche weitere Informationen und in den meisten PR2-Projekte im Einsatz. Vergiss einfach alle anderen Vorlagen im Zusammenhang mit PR2 ;) Gruß --85.178.239.98 aka Xarax 19:31, 12. Jan. 2008 (CET)

Zwingli[Bearbeiten]

Ich habe hier geantwortet. --130.60.142.37 14:50, 4. Feb. 2008 (CET)

vorlagen[Bearbeiten]

hallo Alexander,

Warum gibt es 2 verschiedene vorlagen für seiten ? (BeStandSeite und Seitenstatus). Ich sehe dass du die ersten durch die zweiten gerade ersetzt. Es wäre auch einfacher für mich, und für zukunftige Entwicklungen, wenn es nur eine Vorlage in Benützung gäbe. Soll ich mit einem bot mitmachen ?

ThomasV 15:46, 7. Feb. 2008 (CET)

Weiter oben auf meiner Diskussionsseite findest du schon von Xarax eine Antwort: die vorlage:Seitenstatus sollte für Indexprojekte verwendet werden, BestandSeite gibt es schon länger, hat aber bestimmte Mängel und sollte bei Indexprojekten ersetzt werden. Eine automatische Botersetzung halte ich für eine gute Idee. --AlexF 15:57, 7. Feb. 2008 (CET)

ok, ich werde meinen bot laufen lassen. ThomasV 16:28, 7. Feb. 2008 (CET)

Urheberrecht?[Bearbeiten]

Ich habe das Buch Erzählungen Band 1 von Edgar Allen Poe, von 1965, darf ich die Texte hier einbringen oder ist das noch verboten? Immerhin ist Poe schon mehr 100 Jahre Tod, und es geht sich nur um die Texte, oder darf ich aus anders sprachigen Sources übersetzen? Bitte um rasche Antwort --84.63.138.144 15:40, 25. Feb. 2008 (CET)

PS: Scans füge ich ein

Wichtig ist erst einmal die Identität des Übersetzers bzw. dessen Lebensdaten. Wenn dieser nicht schon vor 70 Jahren verstorben ist, kann der Band nicht als Vorlage verwendet werden. --AlexF 16:09, 25. Feb. 2008 (CET)


Es wird nur ein Verlag angegeben, der Verlag Fourier und Fertig Wiesbaden. Es wird kein Autor an sich genannt

Auf Commons haben wir übrigens ein Bändchen namens "Seltsame Geschichten" von E.A. Poe. Vielleicht sollte man das eher verwenden, da das mit Sicherheit gemeinfrei ist. Und bevor hier ein Projekt begonnen wird, sollte es im Skriptorium diskutiert werden. -- Grüße DivineDanteRay 16:17, 25. Feb. 2008 (CET)
Ich kann diesen Band in den üblichen Bibliothekskatalogen nicht nachweisen. Ich dachte zuerst, du meinst die Werkausgabe mit den Übersetzungen von A. Schmidt und Wollschläger, die ein Jahr später begonnen wurde, die erschien aber nicht in Wiesbaden. Damit ist die von dir vorgefundene Ausgabe möglicherweise nicht in unserem Sinne relevant, das kann ich aber letztendlich nicht beurteilen. Ansonsten gilt das von DivineDanteRay geschriebene. PS: Eigens für Wikisource angefertigte Übersetzungen sollten analog auf einer relevanten Ausgabe in der Ursprungssprache basieren, entsprechende Scans müßten dann auch eingebracht werden. Damit sind die Texte in den anderssprachigen Wikisource-Projekten nur eingeschränkt für uns nutzbar. Grüße. --AlexF 16:27, 25. Feb. 2008 (CET)
Mein Buch hat auch keine ISBN, nur so als anmerkung

Wegener - Entstehung der Kontinente[Bearbeiten]

Danke für die Korrekur meines Fehlers! Ich mache hier gerade meine ersten Gehversuche und war mir auch ziemlich unsicher ob ich den Status wirklich abändern soll. Wird denn irgenwo an anderer Stelle vermerkt, dass das Inhaltsverzeichniss durch die 2.te Korrektur gelaufen ist oder ist das unerheblich? Gruß --Coatilex 14:44, 25. Mär. 2008 (CET)

Daß das Inhaltsverzeichnis korrigiert wurde, ist natürlich nicht unerheblich, soweit ich das sehe, wird das aber im vorliegenden Projekt tatsächlich nicht gesondert vermerkt. Der Gesamttext sollte aber vielleicht besser seitenweise nach Wikisource:Proofread aufgeteilt werden, ich wollte mich darum und um die Zweitkorrektur kümmern, hab aber momentan dafür leider wenig Zeit. --AlexF 15:36, 25. Mär. 2008 (CET)

Das Leben der Kaiserin Adalheid[Bearbeiten]

Nachdem ich neulich drüber gestolpert war, habe ich mir erlaubt, die fehlenden Seiten einzufügen und die vorhandenen korrekturzulesen. Ich habe außerdem Das Leben der Kaiserin Adalheid angelegt. Ich hoffe, Dir damit nicht zuvorgekommen zu sein. Gruß, --Rudolph H 21:07, 18. Jul. 2008 (CEST)

OCR-SEite[Bearbeiten]

Hallo, habe gesehen, du hast OCR-Erfahrung, vielleicht kannst du helfen, eine Wikisource:OCR-Seite zu erstellen? Ich habe hier mal angefangen: Benutzer:Beate/OCR. Danke! (Meine Versuche mit tesseract sind noch nicht so von Erfolg gekrönt... :() --Beate 16:06, 10. Jan. 2009 (CET)

Ich habe nur mit Tesseract unter Linux gearbeitet, aber ich schau mal bei Gelegenheit, ob ich was ergänzen kann :) --AlexF 14:05, 13. Jan. 2009 (CET)
Ok, danke. Mit Tesseract komme ich inzwischen auch ganz gut klar. --Beate 14:55, 13. Jan. 2009 (CET)

Wozzeck-Erstausgabe auf Commons[Bearbeiten]

Hallo Alexander,

ich muss für mein Studium eine Woyzeck-Bibliographie anlegen, in der die Erstausgabe enthalten ist. Ich bin nun in commons auf Deine Kopie der Erstausgabe gestoßen. Mich interessiert nun: Wo hast Du denn Deine Kopiervorlage her? Kannst Du mir eine zitierbare Bibliographie nennen, wo ich den Titel auch noch finden kann? Ich fürchte nämlich, dass mein Dozent commons nicht durchgehen lassen wird... Vielen Dank, Jonathan Scholbach 14:06, 8. Jan. 2010 (CET)

Hallo, ich habe damals auf Commons den gesamten Band der von Karl Emil Franzos besorgten Büchner-Werkausgabe von 1879, wie ich ihn auf Google Book Search gefunden hatte, abgelegt und fehlende einzelne Seiten aus einem Exemplar der Berliner Staatsbibliothek ergänzt. Ich bin mit der Präsentation der Franzos-Ausgabe hier bei Wikisource noch nicht glücklich und werde bei Gelegenheit daran arbeiten. Bis dahin siehe für korrekte bibliographische Angaben des Bandes z.B. im Berliner Stabikat oder das Titelblatt des Bandes etc. Genannt wird die Ausgabe z.B. im Artikel zu Büchner in der NDB [3] Grüße, --AlexF 12:21, 9. Jan. 2010 (CET)
Super, vielen Dank! Du hast mir sehr weitergeholfen, Jonathan Scholbach 18:20, 11. Jan. 2010 (CET)

Wissenschaft als Beruf[Bearbeiten]

Vielleicht kannst du einfach hier auf deiner disk Bescheid geben, wenn du die Scanns gefunden und hochgeladen hast. Ich schau alle paar Tage vorbei. Grüße --WissensDürster 13:27, 25. Apr. 2010 (CEST)

Ich habe die Bilddateien nun fertig vorliegen, ich mußte die doppelseitigen Scans noch entsprechend auseinanderdividieren. Da der Commonist zur Zeit nicht zur Verfügung steht, lade ich die Dateien nun in den nächsten Tagen sukzessive händisch hoch. Siehe: commons:Category:Max Weber - Wissenschaft als Beruf . Grüße --AlexF 00:47, 27. Apr. 2010 (CEST)
Ich versuch grad mal die Seite Wissenschaft als Beruf anzulegen. Hab das aber noch nie gemacht, bitte schau beizeiten mal nach den Angaben und dem Format, danke. --WissensDürster 13:25, 27. Apr. 2010 (CEST)
Hallo, ich hab bisher 9 Seiten geschafft... absolut gesehn zwar wenig, aber relativ zu den verfügbaren 10 Seiten doch schon viel. Hattest du den Rest nun auch noch? Also 5 Seiten würden mir dann auch reichen. Ich arbeite doch nur sporadisch dran. Danke --WissensDürster 16:05, 1. Jul. 2010 (CEST)
Webers Text liegt nun auf Commons vollständig vor, die Broschüre enthält aber in der Erstausgabe noch ein zweiseitiges Nachwort von w:Immanuel Birnbaum, das urheberrechtlich geschützt ist und deswegen hier nicht wiedergegeben werden kann. Du mußt übrigens den Text nicht vollständig abtippen. Es genügt, wenn du als Rohtext den Textkorpus aus einer anderen digitalen Quelle entnimmst und diesen dann zeitnah (!) in einem ersten Korrekturleseschritt an die Erstausgabe anpaßt. --AlexF 21:09, 26. Jul. 2010 (CEST)
Alles klar, ich setzt mich mal wieder ran. Danke für den Tipp. --WissensDürster 09:45, 30. Jul. 2010 (CEST)

Dein Adminstatus[Bearbeiten]

Hallo. Ich bin ein Steward. Eine neue Richtlinie zum Entzug "erweiterter Rechte" (Administrator, Bürokrat usw.) wurde kürzlich durch einen Gemeinschaftskonsens angenommen. Entsprechend dieser Richtlinie prüfen die Stewards die Administrator-Aktivitäten in Wikis, die keine eigene Inaktivitätsrichtlinie haben.

Auf Dich treffen die Inaktivitätskriterien (seit zwei Jahren keine Edits und keine Log-Aktionen) für dewikisource zu, wo Du Administrator bist. Da dewikisource keine eigenen Prüfregeln hat, werden die allgemeinen, globalen Regeln angewandt.

Wenn Du Deine Rechte behalten möchtest, solltest Du mit der Community diskutieren, ob du deine Rechte behalten solltest (verweise darauf, dass dich die Stewards um solch eine Diskussion gebeten haben). Kontaktiere bitte, sofern die Gemeinschaft weiterhin dir die erweiterten Rechte zugestehen möchte, die Stewards auf dem m:Stewards' noticeboard und verlinke die Diskussion in der lokalen Gemeinschaft (Wiki), an der sowohl der Wunsch, als auch die weiterhin bestehende Notwendigkeit dargelegt werden, weshalb Du die Rechte behalten solltest.

Wir Stewards werden die Antworten prüfen. Wenn es nach mehr als einem Monat keine Antwort gegeben hat, werden wir Deine administrativen Rechte entfernen. Im Zweifelsfall werden wir die Antworten prüfen und eine Entscheidung zurück zur lokalen Gemeinschaft geben, um dort Kommentare und eine Prüfung zu verlangen. Wenn Du Fragen hast, kontaktiere uns bitte auf dem m:Stewards' noticeboard.

Herzliche Grüße, Rschen7754 10:12, 7. Apr. 2014 (CEST)