Benutzer Diskussion:Rumpelsteig

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Statt Blümchen[Bearbeiten]

Hiermit verleihe ich Benutzer
Rumpelsteig etc.
die Auszeichnung
Bombus Lapidarius.JPG
Wikisource-Held
in Gold, für
unermüdliches, fleißiges Sammeln
und eintragen
im Dienste der Verbesserung
und Erweiterung der Orts- Themen- und Autorenseiten
dieses Projekts.
gez. --Jowinix 02:21, 7. Jul. 2011 (CEST)

Dankeschön[Bearbeiten]

für die Autorenseiten. Das Nachräumen wird wohl nie ein Ende haben. Übrigens, die vielen Änderungen kann auch ein Bot erledigen, musst halt was sagen. Wenns dir das Spass macht, dann weiter so, passiert ja auch nicht so oft, dich ohne Tarnmäntelchen in Aktion zu sehen ;) Grüße -- Paulis 19:09, 30. Aug. 2011 (CEST)

Danke. Die geschützten Seiten zwingen mir leider ein Rattenschwanz an Edits auf. An einen Bot habe ich auch gedacht, aber da die Fehler wechseln und ich eh einmal alles kompl. durchsehen muss, mache ich es so fertig wenn ich grad zu sonst nix kein Kopp hab, also eher zur Entspannung gegenüber komplizierter Autorenrecherchen. --Rumpelsteig 19:31, 30. Aug. 2011 (CEST)

Oscar Hahn[Bearbeiten]

Wow, was du da aufgetan hast. Wusste gar nicht dass es so eine Datenbank überhaupt gibt. Danke dafür. Gruß -- Finanzer 00:35, 3. Sep. 2011 (CEST)

Die Nutzen bzw. verlinken wir eigentlich schon länger, eben für alle Lehrer unter Preußens Sonne und viele Autoren waren (auch) Lehrer. --Rumpelsteig 00:38, 3. Sep. 2011 (CEST)
Ist wohl irgendwie an mir vorbeigegangen, vermutlich weil mir noch kein preußischer Lehrer untergekommen ist. Dennoch danke für die Ergänzung. Gruß -- Finanzer 00:40, 3. Sep. 2011 (CEST)
Naja, so furchtbar viel haben wir auch noch nicht verlinkt, aber wenn man sonst wenig Quellen hat, ist man dafür dankbar. --Rumpelsteig 00:43, 3. Sep. 2011 (CEST)

Wanderschaft (Greit)[Bearbeiten]

Warum verschiebst du auf Wanderschaft (Greif)? Der Dichter heißt Martin Greit und nicht Greif. --Jmb1982 (Diskussion) 00:21, 6. Mai 2012 (CEST)

Ist ein Typo, es ist Greif. --Rumpelsteig (Diskussion) 00:23, 6. Mai 2012 (CEST)
Danke, soeben gesehen... Sorry. --Jmb1982 (Diskussion) 00:23, 6. Mai 2012 (CEST)
Keine Ursache. Bin ja froh, wenn überhaupt noch jemand aufpasst. --Rumpelsteig (Diskussion) 00:32, 6. Mai 2012 (CEST)

Kurt Floericke[Bearbeiten]

Ich habe mir erlaubt den Kurt eben ins Rennen zu werfen, weil PG hier bei einem Ornitologen mehr Quellentexte nachweist als wir (na so was) … schaue bitte einmal drüber und korrigiere, wenn ich Murks gemacht habe. Mit Themen und Autorenseiten kennst Du Dich entscheiden besser aus ;o). Es dankt der --Wassermann (Diskussion) 14:48, 29. Mai 2012 (CEST)

Danke, schon passiert (kl. Formalien) --Rumpelsteig (Diskussion) 14:51, 29. Mai 2012 (CEST)
Entschuldige wenn ich dir in die Quere kam, ich hatte nur die bereits auf den Bioseiten verteilten eingebaut. --Jowinix 15:27, 29. Mai 2012 (CEST)
Da gibts nix zu entschuldigen, bin froh wenn noch jemand mitschaut, ich meinte nur, dass du den Rest von Köln nicht mehr machen musst. PS: Du hast den Vorschlag bei Wassermann gelesen? Als ich heute die Box Aktuell umbaute, hätte ich zum Sommer gerne etwas Literatur für Balkonien verlinkt wie Krimis oder Abenteuer, aber es gab keine Themenseite. --Rumpelsteig (Diskussion) 15:35, 29. Mai 2012 (CEST)
Und noch einer vom Kosmos-Verlag ;o): Wilhelm Bölsche--Wassermann (Diskussion) 16:28, 29. Mai 2012 (CEST)

Science-Fiction[Bearbeiten]

Hallo Rumpelsteig,

als ich analog zu der Kriminalroman Seite bei Science-Fiction auch die Autoren reinschaufeln wollte, bin ich auf der Seite Diskussion:Science-Fiction auf ein Verweis gestoßen: Benutzer:Buchfreund/Science-Fiction. Die letzte Bearbeitung ist vom Januar 2010, also nicht mehr ganz frisch. Wenn Du Lust und Zeit hast, kannst Du ja mal schauen, ob sich zwischenzeitlich das ein oder andere Werk, welches Buchfreund hier gelistet hat, aufstöbern läßt. Er hat seinerzeit offensichtlich schon einiges an Recherchearbeit reingesteckt, sodaß das Rad wohl nicht neu erfunden werden muß.--Wassermann (Diskussion) 12:06, 6. Jun. 2012 (CEST)

Danke für den Hinweis, diese Seite habe ich übersehen, nun aber schon angefangen nach Digitalisaten zu suchen und ggf. Autorenseiten anzulegen, nur eben noch nicht viel, denn leider bin ich bis Anfang nächster Woche noch ziemlich mit Privatkram ausgelastet. --Rumpelsteig (Diskussion) 10:31, 8. Jun. 2012 (CEST)

Danke für die nette Begrüßung ...[Bearbeiten]

... auf meiner Diskussionseite. Eigentlich suchte ich ja etwas bei WP, aber was ich fand, warf mehr Fragen auf, als es Antworten gab. Also habe ich selbst nachrecherchiert und einige Ergebnisse eingestellt, sowie Quellen, die ich am Wegesrand fand. So entsteht oft meine Motivation als Autor. Wenn ich mal Fragen habe, melde ich mich. Gruß --Passerose (Diskussion) 17:45, 11. Jun. 2013 (CEST)

Wikisource-Benutzergruppe[Bearbeiten]

Wikisource, die freie digitale Bibliothek schreitet vorwärts zur besseren Einbettung von Büchermanagement, Korrekturlesen und Hochladen. Alle Sprachgemeinschaften sind sehr wichtig für Wikisource. Wir schlagen eine Wikisource-Benutzergruppe (English) vor, eine lose verbundene Freiwilligen-Organisation mit weitestmöglicher Verbreitung, die die technische Entwicklung fördert. Schließ dich doch an, wenn du dich in der Lage fühlst, mitzumachen. Das würde auch mithelfen, die technischen Hilfsmittel der lokalen Wikisource mit Anderen zu teilen und zu verbessern. Du bist eingeladen, dich dieser Mailings-Liste 'wikisource-l' (Englisch), dem IRC-Channel #wikisource, der Facebook-Seite oder dem Wikisource-Twitter anzuschließen. Als ein Teil der Google Summer of Code 2013, gibt es da vier Projekte, die auf Wikisource Bezug haben. Um beste Ergebnisse aus diesen Projekten zu erreichen, bedürfen wir deiner Kommentare dazu. Diese Projekte sind hier gelistet Wikisource across projects (Englisch). Du findest den Zwischenbericht der Entwicklungsarbeiten während der IEG auf Wikisource hier (Englisch).

Global message delivery, --01:02, 25. Jul. 2013 (CEST)

Arpad Weixlgärtner[Bearbeiten]

Hallo Rumpelsteig, die Namensform Arpád findet sich neben WP auch im Kunstgeschichtsportal der Uni Wien. Ich nehme an, dass sie nicht völlig aus der Luft gegriffen ist. --Dorades (Diskussion) 16:53, 17. Aug. 2013 (CEST)

Den Namen kann man natürlich so schreiben oder eingedeutscht, wie zahlreiche andere auch. Am Ende ist wohl entscheidend, wie er sich selbst schrieb. Auch lassen weder Nachname noch Geburtsort auf eine nicht deutschprachige, z. B. ungarische Herkunft schließen. Titel und Vorwort seines Werkes zeichnet er mit Arpad und hier http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.w/w408430.htm sowie alle Bibliothekskataloge, auch die österreichischen schreiben ihn so. Nach den üblichen Gepflogenheiten und der Lemmata-Diskussionen bei der ADB sollten wir uns immer nach der WP bzw. der gängigsten Ansetzung richten. WP-Lemma = WS-Lemma, notfalls sollte man auf WP nochmals diskutieren. Die Weiterleitung kann ja bleiben, habe sie deshalb auch nicht zum Löschen markiert. Ich habe wegen solcher unterschiedlicher Lemmata schon mal eine Autorenseite angefangen, die bereits vorhanden waren. --Rumpelsteig (Diskussion) 17:49, 17. Aug. 2013 (CEST)
Ok, dann bleibt es also so. Eine ungarische Herkunft liegt aber mit dem Geburtsort Wien auch nicht jenseits des Vorstellbaren. --Dorades (Diskussion) 18:02, 17. Aug. 2013 (CEST)

Frohe Weihnachten![Bearbeiten]

Lange nicht gesehn, wir hatten gestern erst im Chat über dein Verbleib philosophiert. Schön dich wieder zu lesen! – Paulis 20:29, 24. Dez. 2013 (CET)

Hallo Paulis, Danke! Ich vermisse mich hier selber ganz arg;) Leider kam einfach zu nix, d. h. ich habe im alten Jahr zwar offline schon einen Haufen Seiten und Ergänzungen angefangen, kam aber noch nicht dazu, irgendwas zum reinstellen fertig zu machen, was ich sehr bedaure. Ich wünsche Dir und allen anderen ein gutes neues Jahr und - man weiss ja nie - vorsichtshalber auch schon gleich Frohe Ostern. --Rumpelsteig (Diskussion) 17:42, 17. Feb. 2014 (CET)

Hathitrust[Bearbeiten]

Hallo. Ich bin auf dich über eine Diskussion bei einem anderen Nutzer gestolpert. Was ich fragen wollte: ist dir ein weg bekannt, wie man DERZEIT bei hathitrust gemeinfreie Bücher ansehen und runterladen kann? Das mit dem Hathi-Download-Helper funktioniert bei mir nicht. Ebenso der Weg über anonymous proxies nicht (inklusive der über Chris PC Anonymous Proxy, der bei GBS IMMER Erfolge zeitigt). Zweite Frage: Hast du eine Ahnung, warum GoogleBooks offensichtlich nur einzelne der von ihnen gescannten Bände selbst verwenden darf? Mir ist das jetzt aufgefallen, als ich die neu bei GBS hinzugekommenen, bei hathitrust aber schon länger verzeichneten Bände der Illustrirten Zeitung durchgesehen, von GBS runtergeladen und gleich nochmal auf archive.org hochgeladen habe. Hathi hat noch viel mehr und jedes Mal steht gescannt von google da. Vielleicht weißt du ja was oder weißt, wer was wissen könnte. Ggf auch per PM. Liebe Grüße Haendelfan--Haendelfan (Diskussion) 16:40, 30. Aug. 2014 (CEST)

Runterladen nein, außer eben mit dem Hathi-Download-Helper und der lief bei mir mit einen Bezahlproxy (Jahreskosten 75$) vor einiger Zeit noch einwandfrei und ich hoffe, es ist auch noch so. Soweit ich noch weiß, funktionierte es aber per Webproxy (die aus der Liste) bei mir auch nicht. Diese haben je nach Art und Anbieter zudem oft den Nachteil, das selbst beim online lesen häufig Funktionen nicht gehen, Buttons fehlen oder eben nicht funzen usw., weshalb ich auf die Bezahlvariante ausgewichen bin, die aber für die meisten Gelegenheitsleser wohl keine Option ist und weshalb wir zumindest für Google-US jetzt (hoffentlich) alles daran setzten, die einfache Upload-Variante per Bot zu nutzen, um dem Leser unserer Listen diesen Proxy-Mist zu ersparen. Das Runterladen auf die eigene Platte und das manuelle Hochladen der Illustrirten Zeitung ins IA hättest du dir aber ersparen können, wenn du den BUB http://tools.wmflabs.org/bub/index genommen hättest. Da genügt es, die ID reinzukopieren und weil der Rest auf Servern in der USA erledigt wird, brauchst du auch kein Proxy dafür.
Zur zweiten Frage: So ganz genau habe ich leider nicht verstanden, worauf du hinaus willst, aber ich versuche es mal: Google "verwendet" alle Bände, sprich ihre OCR, auch der modernsten Bücher als Stichwortspamhalde für seine Suchmaschine, aber die Vollansicht ist ist innerhalb der USA auf Bücher vor 1923, ausländischen, also nicht in USA gedruckten Büchern sogar auf vor 1909 beschränkt und für den ganzen Rest der Welt ist die Grenze 140 Jahre, also z. Z. 1873, jüngeres ist gesperrt aber eben über Proxy für vermeintliche US-Bürger einsehbar. Dazu kommt, das Google häufig Fehler im Bestand hat, es können mal spätere Bücher frei sein und eigentlich freie gesperrt oder sonst wie unauffindbar sein, oft liegt es an falschen oder falsch interpretierten Metadaten, wie Druckjahr, Sprache etc. Regelmäßig fehlen auch Bände in größeren Reihen. Daneben gibt es bei Google noch Unmengen an reinen Katalogdaten ohne dass da wirklich Scans vorhanden sind. Diese Katalogdaten ganzer Bibliotheken übernehmen und einspielen zu dürfen, war Teil des Vertrages beim Digitalisierungsprogramm. Sie spamen also auch mit Büchern, die sie überhaupt nicht haben, oder zumindest nicht in der Anzahl wie es in den Trefferlisten aussieht. Nach allem, was ich da schon erlebt habe, wundere ich mich über nichts mehr. Google kann man nicht verstehen, nur hinnehmen. Bitte frage nach, falls noch nicht alles klar ist. LG --Rumpelsteig (Diskussion) 18:43, 30. Aug. 2014 (CEST)

Historische Studien[Bearbeiten]

Hallo Rumpelsteig!

Du schreibst, das du gerade die Historischen Studien anlegst. Kennst du diese Liste aus dem ZFHM schon? ZHFM - macht das (Gelehrten-)Leben leichter ;) Schöne Grüße und vielen Dank fürs Listenpflegen, --Koffeeinist (Diskussion) 21:37, 22. Sep. 2014 (CEST)

Danke herzlichst für den Hinweis. Nein kannte ich noch nicht, obwohl ich ZFHM schon vielfach verlinkt habe, aber ich hatte bereits vermutet, dass es irgendwo im Web so eine Liste gibt. Nachdem ich mir jedoch im KVK unter einem Treffer die Liste "Zugehörige Publikationen" kopiert habe, suchte ich auch nicht mehr danach. Die ZFHM-Liste ist natürlich sauberer formatiert als mein copy & past vom KVK, aber viel Mehraufwand hatte ich noch nicht. Dank zurück auch für deine Arbeit an den Geschichtswissenschaften, welche ich gerne so weit unterstützen möchte, wie meine bescheidenen Kenntnisse eben reichen. Mir ist lieber, wenn du dafür deine knappe Zeit statt z. B. in öde Uploads wie ich, in Sachen investierst, wo ich als „Endverbraucher“ der Geschichte wenig Ahnung habe, wie z. B. Quellen zum Alten Reich oder eben eine sinnvolle Strukturierung der gesamten Geschichtswissenschaften hier. LG --Rumpelsteig (Diskussion) 22:35, 22. Sep. 2014 (CEST)

Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens[Bearbeiten]

Ich wollte nur schon ankündigen, dass ich an der neuen Einstellung weiter arbeite. Ich habe nur heute die IA-Links entdeckt udn dachte mir, sie schon einzustellen. Wenn ich mal wieder GBS durchforste, mache ich dort weiter. "Stören" die vielen Lücken, können wir die Seite auch wieder löschen oder auf Spielwiese oder sonstwohin verschieben. --Haendelfan (Diskussion) 19:59, 27. Sep. 2014 (CEST)

Hallo Händelfan, Danke für deinen Hinweis. Auf einen Teil dazu bin heute an anderer Stelle eingegangen. PS: Ich habe Abschnittstitel korrigiert. Versuche mal etwas weniger Hast an den Tag zu legen und schau nach dem Abspeichern nochmals drüber, es läuft dir ja nichts davon. --Rumpelsteig (Diskussion) 17:02, 28. Sep. 2014 (CEST)

Ilustrirte Zeitung Desiderata[Bearbeiten]

Hallo Rumpelsteig, ich wollte nur mal fragen, ob du mglweise die Emailzustellung abgestellt hast oder meine Email an dich im Spam gelandet ist - oder aber, ob deren Inhalt (re 3 Bände Illustrirte Zeitung von HT) unangemessen war und dich vergrätzt hat? --Haendelfan (Diskussion) 17:10, 5. Okt. 2014 (CEST)

Hallo Haendelfan, ja, sie war im Spam-Ordner, wie alle neuen Adressen. Aber ich rufe meine Mails oft nur alle 1-2 Wochen ab, weil ich mich unmittelbar danach erst einmal in mein Online-Postfach einloggen muss, um die wichtigen Sachen in Archiv-Ordner zu verschieben. Erst dann kann ich meine Mails auch offline lesen, denn gelesene Mails würden ansonsten im Online-Postfach gelöscht werden. Ebenso kann es Tage dauern, bis ich wieder in WS eingeloggt bin und neue Nachrichten bemerke, da ich viel offline vorbereite, was ich später einzustellen gedenke. Nein, was sollte mich vergrätzen. Nur wann ich dazu komme, Zeugs von Hathi zu holen, kann ich dir einfach noch nicht sagen. Ohne zweiten Rechner fehlt mir meist die Zeit, lange genug über Proxy zu arbeiten um Bücher zu holen. Die „Warteliste“ beträgt eigentlich schon viele hunderte, wenn nicht gar tausende Bücher, eben alles was bei uns verlinkt ist oder sein sollte. Natürlich kann ich besondere Wünsche vor all dem anderen Kram vorziehen, aber zuletzt kam ich nur dazu, für die Schriftenreihe „Historische Studien“ einige Bände zu holen, aber das ist auch schon wieder zwei Wochen her und ich bin damit noch lange nicht fertig. Deshalb bräuchten wir gerade für Hathi auch händeringend Entlastung. Zwei Mann sind eben viel zu wenig, wenn diese auch noch mit Inhaltsverzeichnissen, Listen und mit dem Sichern von GBS nach 1873 beschäftigt sind. Es gibt möglicherweise auch Wege über andere kostenlose Proxydienste als diese untauglichen Web-Proxys mit dem Hathi-Helper zu arbeiten, vielleicht mit so Firefox Add-ons wie V-Shield, aber ich habe nicht die Muse, mich darüber zu informieren. Ich weiß nur, dass auch schon andere Leute ohne Witopia-Abo dort Sachen geholt haben. --Rumpelsteig (Diskussion) 13:07, 9. Okt. 2014 (CEST)
Hallo Rumpelsteig, hab grade zufällig von deinem E-Mail-Problem gelesen. Schon mal einen Mail-Client wie Thunderbird ausprobiert? Damit kannst du E-Mails lokal auf deinem Rechner holen und musst keine Angst mehr haben, dass sie von deinem Provider gelöscht werden. Außerdem kannst du damit Filter einrichten, die deine Mails automatisch in eigene Ordner verschieben.--Sinuhe20 (Diskussion) 18:47, 2. Nov. 2014 (CET)

Entschuldige die lange Pause, ich war jetzt auch länger nicht hier, vor allem nicht auf deiner Seite. In den Ferien habe ich jemanden getroffen, der hat mir flyvpn empfohlen. damit kann man 3x20 min am tag über amerikanisches VPN online gehen und wenn mann dann erst den band im browser aufruft, dann im hathihelper (sonst geht das nicht), reichen 20 min bei der illustrirten zeitung für 350-450 seiten, manchmak sogar 550. danach lädt zwar hathihelper weiter, aber da jede seite neu einzeln aufgerufen wird, käme dann nur eine schwarze seite raus. man muss dann also zeitnah den download canceln und dann neu aufnehmen nach 5 minuten wartezeit. zumindest unter windows vista merkt sich der hathidownloadhelper wie weit er war (und wenn du ggf. zu viel geladene bilder ohne inhalt im sub-.header "iumages" und unter "ocr" wieder löscht, eben auch nur bis zu der zuletzt richtig gescannten seite) und macht dann an der stelle weiter. unter wiondows 7, das auf meinem zweiten rechner läuft, fängt er immer wieder von vorn an, das ist dann also unsicher. auf jueden fall bin ich jetzt dabei meine gesamte desiderata-liste abzuarbeiten und ich stelle dann die runtergeladenen dionge als pdf manuell bei archive.org ein. liebe grüße --Haendelfan (Diskussion) 14:26, 2. Nov. 2014 (CET) Nachtrag: Ich habe soeben unter https://de.wikisource.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Haendelfan#HATHITRUST:_Herunterladen_von_B.C3.BCchern_und_Zeitschriften_von_Hathitrust_.28US.29_OHNE_Bezahlung eine Anleitung für den Download von Büchern von Hathitrust auf meine eigene Seite gestellt. Für den Fall, dass dich mal andere fragen, kannst du gern darauf verweisen. Wenn du noch eine zentrale Stelle weißt, wo eine solche Anleitung gut aufgehoben wäre, können wir das gern dahin verschieben!--Haendelfan (Diskussion) 13:15, 3. Nov. 2014 (CET)

Bitte um Antwort[Bearbeiten]

Kannst du bitte auf https://de.wikisource.org/wiki/Wikisource:Skriptorium#Stand_der_Dinge antworten. Das wäre wichtig. Gruß --FrobenChristoph (Diskussion) 19:09, 6. Jan. 2015 (CET)

Sorry für die späte Antwort, ich hatte einen Hardwareschaden. Ich hatte mich mit dem Fragesteller schon andernorts unterhalten und diese Stelle vergessen. Ich versuche aber in Kürze dort mal eine Zwischenbilanz zu ziehen. Es wird aber wohl noch ein paar Monate dauern bis die verschiedenen Großlisten durchgelaufen sind (erkennbar an der alphabetischen Ordnung der IDs bei den Neueingängen) und man endgültig sagen kann, welche der bei uns verlinkten Google-Proxy-Titel automatisch erfasst worden sind und welche per Einzelupload mit dem gleichen Programm nachgereicht werden müssen. Wenn dann zu allen GBS-US Links in unseren tausenden Listen auch die IA-Kopie verlinkt wurde, dann könnte man eben auch verkünden, dass alle auf WS verlinkte "Google"-Proxy-Titel komplett proxyfrei zugänglich sind. Bis dahin kann man den Benutzern unserer Listen (und allen anderen) nur empfehlen, einfach nachzuschauen, ob der Titel nicht schon im IA ist und falls nicht, kurzerhand selbst mit dem Tool hochzuladen, wozu bei vorhandener ID weder Proxy noch IA-Account nötig ist.
Dennoch möchte vorläufig noch davon abraten, dieses Uploadtool darüber hinaus in einem größerem Rahmen zu bewerben bis wir unsere Schäfchen im Trockenen haben. Es wäre nicht das erste Mal, dass uns so hilfreiche Dinge wieder abhanden gekommen sind. Es sind neben den Benutzern immerhin noch vier weitere involviert, Google, das IA, der Programmierer, welcher auch den laufenden Betrieb überwacht und durchpflegt (es bleiben immer wieder mal Titel hängen) und der Wikimedia Toolserver, für den es sicher eine nicht unerhebliche Belastung darstellt, weil erst dort die Einzelseiten zu PDFs verarbeitet werden, dazu noch die Up- und Downloads und das seit Monaten rund um die Uhr bis zu 800 Titel täglich. Wenn es da irgendwo knackt im Gebälk oder einer kalte Füße kriegt, kann es damit schnell vorbei sein.
Leider bleiben uns aber noch die vielen Hathi-Titel, die nur über Proxy erreichbar sind und da kaum jemand den Aufwand auf sich nimmt, sie per Hathi-Helper zu holen und unter einem eigenen Account ins IA zu schaffen (man müsste dutzende Leute über längere Zeit beschäftigen um wenigstens das Gröbste, wie Zeitschriften und Nachschlagewerke abzuarbeiten), wird es wenn überhaupt, noch sehr sehr lange dauern, bis man wenigstens aus unseren Listen heraus völlig unabhängig von Proxys wäre. Bei vielen Titeln wird uns wohl nur die Hoffnung bleiben, dass sie noch von europäischen Digitalisierungsprogrammen erfasst werden.
--Rumpelsteig (Diskussion) 16:33, 20. Jan. 2015 (CET)

BUB[Bearbeiten]

Hallo Rumpelsteig!

Möchtest du für unsere WS:GBS-Hilfsseite eine kurze Einführung in die Benutzung des Bookuploaders schreiben? Das wäre sehr hilfreich. Tschüß, --Koffeeinist (Diskussion) 12:44, 16. Feb. 2015 (CET)

Friedrich Wilhelm's Maerchen[Bearbeiten]

Hello Rumpelsteig! It was very kind of you to notify me about the deletion of Friedrich Wilhelm's book. Can you tell me why it has to be deleted? I see it in the history of de.ws that a lot of projects were deleted, like, say, all writings by Turgenev that had been there previously... How exactly does it work?

I am sorry but my German is close to zero so I failed to read the rules. I was also feeling less than comfortable about the interface (how to transclude things there?), so my attempt to do something were not great. I am used to Russian and English interfaces and rules but I know every wikiproject has their own sets of rules.

Thank you for your consideration. BR, Tar-ba-gan (Diskussion) 00:15, 4. Mär. 2016 (CET)

Hello Tar-ba-gan, sorry for my late answer, look at your en-WS discu. BR, --Rumpelsteig (Diskussion) 15:50, 10. Mär. 2016 (CET)

Heinrich Cunow[Bearbeiten]

Hallo Rumpelstieg,

da interessierte mich doch gerade mal, welches unsere größte Autorenseite wäre. Die Überraschung war groß, dass sie nicht Goethe gehört und alles andere als alt ist ;-). Eine respektable Leistung. guten Gruß und weiter so viel Motivation --THE IT (Diskussion) 18:22, 13. Mär. 2016 (CET)

Danke. Was Catscan so alles weiß ..., hatte ich schon lange nicht mehr benutzt. Ich bin durch eine Literaturangabe von ‎Koffeeinist zur Französischen Revolution auf ihn aufmerksam geworden und weil er auch Ethnologe war, habe ich mich trotz knapper Zeit zu einer Autorenseite hinreisen lassen. Als ich aber merkte, was da an Arbeit auf mich zu kam, habe ich mich halt durchgebissen. Ansonsten bin ich nach wie vor eher bemüht, zu allen erdenklichen Themen Proxybände, gleich ob wir diese hier schon haben oder nicht, ins IA zu schaffen, was sich auf WS erst mal nicht so sehr in Edits niederschlägt. LG --Rumpelsteig (Diskussion) 20:25, 18. Mär. 2016 (CET)

Untersuchungen zur deutschen Staats- und Rechtsgeschichte[Bearbeiten]

Hallo Rumpelsteig!

Die Liste Untersuchungen zur deutschen Staats- und Rechtsgeschichte ist fertig, du kannst sie verlinken. Viele Grüße, --Koffeeinist (Diskussion) 23:33, 11. Jun. 2016 (CEST)

Des Landmanns Winterabende[Bearbeiten]

Hallo Rumpelsteig. Kannst du die Schriftenreihe bitte sinnvoll verorten? Es gibt zwar nicht viele Digitalisate, aber immerhin erscheint mir die Aufstellung vorerst auch ohne diese ganz interessant. Danke und LG – Paulis 18:53, 26. Jun. 2016 (CEST)

Hallo Paulis, freut mich, wenn ich auch mal etwas für dich tun kann. Vielleicht kann ich auch noch Digitalisate ergänzen. Ich schau mal und melde mich dann. LG --Rumpelsteig (Diskussion) 15:50, 2. Jul. 2016 (CEST)

SUB statt UB Hamburg[Bearbeiten]

Friedrich Johann Lorenz Meyer die Digitalisate der SUB=Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, eine UB Hamburg als Bezeichnung ist nicht bekannt. Das zu ändern fehlt mir die (Fach)Kenntnis. Daher bitte ich höflich darum.--Sorgenlos (Diskussion) 23:07, 4. Jul. 2016 (CEST)