Statistische Darstellung des Kreises Moers

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Adolf Ernst von Ernsthausen
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Statistische Darstellung des Kreises Moers
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1863
Verlag: Vorlage:none
Drucker: J. G. Eckner
Erscheinungsort: Moers
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons, Google
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Statistische Darstellung des Kreises Moers.pdf
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

Themenseite Statistische Darstellungen der preußischen Kreise

Frontispiz

Statistische Darstellung des Kreises Moers.PNG

Titel

|
Statistische


Darstellung des Kreises Moers.




Nach amtlichen Quellen bearbeitet.



Moers.
Druck von J. G. Eckner.
1863.

Vorwort

|
Vorwort.


Durch Ministerial-Rescript vom 11. April 1859 wurden die Landräthe angewiesen, in dem jedesmal auf die Volkszählung folgenden Jahre eine Darstellung der „statistischen Verhältnisse“ ihrer Kreise zu liefern. Ein sehr allgemein gehaltenes, wenig systematisches, einer Verfügung vom Jahre 1838 entnommenes Schema wurde zum Anhalt mitgetheilt. Die Folge hiervon war, daß die meisten Landräthe ihrer Arbeit ein selbstgemachtes Schema zu Grunde legten, daher die in den Jahren 1859–61 eingelieferten Kreisstatistiken nach Form und Inhalt weit von einander abwichen.

Sollte aber der alle drei Jahre im Centrum der Verwaltung sich aufthürmende Berg von mehr als dreihundert Kreisstatistiken erschließbar und sein Inhalt insbesondere für die vergleichende Statistik nutzbringend gemacht werden, so war es dringend nöthig, für die möglichste Gleichmäßigkeit dieser Arbeiten Sorge zu tragen. Dies bezweckte der Ministerial-Erlaß vom 27. Juni 1862, der eine sehr ausführliche und systematische Inhalts-Übersicht zwar nicht unbedingt vorschrieb, aber empfahl. Es wurde dabei bemerkt, daß es sich zunächst darum handle, für jeden Kreis eine Statistik mit möglichst erschöpfender Ausführlichkeit zu bearbeiten, daß es aber späterhin genügen werde, wenn im Anschluß an dieselbe nur die in den hauptsächlichsten statistischen Verhältnissen eingetretenen Änderungen zur Kenntniß der Kreisbewohner gebracht würden.

| Dem ersten Theile dieser Aufgabe zu genügen, ist die vorliegende Arbeit unternommen worden. Den Gegenstand völlig zu erschöpfen, ist aber freilich meine Absicht nicht gewesen. Grade die Fülle – man möchte sagen die Unendlichkeit – des Stoffes legte die Pflicht der Beschränkung auf. So würde z. B. eine ausführliche Bearbeitung der gesammten Justiz-, Kirchen-, Communal-, Steuer- und Polizeiverfassung durch den Begriff der Statistik, wie er vielfach aufgefaßt wird, nicht ausgeschlossen worden sein: ich habe aber von allem Diesem nur das Nöthigste aufgenommen, nicht sowohl, weil die Darstellung derjenigen Institutionen, welche nicht ausschließlich unserem Kreise angehören, füglicher in einer Statistik höherer Ordnung – des Regierungsbezirks oder des Staates – Platz findet, als weil ich geglaubt habe, daß sich eine statistische Darstellung im Wesentlichen auf diejenigen Zustände beschränken dürfe, welche sich in Zahlen ausdrücken lassen. Weil aber Zahlen gleiche Einheiten voraussetzen, da es doch in der Wirklichkeit nirgends gleiche Einheiten gibt, so bedürfen sie gar sehr des erläuternden Wortes. Dieses nicht überwuchern zu lassen, jene aber in möglichster Zuverlässigkeit zu beschaffen, habe ich mich bestrebt, wobei ich denn freilich mich wiederholt habe überzeugen müssen, wie sehr die Grundlage aller Statistik, die Einsammlung zuverlässiger Beobachtungen durch die Ortsbehörden, noch der Vervollkommnung bedarf.

     Moers, im Januar 1863.

v. Ernsthausen, Landrath.     

Inhalt

|
Inhalts-Verzeichniß.


      Seite
I. Territorium 1
Lage, Größe, Charten, Geschichtliches.
II. Physiographische Skizze 8
Erhebungen der Oberfläche, Binnengewässer, der Rhein, Bodenbestandtheile.
III. Klimatische Verhältnisse 14
Wärme, Feuchtigkeit der Luft, Regenhöhe, Winde, Hagelschläge, Einfluß des Klimas auf das Wachsthum der Pflanzen.
IV. Bevölkerung 16
Zahl, Dichtigkeit; Geschlecht, Altersverschiedenheit, Familienstand, Religionsbekenntniß, Sprache, Wohnsitz, Beruf, körperliche Gebrechen.
V. Abzüge und Zuzüge der Bevölkerung 27
Einwanderungen mit Naturalisations-Urkunden, Auswanderungen mit Consens, andere Ein- und Auswanderungen.
VI. Eheliche- und Geburts-Verhältnisse 32
Zahl der Gebornen; uneheliche, todtgeborne; Mehrgeburten; Getraute, Heirathsfrequenz, Alter und Confession der Heirathenden, Dauer und Fruchtbarkeit der Ehen, Ehescheidungen.
VII. Gesundheits- und Sterblichkeits-Verhältnisse 36
Zahl der Gestorbenen; Sterblichkeitsziffer; Alter und Geschlecht der Gestorbenen, Durchschnittsalter derselben, Vitalität; Zahl der Gestorbenen nach dem Familienstande, den Jahreszeiten, den Todesursachen; Krankheitscharakter in den letzten drei Jahren.
VIII. Wohnplätze 41
Verschiedenartigkeit der Ansiedlung; Ortschaftsverzeichniß; Beschränkung in der Errichtung neuer Wohnplätze.
IX. Gebäude 46
Zahl und Art derselben, Behausungsziffer, Bauart; Eintheilung des Kreises bezüglich des Landbauwesens; öffentliche Hochbauten; Schornsteinfegerbezirke; Feuerlöschwesen, Feuerversicherung, Brände.
X. Grundeigenthum 53
Culturarten; Vertheilung des Grundbesitzes; Größe, Katastral-Reinertrag, Zahl der zur Bewirthschaftung gehaltenen Pferde, Zahl der getrennten Theile der Besitzungen, Wechsel durch Kauf und Erbgang, Kauf- und Pachtpreise, rechtliche Verhältnisse, Grundrenten, dingliche Nutzungsrechte, Umfang des in todter Hand befindlichen Grund und Bodens.
XI. Ackerbau, Viehzucht, Forstwirthschaft 69
Landwirthschaftlicher Verein; Anbau von Getraide, Hülsenfrüchten, Hackfrüchten, Klee, Handelsgewächsen; Fruchtfolge, Düngung, Erträge; Grasbau; Garten- und Obstbau; Märkte und Marktpreise; Feldschäden.
Viehstand; Pferde, Rindvieh, Schafe, Schweine, Ziegen.
Forstwirthschaft; Königliche und Privatforsten; Weidenheeger; Jagd- und Fischerei.
XII. Bergbau, Fabrikindustrie und Handwerk 82
Bergbau, Kohlenfunde; Mittheilungen aus der Tabelle der Fabriken und aus der Tabelle der Handwerker; Handwerker-Innungen; Einfluß der Prüfungen und Zahl der Geprüften; Prüfungs-Gebühren.
|
      Seite
XIII. Handel und Verkehr 90
Handel und Handels-Vermittlung, Rheinschifffahrt, Eisenbahn, Post-, Fracht- und Reisefuhrwerk; Gast- und Schenkwirthschaft; Anstalten zum literarischen Verkehr.
XIV. Land- und Wasserstraßen 94
Chausseen, Communalwege, Eisenbahn, Verhalten des Rheinstromes in den drei letzten Jahren, Rheinhäfen, Fähren.
XV. Verhältniß der arbeitenden Klassen 101
Landwirthschaftliches Gesinde, Tagelöhner, Fabrikarbeiter, kleine Handwerker.
Sparkassen; gewerbliche Unterstützungskassen; Kranken- und Sterbeladen.
XVI. Wohlthätigkeit und Armenpflege 108
Kirchliche, bürgerliche Armenpflege; Vermögen, Verwendungen; milde Stiftungen; Pflege armer Kranken; Privatwohlthätigkeit; Neukircher Erziehungs-Verein; Collecten.
XVII. Polizei- und Gefängnißwesen 113
Staatspolizei, örtliche Polizei, Cantonal-Arresthäuser.
XVIII. Sanitätsanstalten 116
Medicinal-Personen, Krankenhäuser, Departemental-Irrenanstalt.
XIX. Kirchliche Angelegenheiten 117
Kirchliche Gebäude; Pfarrsprengel; Vermögen der Kirchen; gottesdienstliche Verhältnisse der Juden.
XX. Unterrichts-Angelegenheiten 121
Elementarschulen, Lehrergehälter, Aufwendungen der Gemeinden, Pensionskassen, Aufsicht über die Elementarschulen. – Kleinkinderbewahranstalten. – Höhere Schulen, öffentliche und private. – Stiftungen zur Beförderung höherer Ausbildung. – Volksbibliothek. – Periodische Presse.
XXI. Civil- und Criminal-Justiz 127
Cantonaleintheilung; Übersicht der Civilprocesse, der Acte der freiwilligen Gerichtsbarkeit, der bei den Polizeigerichten abgeurtheilten Strafsachen, der Verbrechen.
XXII. Militärverhältnisse 129
Resultate der Ersatzaushebungen; Verhältniß der Tauglichen zu den Gemusterten: Landwehr, Unabkömmlichkeits-Gesuche; ausgetretene Heerespflichtige; Pferdegestellung; Mobilmachung von 1859; freiwillige Aufwendungen für militärische Zwecke.
XXIII. Staats- und Provinzial-Abgaben 136
Eintheilung des Kreises bezüglich der Erhebung der Steuern. Grund-, Gewerbe-, Klassen- und Einkommensteuer. Indirekte Steuern. Provinzial-Abgaben.
XXIV. Kreis- Provinzial- und Landesvertretung. Kreishaushalt 143
 
XXV. Gemeindeverwaltung und Gemeindehaushalt 145
Gemeindebeamte, Vertretung, Vermögen in Grundstücken und Kapitalien, Communalsteuern, Einnahmen und Ausgaben, Schulden.
Nachtrag zum zehnten Abschnitt 156
Größe der Bürgermeistereien.

Errata

|
Druckfehler.
Seite 07 Zeile 32 v. oben statt Geldern lies Moers.       Seite 63 Zeile 02 von oben statt 1796 lies 1769.
" 36 " 05 " " " 1192 " 1292.       " 70 " 16 " " " este " feste.
" 62 " 18 " unten " Soi " Loi.       " 77 " 28 u. 29 v. u. sind die Klammern zu streichen.