Emil Adolf Roßmäßler

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emil Adolf Roßmäßler
Emil Adolf Roßmäßler
[[Bild:|220px]]
Emil Adolph Roßmäßler; Emil Adolf Rossmaessler; Pseudonym: Johannes Frisch
* 3. März 1806 in Leipzig
† 8. April 1867 in Leipzig
deutscher Naturforscher, Politiker und Volksschriftsteller
botanisches Autorenkürzel: Rossm.↗IPNI
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118749927
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • 1832: Systematische Übersicht des Tierreiches.
  • [1833] Diagnoses conchyliorum terrestrium et fluviatilium. Zugleich Verzeichniss zu Fascikeln natürlicher Exemplare- (Auf Kosten des Verfassers). In Commission in der Arnoldischen Buchhandlung, Dresden und Leipzig [1833]. I. Heft Internet Archive; II. Heft Internet Archive
  • 1835–1839: Iconographie der Land- und Süßwassermollusken. (Die ersten 3 Bände) Bd. 1–2: Internet Archive, Bd. 3: Internet Archive, Bd. 1–4: Internet Archive
  • 1840: Die Beiträge zur Versteinerungskunde. Internet Archive
  • 1843: Das wichtigste vom inneren Bau und Leben der Gewächse. MDZ München
  • 1847: Versuch einer anatomischen Charakteristik des Holzkörpers der wichtigeren deutschen Bäume und Sträucher. MDZ München
  • 1850–1853: Der Mensch im Spiegel der Natur. (5 Bände)
  • 1852–1853: Populäre Vorlesungen aus dem Gebiet der Natur. (2 Bände) Google, MDZ München, MDZ München
  • 1854: Reiseerinnerungen aus Spanien. (2 Bände) 1. Band: Google, 2. Band: Google, 2. unveränderte Aufl. 1857: Google = Internet Archive
  • 1854: Flora im Winterkleide. MDZ München
  • 1856: Die vier Jahreszeiten mit 24 Vegetationsansichten. MDZ München, Volksausgabe 1861: Google
  • 1856: Die Geschichte der Erde. Google
  • 1857: Das Süßwasseraquarium. Google, Deutsches Textarchiv
  • 1858: Das Wasser. 2. verm. Aufl. 1860: Google
  • 1859: Der Mensch und das Weltmeer. MDZ München
  • 1860: Der naturgeschichtliche Unterricht.
  • 1860: Der naturkundliche Unterricht – Gedanken und Vorschläge zu einer Umgestaltung desselben.
  • 1863: Der Wald. Google, Deutsches Textarchiv
  • 1863–1868: Die Tiere des Waldes. (2 Bände, zusammen mit Alfred Brehm) Band 1: Google, Google, Google; Band 2: Google, Google
  • 1856–1859: Die Natur. (Zeitschrift mit Otto Ule und Karl Müller)
  • 1859–1866: Aus der Heimat. (eigene Zeitschrift)
  • 1868: Für freie Stunden.
  • Mikroskopische Blicke. (Sammlung von Roßmäßlers Vorträgen)
  • 1874: Mein Leben und Streben. (Autobiografie, posthum herausgegeben von Karl Ruß) Google, MDZ München = Internet Archive

Artikel in: Die Gartenlaube[Bearbeiten]

  • 1862
    • Der Rosenlaui-Gletscher. Heft 40

Artikel in anderen Zeitschriften[Bearbeiten]

  • Natürliche Folgenreihe von Balea glorifica bis Clausilia plumbea in Malakozoologische Blätter. Bd. 3, Cassel 1857 Internet Archive
  • Ein Vorschlag, die europäische Fauna betreffend in Malakozoologische Blätter. Bd. 3, Cassel 1857 Internet Archive

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Wilhelm Stricker: Prof. Emil Adolf Roßmäßler (Nekrolog) In: Der Zoologische Garten, Band 8, Frankfurt 1867, S. 199–200 Google

Anmerkungen[Bearbeiten]