Hagestolz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hagestolz
Hagestolz
Carl Spitzweg: Der Hagestolz
Texte zum Thema Hagestolz (älterer Junggeselle)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg [[q:{{{WIKIQUOTE}}}|Zitate bei Wikiquote]]
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4425909-8
Weitere Angebote

Beschreibungen und Lexikonartikel[Bearbeiten]

  • Johann Ferdinand Roth: Gemeinnütziges Lexikon für Leser aller Klassen, besonders für Unstudierte. Halle 1807, S. 425 Google
  • Der Hagestolziat. In: Conversations-Lexikon oder kurzgefasstes Handwörterbuch. Band 1, Amsterdam 1809, S. 423–425 Google
  • J. D. E. Preuss (Hg.): Alemannia. Theil 3, Berlin 1827, S. 241 Google
  • Conversations-Hand-Lexikon: Ein Hülfswörterbuch. Reutlingen 1831, S. 271–272 Google
  • Wilhelm Traugott Krug: Allgemeines Handwörterbuch der philosophischen Wissenschaften nebst ihrer Literatur und Geschichte. Band 2, Leipzig 1833, S. 353 Google
  • Carl von Rotteck, Karl Theodor Welcker: Staats-Lexikon oder Encyclopädie der Staatswissenschaften. Band 7, Altona 1839, S. 310–314 Google
  • Hagestolz. In: Humoristische Blätter. Hrsg. v. Theodor v. Kobbe, Band 1, Oldenburg 1839, S. 144 Google
  • Karl Friedrich Wilhelm Wander (Hg.): Deutsches Sprichwörter-Lexikon. Band 2, Leipzig 1870, S. 261 Google
  • Das Wort Hagestolz. In: Appenzeller Kalender. Band 152, Trogen 1873 e-periodica
  • Wilhelm von Brünneck: Zur Geschichte des Hagestolzwesens. In: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für deutsche Rechtsgeschichte. Band 22, Weimar 1901, S. 1–48 MPIER

Literatur[Bearbeiten]

Prosa[Bearbeiten]

  • I. G. D. Schmiedtgen: Der Hagestolz: oder die sieben Liebschaften. Leipzig 1802 Google
  • Der Troubadour und Der Hagestolz. Zwei Erzählungen. Pirna 1805 Google
  • Der Ehemann und der Hagestolz, oder, welcher Lebensweg ist der beste?. Komischer Roman, Band 1, übersetzt von Gottfried Wilhelm Becker, Leipzig 1818 Google
  • Die Hagestolzen vor Gericht. In: Westphalia: eine Zeitschrift für alle Stände. (1826) 1841, S. 12–16 ULB Münster
  • Caroline von Reder: Aus dem Leben eines Hagestolzen, ein Roman, Band 1, Nordhausen 1860 Google
  • Der Hagestolz. In: Pfälzische Blätter für Geschichte, Poesie und Unterhaltung. Nr. 6–17, Zweibrücken 1869 Google
  • Aus dem Testamente eines amerikanischen Hagestolzen. In: Nebelspalter: das Humor- und Satire-Magazin. Band 150, Zürich 1871 e-periodica
  • Timm Kröger: Litterarische Rücksichtslosigkeiten eines Hagestolzen. In: Die Grenzboten. Bd. 4, 57. Jg., Leipzig 1898, S. 706–710 SUUB Bremen

Dramen[Bearbeiten]

  • Alfred Schmucki: Aus dem Tagebuch eines Hagestolzen. In: Nebelspalter: das Humor- und Satire-Magazin. Band 50, Zürich 1924 e-periodica

Lieder[Bearbeiten]

  • Johann Esaias Arnold Stiegler: Lied eines Hagestolzen. In: Friedrich Raßmann (Hg.): Rheinisch-Westfälischer Musenalmanach, Hamm 1821, S. 23–25 ULB Münster

Gedichte[Bearbeiten]

  • Der Hagestolz. In: Der Kranke, oder die Geschichte einer guten Familie. Band 4, Nürnberg 1775, S. 670–672 Google
  • Heinrich Döring: Der Hagestolz. In: Abend-Zeitung. Leipzig 1819 SLUB Dresden
  • Georg Nicolaus Bärmann: Hagestolz und Liebe. In: Der Gesellschafter oder Blätter für Geist und Herz: Ein Volksblatt. Band 9, Berlin 1825 Google
  • Heinrich Döring: Der Hagestolz. In: Poetische Werke. Band 1, Quedlinburg und Leipzig 1838, S. 448 Google
  • August Schrader Der Hagestolz. In: Des Lebens Leid und Lust. Novellen, Band 3, Leipzig 1860, S. 71–154 Google
  • Alfred Friedmann: Der Ursprung der Hagestolze. Satirisches Gedicht. In: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft. 1. Band, Reudnitz-Leipzig 1881, S. 33–38 Internet Archive
  • Dem Hagestolz ins Stammbuch. In: Nebelspalter: das Humor- und Satire-Magazin. Band 45, Zürich 1919 e-periodica
  • Hagestolz „ex“. In: Nebelspalter: das Humor- und Satire-Magazin. Band 58, Zürich 1932 e-periodica
  • An einen Hagestolzen. In: Nebelspalter: das Humor- und Satire-Magazin. Band 69, Zürich 1943 e-periodica

Handschriften[Bearbeiten]

Bildliche Darstellungen[Bearbeiten]

  • Harburger, Edmund : Hagestolzen-Mitleid. In: Fliegende Blätter. Band 69, Nr. 1729, München 1878, S. 84 UB Heidelberg
  • Hermann Stockmann: Der Hagestolz. In: Fliegende Blätter. Band 154, Nr. 3936, München 1921, S. 5 UB Heidelberg

Rechtstexte[Bearbeiten]

  • Wir Friderich Wilhelm, von Gottes Gnaden König in Preussen, Marggraf zu Brandenburg … Fügen hiermit jedermänniglich zu wissen … daß in einem und andern Unsere Lande angrentzenden Provinzien insonderheit in dem Fürstenthum Wolffenbüttel, das so genandte Hagestoltzen-Recht auch gegen Unsere Unterthanen bey vorkommenden Fällen gebrauchet und exerciret werden wollen; daher Wir Uns veranlasset gesehen solch Hagestoltzen-Recht in allen Unsern Landen ebenfalls … einzuführen. [S. l.] 1727 ULB Halle
  • Wir Georg der Andere, von Gottes Gnaden König von Groß-Britannien, Franckreich und Irrland, Beschützer des Glaubens, Hertzog zu Braunschweig und Lüneburg … das sogenannte Hagestoltzen-Recht von Alters her hergebracht und exerciret, und Wir dahero wol befuegt wären, Uns dessen ferner zu gebrauchen … Constitution wegen Abschaffung des Hagestoltzen-Rechts, [S. l.] 1732 GDZ Göttingen VD18 90328647
  • Johann Jacob Moser: Hagenstolzenrecht. In: Von der Landeshoheit in Cameral-Sachen. Frankfurt und Leipzig 1773, S. 112–113 Google
  • Willebold Held: Das heydnische Hagenstolzenrecht wird abgeschaft, von den Christen aber wieder hergestellt. In: Reichsprälatisches Staatsrecht. Kempten 1785, S. 605–607 Google
  • Thomas Schröer: Hausarbeitstag für Frauen und Männer einführen. Die jetzige Rechtslage mutet an wie eine moderne Form der Bismarckschen „Hagestolz-Steuer“. Sozialdemokratischer Pressedienst; 1985, H. 183 [25.09.1985], S. 6 Friedrich-Ebert-Stiftung