Päpstin Johanna

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Päpstin Johanna
Päpstin Johanna
[[Bild:|220px]]
Jutta, Frau Jutte, Gilberta, Agnes oder Glancia
* unbekannt in Mainz
† unbekannt in Rom
Legende um die Päpstin Johanna, die gegen Ende des 9. Jahrhunderts amtiert haben soll
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11871242X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Jans Enikel: Ein fraw was pabst, um 1420
Giovanni Boccaccio, ca. 1450
  • Jans von Wien‎: Da ze rom baz ein beib. In: Weltchronik. Buch der Könige. [S.l.] Bayern-Österreich, 1. Hälfte 15. Jh. [BSB-Hss Cgm 250], [S. 412] MDZ München
  • Leopold von Wien: Ain weib ward pabst. In: Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften, Ende 14. Jh., siehe unten die Ausgabe Joseph Seemüller, 1909
  • Martin von Troppau: Von Johannes dem pabst geporn von engellant. In: Chronicon pontificum et imperatorum, deutsch; Augsburg(?), 1429. Cod. Pal. germ. 157. Bl. 97r. UB Heidelberg
  • Martin von Troppau: Bobest Johannes geborn von Engellant. Historia septem sapientum, Chronicon pontificum et imperatorum, deutsch, Hagenau - Werkstatt Diebold Lauber, um 1450, Cod. Pal. germ. 149. Bl. 306v-307r. UB Heidelberg
  • Johannes anglicus. In: Katalog der Päpste, 1450, Mscr. Dresd. J. 54. d, Bl. 14v–15r SLUB Dresden
  • Martin von Troppau: Von dem Bobst Johannes. In: Chronicon pontificum et imperatorum, deutsch. Hagenau - Werkstatt Diebold Lauber, um 1460, Cod. Pal. germ. 137. Bl. 206r-206v. UB Heidelberg
  • Jakob Twinger von Königshofen: Ein wip wart bobest. In: Straßburger Chronik. Siehe unten Cod. pal. germ. 140, um 1460, die Augsburger Inkunabeln und die Ausgabe von Karl Hegel 1871
  • Heinrich Steinhöwel: Die frow babst. In: Hie hebt an ein tütsche Cronica von anfang der welt vncz vff keiser fridrich, Mit Temporum descriptio secundum Ysidorum, Ulm, 1473.02.10. [BSB-Ink F-157 GW 10075] [Bl. 17f.] MDZ München; HAB Wolfenbüttel
  • Martin von Troppau: Bapst Johannes. In: Chronicon pontificum et imperatorum, deutsch. Mitteldeutschland, 1474. Cod. Pal. germ. 154. Bl. 104v-105r. UB Heidelberg
  • Jakob Twinger von Königshofen: Johannes von Mencz an dem rein. In: Cronica, [Augsburg], [vor 1476] [BSB-Ink T-573 GW M48346] [S. 332f.] MDZ München
  • Giovanni Boccaccio: Von Johanne anglica der bäbstin. In: Der kurcz syn von ettlichen frauen, Augsburg, [14]79.02.19. Bl. CXXXIII-CXXXIIII. [BSB-Ink B-562 GW 4487] MDZ München
  • Johans von Mentz. In: Chronik der Kaiser, Könige und Päpste, [Augsburg], [ca. 1480] [BSB-Ink C-283 GW 6687] [S. 142f.] MDZ München
  • Jakob Twinger von Königshofen / Johann Bämler: Von johanne dem cix. bapst zu rom. In: Ein Cronica von allen keysern vnd künigen; Von allen Baebsten, Augsburg, 1480.09.09. [BSB-Ink T-575 GW 3164]. Bl. Cxxxij-Cxxxiij MDZ München
  • Dietrich Schernberg: Ein schön Spiel von Frau Jutten, 1480, siehe unten die Ausgaben von Gottsched 1765, Keller 1853 und 1921
  • Werner Rolevinck: Johannes mentzer. In: Ein Cronica von anfang der welt. byß vff die jar Christi. M. cccc. lxxxxij. Genant Fasciculus temporum. Ein burdlin der zeyt. sagt von allen bepsten. vnd keysern Ouch von vil warhafftigen geschichten. [Strassburg]: [Prüss], [nach 7.XI.1492]. Bl. XCVI verso. HAB Wolfenbüttel
  • Wigand Gerstenberg: Auch was zu den getzyden eyn Babist zu Roma, der nante sich Johannes uß Engellant... In: Hessische Cronica. 1493-1515. New York, Columbia University, Burke Library at Union Theological Seminary, UTS MS 038, Bl. 57-571, spätere Drucke: Friedrich Christoph Schmincke: Monimenta Hassiaca [...]. Kassel 1747, S. 38-39 Google; Die Chroniken des Wigand Gerstenberg von Frankenberg. Bearbeitet von Hermann Diemar, Marburg 1909, S. 64 ULB Düsseldorf
  • Wye eyn wijff pays wart tzo Rome. ind wirt gemeynlich genoempt Pays Jutte. In: Die Cronica van der hilliger Stat van Coellen. Köln: Koelhoff, 23.VIII.[1499] [GW 6688]. Bl. CXIX HAB Wolfenbüttel
  • Thomas Murner: Vor zeiten geschahe es vff ein fart // Das ein frow ein babst wardt, 1514, siehe unten die Ausgabe von Martin, 1887
  • Thomas Murner: Johannes ein babst. In: Die Geuchmat zu straff allen wybschen mannen, eyner frummen Gemeyn der löblichen Stadt Basel in Freyden zu einer letz beschriben und verlassen, Basel, 1519 [VD16 M 7035], [S. 108–109] MDZ München
  • ...die frauwe dye pabst was gewesen... In: Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae. Landesbibliothek Linz, Hs. 224, Blatt 200r, Mitte 16. Jh., siehe Handschriftencensus
  • Ein weyb zu Mentz. In: Chronica. Darin auff das kürtzest werden begriffen die namhafftigsten geschichte[n], so sich unter allen Kaysern, von der gegeburt Christi biß auff das Tausent Fünffhundert ein und dreyssigst Jar verlauffen haben, [Nürnberg], 1531 [VD16 C 2458], [S. 38] MDZ München
  • Hans Sachs: Der Babst mit dem Kind, 1532, siehe unten die Ausgabe von Drescher 1894
  • Ein weyb zu Mentz. In: Chronica. Darin auff das kürtzest werden begriffen die namhafftigsten geschichte[n], so sich unter allen Kaysern, von der gegeburt Christi biß auff das Tausent. Wittenberg : Seitz, Peter d.Ä. (Erben), 1553, S. 30v [VD16 M 2270] UB Halle [Textgleich mit der Nürnberger Ausgabe 1531]
  • Johannes Carion: Johannes Octanus. In: Chronica, Augsburg, 1534 [VD16 C 1000], [S. 212] MDZ München
  • Giovanni Boccaccio / Heinrich Steinhöwel: Von Johanne Anglica der Bäpstin. In: Ein Schöne Cronica oder Hystori buch von den fürnämlichsten Weybern so von Adams zeyten an geweszt, Was guttes oder boeses ye durch sy geübt ..., Augspurg, 1541. Bl. LXXXII f. [VD16 B 5816] MDZ München
  • Johann Fabri: Johannes VIII. ain Engelländer. In: Von Ankunfft vnd herkommen der Römischen Bischöff, von Petro biß auff Julium den Dritten, so den achten Februarii Anno d[omi]ni 1550 erwölt ist worden, Auch anzaygung aller Cardinäl, so in der wahl gewesen, Augustae Rheticae, [1550] [VD16 F 176] [S. 37f.] MDZ München
  • Sebastian Franck: Agnes ein fraw / geheyssen Johannes vij. der cviij. Römisch Babst. In: Chronica Zeitbuch vnnd Geschichtbibel von anbegyn biß in diß gegenwertig M. D. L. Jar verlengt. [Bern : Apiarius], 1551 Blatt XXXIIII f. HAB Wolfenbüttel
  • Die Päpstin Johanna in Rom im Jahr 855. Meister I R, Mit Versen von Hans Sachs. Einblattdruck, Nürnberg Nationalmuseum. 2. Hälfte 16. Jh. Commons
  • Adam Reißner: Johannes der 40 Papa. In: Geschichten aller Bischoff zu Rom, Südwestdeutschland, 1556/1573; Cod. Pal. germ. 102. Bl. 63r-63v. UB Heidelberg
  • Pietro Paolo Vergerio (der Jüngere): Des Babsts Kindtbett. Ein warhaffte vnd gruntliche Histori von Babst Hansen / dises Namens dem Achten / wölcher ein Weib vnd Zauberin gewesen ist. Tübingen: Morhart, Ulrich d.Ä. (Erben), 1558. [VD16 V 700] Pdf auf Commons (gekürzte Ausgabe); komplett Google
  • Laurentius Albertus: Bericht Vom Bapst Johanne dem achten. Welcher soll ein Weib gewesen sein, Sampt Einem Sendbrieff Sanct Vlrichs Bischoffen zu Augspurg, den er an Bapst Nicolaum geschriben, vnd darinnen jhme die gelübd der keuscheit soll widerrhaten haben, Dilingen, 1572 [VD16 A 1588] MDZ München
  • Georg Scherer: Ob es wahr sey, das auff ein zeit ein Pabst zu Rom schwanger gewesen, und ein Kindt geboren habe, Gründtlicher Bericht ..., Wienn in Österreich, 1584 [VD16 S 2726] MDZ München; Ingolstatt, 1584 [VD16 S 2724] MDZ München, ALO
  • Hans Sachs: Historia, Von Johanne Anglica der Bäpstin. In: Sehr Herrliche Schöne und warhaffte Gedichte, Band 2. Nürnberg: Heußler, 1591, S. 122–123 Google
  • Hermann Witekind / Ursinus Eybenhold: Confirmatio Gegen vnnd wider die Jesuiter, auß vielen alten Chronicis gezogen, darinnen erwiesen wirdt, daß sie als der Römischen Bäpst außkundtschaffter mit verschwigener Warheit dörffen fürgeben, Johann diß Namens der Achte sey kein Weibsbildt gewesen, [S.l.], 1596 [VD16 W 2920]. MDZ München
  • Martin Richter / Georg Nigrinus: Johannes der viertzigste Bapst. In: Chronicon oder Geschichtbuch: Das ist: Beschreibung aller Bischöff, Ertzbischoffer, Patrairchen und Bäpsten der Römischen Kirchen ..., Frankfurt, 1598, S. 67-68. [VD16 R 2233] MDZ München
  • Georg Mylius: Joanna IIX. In: Bapstpredigten. Jena: Steinmann, 1599, S. 90f. Google
  • Bartolomeo Platina: Ioannes VIII. In: Päbstliche Chronica B. Platinae. Das ist, Historische Beschreibung aller vnnd jeder Päbste, so von S. Petro an, biß vff den itztregierenden Pabst Clem. VIII. den Stul zu Rom besessen… [Frankfurt, Main]: Schönwetterus, 1604. S. 191–196 MDZ München
  • Hieronymus Megiser: Johannes VIII. In: Chronologia Veneta. Das ist: Die Venedigische Chronick: In welcher von Jahr zu Jahr / alle die fürnembsten Geschichten ... so sich innerhalb zwelffhundert Jahren her zu Venedig / seit derselben ersten erbawung biß auff gegenwertiges 1610. Jahr ... zugetragen / kürtzlich begriffen seynd / Aus allerhand glaubwirdigen Historicis mit sonderm fleis zusammen gezogen. Leipzig: Grosse: Lantzenberger, 1610. [S. 33] [VD17 3:300737Z] UB Halle
  • Adolar Erich: Bäpstin Johanna. In: Gülichische Chronic. Leipzig: Apel vnd Schürer, 1611, Bl. 196v–197r Google
  • Heinrich Nicolai: Vom Bapst Johanne dem 8. daß er ein Fraw gewesen / auß beglaubten Bäpstischen Scribenten selber / Sampt der Refutation aller vnd jeglicher Objectionen oder vermeinten einwendungen des Onuphriji, Bellarmini, Georgen Scherers / Baronij, vnnd anderer Neulingen / welche diese Historien in vnseren letzten zeiten disputiren. Goßlar 1614. [VD17 23:280881R] Djvu auf Commons (gekürzte Ausgabe)
  • Johann Frenzel: Johannes VII. Anno Christi 854. In: Historia Ecclesiastica Romana: Der Erste Theil der Römischen Kirchen Historien. [Leipzig]: Grosse, 1614, S. 199–200 GDZ Göttingen, im VD17 unter der Nummer 7:694259D
  • Johann Ludwig Gottfried: Johannem der VIII. In: Historische Chronica oder Beschreibung der Fürnemsten Geschichten, so sich von Anfang der Welt biß auff das Jahr Christi 1619. zugetragen. Franckfurt a. M : Merian, 1674, S. 468 ULB Düsseldorf
  • Daniel Hartnack: Päbstliches offenbahres Kind-Bett / Oder Etliche Vierzig Zeugnüß uhralter berühmter Scribenten / so meist vor Luthero gelebet / zu beweisen Daß Pabst Johannes der Achte eine Weibs-Persohn gewesen/ und in öffentlicher Procession zu Rom ein Kind gebohren. München, 1678. [VD17 12:117196C]. ULB Halle; [Siehe auch den Druck 1717]
  • Christian Franz Paullini: Kan auch wohl ein Weib Pabst seyn? In: Zeit-kürtzenden Erbaulichen Lust oder / Allerhand ausserlesener / rar- und curioser / so nütz- als ergetzlicher / Geist- und Weltlicher / Merckwürdigkeiten Zweyter Theil / Zum vortheilhafftigen Abbruch verdrießlicher Langweil / und mehrerm Nachsinnen. Franckfurt am Mayn: Friedrich Knoch, 1695 [VD17 39:120811Y], S. 94-102. ULB Halle, Djvu auf Commons
  • Johann Heinrich Feustking: Agnesia Gilberta. In: Gynaeceum Haeretico-Fanaticum, oder Historie und Beschreibung Der falschen Prophetinnen / Qväckerinnen / Schwärmerinnen / und andern sectirischen und begeisterten Weibes-Personen / Durch welche die Kirche GOttes verunreiniget worden; sambt einem Vorbericht und Anhang / entgegen gesetzet denen Adeptis Gedofredi Arnoldi. Franckfurt und Leipzig: Gottfried Zimmermann, 1704, S. 317-320. Google
  • [Anonymus]: Wohlbedächtige Meynung de Johanna Papissa, Ob dasjenige, was von ihr erzehlet wird, ein Gedichte sey? In: Unschuldige Nachrichten oder Sammlung von alten und neuen theologischen Sachen, Büchern, Uhrkunden, Controversien, Anmerckungen und Vorschlägen. Leipzig: Braun, 1716, S. 507-515. Djvu auf Commons
  • Daniel Hartnack: Offenbahres Päbstliches Kind-Bette: oder gründliche Zeugnisse uhralter berühmter Scribenten, so meist vor Luthero gelebet, zu beweisen, daß Pabst Johannes der Achte eine Weibs-Person gewesen und in öffentlicher Procession zu Rom ein Kind gebohren, 1717. Google [Siehe auch den Druck 1678]
  • Friedrich Spanheim: Merckwürdige Historie der Päbstin Johanna aus d. Herrn von Spanheim latein. Diss. von d. Herrn Lenfant gezogen, u. von demselben nebst verschiedenen Anmerkungen des Herrn Des Vignoles in frantzösischer Sprache hrsg., nunmehro aber, ... ins Teutsche übersetzt. nebst:
    Johann Christoph Wagenseil: Von der Päbstin Johanna : welche vor einiger Zeit ... in latein. Sprache hrsg. u. als ein Anhang in teutscher Sprache beygefüget worden. Dissertation. Ort Franckfurth [u.a.], 1725. ULB Düsseldorf
  • Johann Heinrich Zedler: Ioannes VIII. In: Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste. Band 14, Sp. 840-842. Leipzig und Halle, 1735. MDZ München
  • [Anonymus]: Merkwürdige Historie der Päpstin Johanna, aus der Herrn von Spanheim, Professoris der Academie zu Leyden, Lateinischen Dissertation von dem Herrn L'Enfant gezogen, und von demselben nebst verschiedenen Anmerckungen des Herrn des Vignoles in Frantzösischer Sprache herausgegeben; nunmehro aber, wegen ihrer Vortrefflichkeit, aus dem Frantzösischen ins Teutsche übersetzt. In zwey Tomis. Mit Kupffern. Franckfurth u. Leipzig, 1737. Djvu auf Commons (gekürzte Ausgabe), komplett SLUB Dresden
  • [Johann Zacharias Gleichmann]: Curiöses Gespräch im Reiche der Todten, zwischen der Päbstinn Johanna, und dem berühmten Friderico Spanhemio, welcher die Wahrheit der Historie von dieser Päbstinn, in einem gelehrten Tractat, nachdrücklich behauptet hat, bey Gelegenheit der, von dem Herrn D. und P. Heumann, in Göttingen, A. 1739. herausgegebenen Dissertation ... an das Licht gegeben. Franckfurth und Leipzig, 1741. Djvu auf Commons
  • Christoph August Heumann: [Erwiderung auf Gleichmanns „Curiöses Gespräch im Reiche der Todten“]. In: Göttingische Zeitung von gelehrten Sachen, Juni 1741, S. 410-413. Pdf auf Commons
  • Johann Zacharias Gleichmann: Die Wahrheit Der Geschichte, Von der Päpstinn Johanna, Wieder die Recension Des Herrn Doct. und Professorsis Christoph August Heumanns, in Göttingen, Welche befindlich ist In denen Göttingischen Zeitungen von gelehrten Sachen, No. 48. des Jahres 1741. Franckfurth und Leipzig, 1744. Pdf auf Commons
  • Johann David Köhler: Ein Römischer Silberling des Kaysers Lotharius, mit des Pabsts Benedicts III. Nahmen, von A. 855. womit das Mährgen von dem damahligen für ein Weib ausgebenen P. Johann VIII. gänzlich vernichtiget wird. In: Im Jahr 1748 wöchentlich heraus gegebener Historischer Münz-Belustigung, 20. Theil, 39. Stück, 25. September 1748. Nürnberg: Christoph Weigel, S. 305-312. Michigan, Pdf auf Commons
  • Christian Wilhelm Franz Walch: Päbstin Johanna. In: Entwurf einer vollständigen Historie der römischen Päpste. 2. Auflage. Göttingen: Elias Luzacs des Jüngern, 1758, S. 183. Google
  • [S.]: Unrichtigkeit der Erzählung von der Päbstin Johanna. In: Altdorfische Bibliothek der gesammten schönen Wissenschaften, Hrsg. von Georg Andreas Willand 1. Band, Altdorf: Lorenz Schüpfel, 1762, S. 477-483 Google
  • Archibald Bower: Abhandlung von der Päpstin Johanna. In: Unpartheiische Historie der Römischen Päpste: Von der ersten Gründung des Stuhls zu Rom bis auf die gegenwärtige Zeit. Aus dem Englischen übersetzt von Friedrich Eberhard Rambach. Magdeburg und Leipzig: Seidel und Scheidhauer, Band 5, 1762, S. 588-604. Google
  • Dietrich Schernberg: Ein schön Spiel von Frau Jutten, welche Babst zu Rom gewesen ... In: Johann Christoph Gottsched, Des nöthigen Vorraths zur Geschichte der deutschen Dramatischen Dichtkunst, Zweyter Theil, oder Nachlese aller deutschen Trauer- Lust- und Singspiele, die vom 1450sten bis zum 1760sten Jahre im Drucke erschienen. Band 3, 1765, S. 81-142. Djvu auf Commons
  • Johannes oder Johanna VIII. In: Unpartheiische Historie des Papstthums, von der ersten Gründung des Stuhls zu Rom bis aufs Tridentinische Concilium / entworfen von einer Gesellschaft gelehrter Männer in England [by Henry Care]. Herausgegeben von Friedrich Eberhard Rambach. Theil 1, Magdeburg ; Leipzig : Seidel und Scheithauer, 1766, S. 453–471 UB Halle
  • Christian August Wichmann: Johanna die Päbstinn. In: Geschichte berühmter Frauenzimmer: Nach alphabetischer Ordnung aus alten und neuen in- und ausländischen Geschicht-Sammlungen und Wörterbüchern zusammen getragen. Band 3, G-L, Leipzig: Böhme, 1775, S. 295-296. Google
  • [Peter Adolf Winkopp]: Die Päbstin Johanne. Romantisch behandelt von Fr. Antonius von Padua, Bibliothekar des Kapuzinerklosters zu St. Vincenz. Leipzig: Weygand, 1783 GDZ Göttingen, 2. Auflage, 1784 Projekt Historischer Roman (Auszug)
  • Leopold Alois Hoffmann: Päpstin Johanna. In: Geschichte der Päbste von Petrus bis Pius VI. Band 2. Leipzig und Wien: Hartl, 1791, S. 31-39. Google
  • Peter Philipp Wolf: Über die Wahrscheinlichkeit der Existenz der Päpstin Johanna. Regensburg, 1809. MDZ München = Google
  • [F.]: Die Päbstin Johanna, keine wahre Geschichte; sondern ein von Ignoranz ersonnenes, und aus lauteren Absichten weiter verbreitetes Mährchen. In: Der Katholik: eine religiöse Zeitschrift zur Belehrung und Warnung, Hrsg. Andreas Räß und Nikolaus Weis, Band 2. Mainz: Müller, 1821, S. 3-41. Google
  • Johann Philipp Gabler: Wozu soll jetzt noch eine Vergleichung der ehemals Heidelbergischen, jetzt Vaticanischen, Handschriften des Bibliothekars Anastasins über die Sage von der Päpstin Johanna dienen? In: Kleinere theologische Schriften. Hrsg. von Theodor August Gabler. Ulm 1831, Band I, S. 407–459 Google
  • Friedrich Wilhelm Bruckbräu: Der Papst im Unterrocke: Ein historischer Roman. Brodhag, 1832 Google
    • Rezension in: Blätter für literarische Unterhaltung, 1832. Band 2, S. 1527 f. Google
  • F. Gregoire: Johanna Gilbert. In: Rom und seine Päbste: Wahre Geschichte des Pontifikats. Stuttgart: Scheible, 1833, S. 76 Google
  • Karl Julius Weber: Päpstin Johanna. In: Das Papstthum und die Päpste. Band 1. Stuttgart: Hallberger, 1834, S. 239-246. Google
  • Nicolaus Christian Kist: Die Päpstin Johanna. (Ein Beweis, daß die Untersuchung ihrer Geschichte noch keinesweges abgethan oder geschlossen ist.) Aus dem Holländischen übersetzt von Ludwig Troß. In: Zeitschrift für die historische Theologie, Band 8, Heft 2. Leipzig: Weigel, 1844, S. 1-79. Google
  • Achim von Arnim: Die Päpstin Johanna. Nachlaß 2. Band. Berlin, 1846. Google
    • Hermann Speck: Zu Achim von Arnims Päpstin Johanna. In: Festschrift des Germanistischen Vereins in Breslau. Leipzig: Teubner, 1902. S. 212–218 California = Internet Archive
  • August Friedrich Gfrörer: Sage von der Päpstin Johanna und Erklärung derselben. In: Geschichte der ost- und westfränkischen Carolinger: Band 1: Vom Tode Ludwigs des Frommen bis zum Ende Conrads I. (840-918). Freiburg im Breisgau: Herder, 1848, S. 288-293 Google
  • Heinrich Joseph Wetzer / Benedikt Welte: Johanna Papissa. In: Kirchen-Lexikon oder Encyklopädie der katholischen Theologie und ihrer Hilfswissenschaften. Band 5: Heinrich-Jvo. Freiburg im Breisgau: Herder, 1850, S. 706-710. Google
  • Georg Kleine (Pastor zu Lüthorst.): Die Päpstinn Johanna keine Fabel. Einbeck: Ehlers, 1855 Google
  • Johann Heinrich Kurtz: Die Sage von der Päpstin Johanna. In: Handbuch der allgemeinen Kirchengeschichte, Band 2. Mitau: Neumann, 1856, S. 226-232. Google
  • Johann Jakob Herzog: Johanna, Päpstin. In: Real-Encyklopädie für protestantische Theologie und Kirche. 6. Band. Stuttgart und Hamburg: Besser, 1858, S. 722f. Google
  • Carl Haas: Die sogenannte Päpstin Johanna. In: Geschichte der Päpste nach den Ergebnissen der neuesten Forschungen. Tübingen, 1860, S. 186-190. Google
  • Ferdinand Gregorovius: Fabel von der Päpstin Johanna. In: Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter: vom V. bis zum XVI. Jahrhundert. 3. Band. Stuttgart: Cotta, 1860, S. 125-128 Google
  • Reinhold Bechstein: Zum Spiel von Frau Jutten. In: Deutsches Museum für Geschichte, Literatur, Kunst und Alterthumsforschung: Neue Folge, 1. Bd. Leipzig: Schulz, 1862, S. 25-57. Google
  • Valentin Gröne: Sage von der Päpstin Johanna. In: Die Papst-Geschichte. 1. Band. Regensburg: Manz, 1864, S. 391-401. Google
  • Otto Andreae: Ein Weib auf dem Stuhle Petri, oder Das wieder geöffnete Grab der Päpstin Johanna. Gütersloh: Bertelsmann, 1866. Google
  • August Sollmann: Die Geschichte der Päpstin Johanna. Holzschnitt von Jacob Kerver. In: Archiv für die zeichnenden Künste. 13. Jg., 3. und 4. Heft, Leipzig: Weigel, 1867, S. 369-373. Google
  • Hans Sachs: Historia von Johanne Anglica, der bäpstin. In: Adelbert von Keller, Bibliothek des Litterarischen Vereins Stuttgart, Bd. 8, Tübingen 1874, S. 652–655. Google-USA*, Commons
  • Paul Majunke: Die „Päpstin Johanna“. In: Geschichtslügen: eine Widerlegung landläufiger Entstellungen auf dem Gebiete der Geschichte mit specieller Berücksichtigung der Kirchengeschichte. Paderborn: Schöningh, 1884, S. 137-142. Internet Archive = Google-USA*, Internet Archive
  • Thomas Murner: Vor zeiten geschahe es vff ein fart // Das ein frow ein babst wardt..., In: Ein andechtig geistliche Badenfart, 1514, XI, Vers 51-72. Neudruck nach der Ausg. Strassburg 1514, mit Erläuterungen insbesondere über das altdeutsche Badewesen, von Ernst Martin. Beiträge zur Landes- und Volkeskunde von Elsass-Lothringen, Band 2. Straßburg: Heitz, 1887, S. 13. Internet Archive = Google-USA*, Commons
  • Richard Haage: Dietrich Schernberg und sein Spiel von Frau Jutten. Marburg: Universitäts-Buchdruckerei (C. L. Pfeil), 1891. Internet Archive
  • Hans Sachs: Der Babst mit dem Kind. In: Karl Drescher, Hans Sachs und Boccaccio. Zeitschrift für vergleichende Litteraturgeschichte. Neue Folge, 7. Band. 1894, S. 415-416 nach der Hans-Sachs-Handschrift Zwickau, Ratsarchiv, MG. 4, Bl. 63r-64r
  • Giovanni Boccaccio / Heinrich Steinhöwel: Von Johanne Anglica, der baebstin. In: Boccaccio de Claris Mulieribus. Deutsch übersetzt von Stainhöwel (1474). Hrsg. von Karl Drescher. Bibliothek des litterarischen Vereins in Stuttgart Bd. 205. Tübingen, Selbstverlag des Vereins, 1895, S. 302-304 Internet Archive = Google-USA* Commons
  • Fedor von Zobeltitz: Die Päpstin Johanna. Ein Beitrag zur Kuriositätenlitteratur. Bielefeld und Leipzig: Velhagen & Klasing, 1898/99, S. 297–290 Internet Archive; Nachträge S. 437–439 Internet Archive
  • Giacomo Emilio Curàtulo: Die Legende von der Niederkunft der Päpstin Johanna. In: Die Kunst der Juno Lucina in Rom: Geschichte der Geburtshilfe von ihren ersten Anfängen bis zum 20. Jahrhundert. Berlin: Hirschwald, 1902, S. 113-117. Internet Archive
  • Emmanouēl D. Rhoïdis. Paepstin Johanna. Eine Studie aus dem Mittelalter. Übertragen aus dem Neugriechischen von Paul Friedrich. Leipzig: Zeidler, 1904. Google-USA* = Internet Archive
  • Adolf Bartels: Die Päpstin Johanna. Tragödie in 5 Akten. In: Gesammelte Dichtungen: Bd. 5: Römische Tragödien. München, 1905, S. 1-156. Google-USA* = Internet Archive
  • Leopold von Wien: Ain weib ward pabst. In: Joseph Seemüller, Monumenta Germaniae Historica, Band 6: Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften, Hannover und Leipzig: Hahn, 1909, S. 82. MGH Digital
  • Richard Alexander Édon [eigentlich: Richard Friedrich Deutsch (1876–1960)]: Der Anti-Christ. Die Tragödie der Päpstin Johanna. In 4 Aufzügen. Berlin: Jakobsthal & Co., 1920 Princeton-USA* = Internet Archive
  • [Dietrich Schernberg]: Die Maer von Frau Jutten, der Paebstin Johanna. [Nach der Ausg. 1565]. Wolfenbüttel : Verlag der Freude, 1921 Princeton-USA* = Internet Archive