Walter Scott

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walter Scott
Walter Scott
Sir Walter Scott Signature.jpg
Sir Walter Scott
* 15. August 1771 in Edinburgh
† 21. September 1832 in Abbotsford
schottischer Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118612409
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

Einzelausgaben[Bearbeiten]

  • Schottische Lieder und Balladen. Uebersetzt von Henriette Schubart. Brockhaus, Leipzig und Altenburg 1817 Princeton = Google
  • Das Fräulein vom See. Ein Gedicht in sechs Gesängen. Aus dem Englischen, und mit einer historischen Einleitung und Anmerkungen von Adam Storck. G. D. Bädeker, Essen 1819 Columbia = Google; 2., vom Übersetzer selbst noch verbesserte Auflage 1822 Minnesota = Google
  • Robin der Rothe. Eine schottische Sage. Deutsch von Wilhelm Adolf Lindau. Duncker und Humblot, Berlin 1819, 1. Theil Google 2. Teil – –; 3. Theil Google
  • Die Schwärmer. Ein romantisches Gemählde. Deutsch von Wilhelm Adolf Lindau. C. H. F. Hartmann, Leipzig 1821, 1. Teil Google; 2. Teil Google
  • Burg Rokeby. Romantisches Gedicht in sechs Gesängen. Aus dem Englischen im Versmaaße des Originals von Adam Storck. Heyse, Bremen 1822 MDZ München = Google
  • Fielding und Smollett. Zwei Biographien von Walter Scott übersetzt von Wilhelm Adolf Lindau. Rein’sche Buchhandlung, Leipzig 1824 Google
  • Ivanhoe. Nach der neuesten Originalausgabe übersetzt und mit einem einleitenden Vorworte versehen von Karl Immermann. G. A. Wundermann, Hamm 1826, 1. Teil Google; 2. Teil Google; 3. Teil Google
  • Die Jungfrau vom See. Ein Gedicht in sechs Gesängen. Metrisch übersetzt von Willibald Alexis. 2. Auflage. Verlag der Gebrüder Schumann, Zwickau 1827 Google
  • Der Fürst der Inseln. Ein Gedicht in sechs Gesängen mit historischen Anmerkungen. Metrisch übersetzt von C. W. Asher. G. D. Bädeker, Essen 1830 Google
  • Der Herr der Inseln. Uebersetzt von Wilhelm Hertzberg. Verlagsbuchhandlung von A. D. Geisler, Bremen 1864 Google
  • Die Puritaner. Nach Walter Scott für die reifere Jugend bearbeitet von Adam Stein. Julius Springer, Berlin 1866 Google

Werkausgaben[Bearbeiten]

  • Walter Scott’s Romane. Aus dem Englischen. Verlag der Gebrüder Schumann, Zwickau
    • 1–5: Guy Mannering oder der Sterndeuter. Verdeutscht von Wilhelmine Gerhard. 2. verbesserte Auflage 1823, 1.–3. Teil Google; 4.–5. Teil Google
    • 6–7: Der schwarze Zwerg. Erste der Erzählungen meines Wirths. 1. Theil. Aus dem Englischen von Ernst Berthold. 2. Auflage 1823, 1.–2. Teil Google
    • 8–11: Ivanhoe. Aus dem Englischen von Elise von Hohenhausen 1822, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 12–16: Der Seeräuber. Deutsch von Heinrich Döring. 1822, 1.–3. Teil Google; 4.–5. Teil Google
    • 17–21: Das Herz Mid-Lothian’s oder das Gefängniss zu Edinburgh. Zweyte der Erzählungen meines Wirths. Aus dem Englischen von Sophie May. 1823, 1. Teil – –; 2.–3. Teil Google; 4.–5. Teil Google
    • 22–25: Das Kloster. Uebersetzt von Friedrich Diez. 1823, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 26–29: Der Abt. Eine Fortsetzung des Klosters. Aus dem Englischen übersetzt von H. Müller. 1823, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 30–33: Waverly oder: ’s ist nun Sechzig Jahre. Aus dem Englischen von M. Carl Richter. 1823, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 34–37: Die Presbyterianer. Dritte der Erzählungen meines Wirths. Aus dem Englischen von Ernst Berthold. 1823, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 38–41: Der Alterthümler. Deutsch von Heinrich Döring. 1823, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 42–45: Robin der Rothe. Deutsch von Henriette Schubart. 1823, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 46–47: Legende von Montrose und seinen Gefährten. Fünfte der Erzählungen meines Wirths. Aus dem Englischen von Henriette von Montenglaut. 1823, 1.–2. Teil Google
    • 48–51: Kenilworth. Aus dem Englischen von Elise von Hohenhausen 1823, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 52–55: Nigels Schicksale. 1. Theil. Aus dem Englischen von Sophie May. 1824, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 56–58: Die Braut. Aus dem Englischen von Henriette von Montenglaut. 1824, 1.–3. Teil Google
    • 59–63: Quentin Durward. Deutsch von Heinrich Döring. 1824, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google; 5. Teil – –
    • 64–68: Peveril. Eine romantische Erzählung. Deutsch von Julius Körner. 1824, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google; 5. Teil Google
    • 69–72: St. Ronan’s Brunnen. Aus dem Englischen von Elise von Hohenhausen 1825, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 73–76: Redgauntlet. Eine Geschichte des achtzehnten Jahrhunderts. Deutsch von M. Carl Richter. 1825, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 77–79: Paul’s Briefe an seine Verwandten. Aus dem Englischen von Sophie May. 1825, 1.–3. Teil Google
    • 80–82: Erzählungen der Kreuzfahrer. Die Verlobten. Deutsch von Heinrich Döring. 1826, 1.–3. Teil Google
    • 83–85: – –
    • 86–88: Woodstock oder: Der Ritter. Aus dem Englischen von Georg Nicolaus Bärmann 1826, 1.–2. Teil – –; 3.–4. Teil Google
    • 90–92: Chronik von Canongate. 1828, 1.–3. Teil New York
    • 93–95: Erzählungen eines Großvaters aus der schottischen Geschichte. 1. Theil. Aus dem Englischen von K. L. Kannegiesser. 1828, 1.–3. Teil Google
    • 96–99: Chronik von Canongate. Aus der schottischen Geschichte. 2. Folge. Aus dem Englischen von Julius Körner. 1829, 1. Teil – –; 2. Teil – –; 3. Teil Google; 4. Teil Google
    • 100–103: Erzählungen eines Großvaters aus der schottischen Geschichte. 2. Folge. Aus dem Englischen von Georg Nicolaus Bärmann. 1829, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
    • 104–108: Anna von Geierstein oder: Das Nebelmädchen. Aus dem Englischen von Georg Nicolaus Bärmann. 1829, 1. Teil – –; 2. Teil – –; 3. Teil – –; 4.–5. Teil Google
    • 109–112: Erzählungen eines Großvaters aus der schottischen Geschichte. 3. Folge. Aus dem Englischen von Georg Nicolaus Bärmann. 1831, 1.–2. Teil Google; 3.–4. Teil Google
  • Walter Scotts Werke. Neu übersetzt. Johann Friedrich Gleditsch, Leipzig
    • 47. Band: Woodstock, oder der Cavalier. Vollständig übertragen und mit historischen Anmerkungen begleitet von Dr. K. Fl. Leidenfrost. 1. Theil, 1826 Google
  • Walter Scott’s sämmtliche Werke, Neu übersetzt. Gebrüder Franckh, Stuttgart
    • 1.–5. Band: Erzählungen von den Kreuzfahrern. Erste Erzählung. Die Verlobten. Übersetzt von August Schäfer. 1826, 1.–5. Teil Google
    • 20.–24. Band: Quentin Durward. Übersetzt von Leonard Tafel. 1826, 1. Teil Google
    • 33.–37. Band: Kenilworth eine Fortsetzung des Klosters. Übersetzt von Leonard Tafel. 1827, 1.–5. Teil Google; 1. Teil MDZ München = Google
    • 25.–58. Band: Leben von Napoleon Buonaparte, Kaiser von Frankreich. Mit einer Uebersicht der französischen Revolution. Aus dem Englischen übersetzt von General J. v. Theobald. 1827–1828, 1.–3. Teil Google 4.–6. Teil Google; 7.–9. Teil Google; 10.–12. Teil Google; 13.–15. Teil Google; 16.–18. Teil Google; 19.–21. Teil Google; 22.–24. Teil Google
    • 70.–74. Band: Guy Mannering oder der Sterndeuter. Übersetzt von Leonard Tafel. 1828, 1.–5. Teil Google; 1. Teil MDZ München = Google
    • 75.–79. Band: Der Alterthümler. Übersetzt von Leonard Tafel. 1828, 1. Teil MDZ München = Google
    • 80.–84. Band: Das Kloster. Übersetzt von Carl Mogg. 1828, 1. Teil MDZ München = Google;
    • 85.–89. Band: Der Abt eine Fortsetzung des Klosters. Übersetzt von Leonard Tafel. 1.–5 Theil. 1828 Google
    • 90.–94. Band: Die Chronik von Canongate. 1828, 1. Teil MDZ München = Google
    • 120.–124. Band: Die Braut von Lammermoor. Übersetzt von A. Ludwig. 1828, 1. Teil MDZ München = Google
    • 130.–132. Band: Montrose. Romantische Sage. 1829, 1.–3. Teil Google; 1. Teil MDZ München = Google
  • Neue Folge. Fr. Brodhag, Stuttgart
    • 157.–162. Band: Karl der Kühne, oder: Die Tochter des Nebels. 1830, 1. Teil MDZ München = Google
    •  ?? Band: Der schwarze Zwerg. 1.–2. Teil Google
    •  ?? Band: Waverley oder So war’s vor sechzig Jahren. Übersetzt von Leonard Tafel. 1828, 1. Teil Google
  • Walter Scott’s Werke. Neue Folge. Verlag der Gebrüder Schumann, Zwickau. Aus dem Englischen von Georg Nicolaus Bärmann
    • 1.–3. Teil: Großvaters Erzählungen aus der Geschichte von Frankreich. 1831, 1. Teil – –; 2. Teil Google; 3. Teil Google
    • 5.–8. Teil: Graf Robert von Paris. 1832, 1. Teil – –; 2. Teil Google; 3. Teil Google; 4. Teil Google
    • 11.–12. Teil: Briefe über Dämonologie und Hexerei. 1833, 1.–2. Teil Google;
  • Ausgewählte Werke von Walter Scott. Heinrich Hoff, Mannheim
  • Walter Scott’s sämmtliche Werke, neu übersetzt von Dr. Hermann, Fr. Richter, Fr. Funck, Oelckers, Dr. Ernst Susemihl, Dr. Carl Andrä, W. Sauerwein und Andern. Hoffmann’sche Verlags-Buchhandlung, Stuttgart
    • 1. Band: Waverly, oder: Vor sechzig Jahren. Übersetzt von C. Herrman. 5. Auflage, 1869 Google
    • 2. Band: Robin der Rothe. Übersetzt von C. Herrmann. Mit einem Stahlstich. 4. Auflage, 1866
    • 3. Band: Der Pirat. Übersetzt von Friedrich Richter. Mit einem Stahlstich. 4. Auflage, 1866
    • 4. Band: Das Kloster. Übersetzt von Friedrich Funck. Mit einem Stahlstich. 4. Auflage, 1866
    • 5. Band: Der Abt. Fortsetzung des Klosters. Übersetzt von Friedrich Funck. Mit einem Stahlstich. 4. Auflage, 1866
    • 6. Band: Quentin Durwar. Übersetzt von Oelckers. Mit einem Stahlstich. 4. Auflage, 1866
    • 7. Band: Guy mannering oder Der Astrolog. Übersetzt von Oelckers. Mit einem Stahlstich. 3. Auflage, 1861; Carl Zieger, Leipzig o. J. Arno-Schmidt-Referenzbibliothek
    • 8. Band: Kenilworth. Übersetzt von Ernst Susemihl. Mit einem Stahlstich. 4. Auflage, 1866
    • 9. Band: Der Alterthümler. Übersetzt von Theodor Oelckers. 3. Auflage, 1861 Google; Carl Zieger, Leipzig o. J. Arno-Schmidt-Referenzbibliothek
    • 10. Band: Der Kerker von Edinburg. Übersetzt von Ernst Susemihl. 4. Auflage, 1867 Google
    • 11. Band: Die Schwärmer. Übersetzt von Carl Andra. 4. Auflage, 1867 Google
    • 12. Band: Nigels Schicksale. Übersetzt von Friedrich Funck. 3. Auflage, 1863 Google
    • 13. Band: Der Talismann. Übersetzt von Wilhelm Sauerwein. 4. Auflage, 1867 Google
    • 14. Band: Ivanhoe. Übersetzt von Ernst Susemihl. Mit einem Stahlstich. 4. Auflage, 1867
    • 15. Band: Das schöne Mädchen von Perth. Übersetzt von Theodor Oelckers. 4. Auflage, 1867 Google; Carl Zieger, Leipzig o. J. Arno-Schmidt-Referenzbibliothek
    • 16. Band: Die Braut von Lammermoor. Übersetzt von Wilhelm Sauerwein. 3. Auflage, 1862 Google
    • 17. Band: Graf Robert von Paris. Übersetzt von Wilhelm Sauerwein. 4. Auflage, 1867 Google
    • 18. Band: Anna von Geierstein oder: Die Tochter des Nebels. Übersetzt von Ernst Elsenhans. 3. Auflage, 1862 Google
    • 19. Band: Woodstock oder der Ritter. Übersetzt von Karl Weil. 3. Auflage, 1863 Google
    • 20. Band: Der schwarze Zwerg und Eine Sage von Montrose. Übersetzt von Franz Kottenkamp. 4. Auflage, 1867 Google
    • 21. Band: Pereril vom Gipfel. 3. Auflage, 1865 Google
    • 22. Band: Redgauntlet. Übersetzt von Karl Weil. 3. Auflage, 1865 Google; Carl Zieger, Leipzig o. J. Arno-Schmidt-Referenzbibliothek
    • 23. Band: St. Ronans-Brunnen. 3. Auflage, 1865 Google
    • 24. Band: Die Verlobten. Übersetzt von August Schäfer. 3. Auflage, 1865 Google
    • 25. Band: Das gefährliche Schloß – Die Chronik Canongate – Der Zauberspiegel – Das tapezierte Zimmer – Des Gutsherrn Hans.. Übersetzt von Franz Kottenkamp. 3. Auflage, 1865 Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Felix Eberty: Walter Scott. Ein Lebensbild. Aus englischen Quellen zusammengestellt. Eduard Trewendt, Breslau 1860
  • Karl Bleitreu: Geschichte der englischen Litteratur im neunzehnten Jahrhundert. Wilhelm Friedrich, Leipzig, 2. verbesserte Auflage [1888]
  • Adolf Abramczyk: Über die Quellen zu Walter Scotts Roman „Ivanhoe“. Inaugural-Dissertation. Kreibohm & Co., Halle a. S. 1903 Internet Archive = Google-USA*
  • Wilhelm Dibelius: Englische Romankunst. Die Technik des englischen Romans im achzehnten und zu Anfang des neunzehnten Jahrhunderts (= Palaestra, 92). Band 2. 2. Auflage, Berlin und Leipzig 1922, S. 113–231 Michigan-USA*

Rezeption[Bearbeiten]