Benutzer:Unendlicheweiten/SF-Werkstatt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SF-Werkstatt


Forum für die Erschließung neuer Texte aus dem Bereich Science-Fiction für die Wikisource.


Auf der Übersichtsseite Science-Fiction sind bereits eine Vielzahl von Autoren und Werken dieses Genres aufgeführt, auf der Diskussionsseite dazu stehen noch weitere Namen und Werke.

Transkribiert sind bisher von diesen Frühwerken der Science-Fiction nur wenige Texte. Diese SF-Werkstatt könnte einen wichtigen Beitrag dazu liefern, mehr SF-Werke für die Wikisource und damit für die Öffentlichkeit zu erschließen. Schon mit nur wenigen aktiven Mitwirkenden werden wir hier einiges erreichen können.

Auch "Neulinge" sind herzlich dazu eingeladen, sich einzubringen – in welcher Form auch immer. Jeder Beitrag zählt und ist willkommen! Der Einstieg mag manchmal schwer erscheinen, aber ich selbst und auch andere helfen dabei gerne, wo wir können.

Diskussionsbeiträge bitte signieren (durch Klick auf das Signatur-Icon (x mit Schnörkel)) oder durch Eingabe von zwei Bindestrichen und vier Tilden (--~~~~) über die Tastatur.

Jeder darf gerne bei jeder passenden Gelegenheit auf diese Seite hinweisen bzw. verlinken. Je mehr SF-Interessierte diese Seite sehen, desto mehr Mitstreiter können wir für diese Sache gewinnen! Und umso mehr erreichen wir!

Uns allen viel Erfolg! --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 12:35, 16. Feb. 2021 (CET)


Interessenten für eine Mitarbeit in der SF-Werkstatt[Bearbeiten]

Bitte trage Dich in die folgende Liste ein, wenn Du Interesse daran hast, in irgendeiner Form mitzuarbeiten. Wenn Du nur bestimmte Aufgaben übernehmen möchtest (z.B. Suche nach Digitalisaten, Erstellen von OCR, Erstkorrektur, Zweitkorrektur), kannst Du das vermerken.

  1. --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 12:40, 16. Feb. 2021 (CET)
  2. Ich kann mich gern um OCRs von Abbyy kümmern, so gewünscht und auch etwas erstkorrigieren. --Arnd 09:54, 17. Feb. 2021 (CET)
  3. Ich mache gerne Zweitkorrektur. Gib einfach Bescheid, was ich korrekturlesen soll. --Fräulein von Scuderi (Diskussion) 11:13, 22. Feb. 2021 (CET)

Super, Arnd, das mit den OCRs wäre schon einmal eine Riesenhilfe! --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 13:18, 17. Feb. 2021 (CET)

Klasse, wir haben damit ein erstes Team beisammen! Dennoch: weitere Mitstreiter sind herzlich willkommen! Ich werde dann nun das erste Projekt der SF-Werkstatt vorbereiten! --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 13:10, 22. Feb. 2021 (CET)


Projektvorschläge[Bearbeiten]

Hier können wir diskutieren, welche Texte wir als nächstes transkribieren wollen.

Für den Anfang schlage ich vor, dass wir uns kürzere Texte oder eine einzelne Geschichte aus einer Anthologie vornehmen. Sofern das gut klappt, könnte man dann auch einen größeren Text anvisieren. --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 12:47, 16. Feb. 2021 (CET)

Vorschlagsliste[Bearbeiten]

1. Vorschlag: Kurd Laßwitz: Seifenblasen. Moderne Märchen. Voss, Hamburg. 1890. Bereits auf Commons. --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 02:19, 17. Feb. 2021 (CET)

(Nach hierher kopiert von der Seite Benutzer Diskussion:Koffeeinist#SF-Werkstatt):
Hallo Unendlicheweiten,
Schöne Idee, da helfe ich gerne. Generell ist nicht viel online. Und trotz intensiver Recherchen fehlt mir schlicht die Übersicht über die ältere Science-Fiction, da hilft nur ein Blick in Fachbibliographien in den Unibibliotheken. Oder in literaturgeschichtliche Werke, z.B. Hans Frey: Fortschritt und Fiasko und Ders: Aufbruch in den Abgrund. Beide behandeln die deutsche SF zwischen 1810 und 1945. Ich fange mal mit kurzen Texten an, die ich tatsächlich gefunden habe:
  • H. G. Wells: Der gestohlene Bazillus, in: Nord und Süd 133 (1910), S. 303 ff.
  • Albert Daiber: Vom Mars zur Erde. Eine Erzählung für die reifere Jugend, Stuttgart [1910]
  • Carl Grunert: Der Marsspion und andere Novellen (Bücher des deutschen Hauses, 13), Berlin und Leipzig 1908
  • Adolf Stark: Dr. Müllers seltsame Geschichte, in: Mährisches Tagblatt vom 13. Oktober 1913, S. 1–3 [Zeitmaschine]
  • Max Valier: Spiridion Illuxt. Phantastische Erzählung, Innsbruck 1919
  • xxx: Die Zeitmaschine, in: Extrapost vom 28. November 1887, S. 1f.
  • Waleri Jakowlewitsch Brjussow: Die Republik des Südkreuzes. Ein Artikel aus der Sondernummer des „Nordeuropäischen Abendboten“, in: Die Republik des Südkreuzes. Novellen, übers. von Hans von Guenther, München 1908
Bestimmte Zeitschriften, gerade Jugendmagazine, haben immer wieder SciFi-Erzählungen abgdruckt. Z.B. Das Neue Universum. Ab den 1920ern gibt es mehr und mehr Illustrierte, die auch gerne Sci-Fi drucken. In SLUB Dresden wurden ein paar digitalisiert, vielleicht wissen Benutzer:Jeb oder A.Wagner da mehr oder können fragen.
  • P. Meyer: Ein Flug zum Monde, in: Das Neue Universum 22 (1901), S. 169
  • Frank R. Stockton: Zum Nordpol und Erdkern, 1897. Gekürzte dt. Fassung in: Illustrirte Welt (1899)
  • Friedrich Streißler: Das Radium als Ehestifter oder Die Liebeslist eines Ingenieurs. Erstdruck: Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens (1905)
  • Friedrich Thieme: Auf den Spuren des Ichthyosaurus, in: Der gute Kamerad 37 (1922-23)
  • Die Zeitschrift Orchideengarten (UB Heidelberg) hat wohl einiges abgedruckt. Am Titel habe ich spontan nichts gefunden, da muss man einfach durchblättern.

--Koffeeinist (Diskussion) 17:35, 17. Feb. 2021 (CET)

Danke an Koffeeinist für diese umfangreiche Vorschlagsliste! Ich finde, diese Liste sollten wir bei der Auswahl der nächsten Vorhaben unbedingt berücksichtigen! Koffeeinist hält dort meinen obigen Vorschlag (Seifenblasen von Kurd Laßwitz) für einen guten Anfang. Wollen wir das also mal enger ins Auge fassen? Weitere Meinungen? --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 00:21, 18. Feb. 2021 (CET)
Wie oben bereits durch Koffeeinist bemerkt, könnte insbesondere die Buchreihe w:Das Neue Universum eine Quelle von Sci-Fi-Erzählungen sein. Bsp.: W. Mader: Nach den Mondbergen, Das Neue Universum Nr. 27, 1906. --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 11:26, 23. Feb. 2021 (CET)

Vorschlag 2. Projekt[Bearbeiten]

Die konkrete Diskussion über das 2. Projekt der SF-Werkstatt sollten wir m.E. dann starten, wenn die Fertigstellung des 1. Projekts (Seifenblasen) in Sicht ist. --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 02:08, 24. Apr. 2021 (CEST)

Erfolgreich durchgeführte Projekte[Bearbeiten]

Seifenblasen von Kurd Laßwitz[Bearbeiten]

Vorgeschlagen hatte ich: Kurd Laßwitz: Seifenblasen. Moderne Märchen. Voss, Hamburg. 1890. Bereits auf Commons
Koffeeinist hielt dies für einen guten Anfang.
Andere Äußerungen kamen nicht.
Also starten wir mit dieser Anthologie! Insgesamt umfasst sie 261 Seiten, die jeweils nicht allzu viel Text enthalten. Die weiteren Schritte:

  1. Die .djvu-Datei auf Commons enthält nicht den Buchtitel und die folgende Seite. Diese beiden fehlenden Seiten habe ich aber gefunden und werde sie noch in Commons einstellen.Ok 
  2. Die Projektvorstellung auf Wikisource Diskussion:Projekte übernehme ich.Ok  Zur Herangehensweise: wir starten mit dem Prolog und den beiden Kurzgeschichten „Auf der Seifenblase“ und „Stäubchen“. Wenn das auf gutem Wege ist, folgen sukzessive der Reihenfolge im Buch entsprechend die weiteren Kurzgeschichten. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das im Team prima hinbekommen werden.
  3. Während der zweiwöchigen Wartefrist im Zuge der Projektvorstellung werde ich die Projektseite mit Inhaltsübersicht und die Indexseite mit den Editions-Richtlinien vorbereiten.Ok 
  4. Die kleinen grafischen Elemente im Buch werde ich ausschneiden und in Commons hinterlegen, so dass sie in die Transkription eingebunden werden können. Nein  Umentschieden! Das lasse ich! Ist nur Zierrat ohne eigentliche Bedeutung. Lohnt den Aufwand nicht! --Unendlicheweiten, 09.03.2021, 19:45
  5. Wenn nach Ablauf der zweiwöchigen Wartefrist soweit alles steht, kann Arnd die ersten OCR übernehmen. Sollte er mit Abbyy nur ein bestimmtes Seitenvolumen machen können, könnte ich mal testen, ob die eingebaute Google-OCR brauchbare Ergebnisse liefert.
  6. Erstkorrekturen könnten dann je nach Situation von Arnd oder von mir kommen.
  7. Um die Zweitkorrekturen könnten sich dann Fräulein von Scuderi oder ich kümmern.

OK soweit? --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 17:03, 22. Feb. 2021 (CET)

Klingt gut. --Fräulein von Scuderi (Diskussion) 17:39, 22. Feb. 2021 (CET)

Das Projekt ist auf Wikisource Diskussion:Projekte vorgestellt! --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 00:27, 24. Feb. 2021 (CET)

Schöner Vorstellungstext - freue mich schon auf das Projekt! --Fräulein von Scuderi (Diskussion) 10:52, 24. Feb. 2021 (CET)

Gebt Bescheid, wenn ihr eine die Abbyy-OCR braucht. --Arnd 08:23, 28. Feb. 2021 (CET)

Ich warte noch die übliche zweiwöchige Frist nach der Projektvorstellung ab und lege dann die Indexseite an. Ich gebe Bescheid, wenn es mit den OCR losgehen kann, Arnd. Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) Humor und Satire anno 1845 14:17, 28. Feb. 2021 (CET)
Kann man nicht den DTA-Text verwenden und erstkorrigiert einstellen? 92.73.175.56 21:51, 8. Mär. 2021 (CET)
Im Prinzip wäre das möglich. Störend ist nur, dass in der Fassung des Deutschen Textarchivs durchgängig das "ſ" verwendet wird und nicht das "s". Für eine Erstkorrekturfassung in WS finde ich das noch nicht so dolle. --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 03:48, 9. Mär. 2021 (CET)

Benachrichtigung an: Arnd, Fräulein von Scuderi und Koffeeinist:

Arnd, Du kannst mit den OCR loslegen! Ist die Zahl der Seiten, die Du über Abbyy generieren kannst, limitiert? Falls ja, würde ich mal weiter hinten bei einigen Seiten schauen, wie gut hier die Google-OCR funktioniert. Alternativ könnte ich seitenweise die Textseiten den Deutschen Textarchivs heranziehen. Nur muss man da überall das "ſ" durch ein "s" ersetzen, was aufwendig und nervig ist. Euch allen viel Freude und guten Erfolg bei diesem Projekt! Danke, dass Ihr mithelft! --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 00:58, 11. Mär. 2021 (CET)

Super, freue mich, dass es losgeht! --Fräulein von Scuderi (Diskussion) 15:08, 11. Mär. 2021 (CET)

Sorry, hatte das mit dem zuvor DTA überlesen, aber ist es sinnvoll das selbe Werk noch einmal zu transkribieren? Wenn ich das richtig sehe, dann praktiziert das DTA ein Double-Keying-Verfahren, wodurch die Qualität sehr hoch ist. D. h., wenn wir den Text übernehmen und ein paar durch ein Skript bzw. Bot durchführbaren Änderungen machen (z. B. ſ -> s ), dann haben wir den fertigen Text. Ist nur die Frage, ob das mit Lizenz erlaubt ist. Das ist natürlich eine generelle Frage, die vielleicht schon diskutiert wurde. --Arnd 09:41, 12. Mär. 2021 (CET)

Danke für den Hinweis, Arnd! Offenkundig fehlt mir in solchen Dingen noch etwas Erfahrung! Der DTA-Text steht unter freier CC-Lizenz. Also sollten wir damit doch arbeiten können, oder? Lässt sich der Text automatisch oder halbautomatisch übernehmen? Wenn dann per Bot ſ durch s ersetzt werden könnte, wären wir tatsächlich schon relativ weit! Muss man mit den Zeilen- bzw. Absatzendemarkierungen noch etwas machen? Dann könnte man das doch tatsächlich (wie weiter oben bereits vorgeschlagen) in den Status "korrigiert" setzen und es würde dann lediglich noch einmal die Zweitkorrektur drüberlaufen, bei der vermutlich wenig bis kein Änderungsbedarf mehr auftreten würde. Sinn macht vermutlich aber, die Trennungen am Seitenende auf der jeweils ersten Seite zusammenzufassen. Sonst hätten wir die unschönen Trennstriche im Text. Was meinst Du? (Ich mache jetzt die schon übertragenen drei Seiten noch auf "korrigiert", warte dann aber erstmal ab.) --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 14:13, 12. Mär. 2021 (CET) Nachtrag: Beim Ersetzen von ſ mit s via Bot sollte aber darauf geachtet werden, dass nicht automatisch auch "ß" und "S" ersetzt werden. (Open Office würde bei der automatischen Ersetzung auch diese Zeichen mit ersetzen!) --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 14:20, 12. Mär. 2021 (CET)
Folgende Erkenntnisse aus der Bearbeitung der ersten DTA-Seiten:
  • ſ muss vielfach durch s ersetzt werden --> durch Bot möglich?
  • Trennstriche sind noch im Text, sowohl am Zeilenende als auch am Seitenende.
  • Zeilenendemarkierungen sind noch im Text, die sinnvollerweise zu entfernen sind. (Dann müssten ggf. Leerzeichen ergänzt werden.)
  • Zwischen Absätzen ist bei DTA kein Absatzendezeichen. Hier bei WS sollten wir es aber haben. (Nachträglich hinzugefügt!)
  • Worttrennungen am Seitenende sollten auf der ersten Seite zusammengeführt werden.
  • Fraktur-"J" wird wiederholt als "J" transkribiert, obwohl im aktuellen Sprachgebrauch ein "I" dort hingehört.
Frage: was davon kann über einen Bot automatisch abgearbeitet werden?
Status "Korrigiert" für DTA-Seiten mit Bot-Nachbearbeitung m.E. möglich.
Manuelle Zweitkorrektur danach m.E. noch erforderlich. --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 18:51, 12. Mär. 2021 (CET)
Wenn die DTA-Textgrundlage durch Double-Keying entstanden sein sollte, dann ist dieses vermutlich nicht durch deutschsprachige Personen erfolgt... Die I-J-Problematik spricht m.E. da sehr dagegen. --Maasikaru (Diskussion) 20:28, 12. Mär. 2021 (CET)
Die I-J-Problematik entspricht den DTA-Transkriptionsregeln und spricht nicht gegen die Text-Qualität. 92.73.145.216 20:38, 12. Mär. 2021 (CET)
Bei DTA ist angegeben, dass die Texterfassung durch Nicht-Muttersprachler erfolgte. Das wurde 1:1 transkribiert, ist also nicht falsch! Die Textqualität ist – soweit ich das bisher erkennen kann – gut. Dennoch strebe ich für die Transkription hier eine andere – aus meiner Sicht modernere bzw. zeitgemäßere – Lösung an. Die Frage ist, wie können wir das umsetzen? Können wir die DTA-Texte hier einsetzen? Wie weit kann ein Bot bei der Textbearbeitung (siehe oben) unterstützen? Manuelle Zweitkorrektur oben drüber? (Hielte ich für sinnvoll und geboten!) Weitere Anmerkung: der Prolog ist in Gedichtform. Da gehört im Normalfall dann auch noch die WS-typische Lyrik-Formatierung reingebastelt – was kein großer Aufwand ist, aber eben auch händisch noch zu machen ist. --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 00:51, 13. Mär. 2021 (CET)
Ich finde schon, dass wir bei den von uns ausgesuchten Stücken zur zweifellos guten Ausgangsbasis noch einen Mehrwert leisten können. Unsere "Kunden" wollen nicht "Jch", "Jmmer", "Jnsititution" in ihren ebook-readern lesen; schnelle Einsichtnahme hat auch einen trotz double keying durchgerutschten "c-e"-Fehler gezeigt. --Maasikaru (Diskussion) 09:47, 13. Mär. 2021 (CET)
+1 --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 13:29, 13. Mär. 2021 (CET)

Es gab schon vor einigen Jahren den Versuch des Imports aus dem DTA durch eine DTA-Werkstatt. Benutzer:The IT hat gerade bestätigt, dass diese im Sande verlaufe ist. Aber sicher sind schon viele Dinge durchdacht worden. Die Frage, ob wir an der Stelle anknüpfen wollen... --Arnd 10:14, 13. Mär. 2021 (CET)

Ich bin für eine solche Lösung offen! Im Moment ruht die Sache, weil wir nicht wissen, wie es weitergeht. Von Importen oder der Programmierung eines Bots verstehe ich nichts - da müssten andere ran. Wenn es Möglichkeiten gibt, da vorwärts zu kommen: gerne! Wenn es niemanden gibt, der weiterhelfen kann, übertrage ich die Texte halt manuell von DTA und mache die Erstkorrektur von Hand. Ist immer noch besser, als die Google-OCR, die auch das "ſ" drinlässt, daneben aber auch eine Reihe von Texterkennungsfehlern aufweist. Wie geht's weiter? Vorschläge? --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 13:29, 13. Mär. 2021 (CET)
Ich verstehe nichts von dem ganzen technischen Hintergrund, aber ich kann gerne anbieten, i/j-Fehler und Ähnliches bei der Zweitkorrektur manuell zu verbessern. --Fräulein von Scuderi (Diskussion) 13:32, 13. Mär. 2021 (CET)

Damit es endlich losgehen kann... Ich werde den Text des DTAs mit meinem Bot nach Wikisource importieren und dabei nur die trivialen und eindeutigen Ersetzungen durchführen lassen, also das Lang-S und den Trennstrich am Zeilenende. Alles andere muss dann Erst- und Zweitkorrektur liefern. Ist das in unserem Sinne? PS: Wollen wir nicht lieber zeilengenau korrigieren, dann können wir den Text so belassen wie er vom DTA kommt? Ansonsten schaue ich mal, ab ich die Zeilenumbrüche innerhalb eines Absatzes noch mit entfernen kann. Gruß,--Arnd 09:08, 14. Mär. 2021 (CET)

Ja, Arnd, das wäre in meinem Sinne! Damit wären wir schon einen großen Schritt vorwärts und könnten loslegen! Zur anderen Frage: sicher könnte man sich einiges an Arbeit sparen, wenn man hinsichtlich der Zeilenbearbeitung fünfe gerade sein ließe. Aber mir ist es lieber, wir machen da keine halben Sachen, sondern bereiten den Text gut auf. Wenn schon, dann richtig! Danke, Arnd, für Dein Engagement mit dem Bot! --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 15:34, 14. Mär. 2021 (CET)
Dann ist es wohl sinnvoll, wenn ich die restlichen Kurzgeschichten dem Index beifüge!? Mache ich asap! --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 15:34, 14. Mär. 2021 (CET)

Die Texte sind drin. Dabei habe ich festgestellt, dass der Index nicht richtig benannt war und ihn entsprechend verschoben. Ich möchte noch einmal dafür plädieren die Texte zeilengenau zu übertragen, also die schon bestehenden Zeilenumbrüche in einem Absatz nicht zu entfernen. Damit sparen wir uns Arbeit und sind im Wikitext näher am Original, was auch die Korrektur einfacher macht. Dabei ist die Ausgabe des Textes gleich dem ohne zeilengenaue Übertragung. Wenn es Probleme mit den übernommenen Texten gibt, dann gebt mir Bescheid. Ansonsten viel Spaß, --Arnd 20:00, 14. Mär. 2021 (CET)

Wow! Vielen, vielen Dank für die Übertragung und Konvertierung der Seiten in kurzer Zeit! Das grenzt ja an Zauberei! Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden! Und auf dieser Basis lässt sich das Projekt jetzt auch ganz gut und elegant umsetzen, finde ich! --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 01:07, 16. Mär. 2021 (CET)

Hallo Unendlicheweiten, ich habe ein technisches Problem bei Seite 20 von "Auf der Seifenblase" https://de.wikisource.org/wiki/Seite:Seifenblasen-Kurd_La%C3%9Fwitz-1890.djvu/20. Dort ist ein offensichtlicher Tippfehler ("micht" statt "nicht"), den ich den Editionsregeln gemäß mit Fußnote gekennzeichnet und korrigiert habe. Diese Korrektur/Fußnote wurde aber nicht in die gesamte Geschichte übernommen, sondern steht nur auf der Einzelseite. In der Geschichte "Stäubchen" hast du solche Fehler schon bei der Erstkorrektur korrigiert (und da steht es auch in der Gesamtgeschichte), z.B. hier: https://de.wikisource.org/wiki/Seite:Seifenblasen-Kurd_La%C3%9Fwitz-1890.djvu/36 . Wie bekomme ich das denn hin? Ich habe darum die Gesamtgeschichte noch nicht auf "fertig" gestellt, auch wenn die Einzelseiten schon korrigiert sind. Wenn du magst, kannst du das vielleicht auch korrigieren? Danke jedenfalls schon mal im Voraus! Fräulein von Scuderi (Diskussion) 08:00, 27. Mär. 2021 (CET)--

Hallo Fräulein von Scuderi, erstmal vielen Dank für Deine Unterstützung und die laufenden Zweitkorrekturen! Super, dass Du den Druckfehler gefunden hast! Ich hatte das glatt übersehen! Du hast auch die Fußnote richtig angelegt und den abschließenden <references />-Steuerbefehl richtig in die Fußnote der Seite eingebunden! Prima! Bei der Kurzgeschichte selbst hat dieser Steuerbefehl noch gefehlt. Ich habe ihn dort jetzt noch ergänzt, so dass du auch die Geschichte auf "fertig" setzen kannst! Liebe Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 14:19, 27. Mär. 2021 (CET)
Hallo Unendlicheweiten, super, vielen Dank für deine schnelle Hilfe! Dann setze ich die Geschichte jetzt auf "fertig". Liebe Grüße, Fräulein von Scuderi (Diskussion) 14:51, 27. Mär. 2021 (CET)--
Hallo Unendlicheweiten, ich habe das gleiche technische Problem wie oben: Auf S.93 "Seifenblasen" https://de.wikisource.org/wiki/Seite:Seifenblasen-Kurd_La%C3%9Fwitz-1890.djvu/93 ist ein offensichtlicher Druckfehler (denke ich): "und wagte mich bis auf das aar des Weibchens." --> Müsste das nicht "Haar" heißen (aus dem Kontext geschlossen, siehe "Haarlocke" nächste Seite)? Wenn du derselben Meinung bist, könntest du bitte die Fußnote mit der Korrektur entsprechend einsetzen? Ich bin da irgendwie technisch zu blöd dazu. ;-) Wenn du denkst, es sollte so bleiben, gib bitte Bescheid, dann setze ich die Seite auf fertig. Liebe Grüße, --Fräulein von Scuderi (Diskussion) 15:35, 30. Apr. 2021 (CEST)
Hallo Fräulein von Scuderi, bei der Erstkorrektur konnte ich mir keinen rechten Reim darauf machen, aber ich meine, Du liegst richtig! Ich werde es bei nächster Gelegenheit berichtigen. Sorry, wegen des schleppenden Tempos mit den Erstkorrekturen! Meine verfügbare Zeit hat sich seit zwei Wochen stark reduziert. Aber diese Transkription liegt mir sehr am Herzen – es geht laufend weiter. Halt mit mäßigem Tempo! Für Deine zuverlässige Mitarbeit nochmals vielen Dank! --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 00:20, 3. Mai 2021 (CEST)
Hallo Unendlicheweiten, super, danke, dass du dich darum kümmerst! Meinetwegen bitte kein Stress bei der Erstkorrektur! Ich sitze halt grade oft am PC dank Heimarbeit und schaue immer mal wieder in Wikisource rein, fühl dich also bitte nicht gehetzt. Deine Erstkorrektur ist sowieso vorbildlich, es gibt quasi nichts mehr zweitzukorrigieren. Liebe Grüße, --Fräulein von Scuderi (Diskussion) 11:37, 3. Mai 2021 (CEST)
Erledigt! Ich hoffe nur, es wird nicht zu langweilig, wenn die Erstkorrektur zu akkurat ist ...?  ;-) Liebe Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 00:02, 4. Mai 2021 (CEST)
Das mit den Fußnoten ist ein wenig tricky! Du hattest es aber auch schon mal richtig hingekriegt - siehe oben, Posting vom 27.03.! Die Fußnote wird zwischen <ref> und </ref> gesetzt. Das abschließende <references />-Tag kommt unten als erster Eintrag in die Fußzeile. Jedenfalls auf der Einzelseite. Bei der Zusammenstellung als Geschichte ist es dann wieder an anderer Stelle. Ist am Anfang etwas verwirrend, aber mit der Zeit hat man's raus! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 00:12, 4. Mai 2021 (CEST)
Hallo Unendlicheweiten, danke, dann setze ich die Seite auf fertig. Deine Beschreibung klingt gut - ich hoffe einfach mal, dass keine Druckfehler mehr auftauchen, damit ich nicht ausprobieren muss, ob ich´s hinkriege. ;-) Und keine Sorge, ich muss beruflich viel korrigieren - da sehe ich genug Schreibfehler, du darfst also gerne alle rauslöschen und ich lese die Geschichten hier gemütlich ohne Fehler. ;-) Liebe Grüße, --Fräulein von Scuderi (Diskussion) 16:44, 4. Mai 2021 (CEST)

Soeben habe ich den letzten Teil der "Seifenblasen" zweitkorrigiert. Es hat sehr viel Spaß gemacht! Danke nochmal an alle Beteiligten! Die Ehre, das ganze Werk auf "fertig" zu setzen, gebührt dir, Unendlicheweiten :-). Liebe Grüße, Fräulein von Scuderi (Diskussion) 11:32, 10. Aug. 2021 (CEST)

Hallo Fräulein von Scuderi, das ist wirklich großartig! Ganz herzlichen Dank für Deine tolle Unterstützung! Eine etwas umfassendere Würdigung folgt noch! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 18:57, 10. Aug. 2021 (CEST)

Hallo zusammen!
Es ist vollbracht!
Das erste Projekt der SF-Werkstatt ist abgeschlossen!
Die Seifenblasen, eine Gesichtensammlung des Begründers der deutschen Science-Fiction, Kurd Laßwitz, steht nun der interessierten Öffentlichkeit unentgeltlich zur Verfügung. Ein würdiges erstes Projekt dieser Initiative. Ich hatte zuvor noch nichts von Laßwitz gelesen, habe ihn durch die Transkription aber als einen intelligenten, gewitzten, geistvollen Erzähler kennen- und schätzengelernt, der auch durch dieses Werk mitgeholfen hat, in Deutschland einer neuen Literaturgattung ihren Weg zu bahnen.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die zu diesem schönen Erfolg beigetragen haben, namentlich bei: Arnd, bei Fräulein von Scuderi und auch bei WeHoLindenbronn. Das war eine tolle Teamarbeit! Ich würde mich freuen, wenn ich auch bei künftigen Projekten der SF-Werkstatt auf Eure Unterstützung zählen dürfte.
Gutes Stichwort: wie geht es weiter?
Zunächst einmal muss ich eine kleine Pause einlegen. Zum einen stehen zwei Wochen Urlaub an, zum anderen geht bei meinem anderen Lieblingsprojekt, den Fliegenden Blättern, gerade so richtig die Post ab. Ich werde mich zunächst dort noch etwas engagieren.
Aber auch in der SF-Werkstatt soll es in absehbarer Zeit weitergehen. Mir schweben erst einmal zwei oder drei kürzere Texte vor. Einen habe ich schon im Blick – den muss ich mir aber noch etwas genauer anschauen. Wer selbst eigene Vorschläge hat: nur heraus damit!
Ad astra! --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 00:06, 11. Aug. 2021 (CEST)

Allgemeine Diskussion[Bearbeiten]

Hallo, ich stelle natürlich - bei Interesse - gerne die bei ngiyaw eBooks transkribierten Texte der SF-Werkstatt zur Verfügung (Grunert, Wells, z.B.). Mit lieben Grüßen Peter --Ngiyaw (Diskussion) 12:51, 27. Aug. 2021 (CEST)

Hallo Peter, sehr gerne! Du hast es wohl mitbekommen: unter Seifenblasen sind nun diverse Kurzgeschichten von Kurd Laßwitz vorhanden. Wenn Du das zu einem oder auch mehreren EBooks verarbeiten magst, fände ich das großartig! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 19:10, 5. Sep. 2021 (CEST)
Ist schon seit ein paar Tagen auch bei Wikisource - Neue eBooks online. Liebe Grüße Peter --Ngiyaw (Diskussion) 07:47, 6. Sep. 2021 (CEST)
Hallo Peter, ich hatte es nach meiner Nachricht an Dich dann auch entdeckt! Die pdf-Fassung habe ich mir mal angeschaut – ist gut und ansprechend gestaltet und am Ende mit verlinktem Inhaltsverzeichnis! Danke für Deine Mühe! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) Frühwerke der Science-Fiction verfügbar machen – hilf mit! 22:18, 6. Sep. 2021 (CEST)