Benutzer Diskussion:Enomil/Archiv 2011

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite.

Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der URL-Zeile deines Browsers (Beispiel: [[Benutzer Diskussion:Enomil/Archiv 2011#Abschnittsüberschrift]]).

Marianne Brandt

Vielen, lieben Danke für die Blitzüberarbeitung der Links auf der Autorenseite. --Wassermann 12:53, 11. Jan. 2011 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 23:39, 8. Mär. 2011 (CET)

Der immer in der Welt herum wandernde Jude

Hallo Enomil,

mir ist es via facebook gelungen, nach über 3 Jahren des Versuchens den Scan bei der Uni Turin komplettieren zu lassen. Es handelt sich um ein mehrseitiges pdf-Dokument, und ich habe keine Ahnung, was jetzt wie zu tun ist... Der Scan liegt noch auf dem Server der Uni und müsste nach Commons... Die Vorlage:Seite würde ich dann jeweils verlinken... (Wobei man darüber nachdenken könnte, bei einem 40-seitigen Dokument gleich PR2 draus zu machen)...

Kannst Du mir da helfen?

--Jmb1982 12:35, 12. Jan. 2011 (CET)

Ich schau mal. --enomil 12:44, 12. Jan. 2011 (CET)
commons:File:Dudalaeus Welt herum wandernde Jude.djvu --enomil 13:27, 12. Jan. 2011 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 23:39, 8. Mär. 2011 (CET)

Ritualmord vor den Gerichthöfen

Hallo Enomil,

ich bin hier vollkommen neu. Ich habe ein Geschichtsprojekt von der Uni und deshalb habe ich hier zwei Dateien hochgeladen, die ich für dieses Projekt transkripieren muss. WArum kann ich nicht auf die Seiten auf der Index Seite von oben genannter Datei zugreifen? Was hat es mit diesem Projekt vorstellen auf sich und wie mache ich das? Hilfe!

Liebe Grüße nixi9883

Hi Nixi9883,
Erst einmal allgemein zu Wikisource und neuen Projekten: Wir haben vor einiger Zeit beschlossen, dass wir für größere Projekte (über ca. 50 Seiten) diese erst auf Wikisource Diskussion:Projekte vorstellen, dort stehen auch die Regeln dazu. Die ersten beiden sagen etwas über die Qualität der Scans und der Vorlage an sich, was ich hier als gegeben ansehe. Die 3. Regel sagt, dass entweder entsprechend viele Seiten von anderen Projekten Korrektur gelesen werden (heißt Transkription mit dem Scan gegenlesen und Fehler beseitigen, anschließend den Bearbeitungsstand eins hoch setzten, von unkorrigiert (rot) auf korrigiert (gelb) bzw. von korrigiert auf fertig (grün)) oder es genügend Unterstützer gibt, die eine Korrektur übernehmen. Dies hat folgende Gründe: zum einen wird damit verhindert, dass neue große „Ruinen“ angelegt werden (eine Ruine heißt bei uns, große Werke, bei denen irgendwann die Lust verloren geht und die liegen bleiben) bzw. eine „Altlast“ (Texte die dann Jahre lang unkorrigiert hier rumliegen). Daher finden wir es angebracht, dass, wenn ein neues größeres Projekt eingestellt wird, sich entweder genug Leute finden, die es auf fertig bringen oder aber dass entsprechend dann eine Art Gegenleistung erbracht wird bei anderen Texten. Zum anderen dient dies aber auch dazu, dass neue Nutzer sich erst mit anderen Projekten auseinander setzten und so lernen, wie sie hier Texte richtig einstellen, formatieren (wir verwenden z. B. keine HTML-Tags wie b, i, div etc. sondern MediaWiki-Syntax) und auch schätzen lernen, was es heißt einen Text zu korrigieren (bzgl. Arbeitsaufwand). Ansonsten werden nur Texte produziert, die erst ein erfahrenener Benutzer „aufräumen“ muss.
Nun speziell zu deinen angelegten Projekten/Index-Seiten: Index:Der Ritualmord vor den Gerichtshöfen (1902).djvu hatte ich gesperrt, nachdem mehrfach nicht auf das reagiert wurde, was auf deiner Benutzer-Diskussion (Benutzer Diskussion:Nixi9883) bzw. in den Bearbeitungskommentaren (siehe die Versionen, zu erreichen unter Versionen/Autoren). Der andere Index:Die Kirche und Die Juden.djvu ist frei zugänglich. Deine Projekte vorstellen kannst du unter Wikisource Diskussion:Projekte indem du einen neuen Abschnitt beginnst (Direktlink).
Durch die Uni Gießen wurden seit einiger Zeit Texte nun eingestellt, die auch noch korrigiert werden sollen/müssen. Mit ein wenig Organisation könntet ihr so selbst Texte einstellen und die gegenseitig auf fertig bringen. Bsp. ist Index:Friedlaender-Der Knabenmord in Xanten (1892).djvu genau so ein zur Zeit liegen gebliebenes Projekt (inwiefern im Hintergrund daran gearbeitet wird, kann ich nicht sagen!), ebenso Index:Nathan-Das Problem der Ostjuden (1926).djvu (hier liegen nicht einmal die Scans vollständig auf Commons!).
Weitere Texte zum Korrekturlesen findest du unter: Wikisource:Projekte, Wikisource:Altlasten oder Vorlage:Reviewtext. Weiteres siehe auf den Hilfeseiten dieses Projektes unter Wikisource:Hilfe. -enomil <smal>13:15, 4. Feb. 2011 (CET)
P. S. Deine Beiträge auf Diskussionen signierst du mit mit vier Tilden (--~~~~)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 23:39, 8. Mär. 2011 (CET)

Index

Was soll das? --Starshollow 22:23, 7. Feb. 2011 (CET)

Siehe Disk. RobotMonk. --enomil 22:24, 7. Feb. 2011 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 23:39, 8. Mär. 2011 (CET)

Zwei Sagen aus Vorarlberg

Hallo Enomil, ich bin mir hier nicht sicher, ob ich Nuonmâl so wiedergeben kann. Gruß --Lydia 20:04, 15. Feb. 2011 (CET)

Im GBS sieht man es auch nicht wirklich was es sein soll (ů oder u überschriebenes e, wobei letztes ich nicht weis, ob dies überhaupt in dem Jg. vorkommt; für û setzt mir die Spitze des Bogens zu weit oben an. --enomil 20:43, 15. Feb. 2011 (CET)
Ich lasse die Seite auf korrigiert stehen und danke fürs Nachschauen. Gruß --Lydia 21:46, 15. Feb. 2011 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 23:39, 8. Mär. 2011 (CET)

Danke

Hallo Enomil, da warste schneller als ich. Danke schön! --Katharos24 15:37, 17. Feb. 2011 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 23:39, 8. Mär. 2011 (CET)

Memo

Memo von heute Nacht: Seite:ListNat112.png – siebenseitige Fußnote. Danke und Gruß alkab D 02:08, 6. Mär. 2011 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 23:38, 8. Mär. 2011 (CET)

Jahn

Man bist du schnell, dankesehr! Kleine Verschnaufpause (wenn du noch mit weiter mitmachen willst)? Oder möchtest du aus Uther eins vorschlagen (wir können auch die "Arbeitsteilung" mal ändern)? Auf meiner Agenda stehen dann erstmal beide Werke von A. Grimm: die Kindermärchen antiquarisch (Nachdruck der 1809er Ausgabe) und für Linas Mb läuft eine Anfrage zum Kostenvoranschlag in Berlin. LG -- Paulis 17:03, 1. Mär. 2011 (CET)

Beim Korrigieren bin ich gerne dabei, alles was zum Themenbereich Volkskunde & Co. kommt, ist mir eine Freude. Vorschläge aus Uther hab ich zur Zeit nicht, ist alles relativ interessant; auch will ich mir diesen Monat nicht unbedingt ein Großprojekt als Einsteller aufhalsen, wollte eigentlich am WP:SW teilnehmen (hab Material für 2 Artikel rumfliegen, die ich dafür aufgespart hatte, aber beim letzten SW doch keine Zeit gefunden habe). --enomil 18:06, 1. Mär. 2011 (CET)
Aso, na dann viel Spass beim SW. Nicht dramatisch, zur Not hilft mir auch Fkraus. -- Paulis 18:27, 1. Mär. 2011 (CET)

Fr. Seupel, auch Richard Wanderer genannt

Hallo, hast du noch eine Idee, an die Lebensdaten von diesem Herrn ranzukommen? [1] = [2], [3] sind beide von ihm. Ich habe einen 16-Seiten-Scan von einer Art Sage über Knielingen, das ist ein Stadtteil von Karlsruhe, aber es steht kein Erscheinungsdatum drauf. Sieht aber schon sehr alt aus und ist scheinbar recht selten... --Beate 17:04, 13. Mär. 2011 (CET)

Sorry, konnte auch nichts weiteres in Erfahrung bringen. Du kannst aber auch bei QuestionPoint mal anfragen, vieleicht können die dir weiterhelfen. --enomil 23:21, 14. Mär. 2011 (CET)

Gemeinfrei...

Hallo enomil. Wir hatten uns mal vor längerer Zeit drauf geeinigt, dass nicht gemeinfreie Autoren (meist ADB-Autoren) zwar angelegt werden dürfen, wir aber nicht noch in irgendeiner Form explizit darauf hinweisen müssen. Jonathan hatte auch mal diese zündende Idee mit einer Vorlage, die gab es aber nicht sehr lange (ich suchs jetzt aber nicht). Ich schreibs, weil du das vermutlich nicht wissen wirst, und ich finde, du machst eben mit den Kats genau das gleiche. Wenns denn schon sein muss, dann wäre doch verstecken eine Option? Was meinst du? -- Paulis 13:07, 11. Apr. 2011 (CEST)

Das mit den ADB-Autoren war mir bewusst (deswegen habe ich auch nicht, wie es bei manchen Autoren der Fall ist, einen Hinweis á la „Die Texte dieses Autoren sind erst XXXX gemeinfrei“ angebracht), sah die Kategorie (da auch WS: vorgestellt ist), als Arbeitskat an: a) um zu sehen, welche nicht gemeinfreien Autoren wir haben, b) diese dann auf den WS:Gemeinfrei XXXX Seiten zu erwähnen und c) wenn diese gemeinfrei werden, dass man diese nochmal überprüft und erweitert (bei manchen steht ja nur der ADB-Link drin), da dann vielleicht noch 1-2 Werke mehr von den Bibliotheken digitalisiert werden/wurden sind. Soll also kein Pranger sein oder ähnliches, sondern nur für spätere Arbeit gedacht sein (so lange unsere Volltextsuche funktioniert, lassen sich diese auch gut auffinden, nur ist die Frage ja hier, wie lange sie funktioniert, da ja irgendwo in der DB ein Fehler ist und die derzeitige Aktualisierung nicht standardmäßig geschieht, siehe den Bugreport dazu, irgendwo bei WS:TW). Natürlich kann man diese verstecken, spricht nichts dagegen, da wie gesagt, für mich das reine Arbeitskats sind. --enomil 13:38, 11. Apr. 2011 (CEST)
Mit Pranger hat das nix zu tun, vielmehr mit noch drauf aufmerksam machen und dann heißts, schaut mal was die bei DeWs machen. Mal etwas übertrieben: Angenommen, Herr Z findet Autor B, der nicht gemeinfrei ist und stellt einen SLA wegen URV (zur Erinnerung: Ws nimmt Autoren auf, die gemeinfrei sind). Jetzt kann ja Herr Z ganz bequem gleich für alle Anträge stellen, weil die ja so wunderhübsch kategorisiert sind. Arbeitskat hin oder her, wenns dem Leser sofort sichtbar ist, hats damit nichts mehr zu tun. Wir können nicht auf einmal anfangen mit zweierlei Mäßchen zu messen, Elsa Asenijeff hätte gelöscht werden müssen und da sind hier alle in der Pflicht. Wenn die Dame erst nächstes Jahr PD wird, dann müssen wir halt bis dahin warten, wie bei vielen anderen Autoren auch. -- Paulis 15:07, 11. Apr. 2011 (CEST)
Zweierlei Mäßchen gibts ja schon durch die Duldung von noch nicht gemeinfreien ADB-Autoren, womit ich aber kein Problem habe; wie dem auch sei: Wenn Herr Z dem Projekt schaden will, dann wird er diese Seiten so oder so finden (da hilft nur Kat raus, NOINDEX rein und am besten das Sterbedatum komplett entfernen, sonst findet sie Herr Z immernoch über unsere Suche einfach mit „STERBEDATUM WXYZ“). Elsa Asenijeff hatte ich selbst erst über die Kat gefunden, nun ist es aber zu spät für SLA, wenn man nach WS:Autorenseiten geht, wie für einige andere.
Entweder man legt fest, was in die Kats überhaupt rein soll (und wie wir diese und die Autorenseiten verstecken) oder man löscht sie ganz. --enomil 15:36, 11. Apr. 2011 (CEST)
Nungut, ich merk schon, du willst nicht. "Man", "wer", "hätte" usw. ändert überhaupt nix und mir ist einfach meine Zeit zu schade für derartige fruchtlose Diskussionen, also entschuldige bitte die Störung. -- Paulis 15:46, 11. Apr. 2011 (CEST)
Ich weiß doch noch nichtmal was du willst. :/ (Wenns ums verstecken der Kats geht, das habe ich doch bereits oben gesagt: Kein Problem damit.) Und ich will nur Klarheit in der Nutzung der Kats, nicht mehr oder weniger. Sorry, entweder ich stehe auf'm Schlauch oder ich verstehe wirklich nicht das Problem mit mir/meinem Diskussionsstil. -enomil 15:53, 11. Apr. 2011 (CEST)

Z. f. Volkskunde

Hallo enomil,

hast du meine Einträge auf der Diskussionsseite gesehen? Hatte nur bemerkt, dass du da das eine oder andere Lebensdatum eingetragen hast und hab dann spaßeshalber mal etwas recherchiert... Wäre klasse, wenn du da was überprüfen und ggf. eintragen könntest, war mir da noch unschlüssig. --Jmb1982 12:14, 31. Mär. 2011 (CEST)

Hatte ich noch nicht mitbekommen (hatte eben auch auf diese Disk geschaut, aber du meinst wohl diese). Ich schau mal drüber, danke für die weitere Recherchearbeit. --enomil 13:39, 31. Mär. 2011 (CEST)

Hallo Enomil,

hier Der Teufelsstein bei Zerbst hast du dielben mit einem Fragezeichen versehen. Bei Google hab ich es als Druckfehler gefunden. Soll ichs verbessern, wenn ja mit oder ohne Anmerkung, lg --Lydia 13:17, 12. Apr. 2011 (CEST)

Danke, hatte es mit einem Fragezeichen versehen, weil ich schauen wollte, was du dazu meinst, hätte auch dieselben vermutet. Kann also mit Anmerkung gändert werden. --enomil 13:20, 12. Apr. 2011 (CEST) P. S. Danke für die ganzen Korrekturen. :)

Tabelle?

Hallo, Enomil, schönen Sonntag (noch). Kennst Du Dich mit Tabellen aus? Seite:Die Gartenlaube (1872) 214.jpg, da hab ich versucht, den Text korrekt darzustellen, allerdings kann ich ihn nicht in eine Tabelle, mit verbundenen, noch dazu mit mehrzeiligen Klammern geschmückten Zellen, eingießen. Meinst, Du, Du könntest das mal bei Gelegenheit hinkriegen? Liebe Grüße Zabia 20:01, 20. Mär. 2011 (CET)

180° westlich
24 Uhr Nachts (Sonnabend)
In Leipzig
12 Uhr Mittags
180° östlich
24 Uhr Nachts Sonntag
0 Uhr früh Sonntag den
31. December
1871
0 Uhr Nachm. Sonntag
31. Dec.
1871
0 Uhr früh Montag
den 1. Jan.
1872
6 Vorm. 18 6 Vorm.
12 Mittags 24 Nachts 12 Mittags
0 Nachm. 0 Uhr früh Montag
1. Jan.
1872
0 Nachm.
18 6 Vorm. 18
24 Nachts 12 Mittags 24 Nachts
0 Uhr früh Montag
1. Jan.
1872
0 Nachm. 0 Uhr früh Dienstag
den 2. Jan.
1872.
6 Vorm. 18 6 Vorm.
12 Mittags 24 Nachts 12 Mittags

Mit fällt gerade nur nicht mehr ein, wie man die Klammern macht bzw. sie über die volle Größe erzwingt. --enomil 17:02, 21. Mär. 2011 (CET)

Tausend, Dank! Ich denke, diese Klammern sind entbehrlich (außerdem gäbs da ja noch einen 2. Korrekturdurchgang). Echt, mir ist eine Last von der Schulter, enomil! Ich baus gleich ein. Lieben Gruß Zabia 17:25, 21. Mär. 2011 (CET)

Enomil, darf ich Dich noch mal um eine Tabelle bitten? Diesmal als Bildunterschrift zu Seite:Die Gartenlaube (1866) 093.jpg. Denkbar wäre – für mich – auch, die Bildlegende als extra Tabelle anzulegen, und nur Bildtitel und Illustrator in die Bildvorlage einzupacken. Ich hätts ja versucht, aber ich bin hofffnungslos überfordert damit. Zabia 13:12, 14. Apr. 2011 (CEST)

Sowas ist zwar möglich (siehe hier), aber stößt in diesem Fall an die Grenze des machbaren, da wir eindeutig weniger Breite zur Verfügung haben als die in der Gartenlaube. Hier musst du versuchen das als Bildlegender darunter irgendwie einzubringen: ob nun als 3spaltige Tabelle oder in der Form wie jetzt (dann irgendwie vermekren, was zur welche. Bildtrittel gehört), musst du sehen, wie es aussieht. --enomil 13:21, 14. Apr. 2011 (CEST)
Danke (wow, so eine schnelle Antwort!), ich denk darüber nach, wie ich das am besten löse. Allerdings - ich hab noch eine Tabelle, diesmal eine echte, derselbe Artikel. Ich habs vorübergehend in poems eingepackt, und mittels spaces getrennt. Seite:Die Gartenlaube (1866) 094.jpg. Geht das mal, bei Gelegenheit? Liebe Grüße Zabia 17:31, 14. Apr. 2011 (CEST)
Stadt Einwohner Kostenbetrag
Marseille 280,000 ca. 170/0 Mill. Thlr., pro Kopf ca. 60 Thlr. Sgr.
Glasgow 420,000 100/0 23 24
Madrid 370,000 81/2 23
London 2,800,000 471/2 17
New-York 850,000 140/0 16 21
Paris 2,000,000 290/0 14 15
Wien 700,000 91/2 13 12
Dijon 26,000 0,333,000 13
Altona 46,000 0,543,000 12
Besançon 35,000 0,426,000 12
Dresden 135,000 11/2 Mill. 11
Zittau 14,000 0,150,000 10 15
Brüssel 250,000 31/2 Mill. 10
Liverpool 500,000 50/0 10
Magdeburg 60,000 0,500,000 09
Leipzig 85,400 0,750,000 09
Bordeaux 132,000 1,120,000 09
Hamburg 220,000 20/0 Mill. 09
Lyon 320,000 20/0 06 08
Amsterdam 280,000 1,650,000 06
Berlin 540,000 3,184,000 05 28
Glauchau 20,000 0,100,000 05
Plauen 20,000 0,085,000 04 09
Bitteschön. --enomil 18:27, 14. Apr. 2011 (CEST)
Bin schwerst beeindruckt. Echt, danke! Ich kopier ja eh alles, und versuch, da durchzublicken, – hoffnungslos. (Immerhin schaff ich es noch, die Tabelle korrekt einzubinden, oder? Zabia 19:12, 14. Apr. 2011 (CEST)
Ich hab grad gesehen, Jowinix hat da beim S.93er Bild vorgearbeitet. Allerdings, ich weiß jetzt nicht, wen von Euch beiden ich am besten anrede, sollten die linke und die rechte Bildlegende auf gleicher Höhe beginnen. Und zusätzlich in small verpackt werden, jedenfalls siehts für mich aus, als wäre dieser Text größer. Dann siehts perfekt aus. Obwohls wirklich happig ist. Zabia 17:48, 14. Apr. 2011 (CEST)
Gleiche Höhe: Das geht mit valign="" (vertical alignment), zu füllen mir top = oben; middle (mittig, ist Standard, wie jetzt) oder bottom = unten, bspw.
Links oben
Mitte zentriert
Rechts unten
Kleinere Schrift über <small></small> oder besser (da bei small die Zeilenhöhe die gleiche wie bei normalem Text ist, also mehr Freiraum zwischen den Zeilen entsteht) mit {{LineSize|x|y|Text}}, einfach mit den Werten spielen (bspw. x = 90 (heißt 90% der normalen Texthöhe) und y = 11 (11pt Zeilenhöhe bzw. Abstand). --enomil 18:01, 14. Apr. 2011 (CEST)
Danke! Über das muß ich auch nachdenken, vielleicht zaubert es ja auch der Jowinix wieder ... Zabia 19:12, 14. Apr. 2011 (CEST)
Uff, geschafft. Bei der Anleitung! Mag ja in meiner Form nicht elegant sein, das Ergebnis ist beeindruckend. Jedenfalls ein gutes Beispiel von Teamwork ... Danke, Enomil und Jowinix! Zabia 21:41, 14. Apr. 2011 (CEST)

Blümchen

Hiermit verleihe ich Benutzer
Enomil
die Auszeichnung
Blumenstillleben Hartinger.jpg
Wikisource-Held
in Gold, für
Korrekturen April 2011
im Dienste der Verbesserung
unseres Projekts.
gez. --FrobenChristoph 21:51, 8. Mai 2011 (CEST)


Gern darfst du dir etwas aus http://de.wikisource.org/wiki/Benutzer:FrobenChristoph/Buchangebot aussuchen (neu aufgefüllt). Teile mir dann bitte mit, ob und was du möchtest, Anschrift habe ich ja schon. Viele Grüße --FrobenChristoph 21:51, 8. Mai 2011 (CEST)

Tabelle rechts, linksbündig

Hallo, Enomil, kannst mir den Trick verraten, wie ich hier das Eingangszitat aus dem Faust von links nach rechts schieben kann? (Bzw. kannst ev. Unnötiges entfernen?). Gruß Zabia 13:12, 15. Mai 2011 (CEST)

Hatte ich komplett vergessen, erledigt. --enomil 13:32, 18. Mai 2011 (CEST)
Danke! Läuft ja nix davon, oder? Zabia 15:04, 18. Mai 2011 (CEST)

Seite:Holm Eurypterus Fischeri.djvu/1 and Seite:Holm Eurypterus Fischeri.djvu/2

Done, i writed some comments for you at my talk page. -- Sergey kudryavtsev 13:25, 18. Mai 2011 (CEST)

Already seen it. Thanks --enomil 13:29, 18. Mai 2011 (CEST)

Dialogus miraculorum

Hallo Enomil! Ich habe die Löschung eben erst bemerkt. Kannst Du mir das gelöschte Material bitte auf irgendeine Weise zukommen lassen? (Oder auf meine Benutzerseite setzen?) Ich finde es etwas unglücklich, nicht darüber benachrichtigt worden zu sein. Gruß --Reiner Stoppok 14:54, 24. Mai 2011 (CEST)

Hab sie dir unter Benutzer:Reiner Stoppok/Dialogus miraculorum verfügbar gemacht. Vorlagen die automatisch kategorisieren wurden durch nowiki entschärft. --enomil 16:04, 24. Mai 2011 (CEST)

Tabelle rechts, linksbündig, II.

Hallo, Enomil! Kannst mir auch da raushelfen? Bei S. 705 sollte das Eingangszitat wie oben, S. 401 das Goethezitat dargestellt werden. Der Unterschied ist, außer dem Text, daß "Rückert" nicht zentriert, sondern rechtsbündig steht. Auf der Seite 705 sieht es auch korrekt aus. Beim Artikel dagegen nicht.

Siehe Gefangen (Ewald), da erscheint die Tabelle korrekt, dagegen Die Vogelsprache. Woran liegts? Gruß Zabia 11:23, 17. Jun. 2011 (CEST)

[4]. Ausschlaggebend war das |} über der Tabelle (das hat nämlich an sich das BlockSatzStart abgeschlossen, da BlockSatzEnd nichts weiter als ein schließendes Tabellen-Element ist). Dadurch hat das clear:both falsch gegriffen. Die andere Zeile, die ich auf beiden Seiten entfernt habe, ist überflüssig und hatte auch keine Auswirkung (es hätte erst |- und | folgen müssen und in der Zelle hätte man dann eine neue Tabelle starten können). lg --enomil 13:49, 17. Jun. 2011 (CEST)
Danke, tausend Dank. Ich hab das in meine Kopiervorlage eingearbeitet (Ich habs kapiert, weil Du das so ausführlich erklärt hast!). Meinst Du, Du findest auch den Grund, warum hier: Die Bischofstadt im Kugelregen bei Seite 711 ein Absatz gemacht wird, obwohl ich auf der Vorseite weder PRZU oder Leerzeile eingegeben hab? (Das ist aktuell die letzte meiner Fragen.). Lieben Gruß Zabia 14:42, 17. Jun. 2011 (CEST)
Kann dort nichts finden, dass den Umbruch erklärt. Probleme gabs bisher bei der Gartenlaube ja nur mit dem BOM (Byte Order Mark, WS:TW-Archiv), aber der trat nur auf wenn die OCR durch den Bot gesetzt wurde. Es könnte dort noch ein "unsichtbares Zeichen" sein, welches dies verursacht, konnte aber keines finden. Habe einfach im Artikel den Umbruch durch ein Leerzeichen ersetzt (was zwar hilft, aber nicht das Problem ("woher kommt der Umbruch") an sich löst). lg --enomil 15:08, 17. Jun. 2011 (CEST)
Na, Du bist aber da ein ganz gefinkelter Zauberer! (Obwohl mir Deine Antwort mein Weltbild zerschmeißt, zumindest verwackelt, daß derartige Fehler erklärbar und meist selber verursacht sind.) Echt, ich hab da immer wieder nachgesehen, nachgeprüft. Super Lösung jedenfalls. Wäre ich nie drauf gekommen. Gruß Zabia 17:43, 17. Jun. 2011 (CEST)

Personenerschließung („wenn schon, dann aber vollständig“)

Das kann ich schon machen, nur hatte ich mehr Augenmerk auf die Zweitkorrektur gelegt und den Grässe verlinkt, weil er mir nicht unbekannt war. Bislang hatte ich diese Erschliessung nur durch die einstellende Person wahrgenommen.

Wie stehst du zur Korrektur und weiteren Verlinkung? Auf Seite 161 beispielsweise ist der Veckenstedt erwähnt, über den ich überhaupt erst hierher gekommen bin. Als Fußnote ist die Wechselbalg-Sage aus Alt-Zauche mit Verweis auf die Wendische[n] Sagen, Märchen und abergläubische Gebräuche S. 173f. N. 68. erwähnt. Verlinkung des Textes ja/nein?

Mit Seite 173f. statt 178f. ist die Fußnote allerdings auch falsch, was bei einer Korrektur wohl auf eine unschöne Fußnote in der Fußnote hinausliefe. Auf Seite 155 gab es „mit widerlicher Stimmer“ sowie weiter unten mit „auf“ statt sinnvollerweis „auch“ ebenfalls zwei korrekturwürdige Punkte. Wie stehst du hier zur Korrektur? --René Mettke 07:26, 14. Jul. 2011 (CEST)

Vorne weg: Die Verlinkung von Autorenseiten kommt in diesem Fall nicht von mir ([5]), und da ich nicht wissen konnte, wie der 2. Korrektor der anderen Seiten das handhabt, gabs für mich zwei Optionen: In den weiteren Korrekturen wird nicht verlinkt -> auch auf S. 151 wird die Verlinkung entfernt; oder es wird verlinkt -> dann aber auf den anderen Seiten auch vollständig. Wenn du bei der 2. K. mehr Wert auf das Lesen als auf’s Verlinken legst, kann ich damit leben, denn die meisten kann ich schon im Kopf zuordnen und dann später auch nachtragen.
Den Link auf den Text kannst du dann ruhig auch setzen.
Bei „Fehlern“ kommentier ich meist ehr ungern (oftmals überlass ich es dem 2. Korrekteur, wie streng er Fehler sieht; mich stören kleinere Lapsus ehr weniger und ich setzte meist nur HTML-Kommentare für die 2. Korrektur). Bei der falschen Seitenzahlangabe: sowas korrigier ich meist nicht (und es wird ja auch durch den Link eindeutig, worum es geht). Bei den anderen beiden lass ich dir freie Hand, kann also mit und ohne Kommentar/Korrektur leben. --enomil 11:54, 14. Jul. 2011 (CEST)

Havard

Hallo Enomil, die GBS-Havard-Links funktionieren mit unserer Vorlage nicht, weil ein v vor id= steht. Was tun, eigene Vorlage? Beispiel aus http://fig.lib.harvard.edu/fig/?bib=000105790 : http://books.google.com/books?vid=HARVARDHNJ97H&printsec=titlepage Gruss, --188.98.180.148 14:56, 18. Jul. 2011 (CEST)

Oder den einzig wahren Googlelink nehmen ;) Google-USA* das Linkzeichen findet sich rechts oben, dort wo pdf-download steht. -- Paulis 15:05, 18. Jul. 2011 (CEST)

Danke, ich hab gerade auch gesehen, dass die weiteren Links wieder die Google-ID haben. Ich werden mal ein Hinweis an geeigneter Stelle einbauen und unseren Verursacher aufklären, sobald ich seine ZS-Liste saniert habe. --188.105.80.38 15:13, 18. Jul. 2011 (CEST)

Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen

Huhu Enomil...

da waren wir beide gleichzeitig in ähnlicher Mission unterwegs... Ich hatte gesehen, dass die 7 Tage rum sind, Chipmunkes sich keinen Deut um die LD gekümmert hat und weiter dran gearbeitet hat... Da hab ich dann erstmal gelöscht... Da du jetzt noch die URV in den Raum geworfen hast, war das nicht soo falsch oder? --Jmb1982 12:38, 28. Jul. 2011 (CEST)

Naja, normalerweise entscheidet nicht der Admin, der den Antrag gestellt hat oder sich für löschen oder behalten entschieden hat, dass soll immer ein "Unbeteiligter" machen. --enomil 12:41, 28. Jul. 2011 (CEST)
Mh, alles klar... Werds nächstes Mal beachten. Sorry. --Jmb1982 12:53, 28. Jul. 2011 (CEST)

MDZ

Hallo enomil, wenn die BSB etwas tut, dann wohl nach dem Motto „Vom Regen in die Traufe“. Die haben jetzt eine URN drin und da ich das Script noch aktiviert hatte, waren nun 2 URN angegeben, mit abweichender Prüfziffer, die beide gingen. Da mir sowas irgendwie doch zu denken gibt, habe ich einige URNs mit beliebigen Prüfziffern probiert und siehe da, schnurzegal, alle gingen. Diese URNs sind doch allesamt Fakes, wenn die Prüfziffer ignoriert oder garnicht erst wirklich berechnet wurden, nur die Buchnummer weitergleitet wird und die BSB jetzt auch noch 2 Versionen angibt. Die gehen doch ausserhalb des MDZ-Resolvers nirgends, oder verstehe ich da etwas falsch? Ich habe mal stichprobenartig ältere MDZ-Links auf WS aufgerufen und nirgends stimmt die Prüfziffer mit der aktuellen Angabe online überein, jedoch stimmen sie überein mit der URN, die dein Script einblendet und mit den URNs, die in den Metadaten des alten Readers, der weiterhin existiert, angegeben sind. Ich bin jetzt komplett ratlos wegen der Zukunftssicherheit unserer Link, denn es kann nur eine echte Prüfziffer geben wenn ich jetzt die BSB-Angabe verwenden soll, dann ist das eine andere, als sie die BSB selber noch an anderer Stelle angibt.

Hier ein Link zum alten Reader, wo ich die URNs früher immer entnommen habe, angegeben ist Prüfziffer 2: http://www.bsb-muenchen-digital.de/~web/web1050/bsb10505066/images/index.html?digID=bsb10505066&pimage=00001&v=100&md=1&l=de - Hier nun ist die BSB Prüfziffer 7, dein Script bringt auch die 2: http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10505066-2 --94.217.105.170 02:50, 6. Jul. 2011 (CEST)

Erstmal ein wenig Informationen zu den URNs der BSB/des MDZ, da wir hier zwei Kategorien unterscheiden müssen, welches die Vorlage ja bereits tut:
URN startet mit urn:nbn:de:bvb:12-bsb0 urn:nbn:de:bvb:12-bsb1
Verwendung auf Wikisource [6] [7]
Auflösung über DNB ja, wird auch benutzt nein, nicht möglich (Status 741)
Auflösung über MDZ nein, nicht möglich (Status 500) ja, wird auch benutzt
Prüfziffer Berechnung nach DNB scheinbar alle Ziffern möglich
Persistent ja fragwürdig, wegen Prüfziffern
Heißt also die bsb0 sind bei der DNB registriert, über die DNB auflösbar und auch korrekt nach den Standards der DNB (handelt es sich hierbei vielleicht um DFG geförderte Projekte und ähnliches, aber dann würde die URN wohl auf den DFG-Viewer weiterleiten, wie es das bei anderen Projekten ja auch seit einiger Zeit der Fall ist, bspw. Düsseldorf).
Problematisch sind ja zur Zeit die bsb1, wo einfach jede angehangene Prüfziffer funktioniert. Da scheint es dem MDZ-Resolver also völlig egal zu sein, was da steht. Das früher im OPAC und im alten Reader "falsche" (also nach DNB-Standards) Prüfziffern angezeigt wurden, ist ja bekannt. Auch dass die bsb1'er nicht über die DNB registriert sind. Warum die BSB da so ein Kuddelmuddel macht, ist mir ein Rätsel.
Mein Script hat immer die nach der DNB korrekte Prüfziffer berechnet (Algorithmus).
Nun stellt sich die Frage, wie in diesem Fall weiter verfahren. Meiner Meinung nach bleiben wir beim Status quo. Eine Umstellung auf bsbid (nicht persistent) ist für mich keine Lösung. Das eine Kontingent (bsb0) ist ja persistent und geht über den richtigen Resolver, dies braucht man ja nicht in Gefahr zu bringen. Bei dem anderen Kontingent (bsb1) führen zur Zeit unsere Wege auch zum Ziel, hier kann es aber eigentlich nur ratsam sein, bei den URNs immer die DNB-Prüfziffer zu verwenden (falls es da eine andere bei MDZ gibt), da wir ja damit rechnen müssen, dass es der BSB irgendwann in der Sinn kommt die bsb1'er auch bei der DNB zu registrieren, dann wären bei uns bereits die richtigen URNs eingebunden (es sei denn, sie registrieren bsb1'er als bsb0'er … aber hoffentlich Gott bewahre davor). Ein Wechsel auf zwei Vorlagen führt nur zu noch mehr Verwirrung, außerdem tut es ja wie gesagt die eine bereits für beide Varianten.
Was die Strategie bei der BSB dahinter ist, müsste diese einem verraten, aber ob dafür einer Zeit hat…
P.S. [8] spuckt auch 9 Einbindungen von MDZ aus, bei denen kein Parameter 1 angegeben ist. --enomil 11:10, 6. Jul. 2011 (CEST)

Hallo enomil, vielen Dank erstmal, dass dus mir aufgedröselt hast. Unfassbar, bei denen sitzt der Wurm aber gewaltig im Gebälk. Das muss ich erst einmal verdauen, denn letztendlich müssen wir zu einer Lösung kommen, die es auch Gelegenheitsbeiträgern ermöglicht, ohne lange Umschweife und Insiderwissen hier die richtigen Links auf BSB-Digitalisate zu setzen. Danke auch für den Hinweis auf die Leervorlagen. Sie stammen nicht alle von mir, wohl aber die meisten. Manchmal vergesse ich, die ungenutzten gebliebenen aus den vorbereiteten Listen im Editor per Ersetzen zu entfernen, bzw. manchmal fehlte auch eine tatsächlich vorhandene ID. Ich melde mich nochmals. Da du nun schon diese Problematik recht ausführlich und wie ich finde auch verständlich dargelegt hast, könntest man aber überlegen, ob man später nicht auch eine Version davon für die Vorlagendiskussion, bzw. Doku machen soll. --188.98.180.211 15:23, 6. Jul. 2011 (CEST)

Das kann man freilich überlegen. --enomil 18:11, 6. Jul. 2011 (CEST)

Hallo Enomil, die Vorschaufunktion haben sie jetzt gekillt, da sind sie schneller als die Polizei erlaubt und der andere Mist bleibt wohl so verschlimmbessert. --94.218.183.167 20:22, 7. Jul. 2011 (CEST)

Interessant. Die Vorschaufunktion war ja eh mistig programmiert, ich kanns ihnen nicht verdenken. Und beim anderen wundert mich, wo die diese URN herzauben, bspw. bei [9] im Reader Prüfziffer 4, im OPAC 8 und die im OPAC stimmt (also DNB-konform). --enomil 22:14, 7. Jul. 2011 (CEST)

Ich glaube die hams jetzt endlich. Auf einmal stimmt die Prüfziffer scheinbar überall, zumindest unter http://reader.digitale-sammlungen.de. Bavarica und andere klemmen zur Zeit, da schau ich noch. Hoffe wir können bald Entwarnung geben. --94.217.96.83 20:04, 6. Aug. 2011 (CEST) Aber jetzt fehlt hier bei den Eigenscans des MDZ http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/0006/bsb00064223/images/ die Angabe der URN, die z. B. in der Neuzugangsliste angegeben ist http://www.digitale-sammlungen.de/index.html?c=nd&l=de --94.217.96.83 20:14, 6. Aug. 2011 (CEST)

Außergewöhnliches Hilfegesuch

Moin... Du wüsstest nicht zufällig, woher ich Informationen über die vererbten Urheberrechte eines ohne Nachkommen gestorbenen US-Autors bekomme? Müsste rauskriegen, wer die Urheberrechte geerbt hat - hab nen Übersetzer an der Angel, der die Gedichte von Charles Reznikoff auf Deutsch herausgeben möchte... DANKE! --Jmb1982 23:54, 11. Sep. 2011 (CEST)

Wende dich an den Publisher, der kann dir da wohl am besten weiterhelfen (entweder sie liegen bei ihm (da evtl. vertraglich festgelegt damals) oder bei jemanden anderen; wenn sie nicht vererbt wurden, dann gehören sie niemanden, aber die Gedichte sind dann trotzdem nicht PD). (Ohne Gewähr) --enomil 00:07, 12. Sep. 2011 (CEST)
Zumindest in D würde der Staat erben, wenn es sonst keine Erben gibt. Weiß jetzt aber nicht a) ob es in USA genauso ist und b) ob auch Urheberrechte an den Staat fallen würden. Gruß -- Finanzer 00:32, 12. Sep. 2011 (CEST)

Vielen Dank an alle, habe Kontakt zum Rechteinhaber. --Jmb1982 10:25, 29. Sep. 2011 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Jmb1982 10:26, 29. Sep. 2011 (CEST)

post

Hab Dir post geschickt. Gruß Zabia. Danke, erledigt. Gruß Zabia 18:02, 1. Aug. 2011 (CEST)


Hallo, enomil! Ich hab wieder mal ein Problemchen, und ich komm und komm nicht auf die Lösung. Der erste Schritt, da wird die 2. Seitenzahl, 294, – ['294] – kursiv mit Apostroph vorne angezeigt. Allerdings finde ich die Stelle nicht, wo ich das ändern könnte. Hast Du da eine Ahnung? (Das Umbruchproblem von 1866/Seite 711 hab ich inzwischen noch 1x im 1867er-Band/Seite 203 gehabt und, Dank Dir, gelöst). Zabia 15:48, 14. Aug. 2011 (CEST)

Lag daran, dass die Formatierungen, die für das Ende der Überschrift vorgesehen waren, innerhalb der Referenz standen. --enomil 15:52, 14. Aug. 2011 (CEST)
Danke, manchmal bin ich halt vernagelt! Gruß Zabia 18:05, 14. Aug. 2011 (CEST)

Retusche

Moin...

Fang einfach schon mal an, die Seiten mit den Bildern normal einzustellen, ich machs dann wie bei der anderen, indem ich einfach ein retuschiertes Bild neu hochlade... Übrigens, mein hochprofessionelles Programm ist - tadaaaa - Paint :-) --Jmb1982 12:43, 25. Aug. 2011 (CEST)

Ah, auch so professionell unterwegs. ;) Ich werd mal schnibbeln, uploaden und einstellen … irgendwann dazwischen werd ich mir auch Mittag zwischen die Kiemen schieben. --enomil 12:51, 25. Aug. 2011 (CEST)
Ich kann mit Paint in so kleinem Rahmen besser und unauffälliger arbeiten als mit Photoshop oder sonstigem Gedöns... --Jmb1982 12:52, 25. Aug. 2011 (CEST)
Upload gestartet: commons:Category:Die brave Bertha und die böse Lina --enomil 13:50, 25. Aug. 2011 (CEST)
Retusche abgeschlossen :-) --Jmb1982 10:55, 26. Aug. 2011 (CEST)
Vielen Dank! :) --enomil 11:05, 26. Aug. 2011 (CEST)

Corinth

Nur damit ich es verstehe: Würdest du mir bitte kurz erklären, warum du

  1. die Werkliste Corinths gekürzt hast um Werke, die in Volltext bei zeno zur Verfügung stehen?
  2. die Zeno-Links ersetzt hast durch Links zu Universitäten, auf denen ich den Volltext und auch die Digitalisate gar nicht zu sehen bekomme?

Das ist keine Kritik, ich würde es nur gern nachvollziehen können, zumal ich gerade eine gemeinfreie Corinth-Biographie von 1925 bestellt und ein kurzes Vorwort von Corinth aus einem nicht gemeinfreien Buch transkribiert (abgeschrieben) habe , die ich hier gern einbauen würde. Gruß -- Achim Raschka 17:07, 25. Aug. 2011 (CEST)

Reine Werklisten führen wir hier nicht, dass überlassen wir dem jeweiligen WP-Artikel; wir weisen hier Digitalisate nach und fertigen daraus gegebenenfalls eigene Volltexte an. Daher ist nur das aufgeführt, wo auch ein Digitalisat verfügbar ist. Wie dir vielleicht auffällt, steht dahinter immer -USA gefolgt von einem (teilweise schlecht sichtbaren,) verlinktem Sternchen: Heißt Zugang für US-Bürger oder mit US-Proxy. Die Zeno-Links sind zu einem Link geworden, unten unter Weblinks. Zeno wird hier eigentlich ehr selten verlinkt, da zum einen bei ihnen nicht ersichtlich ist, was das für ein E-Text ist (Auflage, Metadaten oftmals obskur) und selten nur ein Digitalisat hinterlegt ist. (Wiss.) Zitierbarkeit und Digitalisate sind in der deutschsprachigen Wikisource der gute Ton, andere Sprachvarianten händeln das anders. Hoffe das erklärt kurz die 2 Punkte.
Zu den beiden geplanten Einstellungen: Bio von 1925, wichtig: 1. Auflage? Irgend eine spätere Auflage? Reprint der Erstauflage? Sollte bei der Transkription mit angegeben werden. Vorwort und Bio: Bitte nicht vergessen, dass wir ein Digitalisat zum Gegenlesen brauchen. --enomil 17:20, 25. Aug. 2011 (CEST)
Mmh, jut - halt schade, dass man als User die Texte, die man hier sucht, trotz vorhandenem Text nicht lesen kann (die Digitalisierung bei zeno habe ich damals gar selber organisiert). Für mein WP-Projekt w:Benutzer:Achim Raschka/Projekt Lovis Corinth ist die Source-Seite damit ja leider weitgehend unbrauchbar.
Zu den Digitalisaten: Scans des kurzen 2-seitigen Vorworts liegen auf den commons, den Text habe ich auch - nur ist es offensichtlich mittlerweile so kompliziert geworden, das hier einzustellen, dass es wohl noch etwas warten muß, bis ich diese ganzen Seite: und .djvu's verstanden habe oder überhaupt nur eine Anleitung für eine Neuanlage finde ... Gruß und danke für die Erläuterung -- Achim Raschka 17:46, 25. Aug. 2011 (CEST)

Diskussion:Was soll ich werden?

Desinteresse oder überlesen? -- Paulis 15:47, 19. Aug. 2011 (CEST)

Letzteres. --enomil 15:51, 19. Aug. 2011 (CEST)

Ich hab das Projekt auf Grund der überschubaren Kosten und des noch zu leistenden Umfangs bereits genehmigt. Mail mit der Bestellung muss nun an Johannes Rohr gehen. Ich glaub das ist für ihn die erste Bestellung aus dem Etat, wenn es da Schwierigkeiten geben sollte, würde ich notfalls auch nachhaken. Gruß -- Finanzer 16:38, 22. Aug. 2011 (CEST)

Na, Kirmes schon wieder um? Die Scans sind ja schon seit Samstag da, ich weiß jetzt auch nicht wie weiter. Einzelbilder auf C oder djvu oder pdf, wie du möchtest. Fakt ist, dass die Bilder mit einem fetten Trauerrand versehen sind, d.h. wenns "mein" Vorschlag wäre würde ich die noch bearbeiten. Allerdings wird es in dieser Woche auf keinem Fall mehr. -- Paulis 20:26, 6. Sep. 2011 (CEST)
10 Tage waren genug. Ist der Rand überall gleich breit oder variiert er? Ansonsten würd ich sagen derzeitiges djvu durch vollständiges djvu ersetzen, und hier die jew. Seiten verschieben bzw. fehlenden neu erstellen. Müsste am wenigsten Arbeit machen. --enomil 21:00, 6. Sep. 2011 (CEST)
Djvu ist auf commons ersetzt. -- Paulis 21:50, 6. Sep. 2011 (CEST)
Schnibbelste noch die fehlenden Grafiken aus (S. 41, 44, 47 und 50)? --enomil 21:54, 6. Sep. 2011 (CEST)
Auch das ist erledigt. -- Paulis 22:16, 6. Sep. 2011 (CEST)
Seiten an ihren richtigen Platz verschoben, neue Seiten angelegt und 1. K. gelesen, sowie die Übersichtsseite überarbeitet (mit Anmerkung-WS). Vielen Dank nochmal für deine Mitarbeit! --enomil 22:20, 6. Sep. 2011 (CEST)

Ich habe die zwei Seiten noch zweitkorrigiert. Ja, sie waren im Bearbeitenmodus noch in der alten Darstellung und die üblichen Tricks des Cache-Refreshs halfen nicht. Den Rest überlasse ich dir. --René Mettke 10:26, 8. Sep. 2011 (CEST)

Danke. Das Problem mit den alten gecachten Bildern haben wohl mehere, da hilft wohl nur abwarten und neu cachen. --enomil 10:29, 8. Sep. 2011 (CEST)

Hilfe erbeten

Hallo enomil, könntest du bitte mal sehen, was ich hier bei der Fußnote (in der Fußnote und allgemein) falsch gemacht habe? Viele Grüße -- Dorades 18:47, 5. Sep. 2011 (CEST)

Erledigt. --enomil 19:25, 5. Sep. 2011 (CEST)

Hi, ich schon wieder. Was habe ich diesmal wohl falsch gemacht? Bin leider völlig hilflos. -- Dorades 18:45, 9. Sep. 2011 (CEST)

Die Anfangs- und Endelemente der Tabellensyntax beissen sich mit den meisten anderen Zeichen und müssen (bis auf ganz wenige) Ausnahmen immer allein in einer Zeile stehen. Die Breaks wurden nötig, weil sonst (vermutlich durch die Vorlage zur Fußnotendarstellung) die Tabellen versetzt nebeneinander dargestellt worden wären. --René Mettke 20:01, 9. Sep. 2011 (CEST)
Danke sehr! -- Dorades 20:06, 9. Sep. 2011 (CEST)
Danke auch dir, enomil. Sehe ich es richtig, dass ich gemäß deiner Änderung auch die "<br style="clear:left;" />" löschen soll? -- Dorades 21:22, 9. Sep. 2011 (CEST)
Das clear war ja drin, weil die Tabellen gefloatet waren (das macht align im Tabellenkopf), nimmt man beides raus, hat man das gleiche Ergebnis, aber weniger Quelltext. --enomil 22:18, 9. Sep. 2011 (CEST)
Und der verbliebene Coderest <br style="clear:left;" /> erfüllt keine weitere Aufgabe, ja? -- Dorades 22:22, 9. Sep. 2011 (CEST)
Ah, jetzt seh ich erst die am Ende, hab sie auch entfernt, erfüllen auch keinen (merklichen) Sinn. --enomil 22:24, 9. Sep. 2011 (CEST)

Tut mir leid, dass ich schon wieder nerve, die Fußnoten wollen einfach nicht: S. 312. Funktioniert eine Fußnote in der Fußnote möglicherweise nicht mit der Vorlage für eine zweiseitige Fußnote? -- Dorades 17:06, 12. Sep. 2011 (CEST)

Ärgerlich, dass ich auf so etwas nicht selbst komme. Vielen Dank! -- Dorades 17:15, 12. Sep. 2011 (CEST)

Begriffsklärung

Hallo, enomil, danke jedenfalls für das Ausbügeln des fehlerbehafteten Titels bei der Schefer-Biene!

Ich bräuchte, vermute ich, eine Begriffsklärung. (Weil das mehrere einzelne Artikel sind mit ähnl. Titel). Ich kann das jedenfalls nicht. Konkret geht es um Handeln die Thiere nur mit Instinct, oder auch mit Ueberlegung? (Die Gartenlaube 1867/24), da kommt noch ein Artikel aus 1867/25; und Handeln die Thiere aus Instinct oder mit Ueberlegung? bzw. Handeln die Thiere nur aus Instinct oder mit Ueberlegung?/1. Du siehst, das sind sehr ähnliche Artikel. Wenn Du meinst, wir brauchen keine, no problem, dann lassen wir es. Wenn diese Begriffsklärung aber notwendig ist, kannst Du eine solche anlegen? Ist jedenfalls nicht eilig. Gruß Zabia 17:23, 14. Sep. 2011 (CEST)

Bemerk: Das Thema, mit sehr ähnlichen Titeln kommt in vielen Jahrgängen der GL vor (meist bei B&B) --Jowinix 17:34, 14. Sep. 2011 (CEST) PS. ich habe mal ein paar eingesammelt: Instinct oder Ueberlegung? siehe unten --Jowinix 18:11, 14. Sep. 2011 (CEST)
Danke, Jowinix. Na, was Du da alles gefunden hast, da paßt wohl eine Themenseite besser? Jedenfalls werden das elendslange Titel und ununterscheidbar im WS-Suchfeld. Damit steig ich jetzt komplettaus. Ich überlass Euch das Feld. Zabia 18:28, 14. Sep. 2011 (CEST)
Nun Textunterscheidung: Instinct oder Ueberlegung, die wohl noch verbessert werden kann --Jowinix 20:15, 14. Sep. 2011 (CEST)
Danke, das ist sehr nützlich. Gruß Zabia 20:51, 14. Sep. 2011 (CEST)

Korrekturpatenschaften Badisches Sagenbuch

Hallo Enomil, in der KdM tauchen immer wieder Seiten zum Badischen Sagenbuch II auf. Da Du es bei der Korrekturpatenschaft eingetragen hast, wollte ich jetzt einmal genau nachfragen, ob sich diese Patenschaft nur auf Band I oder auf Band I und II bezieht. --Wassermann 09:03, 29. Sep. 2011 (CEST)

Band 1 war bereits fertig, als ich die Markierung setzte, galt also immer nur für Band 2. Will aber damit niemanden blockieren, Korrekturen daran vorzunehmen. --enomil 12:42, 29. Sep. 2011 (CEST)

Wretschko

Danke für die ergänzten Lebensdaten. Nur für mich zur Info, wo hattest du die gefunden? Meine Recherchekünste scheinen offenbar wieder mal nicht ausgereicht zu haben. Gruß --Finanzer 13:55, 6. Okt. 2011 (CEST)

Das Internet ist voll davon ;), meine genaue Quelle ist „Alfred Ritter von WRETSCHKO (Wien, 7. 5. 1869 bis 28. 3. 1941, Innsbruck)“ Neue Beiträge zur geschichtlichen Landeskunde Tirols, 1969, S. 343. Einfach nach Alfred von Wretschko + 1869 bei GBS suchen, da wars dann der 2. Treffer schon. --enomil 14:00, 6. Okt. 2011 (CEST)
In GBS hatte ich zwar auch geschaut, aber wohl übersehen. *Grummel* Danke und Gruß --Finanzer 15:37, 6. Okt. 2011 (CEST)

Bearbeitungstand

Hallo, enomil! Dieses Lemma BLKÖ:Vonbun, Franz Josef sieht mir nach 1.Korrektur aus. Magst de BSB erhöhen? Dann kann ich bei Gelegenheit auf „fertig“ korrigieren. Gruß Zabia 11:47, 7. Dez. 2011 (CET)

Ok  --enomil 14:28, 7. Dez. 2011 (CET)
Jetzt ist er fertig. Danke schön! Gruß Zabia 17:43, 7. Dez. 2011 (CET)

Nachtfeier

Hi Enomil, warum hast du denn die IP gleich gesperrt? Den Text gibt es, siehe Google wenngleich auch sicher nix aus dem Artikel geworden wäre, aber Vandalismus wars sicher keiner. -- Paulis 18:56, 10. Feb. 2011 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 18:19, 8. Feb. 2012 (CET)

Bitte merke

Es heißt DAS Präfix und DAS Suffix --84.62.84.105 22:28, 24. Apr. 2011 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 18:19, 8. Feb. 2012 (CET)

Old cyrillic letters

Draw your attention at my talk page. -- Sergey kudryavtsev 11:33, 10. Mai 2011 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 18:19, 8. Feb. 2012 (CET)

Leerzeilen

Hallo Enomil. Wie werde ich denn die doofen, ungefragt sich reinmogelden, Leerzeilen wieder los? Und wieso mogeln sich bei dir keine rein? -- Jowinix 18:02, 18. Okt. 2011 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 18:19, 8. Feb. 2012 (CET)

Danke

For fixing the link to A Christmas Carol (Dickens), thank you very much.--Simon Peter Hughes 18:12, 14. Dez. 2011 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: enomil 18:19, 8. Feb. 2012 (CET)