Donau

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nicolaes Visscher I - Danvbiuvs, fluvius Europae maximus.jpg
Texte über den zweitlängsten Fluss in Europa von der Quelle bei Donaueschingen in Baden-Württemberg bis zur Mündung ins Schwarze Meer
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4012712-6
Weitere Angebote
Ansicht der Stadt Ulm an der Donau, um 1490. Holzschnitt aus Hartmann Schedels Weltchronik, Nürnberg 1493.

Ortsseiten[Bearbeiten]

UlmLeipheimGundelfingen an der DonauLauingen (Donau)Dillingen an der DonauHöchstädt an der DonauDonauwörthIngolstadtEhingen (Donau)RegensburgPassauWienBudapest

Darstellungen[Bearbeiten]

  • Zwo warhaffte Beschreibungen, die Erste, von der grausamen Fewrsbrunst, so sich verloffen und zugetragen hatt, in der königlichen Statt Krembs inn Österreich … Die Ander, von zweyen grossen Schiffbrüchen, so sich verloffen und zugetragen haben auff dem Thonawstram (etc.). Wien 1612 ÖNB-ABO
  • Bericht von der am 15. Juny bey Panzowa in dem Bannat von Temeswar vorgenommener Passirung der Donau. [S. l.] 1717 MDZ München
  • Urban G. Bucher: Der Ursprung der Donau in der Landgraffschafft Fürstenberg. Nürnberg und Altdorf 1720 Google
  • Martin Gerbert, Johann Ludwig Köhler (Übersetzer): Die Quellen der Donau. In: Reisen durch Alemannien, Welschland und Frankreich in Jahren 1759–62. Ulm, Frankfurt und Leipzig 1767, S. 271–272 Google
  • Untersuchung von den Würbeln in der Donau. Auszug aus den Untersuchungen vom Meere des Herrn Prof. Popowitsch. Wien 1780 Google
  • Joseph Walcher: Nachrichten von den im Jahre 1778, 1779, 1780, und 1781. in dem Strudel der Donau zur Sicherheit der Schiffahrt vorgenommenen Arbeiten durch die kais. königl. Navigations-Direktion an der Donau. Wien 1781 Internet Archive = Google
  • Johann Hermann Dielhelm: Antiquarius des Donau-Stroms oder ausführliche Beschreibung dieses berühmten Stroms, von seinem Ursprung und Fortlauf … Frankfurt am Main 1785 Google
  • Michael P. Götz: Ausführliche Beschreibung von den erschröklichen Uiberschwemmungen, welche durch den angeloffenen Salzachstrom in Salzburg, und durch die sich ausbreitende große Donau in den nahe liegenden Oertern Wiens jenseits der Brüken erfolget sind. [S. l.] 1787 MDZ München
  • Joseph Walcher: Nachrichten von den bis auf das Jahr 1791 an dem Donau-Strudel zur Sicherheit der Schiffahrt fortgesetzten Arbeiten. Wien 1791 SLUB Dresden
  • Geographisches statistisch-topographisches Lexicon von Schwaben. Ulm 1771 Google
  • Wenzel August Wersak: Einige Bemerkungen über die Wichtigkeit des Handels auf der Donau, nach dem schwarzen Meere und über dieses hinaus für das Königreich Ungarn. Pesth 1820 Google
  • Neues Conversations-Lexicon oder Encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Band 4, Köln und Bonn 1824 Google
  • Heinrich von Pechmann: Die Geradeleitung der Donau bei Guntremingen. In: Jahrbücher der Baukunde. Bände 1–2, Stuttgart und Tübingen 1828 Google
  • Franz Sartori: Wien’s Tage der Gefahr und die Retter aus der Noth: eine authentische Beschreibung der unerhörten Ueberschwemmung Wien’s und des flachen an der Donau gelegenen Landes. Band 1, Wien 1832 Google
  • Ludwig von Forgách: Über die zweckmäßigste Führung des Donaustromes in der Höhe Wiens: mit Inbegriff des Wiener Donau-Kanales. Wien 1840 MDZ München
  • Ueber den Zustand des Eises auf der Donau am 4. Februar 1848 In: Aus den Berichten über die Mittheilung von Freunden der Naturwissenschaften in Wien. Band 4, Hg.: Wilhelm von Haidinger, 1848 Google
  • Ludwig von Forgatsch: Die schiffbare Donau von Ulm bis in das Schwarze Meer. Wien 1849 MDZ München
  • Die Donau in ihren natürlichen und kulturgeschichtlichen Verhältnissen. In: Die Gegenwart. Eine encyklopädische Darstellung der neuesten Zeitgeschichte für alle Stände. Band 3, Leipzig 1849 UB Greifswald
  • Joseph Arenstein: Beobachtungen über die Eisverhältnisse der Donau: 1847/48 bis 1849/50. Wien 1850 MDZ München
  • Rube: Teutschland und die Donau-Mündungen. Wiebaden 1854 Google
  • Kleineres Brockhaussches Conversations-Lexikon für den Handgebrauch. Band 2, Leipzig 1854, S. 268 Google
  • Christian Friedrich Wurm: Vier Briefe über die freie Donau-Schiffahrt. Leipzig 1855 Indiana
  • F. C. E. Krihn: Manual für die Eisenbahn- und Dampfboot-Fahrt über Donauwörth nach Regensburg und Wien. Regensburg 1856 MDZ München
  • Karl Fritsch: Die Eisverhältnisse der Donau in Österreich ob und unter der Enns und Ungarn in den Jahren 1851/2 bis 1860/1 : vorgelegt in der Sitzung am 8. October 1863 ; Auszug aus einer für die Denkschriften bestimmten Abhandlung ; Sonder-Abdruck aus dem XLVIII. Bande der Sitzungsberichte der kaiserl. Akademie der Wissenschaften Wien. [Ca. 1863] MDZ München
  • Das Donau-Adria-Bahnnetz. Wien 1865 Google
  • Alexander Jacob Schem: Deutsch-amerikanisches Conversations-Lexicon. Band 3, New York 1870, S. 736 Google
  • Meyers Hand-Lexikon des allgemeinen Wissens. Hildburghausen 1871, S. 520 Google
  • Die Donau von Turn-Severin bis Semlin-Belgrad: aus Anlass der Reise ihrer K.u.K. Hoheiten des Kronprinzen und der Kronprinzessin, zusammengestellt in der Abtheilung für Kriegsgeschichte des K. K. Kriegs-Archivs. Wien 1884 Internet Archive
  • Albrecht Penck: Thalgeschichte der obersten Donau. In: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung. 28. Jg. 1899, S. 117–130 Bibliotheken der Regio Bodensee
  • Ludwig Wassner: Das Donauthal. Pleiting-Passau-Aschach. Passau 1901 SB Passau
  • Max Gamst: Die Donau ein Verzeichnis des in der Bibliothek des Instituts für Weltwirtschaft an der Universität Kiel vorhandenen einschlägigen Schrifttums ; aus Anlaß der 4. Internationalen Hochschulwoche der Südosteuropa-Gesellschaft unter dem Gesamtthema „Die Donau in ihrer geschichtlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung“ in Regensburg vom 24. bis 27. Oktober 1960. München 1960 MDZ München

Reisebeschreibungen[Bearbeiten]

  • J. F. F. [=Fiedler[1]]: Die Donau-Reise, Das ist: Kurzverfaßte Nachricht von denen Ströhmen, Flüssen und Bächen, welche der Donau zugebracht werden, von derselben Ursprung, bis an das Euxinisch- und schwarze Meer, nebst denen angränzenden Provinzien, Städten, Schlössern und Vestungen etc … Johann Leopold Montag, Regensburg 1760, VD18 11179554 GDZ Göttingen, ULB Halle, MDZ München = Google
  • Denis Michael: Der Donaustrom: an Josephen von Baiern auf Ihrer Hochzeitreise nach Wien. Wien 1765 MDZ München
  • John Russell: Donaureise von Regensburg bis Wien: mit Angabe aller Ortschaften an beyden Ufern, ihrer Merkwürdigkeiten und der Flüsse, welche sich mit der Donau vereinigen. Regensburg 1802 MDZ München
  • Reise auf der Donau von Ulm bis Wien. Nördlingen 1813 Google
  • Joseph August Schultes: Baierns Donaustrom von Ulm bis Engelhardszell: Mit allem an d. Ufern desselben vorkommenden Merkwürdigkeiten; Ein Handbuch für Reisende auf d. Donau. Wien 1819 MDZ München
  • Jacob Hafner: Reise auf der Donau von Ulm bis Wien: Mit genauer Angabe sowohl aller Städte, Flecken, Dörfer u. Schlösser. Ulm 1819 MDZ München
  • Joseph August Schultes: Oesterreich’s Donau-Strom: Mit allen an den Ufern desselben von Engelhard’szell bis Wien vorkommenden Merkwürdigkeiten: ein Taschenbuch für Donaufahrer. Stuttgart und Tübingen 1827 Google
  • Franz X. Weilmeyer: Donau-Reise durch Bayern und Österreich, nämlich von Ulm bis Wien : Mit geographischen, statistischen und historischen Notizen, auch Legenden und Mährchen aller an der Donau, oder ferne liegenden Ortschaften, Berge und Gegenden sowohl, als der mit derselben sich vereinigenden Flüße und Bäche. Regensburg 1829 MDZ München
  • Anton von Steinbüchel: Neueste Dampfschiffahrt von Wien nach Trapezunt oder die große Donaustraße zu einem der reichen Ursitze des asiatischen Welthandels. Wien 1838 MDZ München
  • Pittoreske Donaufahrt von Ulm bis Konstantinopel: eine romantisch-malerische Schilderung der merkwürdigsten Ortschaften, Schlösser, Burgen, der schönsten Gegenden und Fernsichten an der Donau, wie auch der gefährlichsten Stellen dieses Flusses, nebst einer Uebersicht der Dampfschiffahrt auf demselben; ein Handbuch für Donaureisende; mit einer Stromkarte. Wien 1838 MDZ München
  • Johann Hoffmann: Taschenbuch für Reisende auf dem Dampfschiffe von Wien bis Linz. Wien 1838 ÖNB-ABO
  • Adalbert Müller: Die Donau vom Ursprunge bis zu den Mündungen: Zugleich ein Handbuch für Reisende; 1. Die ober Donau bis Wien. Regensburg 1839 MDZ München
  • Alois Wilhelm Schreiber: Die Donau-Reise von der Einmündung des Ludwigs-Kanals nach Constantinopel: Handbuch für Reisende von Ulm nach Wien, Preßburg, Pesth, Contantinopel, dem Archipelagus, Griechenland, über die Ionischen Inseln nach Italien ; als Fortsetzung der Reise-Handbücher in der Schweiz und am Rheine. Heidelberg 1839 MDZ München
  • Wilhelm von Rally: Die Donaureise von Regensburg bis Linz. Wien 1840 MDZ München
  • Friedrich Mayer: Panorama der Donau von Ulm bis Preßburg. Pforzheim 1841 Google
  • Thomas Ender: Die Wundermappe der Donau oder das Schönste und Merkwürdigste an den Ufern dieses Stromes in seinem Laufe durch die österreichischen Staaten. Pesth und Leipzig 1842 Google
  • J. A. Moshamer: Die Donaureise von Wien bis Pesth: Mit Panorama von H. Hummitzsch. Wien 1843 MDZ München
  • Jakob Irsing: Der treue Führer für Donau-Reisende, oder gedrängte Beschreibung der Ufergegenden, Städte, Schlösser und Orte von Regensburg bis Wien : mit besonderer Berücksichtigung der vorzüglichsten Städte und deren Sehenswürdigkeiten; mit 4 Grund-Plänen. Regensburg 1843 MDZ München
  • J. Gross-Hoffinger: Die Donau vom Ursprung bis in das schwarze Meer. Breslau, Wien, Pesth 1846 Google
  • Friedrich Koch: Der wohlunterrichtete Begleiter auf der malerischen Donaurreise mit dem Dampfschiffe von Ulm bis … Konstantinopel. Wien 1846 ÖNB-ABO
  • Matthias Koch: Die Donaureise von Linz bis Wien. Wien 1854 MDZ München
  • Sigismund Wallace: Auf der Donau von Wien nach Constantinopel und nach den Dardanellen. Wien 1864 MDZ München
  • Alexander F. Heksch: Die Donau von ihrem Ursprung bis an die Mündung. Ein Schilderung von Land und Leuten des Donaugebietes. 1881 N.western-USA*
  • Ernst Neuffer: Illustrirter Donau-Führer von Passau bis Sulina. Wien 1886 Internet Archive
  • Ernst Neuffer (Hg.): Neuester illustrirter Donau-Führer von Passau bis Sulina. Ein Handbuch für Touristen nebst vollständigem Fremdenführer von Wien und Budapest, sowie sechs Karten des Donau-Gebietes. Huber & Lahme, Wien 1886 ULB Darmstadt
  • Amand Schweiger: Die Donau als Völkerweg, Schiffahrtsstrasse und Reiseroute. Wien, Pest, Leipzig 1896 Internet Archive

Zeitschriftenartikel[Bearbeiten]

  • Die Grenzboten, Leipzig
    • Reisetagebuch aus dem östreichischen Oberland: 1. Die Donau. 1849, S. 185 SUUB Bremen
    • Von der untern Donau. 1853, S. 301 SUUB Bremen
    • Von der mallachischen Donau.1853, S. 375 SUUB Bremen
    • Die Donau und die Freiheit der Flußschiffahrt. 1858, S. 201 SUUB Bremen
    • Römische Standlager und Lagerstädte an der österreichischen Donau. 1880, S. 8 SUUB Bremen
    • Rußland an der Donau. 1880, S. 256 SUUB Bremen
    • Neue Königskronen an der Donau. 1881, S. 43 SUUB Bremen
    • Die Donau- und die Meerengenfrage. 1917,S. 165 SUUB Bremen
    • Die Donau als Rückrat des mitteleuropäischen Wasserstraßennetzes. 1921 S. 325 SUUB Bremen

Zeitungsartikel[Bearbeiten]

Sagen[Bearbeiten]

  • Christoph Halwax: Marianische Schiffahrt, Das ist: Warhaffter Bericht Der Wunderbahrlichen Uberführung deß Würdigen Unser Lieben Frauen Gotts-Hauses, so von denen HH. Englen auß Penningen ins Alburger-Feld, und von dan[n]en über die Donau, nach Sossau, unweith der Churf. Haubt-Stadt Straubing Anno Christi 1177. überbracht worden. Straubing 1720 MDZ München
  • Friederich Panzer: Die schwangere Jungfrau am Donauufer bey Weltenburg, in Niederbayern. In: Beitrag zur deutschen Mythologie. München 1848 Google
  • Ludwig Foglar (Hg.): Donau-Sagen vom Ursprung bis zur Mündung des Stromes. Wien 1860 Google
  • Karl M. M. Specht: Donausagen. Wien 1869 Google

Dramatik[Bearbeiten]

  • Ferdinand Kauer, Karl Friedrich Hensler: Das Donauweibchen: Ein romantisch-komisches Volksmährchen mit Gesang in 3 Aufzügen nach einer Sage der Vorzeit, Frankfurt am Main 1800 Google
  • Ferdinand Kauer, Karl Friedrich Hensler: Die Nymphe der Donau. Fortsetzung d. Donauweibchens. Wien 1803

Lieder[Bearbeiten]

  • Donauweibchen. In: Vier schöne neue Lieder. [Ca. 1820] MDZ München
  • Eduard von Schenk: An die Donau: Gesungen am 15. Oktober 1835 in Regensburg. [Regensburg] 1835 MDZ München
  • Johann Baptist Moser: Donaulieder. In: Das Wiener Volksleben in komischen Senen mit eingelegten Liedern. Band 2, Wien 1842, S. 42–48 Google
  • Johann Nepomuk Vogl: An der Donau und am Rhein. In: Deutsche Lieder. Jena 1845 Google
  • Johann Baptist Haas: Das Donaulied in Prosa und in Reimen. Wien 1846 Google

Gedichte[Bearbeiten]

  • Franz X. Dunzinger: Donau-Reise durch Altbayern von Donauwoerth bis Passau. Heidelberg 1809 MDZ München
  • Wilhelm Smets: Die Donaufahrt. In: Neue Dichtungen aus den Jahren 1824–1830, Bonn 1831 Google
  • Theodor Mörtl: Donaubilder. Straubing 1843 SB Passau

Rechtstexte[Bearbeiten]

  • Donau-Schifffahrtsacte: Acte de navigation pour le Danube. Donaudampfschifffahrts-Acte & Protokolle 1856–1857. Wien 1856 MDZ München

Karten und Pläne[Bearbeiten]

  • Adrian von Riedl, Thomas Green, Johann Carl Schleich: Strom-Atlas von Baiern, Donau Strom, Inn, Isar, Lech, Loisach, Ammer-Fluss. München 1808 MDZ München

Anmerkungen

  1. Joseph Feil: Egenburg. In: Berichte und Mittheilungen des Alterthums-Vereines zu Wien. 2 (1857), S. 89, Anm. 28