J. P. Hebels sämmtliche Werke: Band 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Johann Peter Hebel
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: J. P. Hebels sämmtliche Werke.
Untertitel: Zweiter Band. Allemannische und hochdeutsche Gedichte.
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1834
Verlag: Chr. Fr. Müller’sche Hofbuchhandlung
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Karlsruhe
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
es gelten die Editionsrichtlinen der gesamten Werkausgabe
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[I]
J. P. Hebels
sämmtliche Werke.



Zweiter Band.
Allemannische und hochdeutsche Gedichte.
Mit Großherzogl. Badischem und Königl. Würtemb. Privilegio.



Karlsruhe,
Verlag der Chr. Fr. Müller’schen Hofbuchhandlung.
1834.

[II]

[III]
Inhalt des zweiten Bandes.
Allemannische Gedichte, zweite Abtheilung.
Seite
An Herrn Geheimerath von Ittner 3
Die Feldhüter 7
Des neuen Jahres Morgengruß 15
Geisterbesuch auf dem Feldberg 21
Erinnerung an Basel 34
Auf die Insel bei Odelshofen[WS 1] 37
Die Überraschung im Garten 42
Riedligers Tochter 46
Die glückliche Frau 59
Agatha, an der Bahre des Pathen 62
Das Gewitter Gehe zur gesprochenen Version 65
Der Geist in der Neujahrsnacht 69
Die Hauensteiner Bauernhochzeit 75
Der Abendstern 78
Der Sperling am Fenster 83
An C. L. 87
Die Häfnet-Jungfrau 89
An Herrn Rechnungsrath Gyßer 97
An Ebendenselben 101
Der Schwarzwälder im Breisgau 108
Der allezeit vergnügte Tabaksraucher 111
Auf den Tod eines Zechers 113
Des rheinländischen Hausfreundes Danksagung an Herrn Pfarrer Jäck in Triberg 115
An Herrn Pfarrer Güntert zu Weil 119
An eine Freundin bei Uebersendung einer Anzahl Räthsel und Charaden 127
Dem aufrichtigen und wohlerfahrenen Schweizerboten an seinem Hochzeitstage 128

[IV]

Gedichte in hochdeutscher Sprache, nebst Räthseln, Charaden und Logogriphen.
Seite
Neujahrslied 135
Sommerlied 137
Abendlied, wenn man aus dem Wirthshaus geht 140
Lied für die Gesellschaft des Museums, bei ihren freundschaftlichen Mahlen 142
Kürze und Länge des Lebens 147
Zum neuen Jahr 1804 152
Der Abendstern 155
Auf den Geburtstag eines Freundes 160
Auf die Hochzeit eines Freundes 163
Auf die eheliche Verbindung des Baumeisters J. J. C. A… mit W. E… am 13. Juni 1809 165
Der Marqueur am Vorabend des N… und D… Trauungstages am 5. November 1807 167
Grenadierlied 169
Musquetierlied 172
An Wilhelm Friedrich Hitzig 1803 175
An Ebendenselben 1812 181
An eine Freundin in Straßburg 186
An eine Freundin im Oberland 191
Neujahrswunsch des Wochenblattträgers 1812 196
Neujahrswunsch des Wochenblattträgers 1815 199
An einen Freund zu Hausen, bei Uebersendung der allemannischen Gedichte 201
Epigramme
1. Rude donandus. 2. Undank. 3. Herzensanliegen. 4. Am Grabe eines Kapuziners. 5. Am Grabe eines Chirurgus. 6. Krankenbesuch. 7. Xenien.
204
Räthsel, Charaden und Logogriphen 207
Auflösung derselben 258
Worterklärung 263




Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Adelshofen