Kaffee

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kaffee
Kaffee
François Boucher (1703–1770), Le Dejeuner (1739)
Kaffee ist ein schwarzes, coffeinhaltiges Heißgetränk.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png Wörterbucheintrag im Wiktionary
Eintrag in der GND: 4029189-3
Weitere Angebote

Verwandte Themenseiten: Essen und Trinken: KochbücherBierWein Drogen: TabakTrunksucht

Lebensmittelkunde[Bearbeiten]

  • J. L. M. C.: Natur-gemäße Beschreibung der Coffee, Thee, Chocolate, Tabacks. In vier unterschiedlichen Abtheilungen / mit einem Tractätlein von Hollunder- und Wacholder-Beeren / welches anweiset wie nützlich dieselben seyn könten in unsern Coffee-Häusern wie auch den Weg die Mumme zu bereiten / sampt etlichen Anmerckungen über dieses Geträncke […]. Gottfried Schultze, Hamburg 1684 MDZ München
  • [Philippe Sylvestre Dufour, Jacob Spon:] Drey Neue Curieuse Tractätgen / Von Dem Trancke Cafe, Sinesischen The, und der Chocolata, Welche Nach ihren Eigenschafften / Gewächs / Fortpflantzung / Praeparirung / Tugenden und herrlichen Nutzen sehr curieus beschrieben / Und nunmehro in die Hoch-teutsche Sprache übersetzet Von dem / Welcher sich jederzeit nennet Theae Potum Maxime Colens. Friedrich Arnst, Budißin 1686, im VD17 unter der Nummer 23:294250B SLUB Dresden, MDZ München
    • Bautzen 1692 MDZ München
    • Drey Neue Curieuse Tractätgen / von dem Tranck Cafe, Sinesischen The, und der Chocolata, Welche Nach ihren Eigenschafften / Gewächs / Fortpflantzung / Praeparirung / Tugenden und herrlichen Nutzen sehr curieus beschrieben / Und nunmehro in die hochteutsche Sprache übersetzet von dem / welcher sich jederzeit nennet Theae Potum Maxime Colentem. Johann Wilisch, Budißin 1701 VD18 12227722-001 MDZ München = Google
  • Von der herrlichen wunderbaren Lust, Krafft und Würckung des Arabischen Fruchttrancks, Coffe oder Caffe genannt, [S. l.] [ca. 1750] VD18 14509881 MDZ München
  • Franz Joseph Hofer: Franz Joseph Hofers […] Abhandlung vom Kaffee, worinnen von dessen Ursprung, Geschichte, Zubereitung, Verfälschung, Gebrauch, Mißbrauch Nutzen und Schaden gehandelt wird, Frankfurt und Leipzig 1781 MDZ München
  • Bernhard Laubender: Der Kaffee und seine bis jetzt bekannten 42 Surrogate als Beitrag sich und seinem Vaterlande jährlich eine große Summe Geldes zu erhalten, Nürnberg und Altdorf 1806 MDZ München
  • Wilh. Rud. Weitenweber: Der arabische Kaffee, in naturhistorischer, diätischer und medizinischer Hinsicht geschildert. Prag 1835 Google
  • Adolf Martin Pleischl: Der Kaffeh, (Coffea arabica Linn.) Geschichte, Anbau, Würdigung und bessere Bereitungsart desselben. Karl Ueberreuter, Wien 1845 Google
  • Johann Carl Leuchs: Der Kaffee, seine Eigenschaften und sein Gebrauch, nebst den Mitteln ihn zu verbessern und den Werth der geringen Sorten bedeutend zu erhöhen, Nürnberg 1853 MDZ München
  • Johann Carl Leuchs: Der Cichorien-Kaffee und die andern Kaffeesurogate, Nürnberg 1853 MDZ München
  • Aromatische Getränke. Genussmittel. Kaffee., in: Karl K. Kirchner: Lehrbuch der Militär-Hygiene. Fedinand Enke, Erlangen 1869, S. 145–149 Google
  • Kaiserliches Gesundheitsamt (Hg.): Der Kaffee. Gemeinfaßliche Darstellung der Gewinnung, Verwertung und Beurteilung des Kaffees und seiner Ersatzstoffe, Berlin 1903 WiSo Köln
  • Willem Storm van Leeuwen: Studien über die Wirkung von Coffein, Kaffee und coffeinfreiem Kaffee, [S. l.] 1920 ULB Düsseldorf

Rezepte und Zubereitung[Bearbeiten]

  • Johann Rottenhöfer: Der elegante wohlservirte Kaffee- und Theetisch. Mit Abbildung der Kaffee- und Theepflanze und mehrerer der neuesten Kaffee-Kochapparate, München 1864 MDZ München
  • Lovica von Pröpper: Der Kaffee- und Theetisch, Stuttgart 1882 ULB Düsseldorf

Geschichte[Bearbeiten]

  • John Coackley Lettsom, John Ellis: Geschichte des Thees und Koffees. Aus dem Englischen mit Zusätzen. Dyckische Buchhandlung, Leipzig 1776 VD18 11449179, e-rara.ch, MDZ München = Google
  • E. H. Kanneborn: Schicksale des Kaffees. Ein Beitrag zur Sittengeschichte, Neuwied 1844 Dilibri

Kaffee in der Gesellschaft[Bearbeiten]

  • Von dem Gebrauch und Mißbrauch der beyden respective Türckischen und Heydnischen / nunmehro aber auch in der Christenheit / absonderlich in Teutschland / Canonisirten Alamodischen Wasser-Geträncke: Coffe und Thee, Zwey gelehrte / Christlich und sehr anmühtige Gespräche / Vor alle diejenige / denen so wohl ihre eigene / als ihres Nechsten Leibes- und Seelen Gesundheit zu Hertzen gehet / sehr nütz- und erbaulich zu lesen. Jacob von Wesel, Wesel 1704, VD18 15497364 MDZ München
  • Daniel Duncan: Von dem Mißbrauch Heißer und hitziger Speisen und Geträncke, Sonderlich aber Des Caffes, Schockolate und Thees. Aus dem Französischen. Johann Friedrich Gleditsch, Leipzig 1707, VD18 11459328, MDZ München
    Original: Avis salutaire a tout le monde, contre l’abus des choses chaudes, et particulierement Du Café, du Chocolat, & du Thé. Abraham Acher, Rotterdam 1705 MDZ München
  • Georg Heinrich Scharff: Versuch einer Ausführung, wie der Caffeehandel, wenn aus ihm ein landesherrliches Monopol gemacht würde, auf eine dem gemeinen Wesen zuträgliche oder doch wenigstens minder nachtheilige Art getrieben werden könnte, Braunschweig 1781 SB Berlin
  • Franz Thomas Jung: Kaffe und Thee, oder ein zum Wohl der Menschheit angenommenes Uibel. Wien 1783, VD18 15313441-001 MDZ München
  • Nachrichten. Preußen. Aufnahme des Kaffees in die Militärverpflegung an Stelle des Branntweins, in: Allgemeine Militär-Zeitung. Herausgegeben von einer Gesellschaft deutscher officiere und Militärbeamten. Eduard Zernin, Darmstadt und Leipzig, 37. Jahrgang, 1862, Nr. 11, S. 87 MDZ München
  • George Pflüger: Der Freund des häuslichen Herds. Kaffee-Frage aus volkswirthschaftlichem Gesichtspunkte im weitern Sinn. (Als Manuskript gedruckt.), Stuttgart & Hanau 1864 MDZ München
  • Wilhelm von Kaulbach: Kaffee-Klexbilder. Humoristische Handzeichnungen von Wilh. v. Kaulbach, Echter und Muhr, Leipzig 1881 ULB Düsseldorf
  • August Lammers: Branntwein- und Kaffee-Schenken, Berlin 1882 MDZ München

Medizinische Aspekte[Bearbeiten]

  • N.: Lob-Lied auf die allen Menschen unentbehrliche Panacee, des unvergleichen Trancks, der Coffee genannt, [S. l.] 1757, VD18 14612518-001 MDZ München
  • Von der Schädlichkeit des Caffee, in: Der physikalische und oekonomische Patriot Oder Bemerkungen und Nachrichten aus der Naturhistorie, der allgemeinen Haushaltungskunst und der Handlungswissenschaft. 2 Teil, 3 Quartal. Grund, Hamburg 1758, S. 209–216 GDZ Göttingen
  • Vom Schaden des Coffee. Johann Nicolaus Grimmann. Halle 1730, in: Vermischte Bibliothek oder Auszüge Aus verschiedenen zur Arzeneigelarheit, Chemie, Naturkunde, Oeconomie, zu Manufakturen und Künsten gehörigen academischen Streitschriften und andern Abhandlungen. In Verlegung des grossen Waysenhauses, Braunschweig 1760, 2. Sammlung. GDZ Göttingen
  • Caffee die schönste Panacee in einem Lobgedicht über die wunderbare Heilkraft des nectarischen Caffeetranks, [S. l.] 1775, VD18 10032614 SB Berlin
  • Jacob Neubert: Der Kaffee, Diss., Würzburg 1838 MDZ München
  • Russel Thacher Trall: Wasser, Bier, Wein oder Branntwein, was soll ich trinken? Ein unentbehrlicher Rathgeber für Alle, welche diese Getränke zum Vortheil für ihre Gesundheit geniessen wollen; sowie wissenschaftliche Erörterungen über Kaffee, Thee, Chocolade, Tabak und ihre physiologischen Wirkungen auf den menschlichen Organismus in gesunden und kranken Tagen, Schwelm [u.a.] 1872 SB Berlin
  • Hans Stoll: Alkohol und Kaffee in ihrer Wirkung auf Herzleiden und nervöse Störungen, Karlshorst bei Berlin 1904 SB Berlin

Kaffee in der Literatur[Bearbeiten]

  • [Philipp Balthasar Sinold von SchützADB:] Das Courieuse Caffee-Haus zu Venedig / Darinnen die Mißbräuche und Eitelkeiten der Welt / nebst Einmischung verschiedener so wol zum Staat als gemeinem Leben gehörige Merckwürdigkeiten / vermittelst einiger ergötzlicher Assembléen von allerhand Personen / vorgestellet / Allen honetten und Tugendliebenden Gemüthern aber zu fernerem Nachsinnen übergeben worden. Johann Georg Wahrmund [= Friedrich Groschuff], Freyburg [= Leipzig] 1698, im VD17 unter der Nummer 23:239699V MDZ München
  • Kurzweiliges Gespräch über den Coffee zwischen ein paar Invaliden, Berlin 1781, VD18 10189610 SB Berlin
  • Oskar Weber: Briefe eines Kaffee-Pflanzers. Zwei Jahrzehnte deutscher Arbeit in Zentral-Amerika, Cöln am Rhein 1913 SB Berlin

Rechtstexte[Bearbeiten]

Deutsches Reich[Bearbeiten]

Hochstift Paderborn[Bearbeiten]