Zum Inhalt springen

Dienstboten

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Dienstboten
Dienstboten
Quellen über Dienerschaft, Dienstboten, Gesinde, Hauspersonal
Artikel in der Wikipedia
Bilder und Medien bei Commons
Zitate bei Wikiquote
[[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4012170-7
Weitere Angebote

Dokumente[Bearbeiten]

  • Fürstlich württembergisch Dienerbuch vom IX. Bis zum XIX. Jahrhundert / hrsg. von Eberhard Emil von Georgii-Georgenau, Simon, Stuttgart 1877 Internet Archive = Google-USA*, IA = Google-USA*, Internet Archive = Google-USA*; ausführliches Verzeichnis des württembergischen Hofstaats und Beamtenwesens vom Cantzler bis zum Pagen, angelegt 1608, fortgeführt bis Anfang des 19. Jahrhunderts, mehr dazu auf der Seite Dienerbücher des IfGL
  • Dienstbotenbuch der Anna Schöfmann, Bayern 1850–1852 (Commons)
  • Dienstbotenbuch der Philomena Hampp aus Schwabegg (Schwaben), ausgestellt in Türkheim am 28. Juli 1859. Schwabegg 1859–1874 MDZ München
  • Gesinde-Dienstbuch für Trina Garbes, Preußen (Provinz Hannover) 1876–1898 (Commons)
  • Gesinde-Dienstbuch für Detlef Ludwig Hamann, Preußen (Provinz Schleswig-Holstein), 1879–1885 (Commons)
  • Książka służbowa / Dienstbotenbuch für Lejzora Solimera, Galizien 1892 (flickr)
  • Gesindezeugniß-Buch für Maria Selma Pelzel, Sachsen 1894–1899 (Commons)
  • Handschriftliche Aufzeichnungen (1870–1903) im Notizbuch der Familie Stauder, Mönchberg im Spessart, über Belange der Dienstboten dieses Hofes (E-Text)

Gesetze und Verordnungen[Bearbeiten]

  • Frühneuzeitliche Dienstbotenordnungen und -verträge des Klosters Muri in Des Benedictiner-Stiftes Muri Grundbesitz, Landbau, Haushalt und Gesindeordnung, Argovia, Jg. 1861, insbesondere Dritter Abschnitt S. 61–106 (Google)
  • Vom Dingen der Ehehalten, Nürnberg, 15. Jh. (Google)
  • XIII. Von reysigen Knechten, und Dienstbotten, in: Römischer Käyserlicher Majestät Ordnung und Reformation guter Policey, 1530 (DRW)
  • XXIV. Von reysigen Knechten und Dienstbotten, in: Der Römisch-Kayserlichen Majestät Ordnung und Reformation guter Policey, 1548 (DRW)
  • Von Dienstbotten und Lohne des Gesindes auch Reisigerknechte, in: Der Dürchleuchtigen Hochgebornen Fürsten vnd Herren, Herrn Johans Albrechts vnd Herrn Ulrichs gebrüdern, Hertzogen zu Meckelnburgk, … Policey vnd Landtordenunge, Rostock 1572 (SUB Göttingen)
  • Eines Erbarn Rathes Der Kayserlichen und Königlichen Stadt Bresslaw / Auffs New widerholete und vormehrete Ordnung / Das Gesinde betreffende, Breslau 1608 (VD17 VD17 1:017820X)
  • Selected Virginia Statutes Relating to Indentured Servants, 1619–1670 (E-Texte Virtual Jamestown)
  • Von Gottes Gnaden / Wir Friederich Ulrich Hertzog zu Braunschweig und Lüneburg …, Edikt wegen des Währungsverfalls: Ankündigung einer Verordnung wegen der Höhe der Löhne für das Gesinde, 1620 (VD17 VD17 23:640292T)
  • Gesinde Ordnung Nach welcher sich hinfüro die Bawersleute und Einwohnere wie auch die Dienstboten und das Arbeitsvolck auff dem Lande zuverhalten haben, Danzig 1637 (VD 17 VD17 1:042715M)
  • Ordnung / Was bey jetzigen Zeiten und Leiffen den Ehehalten …, München 1638 (VD 17 VD17 12:129936U)
  • Ordnung des Bischoffthumbs Ermelandt, wie es hinfort mit Abforderung der entgangenen Unterthanen, Mieten, Vermieten der Dienstbothen, … sol gehalten werden, 1641 (Poznań)
  • Unsere Herren Meister und Raht … uber den ubermässigen Gesindtlohn, o. O. 1643 (VD 17 VD17 3:620780S)
  • Deß Hochlöbl. Schwäbischen Crayß Vierdten Viertheils … der Ehehalten / Handwercksleuth / Taglöhner / und anders halber gemachte Ordnung, Augsburg 1652 (VD 17 VD17 23:230524S)
  • Tax-Ordnung. Vor die Ehehalten / Handwercksleuth und Tagelöhner, Ansbach 1652 (VD 17 VD17 1:042283Q)
  • Ordnung / Wie es mit Ding: und Belohnung der Ehehalten … solle gehalten werden, München 1654 (VD 17 VD17 12:129938K)
  • Ordnung / Wie es mit Ding: und Belohnung der Ehehalten … solle gehalten werden, München 1660 (VD 17 VD17 12:129038L)
  • Gesinde Ordnung / In denen Residentz-Städten / Berlin / Cölln / und Friderichswerder, Berlin 1684 (VD 17 VD17 1:695062A)
  • Verordnung wegen verbotenem Dienens des Gesindes außerhalb Landes, Grafschaft Lippe, Detmold 1680 (LWL, E-Text)
  • Gesindeordnung für das Fürstentum Halberstadt, 1691 (VD 17 VD17 3:620347X)
  • Ordonnance... contre les domestiques compris sous le nom de gens de livrée, qui n'en ont aucune marque..., Paris 1717 (Gallica)
  • Eines hoch edlen Raths der Stadt Stralsund Erläuterung … betreffend den Punct der Trauer-Kleidung für das Gesinde..., Stralsund 1749 (Google)
  • Gesinde-Ordnung von 1752, Grafschaft Lippe, Detmold 1752 (LWL)
  • Gesindeordnung für die Städte und das platte Land des Fürstenthums Minden […], 1753 (LWL)
  • Preußische Gesindeordnungen vor 1755, in: Corpus Constitutionum Marchicarum, Theil 5, Abt. 3 (Stabi Berlin)
  • Königlich-preußische Bauerordnung vor das Herzogthum Vor- und Hinterpommern, 1764 (Google)
  • Verordnung wegen des Säens für das Gesinde statt des Lohns, Grafschaft Lippe, Detmold 1766 (LWL)
  • Osnabrücksche Gesindeverordnung, vom 3ten März 1766, 1766 (Google)
  • Ordnung die Kleider etc. Knechten und Mägde, wie auch deren Dienst und Lidlöhn betreffend. Für der Republik Bern deutsch und welsche Städte und Lande. Bern 1777 e-helvetica
  • Hessencasselische Verordnung wider das Borgen des Gesindes, in: Journal von und für Deutschland, 1785, 2. Jg.,9. St., S. 237 UB Bielefeld
  • Fünfter Titel. Von den Rechten und Pflichten der Herrschaften und des Gesindes. (§§. 1-208), Preußisches Allgemeines Landrecht, 1794 (E-Text smixx.de)
  • Lippische Gesinde-Ordnung, 1795 (E-Text)
  • Gesinde-Ordnung der H. Röm. Reichs-Stadt Rothenburg ob der Tauber, 1797, Rothenburg ob der Tauber 1797 UB LMU München
  • Hochstifts Paderbornische Gesindeordnung, Paderborn 1800 (LWL)
  • [Allgemeine Gesinde-Ordnung], Großherzogtum Baden, 1809 (Google)
  • Preußische Verordnungen und Vorschriften 1819–1821, in: W. G. von der Heyde: Polizeygesetze, Verordnungen und Vorschriften in den Königlich Preußischen Staaten aus dem Zeitraum 1819–1821, Maghdeburg 1822, S. 290–298 (Google)
  • Hausordnung der Burggüterverwaltung Schlitz und des Vorwerks Carlshof („Görtzische Gesinderegeln“), 10. November 1861 (E-Text geschichte.in-schlitz.de)
  • Dienstboten-Ordnung für die Städte und Märkte, sowie für das offene Land in Tirol vom 22. Jänner 1879., Innsbruck 1879 Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann
  • Die Regelung der Krankenversicherung des Gesindes in den einzelnen Bundesstaaten, Anhang zu: Bericht der XII. Kommission über den denselben zur Vorberathung überwiesenen Entwurf eines Gesetzes über die Abänderung des Gesetzes, betreffend die Krankenversicherung der Arbeiter, vom 15. Juni 1883, 1891 (Harvard)
  • A. Kollmann (Hrsg.): Gesinde-Polizei für die Rheinprovinz. Umfassend: Die Gesinde-Ordnung vom 18. August 1844 nebst … Verordnungen und Gesetzen, Entscheidungen der Gerichts- und Verwaltungsbehören sowie … Policiy-Verordnungen, Düsseldorf 1891 (Internet Archive
  • Gesinde-Ordnung, in: Großherzoglich Hessisches AGBGB, 1899
  • Die Gesinde-Ordnung vom 17. November 1899. (Fürstentum Lippe) LLB Detmold
  • Karl Lindenberg: Das preußische Gesinderecht .Im Geltungsbereiche der Gesindeordnung vom 8. Nov. 1810, 5. Aufl 1900 (MPIER) – Kommentar
  • Die geltenden Preussischen Gesindeordnungen, hrsg. v. Stephan Gerhard, 1902 (Google-USA*)
  • Württembergisches Ausführungsgesetz zum bürgerlichen Gesetzbuch und zu dessen Nebengesetzen nebst Gesindeordnung, 2. Auflage 1905 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Gesetz über den Dienstvertrag der Hausgehilfen (Hausgehilfengesetz), Republik Österreich, 26. Februar 1920 (ALEX), Novelle vom 26. März 1926 (ALEX)
  • Hausgehilfen- und Hausangestelltengesetz, Republik Österreich, BGBl. 235/1962, 1. September 1962, Stand 2002 (bmwa.gv.at)

Siehe auch: Dienstbotenordnungen in Dienstbotenbüchern (Abschnitt „Dokumente“)

Lexikonartikel[Bearbeiten]

  • Gesinde, Brödlinge, Dienst-Boten, Ehehalten, in: Zedlers Universallexikon, 1732–1754, Bd. 10, S. 658ff. (BSB München)
  • Gesindeordnung, in: Johann Heinrich Ludwig Bergius: Policey- und Cameral-Magazin, 4. Bd., 1769, S. 89–123 (Google)
  • Gesinde, in: J. G. Krünitz: Oeconomische Encyclopädie, 1773–1858, BD. 17, S. 565ff. (UB Trier)
  • Gesinde, in: Ersch/Gruber: Allgemeine Enzyclopädie, 1818–1889, Th. 64, S. 236ff. (SUB Göttingen)
  • Gesinde, in: Wilhelm Traugott Krug: Allgemeines Handwörterbuch der philosophischen Wissenschaften, 2. Auflage, 1832–1838, Bd. 2, S. 254 (Google)
  • Dienstboten, Dienerschaft, in: Damen Conversations Lexikon, Band 3, 1835, S. 179 (zeno.org)
  • Gesinde, in: Damen Conversations Lexikon, Band 4, 1835, S. 414–417 (zeno.org)
  • Magd, in: Damen Conversations Lexikon, Band 6, 1836, S. 471 (zeno.org)
  • Dienstboten, in: William Löbe (Hrsg.): Encyklopädie der gesammten Landwirthschaft der Staats-, Haus- und Forstwirthschaft, Band 1, 1850, S. 526–543 (Google)
  • Gesinderecht, in: Herders Conversations-Lexikon, 1855, Band 3, S. 72–73 (zeno.org)
  • Gesinde, in: Pierer's Universal-Lexikon, 4. Auflage 1857–1865, Band 7, S. 299 (zeno.org)
  • Dienstboten, in: William Löbe (Hrsg.): Encyklopädie der gesammten Landwirthschaft der Staats-, Haus- und Forstwirthschaft, Supplementband, 1860, S. 265–271 (Google)
  • Dienstbote, in: Karl Friedrich Wilhelm Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon, Band 1, Leipzig 1867, Sp. 602 (zeno.org)
  • Gesinde. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1885–1890, Band 7 (1887), Seite 245
  • Gesinde, in: Meyer’s Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909, Bd. 7, S. 736ff. (zeno.org)
  • Alexander Elster: Gesindeverhältnis, in: Ludwig Elster (Hrsg.): Wörterbuch der Volkswirtschaft in zwei Bänden, 1906 (Google-USA*)
  • Dienerschaft 1). Gesinde 2)., in: Johann August Eberhard: Synonymisches Handwörterbuch der deutschen Sprache, 1910 (E-Text textlog.de)
  • Dienstbote ff., Ehehalte ff., Gesinde ff., Kammerdiener, Knecht, Magd, in: Deutsches Rechtswörterbuch (DRW), 1914–
  • R. Fischer: Gesinde, in: Deutsches Koloniallexikon, 1920 (Volltext)
  • Amey E. Watson: Domestic Service, in: Seligman/Johnson: Encyclopaedia of the social sciences, Bd. 5, 1937, S. 198–206 UB Michigan
  • Wikipedia-Artikel: Dienstboten, Gesinde, Gesindemarkt, Gesindeordnung, Hauspersonal, Knecht, Magd, Zofe, Kindermädchen, Amme, Haushälterin, Diener, Lakai, Domestik, Scheißtag, Goethes Diener, Gosford Park

Juristische, historische und politische Sachtexte[Bearbeiten]

  • Renovirte Gesinde- Tagelöhner- Paur- und Schäffer Ordnung. Rostock, 1646 GDZ Göttingen
  • Johann Theodor von Scheffer: Q. D. B. V. Dissertatio Iuridica de iure famulorum, vom Recht der Dienst-Botten, Ehehalten, Knechte und Mägde. Tübingen 1754 MDZ München, MDZ München
  • Friedrich Karl von Moser: Der Herr und der Diener geschildert mit patriotischer Freyheit, 1759 (Google)
  • John Millar: On the condition of servants in different parts of the world, in: Observations concerning the distinction of ranks in society, 1771 (Gallica)
  • Schöne Stiftung zu Bildung guter Dienstboten, in: Ephemeriden, 8. St. 1776, S. 174–175 UB Bielefeld
  • F. W. Strieder: Ueber nebenverdienstliche Arbeiten, in: Deutsches Museum, Juni 1777, S. 510–519 UB Bielefeld
  • Johann Georg Krünitz: Das Gesindewesen, nach Grundsätzen der Oekonomie und Polizeywissenschaft abgehandelt, Berlin 1779 (MDZ München)
  • Verteidigung des BedientenStandes, von einem Bedienten. D– 12 Jun. 1780, in: August Ludwig Schlözer's Briefwechsel, meist historischen und politischen Inhalts, H. 40, S. 256–261 UB Bielefeld
  • August von Hoff: Ueber Gesinde, Gesinde-Ordnungen und deren Verbeßerungen, 1789 (UB Kiel; Commons)
  • Johann Lorenz Dorn: Versuch einer ausführlichen Abhandlung des Gesinderechts, 1794 (MPIER)
  • Abermals eine Brandstiftung, verübt von einem jungen Mädchen, um aus dem Dienste zu kommen, in: Annalen der Gesetzgebung und Rechtsgelehrsamkeit, 1796, S. 19–28 UB Bielefeld
  • Heinrich Bensen: [Entwurf] Uiber die Verbesserung des Gesindewesens in den Städten und Dörfern, in: Materialien zur Polizei-, Kameral- und Finanzpraxis für angehende praktische Staatsbeamten, Band 1, 1800, S. 352–426 (Google))
  • Aloys Eisenhuth: Gesinde-Polizey, in: Polizey oder Staats-Einwohner-Ordnungen für Sicherheit und Wohlfahrt im Allgemeinen. Ein Versuch, 1808, S. 442–452 (Google)
  • Rezension zu Brenneckes Ueber die Verschlimmerung des Gesindes und dessen Verbesserung, in: Allgemeine Literaturzeitung, 1810 (Thulb Jena)
  • Henri Grégoire: De la domesticité chez les peuples anciens et modernes, 1814 (Gallica)
  • Georg Philipp Friedrich Mölling: Versuch einer systematischen Darstellung des holsteinisch-deutschen Gesinderechts und des Entwurfs einer Gesindeordnung, 1832 (MPIER)
  • Marius-Henri-Casimir Mittre: Des domestiques en France dans leurs rapports avec l'économie sociale, le bonheur domestique, les lois civiles, criminelles et de police, 1837 (Gallica)
  • C. Jacobi, A. Ledebur: Ueber die Verhältnisse der Heuerleute im Osnabrückschen nebst Vorschlägen für deren Verbesserung, 1840 (MPIER)
  • Carl Ernst von Malortie: Der Hofmarschall. Handbuch zur Einrichtung und Führung eines Hofhalts, 1842, 2. Aufl. 1846, Hahnsche Hof-Buchhandlung, Hannover Google, 3. Aufl. 1867
  • Wilhelm Ernst Weber. Ueber einige Haupthindernisse des pädagogischen Segens in unserer nationalen Erziehung. Eine familiare Herzensergiessung, in: Pädagogische Revue, 7. Band, 1843, S. 1–20 u. 116–141; über die „Schmarotzerpflanze“ Gesindewesen auf S. 128ff. (Google)
  • Carl Ernst von Malortie: Hofbedienung, in: Der hannoversche Hof unter dem Kurfürsten Ernst August und der Kurfürstin Sophie, 1847, S. 12–41 (Google)
  • Johann Caspar Bluntschli: Das Dienstbotenverhältniss (Gesinderecht), in: Deutsches Privatrecht, Bd. 2, 1854 (MPIER)
  • William Löbe: Das Dienstbotenwesen unserer Tage oder was hat zu geschehen, um in jeder Beziehung gute Dienstboten heranzuziehen?. Beantwortung der von Sr. Kaiserl. Hoheit dem Erzherzog Johann gestellten Preisfrage: Durch welche Verhältnisse sind die allgemeinen Klagen über den Verfall der dienenden Volksclassen herbeigeführt worden? Welche Mittel sind bereits in den einzelnen deutschen Ländern angewendet worden … um den … Einfluß, welchen die fortschreitende Entartung des Dienstbotenwesens auf die Landwirthschaft ausübt, zu beseitigen?; Eine von der XIV. Versammlung deutscher Land- und Forstwirthe gekrönte Preisschrift, 2. Aufl. Leipzig 1855 (SLUB Dresden)
  • The Rights, Duties, and Relations of Domestic Servants, their Masters and Mistresses, 1857 (Google)
  • August Haxthausen: Befreiung des Hausgesindes (der Hofleute) insbesondere, in: Die ländliche Verfassung Russlands. Ihre Entwickelungen und ihre Feststellung in der Gesetzgebung von 1861, Leipzig 1866, S. 190ff. (Google)
  • August Meitzen: Die ländlichen Arbeiter, Gesinde, Taglöhner, ihre Löhnung und Lebenslage, in: Der Boden und die Landwirthschaftlichen Verhältnisse des preussischen Staates, Band 2, 1869, S. 87–122 (Google-USA*)
  • Statut des Praemienvereins zur Belohnung treuer weiblicher Dienstboten, Posen 1874 (WBC Poznań) / Nachtrag, 1878 (WBC Poznań) / Statuten des Vereins zur Praemiirung treuer weiblicher Dienstboten, Posen 1893 (WBC Poznań)
  • Farm servants and their employers. An essay by a member of the „Tarland mutual improvement association“., 1876 Internet Archive
  • Gustav Hertz: Die Rechtsverhältnisse des freien Gesindes nach den deutschen Rechtsquellen des Mittelalters, 1879 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Ueber die Haftungsverbindlichkeit der Dienstherrschaft rücksichtlich der Cur und Verpflegung ihres erkrankten Dienstboten. Unter vorzugsweiser Berücksichtigung des Preuß. Landrechts, in: Dr. J. A. Seuffert’s Blätter für Rechtsanwendung, Bd. 44, 1879 (Teil 1: MPIER, Teil 2: MPIER)
  • Hetzer: Über das Verfahren bei Streitigkeiten zwischen Herrschaften und Dienstboten in der Provinz Hannover, in: Magazin für das deutsche Recht der Gegenwart, Bd. 4, 1884 (MPIER)
  • Rudolf von Jhering: Das Trinkgeld, 1886 – u. a. über Domestikentrinkgeld
  • I. Heitzer: Das Miethwesen in Regensburg, 1886 (MPIER) – u. a. zur „Dienstbotenmiethe“
  • Georg Friedrich Knapp: Die Bauernbefreiung und der Ursprung der Landarbeiter in den älteren Theilen Preußens, 2 Bände, 1887 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Robert Wuttke: Gesindeordnungen und Gesindezwangsdienst in Sachsen bis zum Jahre 1835, 1893 (Commons; Google-USA*; Rezension: SUB Göttingen)
  • Karl Kaerger: Die Arbeiterpacht, 1893 (MPIER)
  • Die österreichische „Dienstboten-Ordnung“ zu Ende des 19. Jahrhunderts!, in: Arbeiterinnen-Zeitung, 2. Jg. 1893, Nr. 14 ALO
  • Alexander Schmitz: Zur Lösung der Dienstboten-Frage, 1894 ALO
  • F. Zürn: Handbuch des preußischen Gesinderechts im Gebiete des Allgemeinen Landrechts für die Praxis der Gerichte und der Verwaltungsbehörden, 1895 (MPIeR)
  • Julius Ofner, J. Herrdegen: Ein Beitrag zur Lösung der Dienstbotenfrage, Wien 1895 ALO
  • Ludwig Fuld: Das bürgerliche Recht und das Gesinderecht, 1899 DigiZeitschriften; Google-USA*
  • Salli Goldschmidt: Die Landarbeiter in der Provinz Sachsen, sowie den Herzogtümern Braunschweig und Anhalt, 1899 (MPIeR)
  • Sigmund von Oelhafen: Das Dienstbotenwesen in Bayern, 1900 (MPIER)
  • A. F. August Mayer: Bayerisches Gesinderecht, in: Dr. J. A. Seuffert's Blätter für Rechtsanwendung, Bd. 65, 1900 (1. Teil: MPIeR, 2. Teil: MPIeR)
  • Johanna Schmidt-Friese: Unsere Dienstboten (S. 567); Katharina Migerka: Die Dienstmädchenfrage in einer anderen Beleuchtung (S. 573); Julius Ofner: Zur Dienstbotenfrage (S. 580); Fritz Winter: Statistisches (S. 584); Fritz Winter: Dienstvermittlung (S. 587); Helene Ehrenberg-Bösch: Altersversorgung (S. 589); Therese Schlesinger-Eckstein: Die Arbeitstheilung im Haushalte (S. 591); Emma Eckstein: Das Dienstmädchen als Mutter (S. 594); Käthe Schirmacher: Französische Dienstboten (S. 598); Anna Kellner: Londoner Dienstboten (S. 600); Bertha Pauli: Amerikanische Notizen zur Dienstbotenfrage (S. 602); N. N.: Anstalten und Institutionen zur Fürsorge für Dienstboten in Wien (S. 603); Allgemeiner Österreichischer Frauenverein (S. 604); in: Dokumente der Frauen., Bd. 2, Nr. 21, 1900 ALO; in den Folgenummern Leserbriefe zum Thema
  • F. A.:Dienstboten auf dem Lande, in: Arbeiterinnen-Zeitung, 9. Jg. 1900, Nr. 6 ALO
  • H. York-Steiner: Jüdische Dienstboten, in: Die Welt, 4. Jg. 1900, H. 32, S. 2–4 (Compact Memory) – über die Suche nach „Dienstboten“ dort auch Zugang zu mehreren Folgeartikeln zum Thema
  • J. Kamann: Alt-Nürnberger Gesindewesen. Kultur- und Wirtschaftsgeschichtliches aus vier Jahrhunderten, in: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg, 1901 (BSB)
  • Lucy Maynard Salmon: Domestic Service, 2. Auflage 1901 (Google-USA*)
  • Oskar Stillich (1872–1945): Die Lage der weiblichen Dienstboten in Berlin. 1902 Google-USA* = Internet Archive
  • Karl Vorländer: Herrschaften und Dienstboten, in: Ethische Kultur. Wochenschrift zur Verbreitung ethischer Bestrebungen, 10. Jg. 1902, H. 47, S. 372–374 (DIPF)
  • Robert Wilbrandt, Lisbeth Wilbrandt: Häusliche Dienste, in: Helene Lange/Gertrud Bäumer (Hrsg.): Handbuch der Frauenbewegung, IV. Teil, 1902, S. 127–166 (Google-USA*)
  • Hans Steffen: Beiträge zur Geschichte des ländlichen Gesindes in Preussen am Ausgange des Mittelalters, Diss., Königsberg 1903 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Franz Ludwig: Die Gesindevermittlung in Deutschland (= Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft, Ergänzungsheft X), 1903 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Justus Wilhelm Hedemann: Die Fürsorge des Gutsherrn für sein Gesinde (Brandenburgisch-Preussische Geschichte), in: Festgabe für Felix Dahn zu seinem fünfzigjährigen Doktorjubiläum, 1. Teil, 1905, S. 165–220 (Google-USA*)
  • William Pinder Eversley: The Law of the Domestic Relations (darin: Part V. Master and Servant), 3. Auflage 1906 (Google-USA*)
  • Ernst Lennhoff: Das ländliche Gesindewesen in der Kurmark Brandenburg vom 16. bis 19. Jahrhundert (Untersuchungen zur deutschen Staats- und Rechtsgeschichte, 79), Breslau 1906 (siehe Liste)
  • Ferdinand Marx: Die Fürsorge der Herrschaft für ihr krankes Gesinde nach der preuß. Gesindeordnung vom 8. November 1810 und dem Bürgerlichen Gesetzbuche, 1907 (MPIER)
  • Edmund Fischer: Die Dienstbotenfrage, in: Sozialistische Monatshefte, 1907 (F.-Ebert-Stiftung)
  • Siegfried Süskind: Das Gesinderecht der Provinz Hessen-Nassau systematisch dargestellt, 1908 (MPIeR, Internet Archive = Google-USA*, Teildruck 1908: Google-USA*)
  • Anton Menger: Das bürgerliche Recht und die Besitzlosen Volksklassen (insbesondere Vierte Abtheilung: Das Obligationenrecht), 4. A. 1908 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Hulda Maurenbrecher: Das Dienstbotenproblem in den intellektuellen Kreisen, in: Sozialistische Monatshefte, 1909 (F.-Ebert-Stiftung)
  • Jenö Czettler: Landwirtschaftliches Gesinde in Ungarn. Die neuste Regelung der Rechtsverhältnisse, 1910 (Internet Archive)
  • Otto Könnecke: Rechtsgeschichte des Gesindes in West- und Süddeutschland, 1912 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Julie Ohr: Wie verschaffen wir unseren Dienstboten einen vergnügten Sonntagnachmittag?, in: Ethische Kultur. Wochenschrift zur Verbreitung ethischer Bestrebungen. 20. Jg. 1912, H. 22, S. 173f. DIPF
  • Adelheid Popp: Haussklavinnen. Ein Beitrag zur Lage der Dienstmädchen, 1912 ALO
  • Ola Alsen: Dienstbotentrachten, in: Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens, Jg. 1913, 9. Bd., S. 155–169 Internet Archive
  • Paul Frank: Die Organisation der Dienstboten. Eine Notwendigkeit, in: Ethische Kultur. Wochenschrift zur Verbreitung ethischer Bestrebungen. 22. Jg. 1914, H. 15, S. 117f. DIPF
  • Bruno Steinbrecht: Arbeitsverhältnisse und Organisation der häuslichen Dienstboten in Bayern, Dissertation, München 1921 Center for Research Libraries
  • Ernst Neweklowsky: Sitte und Brauch der Holzknechte des Mondsee-Landes, in: Heimatgaue, 11. Jg. 1930, S. 282–283 (ooegeschichte.at)
  • Max Hilpert: Lichtmeß – das Neujahr der bäuerlichen Dienstboten, in: Mühlviertler Heimatblätter, 3. Jg. 1963, Heft 1–2, S. 4–6 (ooegeschichte.at)
  • Walter Hartinger: Bayerisches Dienstbotenleben auf dem Land vom 16. bis 18. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte, 38. Jg. 1975, S. 598–638 (BSB)
  • Regina Schulte: Dienstmädchen im herrschaftlichen Haushalt. Zur Genese ihrer Sozialpsychologie, in: Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte, 41. Jg. 1978, S. 879–920 (BSB)
  • Dieter Sauermann (Hsg.): Knechte und Mägde in Westfalen um 1900. 2. Auflage 1979 LWL (PDF)
  • Sophie Lange: Dienstmädchen aus der Eifel in städtischen Haushalten, in: Alt-Eifeler Küche, Band 1 „Kochen“, 1994 (E-Text)
  • Dorothee Rippmann: „Frauenwerk“ und Männerarbeit. Gesinde, Tagelöhner und Tagelöhnerinnen in der spätmittelalterlichen Stadt, in: Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde, 95. Bd. (1995), S. 5–42 e-periodica
  • Dienstmädchen. (= Frauen in der Einen Welt. Zeitschrift für interkulturelle Frauenalltagsforschung, Heft 2/1996). Nürnberg 1996 (Volltext frauenindereinenwelt.de)
  • Horst Groschopp: Keine Kultur ohne Dienstboten, in: Utopie Kreativ, Heft 80, 1997 (Rosa-Luxemburg-Stiftung)
  • Siegfried Heim: Kammerdiener des Kaisers, in: Heimat Wolfurt, H. 19, Juni 1997, S. 46–50 (wolfurt.info) – über Kaspar Kalb, Kammerdiener von Kaiser Franz II./I.
  • Antoinette Fauve-Chamoux: Servants in Preindustrial Europe. Gender Differences, in: Historical Social Research / Historische Sozialforschung, 23 (1998), 1–2 (HSR)
  • Ute Janßen: Die „Dienstbotenfrage“ um die Jahrhundertwende. Studentische Hausarbeit, Fernuniversität Hagen WS 1999/2000 (E-Text Fernuni Hagen)
  • Christian Lüthi: Dienstbotinnen: fleissige Frauen in bürgerlichen Haushalten, in: Bern – die Geschichte der Stadt im 19. und 20. Jahrhundert, 2003 (E-Text)
  • Barbara Orland: Dienstmädchenhausse, in: Barbara Duden u. a. (Hrsg.): Geschichte in Geschichten. Ein historisches Lesebuch, 2003, S. 241–250 (Volltext ETH Zürich)
  • Mehrere Veröffentlichungen des Forschungsprojekts Gender, Ethnizität und Identität. Die neue Dienstmädchenfrage im Zeitalter der Globalisierung ab 2003 (Uni Münster)
  • Birgit Kiupel, Cornelia Geissler, Kirsten Reese: Dienstmädchen auf der Opernbühne des 18. Jahrhunderts. Multimediale Präsentation, Hochschule für Musik und Theater Hamburg o. J. (ca. 2005) (HfMT Hamburg)
  • Nisha Varia: „As If I Am Not Human”. Abuses against Asian Domestic Workers in Saudi Arabia, 2008 (hrw.org)

Periodika[Bearbeiten]

  • Die Hausgehilfin. Zeitschrift des Verbandes der Christlichen Hausgehilfinnen Österreichs, 1923–1938 (ANNO)

Sonstige Sachtexte, Lehrbücher und Erlebnisberichte[Bearbeiten]

  • Martin Luther: Texte zum Thema Gesinde (16. Jh.), in: F. W. Lomler u. a. (Hrsg.): Geist aus Luther's Schriften oder Concordanz der Ansichten und Urtheile des großen Reformators, 1829, Bd. 2, S. 319–322 (Google)
  • Peter Glaser: Gesind Teuffel / darinn acht stücke gehandelt werden / von des Gesindes untrew, Frankfurt am Main 1566 [VD16 G 2184] MDZ München
  • Peter Glaser: Gesind Teuffel / darinnen acht Stücke gehandelt werden / von deß Gesindes vntreuw, in: Theatrvm Diabolorum, Das ist: Warhaffte eigentliche vnd kurtze Beschreibung / Allerley grewlicher / schrecklicher vnd abschewlicher Laster, Frankfurt am Main 1575 (HAB Wolfenbüttel)
  • Frauen-Trachtenbuch, 1586 – u. a. Beschreibung mehrerer Mägde
  • I. M. (verschiedentlich Gervase Markham zugeschrieben): A health to the gentlemanly profession of seruingmen; or, The seruingmans comforts With other thinges not impertinent to the premisses, as well pleasant as profitable to the courteous reader, London 1598 (Commons)
  • Ein Rahtschluß der DienstMägde, um 1652
  • Wolf Helmhardt von Hohberg: XV. Wie sich der Haus-Vatter gegen dem Gesind verhalten soll. XVI. Wie die Dienstboten gegen der Herrschaft sich verhalten sollen, in: Georgica Curiosa. Das ist: Umständlicher Bericht und klarer Unterricht Von dem Adelichen Land- und Feld-Leben, Theil 1, Anderes Buch, Nürnberg (1682) 5. Aufl. 1716, S. 165–166 (ULB Halle)
  • Artige und Lustige Beschreibung / Der heut zu Tage Durch gantz Europam sich befindenden Dienstmägde / Oder Der Kindsweiber / Kindsdirnen / Köchinnen und Säug-Ammen genaue Darstellung / wie sich jede in ihrem Dienst verhalte und erzeige, 1689 (GDZ Göttingen, Ausgabe 1728 StaBi Berlin)
  • XIV. Vom Besold- und Erhaltung des Gesindes / wie auch Fütterung des Viehes, in: „Wolf Helmhardt von Hohberg“: Georgica Curiosa. Das ist: Umständlicher Bericht und klarer Unterricht Von dem Adelichen Land- und Feld-Leben, Theil 3 (Zugabe des Verlegers zur Auflage 1715), Erstes Buch, Nürnberg 1715, S. 58 ff. (ULB Halle)
  • III. Was vor Knechte zu erwählen / worinnen derselben Amt / Gebühr und Verrichtung bestehe …, in: „Wolf Helmhardt von Hohberg“: Georgica Curiosa. Das ist: Umständlicher Bericht und klarer Unterricht Von dem Adelichen Land- und Feld-Leben, Theil 3 (= Zugabe des Verlegers zur Auflage 1715), Anderes Buch, Nürnberg 1715, S. 66 ff. (ULB Halle)
  • Marforius: Kurtze Beschreibung Des zum theil liederlichen Lebens und Wandels Derer anjetzo in grossen Städten sich befindenden Dienst-Mägde, Als da sind Muhmen oder Kinder-Frauen, Ammen, Köchinnen, Junge-Mägde, Jungfer- und Kinder-Mägden etc., um 1717 (HAB Wolfenbüttel; Commons)
  • Johann Caspar Lavater: Taschenbüchlein für Dienstboten. Zürich: Gedruckt bey David Bürgkli, 1772 (pdf auf Commons)
  • Taschenbuch für Kammerjungfern, Kammerfrauen, Kammerdienerinnen, und Stubenmädchens, Wien 1776 GDZ Göttingen
  • Christian Friedrich Germershausen: Die Geschäfte der Hausmutter in der Gesindeküche, in: Die Hausmutter in allen ihren Geschäften, Bd. 1, 1778 (Ausgabe 1812: GDZ Göttingen)
  • Christian Friedrich Sintenis: Die Herrschaft, in: Das Buch für Familien. Ein Pendant zu den Menschenfreuden, Wittenberg und Zerbst 1779, S. 108–133 (Google)
  • Christian Friedrich Sintenis: Dienstbothen, in: Das Buch für Familien. Ein Pendant zu den Menschenfreuden, Wittenberg und Zerbst 1779, S. 347–373 (Google)
  • Christian Friedrich Germershausen: Regierung des männlichen Gesindes, in: Der Hausvater in systematischer Ordnung, Bd. 1, 1783 (GDZ Göttingen)
  • Carl Friedrich Bahrdt: Christliches Sittenbuch fürs Gesinde. Worin demselben eine Anleitung gegeben wird, sich durch treue Beobachtung seiner Pflichten glücklich zu machen und seinen Stand zu erleichtern. Nebst Anzeige eines sehr würksamen Mittels für Herrschaften gutes und treues Gesinde zu bekommen. Vieweg, Berlin 1786 ULB Halle; 2. Auflage 1789 StaBi Berlin
  • Adolph Freiherr Knigge: Über die Verhältnisse zwischen Herrn und Diener, in: Über den Umgang mit Menschen, 1788 (9. Ausgabe 1817: Google; E-Text Gutenberg-DE nach einer Ausgabe von 1977)
  • F. H. Unger. Etwas über das weibliche Gesinde. (Von einer Hausfrau.), in: Berlinische Monatschrift, 1788, S. 676–684 UB Bielefeld
  • Johann Friedrich Mayer: Die Personen, welche zu der möglichst nützlichsten Bearbeitung eines Land oder Bauerngutes nöthig sind. Von ihrer Behandlung und ihren Arbeiten, in: Das Ganze der Landwirthschaft, Prag 1789, S. 80–104 (Google)
  • C. Kruse: Über häusliche Glückseligkeit, in: Blätter vermischten Inhalts 1790, 3. Bd., S. 55–69 UB Bielefeld, Forts. S. 155–168 UB Bielefeld
  • Stoff zu Betrachtungen für Herrschaften, in Rücksicht ihres Einflusses auf das Verderben der Hausbediente, in: Annalen der Braunschweig-Lüneburgischen Churlande 1791, 5. Jg., S. 122–143 UB Bielefeld, Forts. S. 719–728 UB Bielefeld, Forts. 6. Jg., S. 642–653 UB Bielefeld
  • Ueber die Quellen und die Abwehrung des Sittenverderbens bei dem Gesinde, in: Deutsches Magazin. 1795, 10. Bd., S. 95–151 UB Bielefeld
  • Christliches Andachts- und Kommunionbuch fürs Gesinde oder für Dienstboten, Torgau 1796 (ULB Halle)
  • „T.“: Ein Wort über die Gesindenoth, in: Deutsche Monatsschrift, 1799, 2. Bd., S. 218–234 UB Bielefeld
  • Der Jahrmarkt. Ein Lehr- und Lesebuch für alle Stände, die gutes thun und böses meiden wollen ; besonders bestimmt für allerlei Hausbediente, nicht weniger für Bauern und Bürger […], 1800 (SUB Göttingen)
  • Friedrich Johann Lorenz Meyer: Trinkgeldgeben und Gesindewesen, in: Skizzen zu einem Gemälde von Hamburg, 1801 (Google)
  • David Jansen: Die Kunst gutes Gesinde zu haben. Ein Briefwechsel zween ökonomischer Freunde, 1801 (Commons)
  • Annehmlichkeiten für die Hausfrau des Mittelstandes in Paris. Blick in die Küche und Gesindestube, in: London und Paris. 1803 , 12. Bd., S. 245–248 UB Bielefeld
  • Klagen eines Märkischen Landbewohners über das Gesinde, in: Berlinische Monatschrift, 1804, S. 63–75 UB Bielefeld
  • J. C. Hüttner: Ueber die weiblichen Bedienten in London, in: London und Paris. 1805, 16. Bd., S. 136–156 UB Bielefeld
  • Johann Pezzl: Ausstattungs-Lotterie für Dienstmägde, in: Neue Skizze von Wien, 1. Heft, Wien 1805, S. 162–164 (Google)
  • Johann Christoph Sachse: Der deutsche Gilblas: oder, Leben, Wanderungen und Schicksale Johann Christoph Sachse's eines Thüringers. Cotta, Stuttgart und Tübingen 1822, mit Vorwort von Goethe Google
  • Robert Roberts: The House Servant's Directory, or A Monitor for Private Families comprising Hints on the Arrangement and Performance of Servants' Work, Boston 1827 (Feeding America)
  • Th. Nelk (= Aloys Adalbert Waibel): Lebensgeschichten heiliger Dienstboten beiderlei Geschlechts. Ein Lesebuch zur Belehrung und Erbauung christlicher Dienstboten, 1828 (Commons)
  • Die Pariser Kutscher, in: Morgenblatt für gebildete Stände, 1833, S. 414–416, S. 417–418, S. 422–423 (Google)
  • Raphael Jacob Fürstenthal: Der beständige Feind des Menschen ist sein Gesinde, in: Rabbinnische Anthologie, 1835 (Google)
  • James Fenimore Cooper: Letter XXVI. [Regulations concerning Servants]), in: A residence in France, with an excursion up the Rhine, and a second visit to Switzerland, 1836 (Gallica)
  • Concours de labourage et prix pour les domestiques et servantes attachés à l'agriculture, 1838 (normannia.info) – Wettbewerb und Preisverleihung für ländliches Gesinde in Évrecy, Normandie
  • Carl Ernst von Malortie: Der Hof-Marschall. Handbuch zur Einrichtung und Führung eines Hofhalts, 1842, 2. Auflage 1846 (Google) – mit Instruktionen für alle Teile der Hofdienerschaft
  • Friedrich Schleiermacher: 2 Predigten Ueber das christliche Hausgesinde, in: Predigten über den christlichen Hausstand (Ausgabe 1843: Google)
  • A. B.: Die dienende Classe in England. In: Die Gartenlaube. 1853, Nr. 13, S. 141–142
  • Luise Büchner: Erziehung weiblicher Dienstboten, in: Die Frauen und ihr Beruf, 1855 (E-Text zeno.org)
  • Sixt Carl Kapff: Gebete für Dienstboten, in: Kürzere Gebete fur zwölf Wochen, 1857, S. 406–413 (Google)
  • Unbekannt: Deutsche Dienstmädchen in Amerika. In: Die Gartenlaube. 1860, Nr. 31, S. 496
  • Isabella Beeton: Domestic Servants, in: The Book of Household Management, 1861 (E-Text University of Adelaide, weitere E-Texte siehe en.wikipedia)
  • Cornelia Knight: Autobiography of Miss Cornelia Knight, Lady Companion to the Princess Charlotte of Wales, 1861 (Bd. 1: Google, Google; Bd. 2: Google, Google)
  • Das Dienstmann-Institut, in: Die Gartenlaube, Jg. 1863, Heft 45
  • Unsere „schlechten Dienstboten“, in: Die Gartenlaube, Jg. 1874, Heft 15
  • Noch einmal „Unsere schlechten Dienstboten“, in: Die Gartenlaube, Jg. 1874, Heft 18
  • Lovica von Pröpper: Güldenes ABC für Herrschaften und Dienstboten. Nach langjähriger Erfahrung in einem großen Haushalte, 1875 (Commons)
  • Philip Gilbert Hamerton: Household and Servants, in: Round my house. Notes of rural life in France in peace and war, 1876, S. 141–161 (Gallica)
  • „Ebl.“: Dienstboten-Misere, in: Wiener Moden- und Hauswesen-Zeitung, 10. Oktober 1881 (ANNO)
  • Harriet Elizabeth Prescott Spofford: The servant girl question, Boston 1881 (Harvard)
  • Henry Buguet: Le Guide des maîtres et des domestiques, Paris 1881 (Gallica)
  • C. Michael: Vernünftige Gedanken einer Hausmutter. 16. Unsere Dienstboten., in: Die Gartenlaube, Jg. 1882, Heft 4
  • Ermance Dufaux de La Jonchère: Ce que les maîtres et les domestiques doivent savoir, 1884 (Gallica)
  • Unbekannt: Dienstboten-Ehen in Rußland. In: Die Gartenlaube. 1885, Nr. 33, S. 547-548
  • Unbekannt: Dienstboten-Ehen in Deutschland. In: Die Gartenlaube. 1885, Nr. 36, S. 596
  • J. L. Craemer: Schloß Herrenwörth das bayerische Versailles in Wort und Bild, München 1887 – ab S. 68 über die Dienstboten Ludwigs II. von Bayern (MDZ München)
  • Isabella Beeton: Philosophy of Housekeeping, in: Every-Day Cookery and Housekeeping Book, ca. 1890 (E-Text sealwyf.com)
  • C. Jacobshagen:Licht von Oben, Lebenserinnerungen einer früh Verwaisten, Hannover, 12.Aufl. 1892 (Autobiographie eines Hausmädchens)
  • Isa von der Lütt: Das feine Dienstmädchen wie es sein soll. Eine Gabe für Hausfrauen und Dienstmädchen, 5. Auflage 1898 (Commons)
  • Franz Žemlička: Buch der Kammerdiener, Wien, 1898 (SLUB Dresden)
  • Heinrich XXVIII. Prinz Reuß zu Köstritz: Der korrekte Diener, 1900
  • Zur Dienstbotennot, in: Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus, 1903 (peter-hug.ch)
  • Lillian Pettengill: Toilers of the Home. The Record of a College Woman’s Experience as a Domestic Servant, 1903 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Christine Terhune Herrick: The Expert Maid-servant, 1904 (Internet Archive = Google-USA*)
  • Dienstboten-Wecker, in: Leipziger Uhrmacher-Zeitung, Jg. 1909, S. 110 SLUB Dresden
  • Doris Viersbeck: Erlebnisse eines Hamburger Dienstmädchens, 1910 (E-Text zeno.org)
  • Anne Frances Springsteed Cole: The Expert Waitress. A Manual for the Pantry and Dining Room, erw. Neuauflage 1912 (Internet Archive = Google-USA*
  • Joachim Ringelnatz: Unsere Dienstmädchen, in: Mein Leben bis zum Kriege, 1931 (E-Text zeno.org)
  • E. A.: Meine kurze Jugendzeit. Die Biografie eines Dienstmädchens 1910–1914, ca. 1970 (E-Text)
  • August Pachschwöll: Aus den Erinnerungen der Herrschaftsköchin Johanna Neubauer (* 1882), 2008 (dunkelsteinerwald.net: Teil 1, Teil 2)

Belletristische Texte und Dramen[Bearbeiten]