Kunstdenkmäler

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kunstdenkmäler
Kunstdenkmäler
Inventarbände von Kunstdenkmälern im deutschsprachigen Raum und in Europa
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg [[q:{{{WIKIQUOTE}}}|Zitate bei Wikiquote]]
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Weitere Angebote

Übergeordnete Themenseite: Kunst

Baden[Bearbeiten]

Bayern[Bearbeiten]

Diverse Bände mit US-Proxy HathiTrust

Belgien[Bearbeiten]

Berlin[Bearbeiten]

Bern (Kanton)[Bearbeiten]

  • Kunstdenkmäler des Kantons Bern. Bände 1-5, Landbände 1-3. DigiBern

Böhmen[Bearbeiten]

  • Böhmens Burgen, Vesten und Bergschlösser.

Brandenburg[Bearbeiten]

Herzogtum Braunschweig[Bearbeiten]

Bremen[Bearbeiten]

Dalmatien[Bearbeiten]

  • Rudolf von Eitelberger von Edelberg: Die mittelalterlichen Kunstdenkmale Dalmatiens in Arbe, Zara, Nona, Sebenico, Traù, Spalato und Ragusa. Wien 1884. Internet Archive

Danzig[Bearbeiten]

Deutschland (Gesamtdarstellungen)[Bearbeiten]

Elsaß-Lothringen, Luxemburg[Bearbeiten]

Estland (Russisches Kaiserreich)[Bearbeiten]

Galizien[Bearbeiten]

Hamburg[Bearbeiten]

  • Hamburg und seine Bauten. Hamburg 1890. SUB Hamburg
  • Hamburg und seine Bauten 1914. Hamburg 1914.
  • Hamburg und seine Bauten 1918-1929. Hamburg 1929. SUB Hamburg

Hannover[Bearbeiten]

  • Hector Wilhelm Heinrich Mithoff: Kunstdenkmale und Alterthümer im Hannoverschen.
    • Band 1: Fürstenthum Calenberg. Hannover 1871. MDZ München = Google = Internet Archive, Internet Archive
    • Band 2: Fürstenthümer Göttingen und Grubenhagen nebst dem hannoverschen Theile des Harzes und der Grafschaft Hohnstein. Hannover 1873. MDZ München = Google
    • Band 3: Fürstenthum Hildesheim nebst der ehemals freien Reichsstadt Goslar. Hannover 1875. MDZ München = Google
    • Band 4: Fürstenthum Lüneburg. Hannover 1877.
    • Band 5: Herzogthümer Bremen und Verden nebst dem Lande Hadeln, Grafschaften Hoya und Diepholz. Hannover 1878. GDZ Göttingen
    • Band 6: Fürstenthum Osnabrück, Niedergrafschaft Lingen, Grafschaft Bentheim und Herzogthum Arenberg-Meppen. Hannover 1879. GDZ Göttingen
    • Band 7: Fürstenthum Ostfriesland und Harlingerland. Hannover 1880.
  • Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover. Neubearbeitung.
    • Heft 17: II. Regierungsbezirk Hildesheim. 6. Kreis Alfeld, Hannover 1929. Internet Archive
    • Heft 19: I. Regierungsbezirk Hannover, Stadt Hannover, 1. Teil: Denkmäler des „alten“ Stadtgebietes Hannover, Hannover 1932. Internet Archive
    • Heft 20: I. Regierungsbezirk Hannover, Stadt Hannover, 2. Teil: Denkmäler der eingemeindeten Vorörter, Hannover 1932. Internet Archive
    • Heft 22: II. Regierungsbezirk Hildesheim. 7. Landkreis Goslar. Hannover 1937. Internet Archive
    • Heft 26: II. Regierungsbezirk Hildesheim. 10. Kreis Alfeld II: II. Der ehemalige Kreis Gronau. Hannover 1939. Internet Archive

Großherzogtum Hessen (Hessen-Darmstadt)[Bearbeiten]

Hessen-Nassau (Preußen)[Bearbeiten]

Regierungsbezirk Kassel:

Regierungsbezirk Wiesbaden:

Hohenzollern[Bearbeiten]

Italien[Bearbeiten]

Lettland (Russisches Kaiserreich)[Bearbeiten]

Lippe[Bearbeiten]

Lübeck[Bearbeiten]

Mecklenburg[Bearbeiten]

Mecklenburg-Schwerin:[Bearbeiten]

Mecklenburg-Strelitz:[Bearbeiten]

  • Georg Krüger: Kunst- und Geschichts-Denkmäler des Freistaates Mecklenburg-Strelitz.
    • Band 1: Das Land Stargard
      • Teil 1: Die Amtsgerichtsbezirke Neustrelitz, Strelitz und Mirow. Neubrandenburg 1921 UB Rostock
      • Teil 2: Die Amtsgerichtsbezirke Fürstenberg, Feldberg, Woldegk und Friedland (1. Hälfte). Neubrandenburg 1925 UB Rostock
      • Teil 3: Die Amtsgerichtsbezirke Friedland (2. Hälfte), Stargard und Neubrandenburg. Neubrandenburg 1929 UB Rostock
    • Band 2: Das Land Ratzeburg. Neubrandenburg 1934 UB Rostock (heutiger Kreis Nordwestmecklenburg)

Norwegen[Bearbeiten]

  • Johan C. Dahl: Denkmale einer sehr ausgebildeten Holzbaukunst aus den frühesten Jahrhunderten in den innern Landschaften Norwegens. Dresden 1837. HAAB Weimar

Herzogtum Oldenburg[Bearbeiten]

  • Die Ruinen des Klosters Hude im Grossherzogthum Oldenburg. Bremen 1867. Internet Archive, Internet Archive = Google
  • Die Bau- und Kunstdenkmäler des Herzogtums Oldenburg.
    • Band 1: Amt Wildeshausen. Oldenburg 1896. MDZ München
    • Band 2: Amt Vechta. Oldenburg 1900. MDZ München
    • Band 3: Ämter Cloppenburg und Friesoythe. Oldenburg 1903. MDZ München
    • Band 4: Ämter Oldenburg, Delmenhorst, Elsfleth, Westerstede. Oldenburg 1907. MDZ München
    • Band 5: Ämter Brake, Butjadingen, Varel, Jever, Rüstringen. Oldenburg 1909. MDZ München

siehe auch: Ostfriesland

Österreich[Bearbeiten]

Siehe auch Wikipedia: Österreichische Kunsttopographie. Bände TU Graz und im Internet Archive, mit US-Proxy in HathiTrust

  • Franz Tschischka: Kunst und Alterthum in dem österreichischen Kaiserstaate. Wien 1836. Google, Google
  • Mittelalterliche Kunstdenkmale des österreichischen Kaiserstaates.

Salzburg[Bearbeiten]

Wien[Bearbeiten]

Ostfriesland[Bearbeiten]

Ostpreußen[Bearbeiten]

Siehe auch: Preußen (Gesamtdarstellungen)

Pfalz[Bearbeiten]

  • Die Baudenkmale in der Pfalz. Ludwigshafen 1884–1897 Dilibri

Picardie[Bearbeiten]

  • Ausgewählte Kunstdenkmäler von Laon und Umgebung. Berlin 1917. UB Weimar

Pommern[Bearbeiten]

Posen[Bearbeiten]

Preußen (Gesamtdarstellungen)[Bearbeiten]

Rheinprovinz (Preußen)[Bearbeiten]

  • Wahlert: Kurze Beschreibung der im Regierungsbezirke Coblenz vorhandenen und vorzüglich der Erhaltung werthen Denkmale der Architectur, Sculptur und Malerei. Coblenz 1835. Dilibri
  • Köln und seine Bauten. Köln 1888. Internet Archive = Google-USA*
  • Düsseldorf und seine Bauten. Düsseldorf 1904. Google-USA*
  • Nikolaus Irsch: Romanische Bauten im Kreise Ahrweiler. Ahrweiler 1911. Dilibri
  • Gottfried Kentenich: Trier, seine Geschichte und Kunstschätze: kurzer illustrierter Führer. Trier 1933. Dilibri

Sachsen[Bearbeiten]

  • Denkmale der Baukunst des Mittelalters in Sachsen.
    • I. Das Königreich Sachsen, das Grossherzogthum und die Herzogthümer Ernestinischer Linie, die Herzogthümer und Fürstenthümer Anhalt, Schwarzburg und Reuss.
      • Band 1. Google, Google
        • Die Schlosskirche zu Wechselburg, ehemals Kloster Zschillen. Leipzig 1835.
        • Die goldene Pforte an der Domkirche zu Freiberg. Leipzig 1836.
        • Die Kirchen und sonstigen Alterthümer der Anhalt'schen Länder. Leipzig 1841.
        • Die Kirchen und sonstigen Alterthümer der Schwarzburg'schen Länder. Leipzig 1843.
      • Band 2. Google, Google
        • Das Schloss und der Dom zu Meissen und Kloster Heiligen-Kreuz unfern davon. Leipzig 1844.
        • Mittelalterliche Bauwerke im Herzogthum Altenburg. Leipzig 1846.
        • Mittelalterliche Bauwerke im Grossherzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach. Leipzig 1847.
        • Mittelalterliche Bauwerke in den Herzogthümern Sachsen-Coburg-Gotha. Leipzig 1849.
        • Mittelalterliche Bauwerke in den Herzogthümern Sachsen-Meiningen-Hildburghausen. Leipzig 1849.
        • Mittelalterliche Bauwerke in den Fürstenthümern Reuss, nebst einigen alterthümlichen Gebäuden in Dresden, Leipzig, Altenzelle, Zwickau, Bautzen, Oybin etc. Leipzig 1850.
    • II. Die Königlich Preussische Provinz Sachsen.
      • Band 1. Google
        • Merseburg, sein Dom und andere alterthümliche Bauwerke. Leipzig 1838.
        • Die Kirchen zu Kloster Memleben, Schraplau und Treben. Leipzig 1837.
        • Schul-Pforte, seine Kirche und sonstige Alterthümer. Leipzig 1838.
        • Die Stadtkirche und Schlosskapelle zu Freiburg an der Unstrut. Leipzig 1839.
        • Naumburg an der Saale, sein Dom und andere alterthümliche Bauwerke. Leipzig 1841.
      • Band 2. Google, Google
        • Mittelalterliche Bauwerke zu Eisleben und dessen Umgegend, Seeburg, Sangerhausen, Querfurt, Conradsburg. Leipzig 1844.
        • Mittelalterliche Bauwerke zu Halle, Petersberg und Landsberg. Laipzig 1845.
        • Mittelalterliche Bauwerke zu Jüterbog, Kloster Zinna und Treuenbrietzen. Leipzig 1846.
        • Erfurt, sein Dom und andere mittelalterliche Bauwerke daselbst. Leipzig 1846.
        • Mittelalterliche Bauwerke in den Gräflich Stolberg'schen Besitzungen am Harz. Leipzig 1848.
        • Bauwerke des Mittelalters in der Königlich Preussischen Lausitz. Leipzig 1848.
        • Mittelalterliche Bauwerke zu Mühlhausen, Nordhausen, Heiligenstadt und in einigen anderen Orten Thüringens und des Eichsfeldes. Leipzig 1850.
        • Mittelalterliche Bauwerke zu Wittenberg, Mühlberg, Zeitz etc. Leipzig 1850.
    • III. Systematische Darstellung der Entwickelung der Baukunst in den obersächsischen Ländern. Leipzig 1852. Google, Google, Google, Google

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten]

  • Conrad Matthias Haber: Kurtz-gefaßte Aber doch gründliche Nachricht Von der Hohen Stiffts-Kirchen Oder so genannten Dom-Kirchen Zu Halberstadt. Halberstadt 1. Aufl. 1728 ULB Halle, Google, 2. Aufl. 1739 ULB Halle
  • Conrad Matthias Haber: Kurtze jedoch zureichende Beschreibung Von der Ober-Collegiats-Stiffts-Kirchen B. M. V. in Halberstadt. Halberstadt 1737 Google
  • Friedrich Gottfried Hermann Lucanus: Der Dom zu Halberstadt. Seine Geschichte, Architectur, Alterthümer und Kunstschätze. Halberstadt 1837 WLB Stuttgart
  • Friedrich Gottfried Hermann Lucanus: Die Liebfrauenkirche zu Halberstadt, deren Geschichte, Architectur, Kunstwerke und Denkmale. Halberstadt 1848 MDZ München, MDZ München
  • Wilhelm Paul Corssen: Alterthuemer und Kunstdenkmale des Cisterzienserklosters St. Marien und der Landesschule zur Pforte. Halle 1868. Internet Archive = Google, Internet Archive = Google
  • Büttner Pfänner zu Thal: Anhalts Bau- und Kunst-Denkmäler. Dessau 1894. Internet Archive = Google-USA*
  • E. Hermes: Der Dom zu Halberstadt. Seine Geschichte und seine Schätze. Halberstadt 1896 British Library
  • Hermann Giesau: Die Kunstdenkmale der Stadt Dessau. Burg b. M. 1937. Internet Archive

Schlesien[Bearbeiten]

  • Walter Nickel: Die öffentlichen Denkmäler und Brunnen Breslaus, Breslau 1938 UB Breslau

Schleswig-Holstein[Bearbeiten]

(für Lübeck siehe gesonderten Eintrag!)

(Ratzeburger Dom und Domhof; Kirche Ziethen)

Thüringen[Bearbeiten]

  • Architectus Ienensis, Abbildung Der Jenischen Gebäuden. Jena 1681. ULB Halle
  • Die Kirchen-Galerie der Fürstlich Reußischen Länder. Dresden 1843.
    • Band 1: Die Ephorie Gera. SLUB Dresden
    • Band 2: Die Ephorien Greiz, Schleiz und Lobenstein nebst dem Inspectionsamte Saalburg. SLUB Dresden
  • Friedrich Apfelstedt: Beschreibende Darstellung der älteren Bau-und Kunstdenkmäler des Fürstenthums Schwarzburg-Sondershausen.
  • Eduard Heydenreich: Bau- und Kunstdenkmäler im Eichsfeld und in Mühlhausen. In: Mühlhäuser Geschichtsblätter, Jg. III, 1902/1903, Mühlhausen 1902. Thulb Jena
  • Beiträge zur Kunstgeschichte Thüringens.
    • Band 1: Cisterzienserkirchen Thüringens. Jena 1906. Internet Archive
    • Band 2: Kirchen und Klöster der Franziskaner und Dominikaner in Thüringen. Jena 1910. California-USA*

Ungarn[Bearbeiten]

Westfalen (Preußen)[Bearbeiten]

  • Cornelius Schimmel: Westphalen's Denkmäler deutscher Baukunst. Münster 1826 ULB Münster
  • Clemens August von Heereman von Zuydwyk: Die älteste Tafelmalerei Westfalens. Beitrag zur Geschichte der altwestfälischen Kunst. Münster 1882 ULB Münster
  • Heinrich Geisberg: Merkwürdigkeiten der Stadt Münster. 10. Aufl. 1894. ULB Münster

Westpreußen[Bearbeiten]

Siehe auch: Danzig, Preußen (Gesamtdarstellungen)

  • Theodor Hirsch: Das Kloster Oliva. Ein Beitrag zur Geschichte der westpreußischen Kunstbauten. Danzig 1850. Google
  • Geschichte der Stadt Marienwerder und ihrer Kunstbauten. Marienwerder 1875. UB Warmien-Masuren
  • Geschichte der Cistercienserabtei Pelplin und ihre Bau- u. Kunstdenkmäler. Düsseldorf 1907. MDZ München
  • Karl Heinz Clasen: Elbing: aufgenommen von der staatlichen Bildsteelle. Berlin 1931. Pommersche digitale Bibliothek

Württemberg[Bearbeiten]

  • J. M. Mauch: Abhandlung über die mittelalterlichen Baudenkmale in Württemberg, mit vier lithographirten Tafeln begleitet. In: Einladungsschrift der Königl. polytechnischen Schule in Stuttgart zu der Feier des Geburts-Festes Seiner Majestät des Königs Wilhelm von Württemberg, den 27. September 1849, Mäntler, Stuttgart 1849, S. 4–20 MDZ München = Google [Tafel I–III nach S. 26, Tafel IV auf S. 3]
  • Jakob August Lorent: Denkmale des Mittelalters in dem Königreiche Württemberg. Photographisch mit erläuterndem Texte dargestellt. Mannheim: Hogrefe, 3 Abtheilungen, 1866 – 1869 (Text- und Bildbände, siehe Autoren-Seite)

Weblinks[Bearbeiten]