RE:Dionysios 113

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band V,1 (1903), Sp. 934971
Dionysios von Halikarnassos in Wikisource
Dionysios von Halikarnassos in der Wikipedia
GND: 118672037
Dionysios von Halikarnassos in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|934|971|Dionysios 113|[[REAutor]]|RE:Dionysios 113}}        
[Der Artikel „Dionysios 113“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band V,1) wird im Jahr 2023 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
Externer Link zum Scan der Anfangsseite

[934] 113) Dionysios von Halikarnassos, kam nach dem definitiven Siege des Augustus über Antonius, wie er selbst sagt, in der Mitte der 187. Olympiade = 30 v. Ohr. nach Rom und blieb dort mindestens 22 Jahre; im J. 7 v. Chr. erschien seine römische Archäologie (I 7, 2. 3, 4). etc. etc.