Philosophie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philosophie
Philosophie
Texte zum Thema Philosophie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4045791-6
Weitere Angebote
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Philosophie.

Texte in Wikisource (chronologisch)[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Philosophen mit Autorenseiten[Bearbeiten]

Antike[Bearbeiten]

Mittelalter[Bearbeiten]

Neuzeit[Bearbeiten]

Moderne[Bearbeiten]

Digitalisate[Bearbeiten]

Sammlungen[Bearbeiten]

  • Commentaria in Aristotelem Graeca Die Reihe legte im Anschluss an die Aristoteles-Ausgabe der Akademie die erhaltenen antiken Kommentare zu den Schriften des Aristoteles in textkritischen Ausgaben vor.
  • Das Schriften-Corpus Aetas Kantiana für die Philosophie der Aufklärung im Zeitraum 1775–1845.

Reihen[Bearbeiten]


Zeitschriften[Bearbeiten]

Enzyklopädien und Lexika[Bearbeiten]

Siehe Enzyklopädien und Lexika / Philosophie

Handbücher und Philosophiegeschichten[Bearbeiten]

  • Johann Gottlieb Buhle: Lehrbuch der Geschichte der Philosophie und einer kritischen Litteratur derselben. 9 Bände, Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 1796–1804 HathiTrust
    • Band 1: Bis auf Plato. 1796 MDZ München = Google
    • Band 2: Geschichte des Platonischen Systems. Geschichte des Aristotelischen Systems. 1797 MDZ München = Google
    • Band 3: Geschichte des Aristotelischen Sytems. Fortsetzung. Geschichte der Akademischen Philosophie. 1798 MDZ München = Google
    • Band 4: Über die Philosophie der Römer. Über die Philosophie der Juden im Zeitalter Christi. Geschichte der Alexandrinisch Eklektischen Philosophie. 1799 MDZ München = Google
    • Band 5: Geschichte der Philosophie bey den Arabern. Geschichte der Philosophie im Mittelalter. 1800 MDZ München, Google
    • Band 6,1: Geschichte der Philosophie im Mittelalter. Fortsetzung. Geschichte der Wiederherstellung der reinern griechischen Philosophie, besonders der Platonischen und Aristotelischen bis zum Anfange des sechszehnten Jahrhunderts. Geschichte der Philosophie im sechszehnten Jahrhunderte bis auf Des Cartes. 1800 MDZ München = Google
    • Band 6,2: Geschichte der Philosophie im sechszehnten Jahrhunderte. Geschichte der Philosophie vom Descartes bis auf Leibnitz. Geschichte der Philosophie vom Leibniz bis auf Wolf. 1801 MDZ München, Google
    • Band 7: Anhang: Geschichte der Wolfischen Philosophie. Geschichte der Philosophie in England während des achtzehnten Jahrhunderts. 1802 MDZ München, Google
    • Band 8: Anhang: Geschichte der Philosophie in Frankreich. Übersicht der Geschichte der Philosophie in Deutschland von der Mitte des achtzehnten Jahrhunderts bis zu Ende desselben. 1804 MDZ München = Google
  • Friedrich Ueberweg : Grundriss der Geschichte der Philosophie von Thales bis auf die Gegenwart. 3 Teile. Mittler, Berlin 1863–1866, mehrere Neuauflagen und Neubearbeitungen: siehe Autorenseite
  • Fritz Schultze: Stammbaum der Philosophie. Tabellarisch-schematischer Grundriss der Geschichte der Philosophie von den Griechen bis zur Gegenwart. 2. umgearbeitete und vermehrte Auflage, Haacke, Leipzig 1899 Internet Archive
  • Tjitze J. de Boer: Geschichte der Philosophie im Islam. Frommann, Stuttgart 1901 Internet Archive
  • Paul Barth: Die Stoa (= Frommanns Klassiker der Philosophie, 16). Frommann, Stuttgart 1903 Internet Archive
  • Otto Siebert: Geschichte der neueren deutschen Philosophie seit Hegel. Ein Handbuch zur Einführung in das philosophische Studium der neuesten Zeit. 2. vermehrte und verbesserte Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1905 Internet Archive, Google-USA*
  • Wilhelm Dilthey, Alois Riehl u. a.: Systematische Philosophie (= Die Kultur der Gegenwart hrsg. von Paul Hinneberg, Teil 1,6). 3. Auflage. Teubner, Berlin und Leipzig 1921 Internet Archive
    • Wilhelm Dilthey: Das Wesen der Philosophie. S. 1–67
    • Alois Riehl: Logik und Erkenntnistheorie. S. 68–97
    • Wilhelm Wundt: Metaphysik. S. 98–134
    • Hermann Ebbinghaus: Psychologie. S. 135–205
    • Rudolf Eucken: Philosophie der Geschichte. S. 206–238
    • Bruno Bauch: Ethik. S. 239–275
    • Theodor Litt: Pädagogik: S. 276–310
    • Moritz Geiger: Ästhetik. S. 311–351
    • Traugott Konstantin Oesterreich: Die philosophischen Strömungen der Gegenwart. S. 352–395