Musikbelletristik

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Musikbelletristik
[[Bild:|220px|Musikbelletristik]]
Texte die vertont wurden oder die von Musik handeln
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Weitere Angebote

Unterthema von Musik.


Belletristik wird hier in dem traditionellen Sinne als vom Begriff der „belles lettres“ abgeleitet verstanden und ist bezogen auf die „schöne Literatur“, im wesentlich auf Dramen, Romane und Gedichte, dem was im angelsächsischen Raum mit dem Terminus Fiction (als Gegensatz zu Nonfiction, also Sachtexten) bezeichnet wird. Zwei Hauptgruppen sind zu unterscheiden:

  • Texte, die Grundlage musikalischer Kompositionen sind, also Libretti und Liedtexte (wobei hier nicht jedes Gedicht, das einmal vertont wurde aufgenommen werden soll, sondern nur musikspezifische Gedichte, wie eigens zusammengetragene Zyklen oder Oratorientexte etc.).
  • Texte, die Musik oder Musiker zum Gegenstand haben, also etwa Künstlerromane oder Hymnen An die Musik.

Libretti[Bearbeiten]

Alphabetisch nach Komponisten, innerhalb des Werkverzeichnis chronologisch.

Unvertont[Bearbeiten]

Liederzyklen[Bearbeiten]

Liederbücher[Bearbeiten]

Prosa[Bearbeiten]

Chronologisch

Drama[Bearbeiten]

Lyrik[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]