Geographie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geographie
Geographie
Weltkarte
Quellen zu Geographie und Erdkunde
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4020216-1
Weitere Angebote
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Geografie.
Themenseiten Geowissenschaften:  •  Geographie  •  Geologie  •  Meteorologie  •  Ozeanologie  •  Paläontologie  •  Seismologie  •  Siehe auch: Erde

Die Geographie (auch Geografie) oder Erdkunde ist die Wissenschaft, die sich mit der räumlichen Struktur und Entwicklung der Erdoberfläche befasst, sowohl in ihrer physischen Beschaffenheit wie auch als Raum und Ort des menschlichen Lebens und Handelns.

Diese Seite listet gemeinfreie Literatur zu diesem Thema, insbesondere die bereits in Wikisource vorhandenen Quellentexte.

Allgemeines[Bearbeiten]

  • Pierre Duval, Johann Christoph Beer: Geographiae Universalis Pars ... Das ist: Der allgemeinen Erd-Beschreibung ... Nürnberg 1685 ULB Münster
  • Christian Gottfried Daniel Stein: Handbuch der Geographie und Statistik nach den neuesten Ansichten …. Leipzig 1819 Band 1 Google, Band 2 Google
  • Friedrich Heinrich Theodor Bischoff, Johann Heinrich Möller: Vergleichendes Wörterbuch der alten, mittleren und neuen Geographie. Gotha 1829 Google, Google
  • Wilhelm Hoffmann: Beschreibung der Erde, nach derer natürlichen Beschaffenheit, ihren Erzeugnissen, Bewohnern und deren Wirkungen und Verhältnissen, wie sie jezt sind. Stuttgart 1832–1842
    • 1. Band 1832: Allgemeiner Teil, Asien Google, Google = MDZ München, Michigan-USA*
    • 2. Band, 1. Theil 1834: Afrika. Europa: Spanien, Portugal, Italien MDZ München
    • 2. Band, 2. Theil 1838: Europa: Frankreich, Schweiz, Deutschland, Holland, Belgien MDZ München
    • 2. Band, 3. Theil 1842: Europa: Großbritannien & Irland, Dänemark, Schweden & Norwegen, Rußland & Polen MDZ München
    • 2. Band, 4. Theil 1842: Europa: Ungarn, Türkei, Griechenland MDZ München
    • 3. Band 1837: Amerika, Australien, Polynesien, Register MDZ München
  • Adrian von Balbi: Allgemeine Erdbeschreibung oder Hausbuch des geographischen Wissens.
    • 3. Auflage: C. A. Hartleben, Pesth 1842
  • Dr. F. H. Ungewitter: Neueste Erdbeschreibung und Staatenkunde. In zwei Bänden. Verlag von Adler und Dietze, Dresden
    • Erster Band. Zweite vermehrte und verbesserte Auflage, 1848 Google
    • Zweiter Band. Vierte vermehrte und verbesserte Auflage, 1859 Google
  • Wilhelm Hoffmann: Handbuch der Geographie. Nach den neuesten politischen Veränderungen und vorzüglichsten Quellen. Leipzig und Wien 1849 MDZ München
  • Karl Andree: Geographie des Welthandels. 3 Bände. Für Digitalisate siehe die Autorenseite Karl Andree
  • Anton Schell: Ueber die Bestimmung der mittleren Dichtigkeit der Erde. Druck der Dieterichschen Univ.-Buchdruckerei, Goettingen 1869 Google
  • Dr. J. H. Schmick: Die Umsetzungen der Meere und die Eiszeiten der Halbkugeln der Erde, ihre Ursachen und Perioden. Verlag der M. DuMont-Schauberg’schen Buchhandlung, Köln 1869 Google
  • Hermann Trautschold: Ueber säkulare Hebungen und Senkungen der Erdoberfläche. Druck von C. Mattiesen, Dorpat 1869 Google
  • O. v. Sonklar über die Structur der Gletscher. In: Das Ausland. 43. Jahrgang 1870, Nr. 31, S. 721–725 Google
  • Die Französischen Positions-Bestimmungen an wichtigen Punkten der Erde. In: Mittheilungen aus Justus Perthes’ geographischer Anstalt über wichtige neue Forschungen auf dem Gesammtgebiete der Geographie. 16. Band, 1870. Justus Perthes, Gotha, S. 427–428 Google
  • A. Mauer: Geographische Bilder. Darstellung des Wichtigsten und Interessantesten aus der Länder- und Völkergeschichte. Erster Theil. Achte Auflage. Schulbuchhandlung von F. G. L. Greßler, Langensalza 1873 Google-USA*
  • Wilhelm Götz: Historische Geographie: Beispiele und Grundlinien. Leipzig 1904 Internet Archive

Antike Geographie[Bearbeiten]

  • Strabon: Geographie (Geographika). (17 Bände; 1. Jahrh.) Übersetzungen und Digitalisate siehe die Autorenseite Strabon
  • Friedrich Hektor Hundt: Ueber die neue Ausgabe der Tabula Peutingeriana durch Desjardins und die Ergebnisse für Süddeutschland zur Römerzeit. In: Sitzungsberichte der königl. bayer. Akademie der Wissenschaften zu München. Jahrgang 1869. Band II. S. 585–592 Google
  • Prof. Dr. H. Brandes: Ueber die geographischen Kenntnisse der alten Aegypter. In: Neunter Jahresbericht des Vereins von Freunden der Erdkunde zu Leipzig. J. C. Hinrichs’sche Buchhandlung, Leipzig 1870, S. 32–48 Google
  • Bronisch: Fehlten den römischen Geographen die Mittel, genauere Kenntniß von dem Inneren Deutschlands, insbesondere von den östlich der Elbe liegenden Land- und Ortschaften zu erlangen? In: Neues Lausitzisches Magazin. Siebenundvierzigster Band. Selbstverlag, Görlitz 1870, S. 157–160 Internet Archive

Geographieunterricht[Bearbeiten]

  • Eduard Riese: Das Zeichnen der Landkarten : allgemein fassliche Darstellung der zum Landkartenzeichnen erforderlichen Kenntnisse ; ein Hülfsmittel für den geographischen Unterricht. Coesfeld 1845 ULB Münster
  • A. Zachariä: Lehrbuch der Erdbeschreibung. I. Theil. 7. Auflage, Verlag von Ernst Fleischer’s Buchhandlung, Leipzig 1854 Google, Google
  • Alois Czedik: Die Geografie an der Realschule. Ein methodologischer Versuch. Wien 1856 Google
  • Martin Heissler: Kleine Erdbeschreibung in Fragen und Antworten sammt einer kurzen Vaterlandsgeschichte für die deutschen Werktagsschulen im Königreiche Bayern.
    • Siebzehnte, verbesserte Auflage, E. August Fleischmann, München 1856 Google
    • Dreiundzwanzigste, verbesserte Auflage, E. A. Fleischmann’s Buchhandlung, München 1870 Google
  • Hermann Adalbert Daniel: Handbuch der Geographie. Halle 1866 Google
  • Gustav Adolf von Klöden: Leitfaden beim Unterrichte in der Geographie. Siebente berichtigte Auflage. Weidmannsche Buchhandlung, Berlin 1880 Google-USA*
  • Hermann Adalbert Daniel: Leitfaden für den Unterricht in der Geographie. Leipzig 1886 Google-USA*

Hypsometrie[Bearbeiten]

  • J. Goldschmid: Kurze Anleitung zu barometrischen Höhenmessungen, mit besonderer Berücksichtigung der Anwendung eines neu-konstruirten Aneroïdbarometers mit Mikrometerschraube. In: Jahrbuch des Schweizer Alpenclub. Fünfter Jahrgang. 1868–1869. Bern 1869, S. 540–569 Google
  • Karl Hermann Schildbach: Aneroïdbarometer für Höhenmessungen. Ebenda, S. 202–213; 474 (Nachtrag) ALO
  • Hermann von Schlagintweit-Sakünlünski: Vergleichende Hypsometrische Daten. In: Zeitschrift des Deutschen Alpenvereins. Band I. München 1870, S. 583–588 ALO
  • Richard Rühlmann: Die barometrischen Höhenmessungen und ihre Bedeutung für die Physik der Atmosphäre. Verlag von Johann Ambrosius Barth, Leipzig 1870 Google, Google

Enzyklopädien und Lexika[Bearbeiten]

siehe: Enzyklopädien und Lexika – Geographie

Geographische Beschreibungen von Gebieten[Bearbeiten]

Siehe auch die einzelnen Ortsartikel.

Deutschsprachiger Raum[Bearbeiten]

  • Johann Friedrich Wilhelm Charpentier: Mineralogische Geographie der chursächsischen Lande. Leipzig 1778 Google

Europa[Bearbeiten]

  • Neues aus der Geographie, Kartographie und Statistik Europa’s und seiner Kolonien. Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Königliche Hofbuchhandlung, Berlin 1870 Google

Zeitschriften[Bearbeiten]

siehe: Zeitschriften (Geographie und Völkerkunde)

Artikel in der Gartenlaube[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

vergleiche den Wikipedia-Artikel „Geograph“

Antike[Bearbeiten]

  • Anaximander aus Milet (um 550 v. Chr.) erste Skizzen einer Karte der Erde und der Meere
  • Herodot von Halikarnassos (484–424 v. Chr.) verfasste eine Vielzahl von geographischen Berichten
  • Pytheas griechischer Entdecker in Nordeuropa, (380-310 v. Chr.)
  • Eratosthenes, er prägte den Begriff der Geographie, Schöpfer des Gradnetzes (284-202 v. Chr.)
  • Strabon, hinterließ umfangreiche Weltbeschreibung aus dem 1. Jahrhundert (63 v. Chr. - 23 n. Chr.), Griechenland
  • Claudius Ptolemäus, Hauptvertreter des geozentrischen Weltbilds (100-175 n. Chr.), Ägypten

Frühe Neuzeit[Bearbeiten]

  • Gerhard Mercator (1512–1594), ADB, Wikipedia
  • Johannes Michael Gigas (1582–1637), ADB, Wikipedia
  • Gerard Valck
  • Bartholomäus Keckermann (1571–1608) und Bernhard Varenius (1622–1650), differenzierten Allgemeine und Regionale Geographie

Aufklärung[Bearbeiten]

  • Anton Friedrich Büsching (1724–1763), verfasste eine elfbändige Neue Erdbeschreibung der Wirtschaftsgeographie
  • Johann Christoph Friedrich GutsMuths (1759–1839), gilt als Begründer des geogr. Schulunterrichts
  • Alexander von Humboldt (1769–1859), Begründer der physischen Geographie
  • Carl Ritter (1779–1850), Begründer der modernen Geographie gemeinsam mit Humboldt
  • Johann Günther Friedrich Cannabich (1777–1859), verfasste 1823 ein geogr. Standardwerk

Moderne[Bearbeiten]

Afrikaforscher[Bearbeiten]

  • Adolf Bastian (1826–1905), bedeutender deutscher Ethnologe
  • Otto Ehrenfried Ehlers (1855–1895), erkundete Ostafrika und Neuguinea
  • Leo Frobenius (1873–1938), gilt als Begründer der Kulturmorphologie
  • Theodor von Heuglin (1824–1876), untersuchte die Vogelwelt Nordostafrikas
  • Heinrich von Maltzan (1826–1874), bereiste Arabien und Nordwestafrika
  • Hans Meyer (1858–1929), Erstbesteiger des Kilimandscharo
  • Gustav Nachtigal (1834–1885), Arzt, Sahara- und Sudanreisender, Sprachenforscher und Kolonialpionier wider Willen
  • Eduard Pechuel-Loesche (1840–1913), Stellvertreter Stanleys im Kongo, erkundete Loango, Südwestafrika; daneben Westindien, Nord- und Südamerika, das nördliche und das südliche Eismeer, die Beringstraße
  • Gerhard Rohlfs (1831–1896), bereiste Nordafrika und durchquerte als erster Europäer die Sahara
  • Eduard Rüppell (1794–1884), war als Naturwissenschaftler insbesondere in Nordafrika tätig
  • Georg Schweinfurth (1836–1925), bereiste den Sudan
  • Alexandrine Tinné (1835–1869), niederländische Abenteurerin, Afrikaforscherin und Fotografin

Kartographen[Bearbeiten]

  • Heinrich Kiepert (1818–1899), zu Lebzeiten gefragtester deutscher Kartograph
  • Richard Kiepert (1846–1915), Sohn des vorigen, der dessen Arbeiten fortführte
  • Henry Lange (1821–1893), hat sich besonders durch Arbeiten auf dem Gebiet der Schulkartographie hervorgetan
  • Joseph von Scheda (1815–1888), bedeutendster österreichischer Geograph seiner Zeit

Siehe auch[Bearbeiten]


Naturwissenschaften: Astronomie  •  Biologie  •  Chemie  •  Geologie  •  Physik