Jagd

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jagd
Jagd
Quellen und Texte über Jagd und Jäger
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4027955-8
Weitere Angebote
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Jagd.
Kulturtechniken: Feuer  •  Jagen  •  Kleidung  •  Landwirtschaft  •  Medizin  •  Rechnen  •  Lesen und Schreiben  •  Sprache

Beschreibungen und Darstellungen[Bearbeiten]

Die Gartenlaube[Bearbeiten]

  • Friedrich Gerstäcker: Der Wilderer. Heft 10, 1858 Auszug aus: Eine Gemsjagd in Tyrol. Ernst Keil, Leipzig 1857
  • Eugen Friese: Norwegische Jagdskizze. Halbheft 21, 1890, S. 656
  • Guido Hammer: Wild-, Wald- und Waidmannsbilder. siehe die Autorenseite

Illustrirte Zeitung[Bearbeiten]

Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens[Bearbeiten]

Bibliothek für Alle[Bearbeiten]

Gedichte[Bearbeiten]

Märchen[Bearbeiten]

Rechtstexte[Bearbeiten]

siehe auch Landwirtschaft: Jagd

Personen und Autoren[Bearbeiten]

Digitalisate[Bearbeiten]

  • Das geöfnete Jäger-Hauß/ Worinnen Nicht allein die vornehmsten und übligsten Kunst-Wörter Der Jägerey Durch kurtz-gefaßte Beschreibung erörtert/ Sondern auch Was bey dem Wilde am haubtsächlichsten zu betrachten nöhtig/ und auf wie vielerley Weise es gejagt und gefangen werde. Denen Liebhabern solcher Ritterlichen Wissenschafft deutlich und bequem vor Augen geleget werden. Benjamin Schiller, Hamburg 1700 ULB Halle
  • Johann Adam von Ickstatt: Gründliche Abhandlungen von den Jagdrechten wie sich solche aus den allgemeinen, natürlichen, und besondern Statsrechten erweisen lassen. Mit einer Vorrede von dem verschiedenen Zustande der Jagden bey den Römern und Deutschen und einem Anhang von den neuesten mehrentheils ungedruckten Churmaynzischen, Churbayerischen, Erzherzoglich-Oesterreichischen, und andern Jagdordnungen. Nebst einem Entwurf von einer vortheilhaft eingerichteten Waldordnung begleitet und mit einem Register versehen. Auf Kosten Johann Georg Lochners, Nürnberg 1749 Google
  • Herrn Carl von Heppe, Erb- Lehn- und Gerichtsherrn auf Thalborn, auch Erbherrn zu Reyhershausen etc. Sr. Churfürstl. Durchl. in Bayern wirkl. Truchses, aufrichtiger Lehrprinz oder Praktische Abhandlung von dem Leithund, als dem Fundament der edlen hirschgerechten Jägerey. Nebst gründlicher Erklärung der weydmännischen Redensarten, und vielen andern zur Jagdwissenschaft dienlichen allgemeinen Anmerkungen. Bey Johann Jacob Lotter sel. Erben, Augspurg 1751 Google
  • Carl von Heppe: Der sich selbst rathende Jäger, Oder: Hundert und siebenzehn auserlesene und zum Theil sehr delicate Casus und streitige Fälle / welche täglich bey dem Forst-Jagd- und Fischerey-Wesen vorkommen, und sowol aus denen Rechten, als besonders löbl. Observanz entschieden sind. Bey Johann Jacob Lotter sel. Erben, Augsburg 1754 Google
  • Freundschaftliche Briefe, worinnen das Leben und Thaten des berüchtigten Wilderers Matthias (Brentans) Klostermayrs, vulgo Bayrischer Hiesel genannt, beschrieben werden von zweyen Freunden. Gedruckt zu Dillingen 1771 MDZ München
  • Christian Gottlieb Riccius: Zuverläßiger Entwurf von der in Teutschland üblichen Jagdgerechtigkeit worinn diese nicht nur nach der Verfassung der altern und mitlern Zeit durch bewährte Geschichtschreiber unleugbare Gesetze und diplomatische Nachrichten hinlänglich deduciret sondern auch..... Zweite vielvermehrte Auflage. In der Andreäischen Buchhandlung, Frankfurt am Main 1772 Google
  • Friedrich Karl Hartig: Jagd-Gesetze oder Schußordnung. Bei J. C. Monath und J. F. Kußler, Nürnberg und Altdorf 1807 Google
  • Georg Ludwig Hartig: Anleitung zur Forst- und Weidmanns-Sprache, oder Erklärung der älteren und neueren Kunstwörter beym Forst- und Jadgwesen. Ein Handbuch für Förster, Jäger und Jagdliebhaber, und für alle, welche mit dem Forst-und Jagdwesen zu thun haben. J. G. Cotta, Stuttgart und Tübingen 1809 Google
  • Georg Franz Dietrich aus dem Winckell: Handbuch für Jäger, Jagdberechtigte und Jagdliebhaber. F. A. Brockhaus, Leipzig
    • Zweite vermehrte und ganz umgearbeitete Auflage.
      • Erster Theil. 1820 Google
      • Zweiter Theil. 1821 Google
      • Dritter und letzter Theil. 1822 Google
    • Dritte Auflage, bearbeitet und herausgegeben von Johann Jakob von Tschudi. 1858
  • Johann Matthäus Bechstein: Die Jagdwissenschaft nach allen ihren Theilen für Jäger und Jagdfreunde. In der Hennings’schen Buchhandlung, Gotha 1820–1821 (drei Bände)
  • Bernhard Hirt: Die Jagd. Ein freies Gemälde. Mit 1 Titelkupfer und Vignette. Verlag von Christian Hahn, Altenburg 1821 Google
  • Friedrich Ernst Jester: Ueber die Kleine Jagd zum Gebrauch angehender Jagdliebhaber. F. A. Brockhaus, Leipzig
    • Neue, verbesserte und beträchtlich vermehrte Auflage. 1823
      • Erster Theil. Vom Schießgewehr und dessen Gebrauch. – Naturgeschichte der Säugethiere im Allgemeinen. – Naturgeschichte, Wartung, Erziehung und Dressur der Hunde, auch Heilung der Hundekrankheiten. Google
      • Zweiter Theil. Naturgeschichte, Jagd und Fang der zum kleinen Weidewerk gehörigen Säugethiere. Google
      • Dritter Theil. Naturgeschichte, Jagd und Fang der zum kleinen Weidewerk gehörigen Vögel. Google
      • Vierter und letzter Theil. Von Ausrottung der Raubthiere. Google
  • Carl Friedrich von Sponeck: Sammlung naturhistorischer und vorzüglich Jäger-Beobachtungen und Jagd-Anecdoten welche von dem Herausgeber selbst, theils von andern, und vorzüglich auch von seinem verstorbenen Vater gemacht worden sind. Neue Akademische Buchhandlung von Karl Groos, Heidelberg 1825
  • Stephan Behlen: Jagdkatechismus zum Gebrauche bei dem öffentlichen Unterrichte und der Selbstbelehrung entworfen. Baumgärtnersche Buchhandlung, Leipzig
    • Erster Theil. Die Einleitung in die Jagdkunde, die Weidmannssprache und die Naturgeschichte der deutschen Jagdthiere. 1828 Google
    • Zweiter Theil. 1829 Google
  • Georg Ludwig Hartig: Lexikon für Jäger und Jagdfreunde, oder waidmännisches Conversations-Lexikon. In der Nicolaischen Buchhandlung, Berlin 1836 Google
  • Jakob Ernst von Reider: Das Verhältniss der Jagd in der Kundgebung der Jagdgeheimnisse, um in der kürzesten Zeit ein vollkommener Jäger und durch die Jagd reich zu werden. von Jenisch und Stage, Augsburg 1840 Google
  • Die Nieder-Jagd in allen ihren Verzweigungen zu Holz, Feld und Wasser. Nebst vollständiger Anleitung zur Behandlung und Dressur der Hunde, einem Wörterbuch der Jagdsprache etc. Ein Handbuch für Jäger und Jagdfreunde. Bearbeitet von einem Jäger-Verein und redigirt von J. K. v. Train. Mit Abbildungen. J. Ebner’sche Buchhandlung, Ulm
  • Taschenbuch für Jäger und Jagdliebhaber. Herausgegeben von Otto von Corvin-Wiersbitzki. B. G. Teubner, Leipzig
  • Louis Ziegler: Die Haar-Wild-Jagd und die Naturgeschichte der jagdbaren Säugethiere. Zur Belehrung und Unterhaltung für Jagdfreunde. Verlag von C. F. Kius, Hannover 1848 Google
  • Friedrich Gerstäcker: Weidmanns Heil! Ein Buch für Jäger und Jagd-Freunde. Verlag von Braun & Schneider, München 1857
  • Neuestes illustrirtes Jagdbuch. Erfahrungen und Anweisungen zu einem rationellen Betriebe der Mittel- und Niederjagd für Jäger und Jagdliebhaber. Nebst ausführlicher Belehrung über die Dressur der Jagdhunde und alle in der Jetztzeit üblichen Jagd- und Fang-Methoden, sowie einem Monatskalender für Jäger. Herausgegeben von A. Biermann und Dr. Oderfeld. Mit 76 in den Text gedruckten Abbildungen, einem Titelbilde etc. von F. Hofmann. Verlag von Richard Neumeister, Leipzig 1861 Google, Google
  • Adolf Zimmer: Die Jagd-Feuergewehre. Anleitung zur näheren Kenntniss und zum richtigen Gebrauch der Jagd-Gewehre. Mit 10 Tafeln Abbildungen. Eduard Zernin, Darmstadt & Leipzig 1869 Google
  • Oberländer [Carl Rehfus 1857–1926]:Eine Jagdfahrt nach Ostafrika. Mit dem Tagebuch eines Elefantenjägers. Mit 21 Originalzeichnungen von W. Kuhnert und vielen Aufnahmen nach der Natur. Verlagsbuchhandlung Paul Parey, Berlin 1903 Google-USA* = Internet Archive

Rezeptionen[Bearbeiten]

  • Ludwig Beckmann: Herrn Ludw. Holster, Revierförster, a. D. und mehrerer ungelehrten Gesellschaften Mit- und Ehrenmitgliede, Idiotismus venatorius das ist Aufrichtiger kleiner Lehrprinz der Jägersprache. Der neuen Jägerei vom Jahr des Unheils gewidmet und mit 50 dauerhaften Kuppfern gezieret. Verlag von Arnz & Comp., Düsseldorf 1855 New York
  • Franz Graf von Waldersee: Der Jäger. Neue Auflage mit zahlreichen Illustrationen gezeichnet von L. Beckmann, in Holz geschnitten von R. Brend’amour. Verlag von Alexander Duncker, Berlin 1865 MDZ München = Google

Lexika[Bearbeiten]

  • Siehe Enzyklopädien und Lexika / Landwirtschaft, Forst- und Jagdwissenschaft, dort unter anderem:
    • C. Otto, J. F. Stahl: Onomatologia Forestalis-Piscatorio-Venatoria oder vollständiges Forst- Fisch- und Jagd-Lexicon
    • C. von Bose, F. G. Leonhardi: Neues allgemein praktisches Wörterbuch der Forst- und Jagdwißenschaft nebst Fischerey
    • Georg Ludwig Hartig: Lexikon für Jäger und Jagdfreunde
    • H. von Fürst: Illustriertes Forst- und Jagd-Lexikon

Periodika[Bearbeiten]

Wikisource
Siehe auch: Zeitschriften (Haus-, Land- und Forstwirtschaft)

Verwandte Themen[Bearbeiten]